Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Smartphone-KI vertont Nordlichter

„Wie klingt Licht?” Um diese Frage zu beantworten, hat sich das Team WPP Huawei by Ogilvy einer besonderen Herausforderung gestellt. Um Leistungswerte des Huawei Mate20 und des Mate20 Pro aufzuzeigen, sollte die künstliche Intelligenz (KI) der neuen Smartphones genutzt werden, um den Klang des Lichts einzufangen. Gemeinsam mit Künstlern aus aller Welt reiste das Projektteam nach Norwegen und verknüpfte Technologie und Musik mit dem Naturphänomen der Nordlichter.

In monatelangen Tests wurde der KI die Fähigkeit beigebracht, Farbe, Form und Geschwindigkeit der Nordlichter zu analysieren und in Töne zu überführen. Das Ergebnis: ein Klangerlebnis, das in einem audiovisuellen Live-Event erlebbar gemacht werden konnte. Zur Uraufführung am 28. November im Musikverein in Wien waren Journalisten und Medien sowie weitere Ehrengäste geladen, die die von Huawei kuratierte Nordlicht-Symphonie live hören und sehen konnten. Über 300 Zuschauer lauschten der Musik, gespielt vom Synchron Stage Orchester unter der Leitung des Musikproduzenten Mark Sayfritz und des Dirigenten James Shearman.

Die Kampagne „Sound of Light" nutzte zur Aktivierung Social Ads in Facebook, Instagram und YouTube und machte auf die Aktion und den Live-Stream aufmerksam. Der entstandene Content wird in über 30 Märkten digital ausgespielt. Um die begleitenden PR-Materialien für die verschiedenen Länder bereitzustellen und optimal zu orchestrieren, hatte Ogilvy unter anderem einen digitalen Content Hub  entwickelt. Diverse Fernsehsender haben laut Ogilvy bereits angefragt, das Konzert im linearen TV zu präsentieren.

Björn Bremer, Chief Creative Director bei Ogilvy für das Team WPP Huawei: „Für den Kunden Huawei wollten wir zwei Welten – die Welt der Musik und die der Technologie – sprichwörtlich in einer Symphonie zusammen führen. Die KI des Huawei Mate 20 Pro bietet uns kreative Möglichkeiten, die zuvor nicht denkbar waren. Das wollten wir für jeden erlebbar machen.”

Info: www.wpp.com

Nordlicht-Konzert (Fotos: Felipe Kolm)

adidas und EA Sports verschmelzen Trikotmarketing und Spielsimulation

adidas Football und Electronic Arts (EA) haben eine limitierte Trikot-Edition für vier der größten Fußballclubs der Welt vorgestellt. Neben dem Design der neuen Shirts für den FC Bayern, Juventus, Manchester United und Real Madrid ist auch ihr Einsatzzweck außergewöhnlich: Premiere feiern die Trikots nicht in der Allianz Arena oder im Estadio Santiago Bernabéu, sondern im Spiel FIFA 19 von EA Sports. Bereits im vergangenen Winter hatten adidas Football und EA Sports Trikots präsentiert, die nicht aus Stoff, sondern aus digitalen Pixeln bestanden: Diese Trikots waren einzig und allein in einem bestimmten (FUT) Modus des Spiels FIFA auf Konsolen wie der PlayStation 4, der Xbox One, der Nintendo Switch oder auch dem PC zu sehen.

In der zweiten Auflage verschmelzen die Grenzen zwischen der Computer-Simulation und dem Trikotdesign der Profi-Clubs noch stärker: Erstmals werden die Trikots in einer limitierten Auflage auch auf adidas.de/Fussball, in den adidas Stores und ausgewählten Club-Stores als physische Produkte erhältlich sein. Parallel dazu können sich Spieler im FUT-Modus und im Rahmen verschiedener Wochenaufgaben von FIFA 19 die Trikots virtuell verdienen. Die Profis der vier beteiligten Vereine werden allerdings auch die Trikots der zweiten Auflage nicht tragen.

Info: www.adidas.com

FC Bayern Spieler David Alaba (Foto: adidas)

Neuer „Official Sponsor“ für die kommende Handball-Weltmeisterschaft

Blåkläder ist „Official Sponsor“ der Handball-Weltmeisterschaft der Männer. Das Turnier findet vom 10. bis 27. Januar in Deutschland und Dänemark statt. „Wir wollen da sein, wo unsere Endkunden sind und wir sind überzeugt davon, dass die IHF Handball-Weltmeisterschaft der Männer eine sehr gute Möglichkeit dafür ist. Als eine von Europas führenden Workwear-Marken ist diese Partnerschaft bei der Weltmeisterschaft ein weiterer Schritt für uns“, sagt Maik Friedrichs – Geschäftsführer der Blåkläder Deutschland GmbH.

