Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Deutsche Bank vertieft Partnerschaft mit Eintracht Frankfurt

Die Deutsche Bank baut ihre Partnerschaft mit Eintracht Frankfurt aus. Dabei geht es nicht nur um Sport-Sponsoring und Namensrechte, sondern auch darum, gemeinsam neue digitale Geschäftsmodelle und Produkte zu entwickeln, die über das heutige Stadionerlebnis hinaus im Alltag der Menschen eine Rolle spielen.

Der Vertrag gilt für sieben Jahre, mit der Option, ihn zu verlängern. Bis mindestens 30. Juni 2027 finden alle Veranstaltungen, Konzerte sowie die Spiele des Fußball-Bundesligisten im „Deutsche Bank Park“ statt. Über die Höhe der jährlichen Sponsoring-Kosten haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Deutsche Bank und Eintracht Frankfurt werden zu gegebener Zeit gemeinsam und umfangreich über die Eckpfeiler der Partnerschaft und das Konzept des Deutsche Bank Parks informieren.

Info: www.db.com, www.eintracht.de

Deutsche Bank Park (Foto: Deutsche Bank)

Sporttotal und Telekom Deutschland starten Kooperation

Sporttotal erweitert das Portfolio. Das Tochterunternehmen sporttotal.tv strahlt das neue Unterhaltungsangebot „#Dabei“ aus und erweitert so das Angebot von MagentaTV. Sporttotal rechnet mit einem mittleren sechsstelligen Umsatz pro Monat. Die Pilotphase soll bereits innerhalb von zwei Monaten abgeschlossen werden. Für das Format nutzt Sporttotal die redaktionelle und technische Infrastruktur von sporttotal.tv, um ein völlig neues Unterhaltungsangebot zu produzieren. Damit lastet sporttotal.tv Kapazitäten aus, die wegen der Corona-Krise und ihrer Auswirkungen auf den Ligenbetrieb des DFB und seiner Regional- und Landesverbände aktuell nicht für Sport-Inhalte genutzt werden.

„#Dabei“ setzt auf Premium-Inhalt mit Live-Moderation (Florian Ambrosius), Talks sowie aufgezeichnete Sendungen aus den Bereichen Fitness, Homeschooling, Seelsorge und Entertainment. Peter Lauterbach, CEO Sporttotal: „In einer Zeit voller Sorgen und Entbehrungen setzen wir qualitativ hochwertige Akzente und spielen Inhalte aus, die jeden einzelnen Bürger Deutschlands motivieren und positiv stimmen sollen. Außerdem gibt es konkrete Anleitungen zu einem möglichen Umgang mit der Krise für den ganz individuellen Alltag.“

Das neue Format wird zunächst in mehrstündigen Sendeschleifen produziert, die sich mehrfach täglich wiederholen und für TV-Kunden der Telekom auch on demand abrufbar sein werden. „#Dabei“ ist über MagentaTV, über die MagentaTV-App und den MagentaTV-Stick kostenfrei empfangbar. Auch für Nutzer, die keine TV-Kunden der Telekom sind, ist „#Dabei“ kostenfrei verfügbar.

Info: www.sporttotal.de, www.telekom.com

Telekom streamt zuschauerfreies Konzert in der Elbphilharmonie

James Blunt ist kürzlich im Rahmen der Telekom Street Gigs in der Elbphilharmonie Hamburg aufgetreten – ohne Publikum. Die Telekom hatte in Absprache mit der Elbphilharmonie Hamburg, Warner Music und dem Künstler auf die aktuelle Lage um das Coronavirus reagiert und das Konzert ohne Zuschauer stattfinden lassen. Rund 2.000 Zuschauer wären ursprünglich vor Ort live dabei gewesen. Der Auftritt von James Blunt wurde exklusiv im kostenlosen Livestream auf MagentaMusik 360 und MagentaTV sowie auf Facebook und Twitter übertragen.

Rund 1,7 Millionen Zuschauer waren im Stream bei MagentaMusik 360 #dabei und äußerten sich dazu auf den sozialen Medien wie Facebook, Instagram und Twitter.
„Das war ein sehr außergewöhnliches Erlebnis für mich“, erklärte Blunt nach dem 90-minütigen Auftritt. „Ich habe zum ersten Mal ein Konzert ohne Publikum gespielt. Ich habe die Fans aber gespürt und wollte ihnen meine ganze Energie über die Bildschirme vermitteln. Ich freue mich, dass so viele dabei und die Reaktionen über die sozialen Medien so positiv waren.“

Info: www.telekom.com

Elbphilharmonie in Magenta / James Blunt beim Auftritt (Fotos: Telekom)

TAG Heuer engagiert sich im eSport


TAG Heuer beteiligt sich als neuer Titelsponsor an einer virtuellen Rennserie von Porsche. Mit dem Sponsoring erhält der Wettbewerb den neuen Namen „Porsche TAG Heuer Esports Supercup“ und ein erhöhtes Preisgeld von 200.000 US-Dollar. Porsche hatte die Weltmeisterschafts-Serie in 2019 ins Leben gerufen – gemeinsam mit iRacing, einem Anbieter von Online Rennsimulationen. Mit TAG Heuer kooperiert Porsche bereits in der Formel E.
„Der Porsche TAG Heuer Esports Supercup ist unsere wichtigste virtuelle Rennserie“, sagt Kjell Gruner, Leiter Marketing der Porsche AG. „Nachdem wir uns in dieser Saison im TAG Heuer Porsche Formel E Team zusammengeschlossen haben, freuen wir uns, unsere erfolgreiche Zusammenarbeit nun auf die eSports-Welt auszuweiten“, erklärt Stéphane Bianchi, CEO der LVMH Watchmaking Division und CEO von TAG Heuer.

Info: www.motorsports.porsche.com

Impression eines eSport-Rennens (Foto: Porsche)

Panasonic-Sponsoring für eSports-Team

Panasonic ist neuer Partner der eFootballer des FC St. Pauli und wird den Hamburger Verein in der Virtual Bundesliga ab sofort mit dem neuesten technischen Equipment unterstützen.

Im Rahmen der Kooperation stattet Panasonic das congstar-Séparée, das Zuhause der eFootballer, mit 4K UHD TV-Geräten aus.
Die Screens werden künftig im Training, aber auch in Mixed-Camps beziehungsweise bei FIFA-Battles rund um die Heimspiele des FC St. Pauli zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird Panasonic künftig auch Offline-Events des FC St. Pauli unterstützen.

Info: www.panasonic.com

eSport beim FC St. Pauli (Foto: Panasonic)