Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Ikea bewirbt neuen Katalog via Wartehallen-Promotion

Für die Bewerbung des neuen Katalogs setzte Ikea in Wien auf eine Out of Home-Werbeform. Eine ganzheitlich gebrandete Wartehalle wurde dafür in der Siebensterngasse kreiert. Auf der großflächigen Folierung über die gesamten Glasflächen und City Lights der Wartehalle, sind die Kampagnen-Claims in breiten Lettern zu lesen. In klassischer Papierversion sind 16 voll gefüllte Dispenser an der Wartehalle angebracht. Aber auch mittels in einem City Light eingebauten 46 Zoll-Touchscreen kann der Katalog durchblättert werden. Neben einer durchgehenden Bodenmarkierung ist auch eine eigene Ikea Wartebank angebracht, die das passende Ambiente abrundet. Die Aktion wird 14 Tage lang von Promotoren unterstützt, die den Ikea Katalog – zusätzlich zu den Dispensern – an Passanten austeilen.

„Wir wollten im Zuge der Herausgabe des diesjährigen Ikea-Katalogs einen besonderen Akzent in unserer OOH-Kampagne setzen. Dank der Bereitschaft unseres Kunden zu innovativen Lösungen, konnten wir neben eines Busstation brandings auch eine digitale Komponente und die direkte Verteilung des neuen Ikea Kataloges vor Ort umsetzen. Wer also noch keinen Katalog zuhause hat, kann ihn sich noch bis zum 12. September persönlich am Siebensternplatz abholen“, so Alexander Krill, Account Lead Ikea der Mediaagentur Vizeum Austria.

 

Info: www.gewista.at

 

Ikea Wartehallen-Branding (Foto: Gewista)

Veltins und die Mercedes-Benz Arena mit neuer Partnerschaft

Die Privatbrauerei C. & A. Veltins, Meschede-Grevenstein, hält von nun an die exklusiven Ausschankrechte in der Mercedes-Benz Arena Berlin. Die Kooperation mit der Anschutz Entertainment Group beinhaltet darüber hinaus zusätzliche Werberechte in der Arena, aber auch eine weitere Präsenz auf dem neu entstehenden Mercedes Platz zwischen Veranstaltungslocation und Spreeufer. „Für uns ist dieses Engagement in der Hauptstadt ein wirkliches Leuchtturmprojekt“, sagt Herbert Sollich, Marketing-Direktor der Brauerei C. & A. Veltins. „Dieses neue Berliner Quartier wird zu einem gastronomischen Hotspot, der die Menschen begeistern und unterhalten wird.“

Für die Brauerei C. & A. Veltins ist das Engagement am neu entstandenen Mercedes Platz zugleich ein Bekenntnis zu deutlicher gastronomischer Präsenz in der Hauptstadt. Die Mercedes-Benz Arena zählt rund 130 Veranstaltungen und gut 1,4 Mio. Besuchern pro Jahr. Am 14. September fließt zum ersten Mal frisches Veltins aus den rund 150 Zapfhähnen in der Arena. An diesem Tag findet ein Spiel der Eisbären Berlin, dem Eishockeyclub der Hauptstadt, statt. Die Mannschaft bestreitet all ihre Heimspiele in der Arena. Zusätzlich erfolgen zahlreiche Musik- und Sportveranstaltungen. Auch in der Verti Music Hall gleich nebenan sollen es 100 Veranstaltungen pro Jahr werden. „Wir rechnen in Berlin mit einem zusätzlichen Fassbierbedarf von insgesamt bis zu 6.000 Hektolitern pro Jahr“, berichtet Herbert Sollich.

Der Mercedes Platz wird Mitte Oktober eröffnet. Das Quartier beinhaltet vielseitige Gastronomieangebote, wie das Loretta an der Spree mit frischem Veltins im Ausschank. Hier steht die entspannte Genussstimmung im Mittelpunkt und doch ist man mitten drin. Das Loretta an der Spree bietet 190 Plätze mit zusätzlichen 250 Außenplätzen. Blickfang auf dem Platz sind die Display-Türme. Hier besitzt die Brauerei C. & A. Veltins Branchenexklusivität für sämtliche Werbeplatzierungen. Auf dem Vorplatz wird mit fünf Millionen Besuchern im Jahr gerechnet.

 

Info: www.veltins.de

 

Veltins und die Mercedes-Benz Arena mit neuer Partnerschaft (Foto: Brauerei C. & A. Veltins GmbH)

BMW startet mit Lufthansa Cargo den iNext World Flight

München, New York, San Francisco und Peking – vier Destinationen auf drei Kontinenten in fünf Tagen. Die BMW Group zeigt den BMW Vision iNext in Kooperation mit Lufthansa Cargo im Rahmen einer Präsentation der besonderen Art: dem BMW Vision iNext World Flight. In einer Boeing 777F der Lufthansa Cargo Flotte erleben mehr als 300 internationale Medienvertreter dabei den BMW Vision iNext.

