Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

DHL beim Formel E Finale in den USA

Mit einem „Double Header“ (zwei Rennen an einem Wochenende) feiert die ABB FIA Formel E am 13. und 14. Juli 2019 in New York City ihr Saisonfinale. Als Gründungs- und globaler Logistikpartner betreut DHL wie bei allen Rennen die gesamte Logistik. Im Rahmen einer gemeinsamen Umweltaktion haben Mitarbeiter von DHL und Formel E zudem im Vorfeld des Rennwochenendes am Hudson River Plastikmüll eingesammelt, aus dem später ein Kunstobjekt entstehen soll.

DHL hat den Transport des gesamten Equipments an den Stadtkurs am Brooklyn Cruise Terminal durchgeführt, darunter die Rennwagen und Batterien, aber auch Marketing-, Technik- und Hospitality-Ausstattung.

„Die Formel E steht im Motorsport für die Verbindung von Innovation und technologischem Fortschritt mit dem Anspruch, Höchstleistungen zu erbringen – ebenso wie wir bei DHL dies in der Logistik tun", sagte John Pearson, CEO DHL Express.

Zum Saisonfinale wurde auch der Gewinner des Fanwettbewerbs „50 Moments that Delivered“ anlässlich des 50. Geburtstags von DHL ermittelt. Der Gewinner, ein Fan aus Australien, wird als Fan-Reporter beim Saisonfinale in den USA dabei sein und seine Eindrücke live von der Strecke über die Social-Media-Kanäle von DHL teilen.

Im Vorfeld des Saisonfinales fand außerdem eine Umweltschutzaktion vor Ort statt. Dabei haben Mitarbeiter von DHL und Formel E gemeinsam am Ufer des Hudson River Plastikmüll eingesammelt. Partner der Aktion ist die lokale Initiative Riverkeeper, die das Ziel verfolgt, den Hudson River als wichtigen Naturraum und Naherholungsgebiet zu erhalten. Ein New Yorker Künstler wird anschließend aus den gesammelten Abfällen ein Kunstobjekt schaffen, das auf kreative Weise den Anspruch von DHL darstellen soll, zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen. Das Kunstobjekt wird zu einem späteren Zeitpunkt öffentlich präsentiert.

„Ich bin sehr stolz auf unsere Mitarbeiter, die hier mit großem freiwilligem Engagement dazu beigetragen haben, den Hudson River von Müll zu befreien. Wir wollen damit auch etwas an die Menschen in dieser Stadt zurückgeben, in der die Formel E zum wiederholten Male zu Gast ist“, so John Pearson weiter. „Die Aktion soll zudem nicht nur den hohen Nachhaltigkeitsfaktor der Formel E unterstreichen, sie steht auch beispielhaft für unseren Anspruch als Vorreiter in Sachen Grüne Logistik.“

Info: www.dpddhl.de

Rennwagen, Transportboxen (Fotos: Audi Communications Motor Sport, Formula E)