Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

„Vier Gewinnt“ steht Pate für Kampagne

Bildschirm_Miniseite

Das 1974 erfundene Spiel „Vier Gewinnt“ steht Pate für eine Kampagne für Mini Financial Services. Die Münchner Agentur 19:13 setzt das Projekt für den Finanzdienstleister des gleichnamigen Automobilherstellers um. Unter dem Titel „Mini Gewinnt“ hat 19:13 den Spieleklassiker in die Gegenwart transportiert und onlinefähig gemacht. „Das Thema Gaming hat durch die sozialen Netzwerke und mobilen Endgeräte eine völlig neue Bedeutung in der Werbung gewonnen“, so Michael Meyer, Geschäftsführer Kreation bei 19:13 zum Ansatz der Kampagne.

Gespielt wird online oder per App. Zum Duell herausgefordert werden der Computer, Zufallsgegner oder Facebook-Freunde. Oberstes Ziel: Punkte sammeln und den Highscore knacken. Wenn es gut läuft, können die Spielergebnisse auf Facebook oder Twitter gepostet werden. Meyer weiter: „Das Herausfordern und Antreten auf Social-Media-Kanälen stärkt die Bekanntheit von Mini Financial Services, ohne die wesentliche Botschaft aus dem Auge zu verlieren – dass die Finanzierung eines Mini so einfach ist wie einen Mini zu fahren.

Info: www.19h13.com

Bildschirmfoto „Mini Gewinnt“ (Foto: 19h13)

Helvetia sponsert Ski-Olympiasiegerin

Viktoria_Rebensburg

Die Schweizer Versicherung Helvetia hat Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg, Olympiasiegerin von 2010, als neue Werbepartnerin gewonnen. Sichtbares Zeichen der Kooperation ist das Helvetia-Logo, das Rebensburg für die nächsten zwei Jahre auf Helm, Stirnband und Mütze tragen wird. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver gewann Rebensburg überraschend die Goldmedaille im Riesenslalom und holte in den beiden darauf folgenden Jahren jeweils den Weltcup in dieser Disziplin.

Die Helvetia ist im Rahmen zahlreicher Engagements bereits seit Jahren als Sponsor im Wintersport aktiv. „Spätestens seit ihrem Olympiasieg gilt Viktoria Rebensburg als eine der größten Hoffnungsträgerinnen des deutschen Skisports. Wir sind überzeugt, dass sie die ideale Partnerin ist, um unser Unternehmen in der Öffentlichkeit zu präsentieren", erklärt Prof. Dr. Wolfram Wrabetz, CEO der Helvetia Deutschland.

Info: www.helvetia.de

Viktoria Rebensburg (Foto: Helvetia)

Kampagne für AOK von White Rabbit

AOK_moves_you

Die AOK Hessen startet eine Kampagne für mehr Bewegung von Schülern. Alle weiterführenden Schulen in Hessen sind zur Teilnahme am Wettbewerb AOK moves you aufgerufen. Konzeption und Umsetzung kommen von der Agentur White Rabbit. Die  Bewegungskampagne AOK moves you ist in mehrere Bausteine gegliedert. Los geht es ab sofort mit dem Online-Quiz auf aok-moves-you.de. Hier können die Schülerinnen und Schüler Fragen zu Entertainment, Sport und Wissen beantworten.  Die 20 besten Schulen bekommen dann Anfang 2013 Besuch vom AOK Schulbus. Beim Schoolmatch rund um den klassischen US-Schulbus testen Trainer vom Hessischen Leichtathletik-Verband die Schüler auf Fitness und Köpfchen. Die Siegerschule darf sich auf ein Sommerfest mit der Breakdancegruppe Flying Steps und Moderatorin Palina Rojinski freuen.

Dr. Wilfried Boroch, verantwortlich für Marketing und Unternehmenspolitik bei der AOK Hessen: „Der Grundimpuls für diese Kampagne ist der Gedanke, dass Prävention so früh wie möglich beginnen sollte. Damit beginnt ein gesundes Leben, und Sport ist die beste Prävention. Es geht darum, jungen Menschen das Thema Bewegung spielerisch näher zu bringen.