In enger Zusammenarbeit von Lufthansa Cargo und dem Team der BMW Group wurde diese außergewöhnliche Fahrzeug- und Technologiepräsentation von der Idee zur Realität. In einem speziell konzipierten und gestalteten, exklusiven Closed-Room-Konzept erleben die Gäste die Inszenierung des Fahrzeugs und die Zukunft der BMW Group.

Für den technischen Ausbau wurden mehr als 7,5 km Kabel verlegt. 78.000 LEDs in 165 Video-LED-Modulen sowie zehn 13.000 Lumen Projektoren sorgen im Innenraum der Boeing für eine Vorstellung, die alle Sinne anspricht. Über 120 Messebau-Spezialisten von Lufthansa Cargo und der BMW Group waren bei der Realisierung des Projektes im Einsatz.

Insgesamt verbauten die beteiligten Ingenieure und Spezialisten etwa 30 Tonnen Material, um dem BMW Vision iNext die adäquate Bühne zu bereiten. Die Herausforderung lag nicht nur in der Realisierung einer außergewöhnlichen Inszenierung – sondern gleichzeitig musste die entstandene Konzeption auch „flugtauglich“ sein. Acht Stunden nach der Landung der Maschine werden die ersten Gäste erwartet – nur vier Stunden nach Abschluss der letzten Präsentation am jeweiligen Ort hebt die Boeing in Richtung der nächsten Destination ab. „Visionäre Produkte verdienen visionäre Präsentationen. Wir freuen uns gemeinsam mit BMW diese außergewöhnliche Weltpremiere zu ermöglichen“, so Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo AG.

Die Außengestaltung des Flugzeugs nimmt Anleihen an der Innengestaltung der Fahrzeuginszenierung. Die Boeing 777F von Lufthansa Cargo hat mit einer entsprechenden Sonderbeklebung am 9. September am Flughafen München die Reise um die Welt angetreten. Nach den Stationen New York, San Francisco und Peking wird sie am 14. September zurück am Heimatflughafen Frankfurt erwartet.

 

Info: www.bmwgroup.com

 

BMW Vision iNext World Flight (Foto: BMW)

 

MediaMarkt erweitert Sponsoring-Engagement im deutschen Profi-Fußball

MediaMarkt baut sein nachhaltiges Engagement im Profi-Fußball weiter aus: Für die Spielzeit 2018/19 hat der Elektronikhändler neue Partnerschaften mit den Erstligisten SV Werder Bremen und dem 1. FSV Mainz 05 sowie in der 2. Bundesliga mit dem Hamburger Traditionsverein FC St. Pauli unterzeichnet. Die auslaufenden Verträge mit weiteren 13 Clubs in der ersten, zweiten und dritten Liga wurden zudem verlängert. Bereits im Januar 2018 hatten MediaMarkt und der FC Ingolstadt 04 die Verlängerung des Haupt- und Trikotsponsorships von MediaMarkt bekanntgegeben. Insgesamt ist MediaMarkt damit jetzt bundesweit Partner von 17 Clubs in den drei deutschen Profiligen.

MediaMarkt ist seit der Saison 2015/16 als Sponsor im deutschen Profi-Fußball aktiv und hat sein Engagement über die Jahre hinweg kontinuierlich ausgeweitet. „Fußball begeistert Menschen in ganz Deutschland. Das passt hervorragend zum Motto von MediaMarkt ‚Hauptsache ihr habt Spaß‘. Für uns war daher von Beginn an klar, dass wir mit unseren Sponsoring-Aktivitäten eine möglichst flächendeckende Präsenz erreichen wollen. Unsere Strategie, bei der lokalen Aktivierung immer auch unsere Märkte vor Ort eng einzubinden, ist hervorragend aufgegangen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit vielen Clubs nun schon in die vierte Saison starten und unser Engagement noch weiter ausbauen konnten“, so Lennart Wehrmeier, COO MediaMarktSaturn Deutschland und verantwortlich für die Vertriebslinie MediaMarkt.

