Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

IHF und Lagardère Sports vereinbaren langfristige Partnerschaft

Die International Handball Federation IHF und die globale Sportrechteagentur Lagardère Sports haben einen umfassenden Vermarktungsvertrag geschlossen. Lagardère Sports übernimmt exklusiv die weltweite Vermarktung der Medienrechte für die IHF-Weltmeisterschaften der Jahre 2019 bis 2025. Die Vereinbarung umfasst acht globale Wettbewerbe, beginnend mit der 26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark im Januar nächsten Jahres.

Neben der Vermarktung der Medienrechte beinhaltet die Zusammenarbeit auch die Signalproduktion für die IHF Handball-Weltmeisterschaften bis zum Jahr 2025. Zudem übernimmt Lagardère Sports in Abstimmung mit der IHF die Content-Produktion und Distribution von Highlight- und Feature-Formaten, um die Reichweite und das Fan-Engagement zu erhöhen und neue Vertriebskanäle über Social Media zu erschließen.

Info: www.lagardere-se.com

Ford bliebt Exklusiv-Partner des 1. FC Köln

Ford und der 1. FC Köln haben ihre seit 24 Jahren bestehende Partnerschaft um drei weitere Jahre verlängert. Beide einigten sich auf ein umfangreiches Paket bis zum Ende Saison 2021/2022.

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle: „Wir gehen ins 25. Jahr der Zusammenarbeit mit Ford und bleiben weit darüber hinaus Partner. Das ist ein außergewöhnlicher Zeitraum, den es im deutschen Fußball in dieser Form kein zweites Mal gibt. Dass wir in guten und in schlechten Zeiten zusammenstehen, gilt für beide Seiten und ist ein Zeichen der engen, wechselseitigen Verbundenheit zwischen Köln, dem 1. FC Köln und dem Unternehmen Ford."

Der Kölner Automobilhersteller stellt den Spielern, Trainern sowie den Mitgliedern des Präsidiums und des Managements Fahrzeuge zur Verfügung. Im Gegenzug ist Ford unter anderem mit seinem Logo in den Medienbereichen, bei PR-Terminen sowie mit TV-relevanter Bandenwerbung im Stadion vertreten

Info: www.ford.com

FC-Team (Foto: Ford/Thomas Faehnrich)

Audi lässt Drohnen von Intel für Lichtshow bei e-tron Weltpremiere fliegen

Intel hat die Weltpremiere des vollelektrischen Audi e-tron für eine Drohnen-Show genutzt. Dabei flogen 850 präzise aufeinander abgestimmte Drohnen sowohl in der Veranstaltungshalle als auch im Freien eine Formation. Auf der Veranstaltung zur Präsentation ihres ersten Elektroautos begrüßte Audi 1.600 Gäste im Norden des Silicon Valleys.

Die Intel-Drohnen setzten die Skyline San Franciscos im Rahmen einer großen Multimedia-Show in Szene. Die ersten 300 beleuchteten Flugobjekte begrüßten die Gäste aus aller Welt bereits über dem Wasser, als diese auf den historischen Craneway Pavillon in Richmond zusteuerten. Den Moment, in dem die Drohnen das bekannte Logo mit den Vier Ringen über ihren Köpfen in die Luft zauberten, nannten Gäste „elektrisierend“. Weitere 550 Drohnen zeichneten in der anschließenden Licht-Inszenierung den Schriftzug „e-tron“ in die Luft, um die Geburtsstunde des ersten elektrischen SUV zu feiern.

 

Info: www.audi.de

 

Audi Logo beim Drohnenflug (Foto: Audi AG)

 

SAP erwirbt Namensrechte für Münchener Sportarena

SAP hat sich die Namensrechte an der zukünftigen multifunktionalen Sportarena in München gesichert. Darüber hinaus begleitet der Anbieter von Unternehmenssoftware den Bau als Technologie- und Innovationspartner. Gebaut wird die neue Arena im Olympiapark von Red Bull, um die Infrastruktur für professionelle Sportklubs, die Nachwuchsarbeit sowie den öffentlichen Breitensport zu optimieren.

Hauptnutzer des Neubaus auf dem Olympiagelände der bayerischen Landeshauptstadt sind der Deutsche Basketballmeister FC Bayern München sowie der Deutsche Eishockeymeister Red Bull München. Überdies gibt es für drei weitere stationäre Eisflächen einen umfangreichen Eiszeitenvertrag mit der Stadt München für Trainingszwecke und öffentlichen Eislauf.

Der Architekturwettbewerb für die neue Halle in München wird voraussichtlich Anfang 2019 abgeschlossen sein. Um einen Namen für die multifunktionale Sportarena zu finden, wird im Anschluss ein Wettbewerb veranstaltet, bei dem Vorschläge eingereicht werden können. „Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und kreative Ideen“, sagt SAP-Vorstandsmitglied Bernd Leukert.

Info: www.sap.de

L'Oréal Paris veranstaltet erste Runway-Show auf der Seine

Le Défilé L'Oréal Paris verwandelte das Seineufer für ein paar Stunden in eine Beauty- und Fashion-Zone. Die Show mit Catwalk auf dem Wasser, stieß auf großes Publikumsinteresse. Die Zuschauer versammelten sich an der Seine, um Markenbotschafter und Models auf dem Catwalk über Wasser laufen zu sehen. Mit dem Ziel, Fashion und Beauty einem noch größeren Publikum näherzubringen, wurde Le Défilé L'Oréal Paris aus dem Herzen der französischen Hauptstadt live in 30 Länder übertragen. Ein schwimmender 60-Meter-Laufsteg hielt den Verkehr auf der Seine für die Dauer der Show an.

 

Info: www.loreal-paris.de

 

L'Oréal Paris veranstaltet erste Runway-Show auf der Seine (Foto: Getty Images)