Die Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2019 in Deutschland und Dänemark wird in Berlin, München, Köln, Hamburg, Kopenhagen und Herning ausgetragen.

Info: www.blaklader.de

BMW ist „Worldwide Partner“ des Ryder Cups

BMW ist „Worldwide Partner“ bei den beiden kommenden Ryder-Cup-Veranstaltungen in Whistling Straits (2020) sowie in Rom (2022) und verstärkt damit sein weltweites Golfsport-Engagement. Die intensivierte Ryder-Cup-Partnerschaft ist der nächste Schritt einer gemeinsamen Geschichte, die bis ins Jahr 2006 zurückreicht. BMW gab zudem bekannt, dass auch die langjährige Kooperation mit der European Tour bis 2022 verlängert wurde. BMW bleibt damit Titelsponsor der prestigeträchtigen BMW PGA Championship in Wentworth und Veranstalter des renommiertesten deutschen Golfturniers, der BMW International Open in München.

Die Erfolgsgeschichte von BMW und dem Ryder Cup begann im Jahr 2006, als BMW im irischen K-Club erstmals als „Official Car Partner“ das Duell der Teams aus den USA und Europa unterstützte. Seither war BMW bei jeder Ausgabe vertreten und hatte bei den Ryder Cup Events in Celtic Manor (Wales, 2010), Gleneagles (Scotland, 2014) und Paris (Frankreich, 2018) als „Official Partner“ eine Schlüsselrolle inne, die nun bei Ryder-Cup-Veranstaltungen auf beiden Seiten des Atlantik ausgeweitet wird.

Info: www.bmwgroup.com

Trophäe Ryder Cup (Foto: Getty Images)

Dropbox ist Digitalisierungspartner von Hannover 96

Die globale Kollaborationsplattform Dropbox und Hannover 96 sind Digitalisierungspartner. Mit der Unterstützung von Dropbox Business sollen die digitalen Prozesse im unmittelbaren Umfeld der Bundesligamannschaft optimiert werden. Die Spieler von Hannover 96 können direkt auf alle über Dropbox geteilten trainings- und spielrelevanten Informationen zugreifen und diese teilen. Die Digitalisierungspartnerschaft wurde mit Hilfe von Lagardère Sports initiiert. 

Dropbox Business unterstützt Hannover 96 mit seiner Plattform beim sicheren Austausch von Dateien, die unter anderem der Spielanalyse dienen. Jedes Teammitglied aus dem sportlichen Bereich – Spieler, Trainer, Analysten und die medizinische Abteilung – hat einen persönlichen Dropbox-Account. Damit können beispielsweise Spieldaten wie Laufstatistiken oder auch Trainingspläne unmittelbar in Dropbox gespeichert, persönlich verfügbar gemacht und so unkompliziert an die Teammitglieder geteilt werden. Die enge Zusammenarbeit innerhalb des gesamten Stabs der Bundesligamannschaft in Echtzeit ermöglicht Hannover 96 reibungslose Abläufe in der Spielvor- und -nachbereitung am Puls der Zeit. 

Daniel Stern, Country Manager Dropbox D-A-CH: „Die Erfolgsfaktoren für High Performance Teams sind unter anderem barrierefreie Kommunikation, stetiges Lernen und effektive Arbeitsabläufe. Jede Teamarbeit braucht ein starkes Rückgrat. Das gilt für die Zusammenarbeit im Business ebenso wie im Sport. Dropbox Business macht sämtliche Daten ständig verfügbar, synchronisiert schnell und ist in der Anwendung sehr einfach.“

Die Zusammenarbeit von Videoteam und Bundesligamannschaft bei Hannover 96 wird beim Event „High-Performance Teams“ am 02. April 2019 im Stadion von Hannover 96, der HDI Arena, in Kooperation mit Dropbox präsentiert. Neben der sportlichen Leitung von Hannover 96 werden dort Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Sportmanagement Präsentationen halten, unter anderem Dr. Markus Merk, FIFA-Weltschiedsrichter und Coach. Die Riege aus Sprechern schildert aus unterschiedlichen Perspektiven, was erfolgreiche Teams ausmacht und welche Rolle digitale Tools dabei spielen. Weitere Informationen zu diesem Event.

Info: www.hannover96.de

Visual (Foto: Hannover 96)