Auch in der Spielzeit 2018/19 setzt MediaMarkt auf eine umfassende Aktivierungsstrategie für alle Partnerschaften, regional wie national. Dabei werden für jeden Verein unter Einbindung der Märkte in der Region jeweils eigene Aktivierungskonzepte umgesetzt. Dazu zählten in der Vergangenheit beispielsweise die Integration der Fußball-Clubs in die lokale Werbung, Autogrammstunden mit Spielern, Ticketverlosungen oder gemeinsame Events, die MediaMarkt teilweise auch exklusiv für die Mitglieder seines Kundenbindungsprogramms, den MediaMarkt Club, organisierte. Alle Aktivitäten werden mit zahlreichen Werbemaßnahmen in Fußball-affinen Medienumfeldern begleitet. So tritt MediaMarkt unter anderem als Presenter des Livetickers des Fußballmagazins 11Freunde auf, sowie in der kicker-, Onefootball- und Transfermarkt-App.

Insgesamt bestehen für MediaMarkt in der Saison 2018/19 Sponsoring-Vereinbarungen mit neun Erstligisten: SV Werder Bremen, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, TSG 1899 Hoffenheim, RB Leipzig, VfB Stuttgart, 1. FSV Mainz 05 sowie dem SC Freiburg. In der 2. Bundesliga ist MediaMarkt als Haupt- und Trikotsponsor beim FC Ingolstadt 04 sowie als Partner von DSC Arminia Bielefeld, Dynamo Dresden, des 1. FC Köln sowie der beiden Hamburger Clubs FC St. Pauli und Hamburger SV aktiv. In der dritten Liga wurden die Verträge mit Hansa Rostock und dem Karlsruher SC verlängert. Die Sponsorships umfassen insbesondere einen Partnerstatus, Titel- und Logonutzungsrechte, TV-relevante LED-Bandenwerbung – bei Erstliga-Vereinen weitgehend auch für die virtuelle Bande bei FIFA 19, Social Media-Leistungen, lokale Aktivierungsmöglichkeiten und Ticket-Pakete, die die Einbindung von Kunden, Partnern und Mitarbeitern erlauben.

 

Info: www.mediamarktsaturn.de

 

MediaMarkt erweitert Sponsoring-Engagement im deutschen Profi-Fußball (Foto: Media-Saturn-Holding GmbH)

Qatar als Gastgeber der World Corporate Games 2019

Sports for Life, der Veranstalter der World Corporate Games, kündigt an, dass die 23. Ausgabe der Sportveranstaltung für Firmen 2019 in Qatar stattfinden wird. Unter dem Motto „Qatar, where the World comes to compete“ werden im November 2019 rund 5.000 Teilnehmer in Doha erwartet. Die Bekanntgabe erfolgte am Rande des Qatar-Germany Investment & Business Forums in Berlin, wo eine Delegation aus Qatar Vertreter der deutschen Wirtschaft zum Multisport-Festival einlud. An den World Corporate Games, die alle ein bis zwei Jahre stattfinden (zuletzt im November 2017 in Houston, Texas) können Frauen und Männer aller Altersgruppen und Fähigkeiten teilnehmen. Im Laufe der Geschichte des Turniers wurden über 40 verschiedene Sportarten in den Wettbewerb aufgenommen, von Drachenbootrennen und Bowling über Fußball und Basketball bis hin zu Golf, Tennis und Laufen.

Hassan Al Ibrahim, amtierender Vorsitzender der Qatar Tourism Authority (QTA), kommentierte: „Es ist uns eine große Freude, im nächsten Jahr die World Corporate Games in Doha auszurichten. Die Durchführung von großen Veranstaltungen wie dieser unterstützt unsere Ziele für die Entwicklung des Sport- und Freizeittourismus in Qatar. Der Sport hat eine einzigartige Kraft, Menschen zusammenzubringen, und wir freuen uns darauf, dass dieses Ereignis die Botschaft unseres Landes, die Welt willkommen zu heißen, verstärkt.“

Dr. Maureen Johnston, Gründerin der World Corporate Games, sagte: „Wir freuen uns, die World Corporate Games 2019 nach Qatar zu bringen. Doha ist eine phänomenale Sportstadt, die schon so viele internationale Veranstaltungen erfolgreich ausgetragen hat, darunter die Asian Games, den Asian Cup, die Weltmeisterschaften im Handball, Boxen und Radfahren sowie die Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behinderten. Weitere große Sportevents wie die Gymnastik-, Leichtathletik- und Schwimmweltmeisterschaften und natürlich die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft stehen vor der Tür“. Johnston fügte hinzu: „Wir sind stolz darauf, uns diesen besonderen Ereignissen anschließen und der Unternehmerschaft in der Region zum ersten Mal die Teilnahme an einem unterhaltsamen globalen Wettbewerb anbieten zu können.“

 

Info: www.visitqatar.qa

 

Skyline von Doha (Foto: Qatar Tourism Authority)