White Rabbit-Geschäftsführer Eike Faecks: „Im Vordergrund der Kampagne steht die spielerische Lust an der Bewegung. Die Flying Steps verkörpern diesen Anspruch perfekt. Bei AOK moves you lag die Herausforderung darin, eine Aktion mit echter Relevanz bei Jugendlichen zu kreieren und die Maßnahmen mit zielgruppengerechter Ansprache in die passenden medialen Kanälen zu transportieren. "

Die Agentur White Rabbit zeichnet für Konzeption, Kreation und Umsetzung der Kampagne verantwortlich. Auch die Kommunikationsmaßnahmen von klassischer PR über Radiospots und Printanzeigen bis hin zu Onlinebannern werden von White Rabbit gesteuert. Die Agentur mit Sitz in Berlin und Köln hat bereits 2011 und 2012 den Wettbewerb "AOK-Schulmeister" für den AOK Bundesverband umgesetzt. AOK moves you ist die erste Zusammenarbeit zwischen der Agentur White Rabbit und der AOK Hessen.

www.white-rabbit-world.com

Kampagnenmotiv (Foto: White Rabbit)

„Movember“-Kampage von JWT

wilkinson.jpg

Dieses Jahr startet Movember zum ersten Mal offiziell auch in Deutschland. Unter dem Motto „Besser Mo-Style als no Style" ruft JWT gemeinsam mit Wilkinson Männer auf, bei der Charity mitzumachen und zeigt einen Monat lang, wie ein Schnurrbart perfekt zu pflegen ist. Der Name für die Kampagne ist aus dem englischen Wort für Oberlippenbart, Moustache, abgeleitet.

Jedes Jahr im November sollen sich Männer weltweit für einen guten Zweck einen Schnurrbart wachsen  lassen und so zum „Mo Bro" werden. Unterstützt durch die „Mo Sistas" hat die Kampagne zum Ziel, das Bewusstsein von Männern für Prostatakrebs zu sensibilisieren und Spendengelder zu sammeln. Seit den Anfängen in Melbourne 2003 hat sich Movember zu einer globalen Bewegung entwickelt und bereits über 1.9 Millionen Mo Bros und Mo Sistas zur Teilnahme bewegt.

JWT Düsseldorf betreut die Movember-Kampagne von Wilkinson Sword mit klassischen Maßnahmen, wie einer Bus-Tour, Print-Anzeigen und Flyern. Digital wird das Projekte kooperativ mit den JWT Buddies - einem Joint Venture von Buddybrand, eine Social Media Agenturen mit Sitz in Berlin und JWT Germany gesteuert. So realisieren die JWT Buddies die Facebook-Kampagne mit der Städte-Style-Challenge zwischen Hamburg und Berlin mit Web Videos, Retro-Preisen und einer Abstimmung, wer diesen Movember mittels Mo-Style erfolgreicher ist: Berlin oder Hamburg.

Info: www.jwt.com

Kampagnenmotiv (Foto: Yves Borgwardt)

Jazzpreis von Skoda für Jugend-Bigbands

Skoda_Logo_cut

Als Teil des Kultur- und  Nachwuchsförderprogramms von Skoda Auto Deutschland stehen Workshops, Proben und Auftritte mit namhaften Größen der Jazzszene hinter den SKODA Jazzpreisen, um die 250 Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland vom 8. bis zum 11. November 2012 bei der 10. „Bundesbegegnung Jugend jazzt" in Dresden wetteifern. Die Jugend-Bigbands hatten sich zuvor auf Landesebene für das Finale in der Hauptstadt Sachsens qualifiziert.

Bei "Jugend jazzt" geht es allerdings nicht nur ums Gewinnen. Die Teilnehmer schätzen insbesondere die Gelegenheit zur musikalischen Weiterbildung, zum künstlerischen Austausch und zum öffentlichen Live-Auftritt. Diesem "Geist" der Bundesbegegnung "Jugend jazzt" wird auch der dreiteilige SKODA Jazzpreis für Jugendbigbands gerecht. Denn den drei erstplatzierten Bands winken jeweils ein Workshop und anschließender Auftritt mit drei renommierten Musikern, die über die Jazzszene hinaus bekannt sind: Posaunist Jiggs Wigham, der auch das Bundesjazzorchester leitet, Trompeter Till Brönner und Sänger Tom Gaebel werden in diesem Jahr mit den Siegern proben und auftreten.

Skoda unterstützt seit vielen Jahren Jazzfestivals und Jugendbigbands. Gerade in der Förderung junger Talente sieht das Unternehmen einen wichtigen Teil seines Kultur- und Sozialengagements. Dabei verfolgt die Marke das Ziel, Kindern und Jugendlichen sinnvolle Perspektiven durch die Weiterentwicklung ihrer Stärken und Interessen zu eröffnen und sie bei deren Umsetzung zu unterstützen.

Info: www.skoda-kultur.de