Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Manchester United und Marriott International kooperieren

Marriott International und Manchester United haben den Beginn einer mehrjährigen Marketing-Partnerschaft bekanntgegeben. Damit erhalten die 120 Millionen Mitglieder des Bonusprogramms Marriott Bonvoy exklusiven Zugang zu Fußballerlebnissen mit Manchester United – darunter beispielsweise die Möglichkeit,  einen Tag lang in die Rolle des Stadionsprechers oder Team-Zeugwarts zu schlüpfen.

Die neue Marketing-Partnerschaft startete mit der Veröffentlichung eines Films, der diese Momente aufzeigt; dargestellt von bekannten Persönlichkeiten von Manchester United‘s erstem Team und dem Teammanagement.

Mit dem Bonusprogramm Marriott Bonvoy haben die Mitglieder Zugang zu Marriotts außergewöhnlichem Portfolio an globalen Marken und Hotels in 130 Ländern und Territorien sowie zu unvergleichlichen Mitgliedsvorteilen und exklusiven Erlebnissen von Marriott Bonvoy Moments.

Karin Timpone, Global Marketing Officer von Marriott International, sagt: „Wir freuen uns, den Mitgliedern von Marriott Bonvoy attraktive Vorteile bieten zu können, die jetzt um einzigartige Erlebnisse für echte Fans von Manchester United ergänzt werden. Diese Marketing-Partnerschaft ermöglicht es unseren Mitgliedern, besondere VIP-Spielerlebnisse zu genießen, indem sie die Punkte, die sie während ihrer Hotelaufenthalte gesammelt haben, für einzigartige, exklusive Erlebnisse nutzen.“

Mit Marriott Bonvoy Moments können Mitglieder sich mit diesen Punkten Zugang zu 8.000 Lifestyle-, Unterhaltungs-, Sport- sowie kulinarischen und weiteren Erlebnissen weltweit verschaffen und besondere Momente genießen. Zu den exklusiven Manchester United Moments, die Mitglieder ersteigern können, gehören:

Ein Tag als Stadionsprecher – Mitglieder von Marriott Bonvoy haben die Möglichkeit, im legendären „Theatre of Dreams“ hinter die Kulissen zu schauen und den Stadionsprecher bei seinen Vorbereitungen vor dem Spiel zu begleiten.  Der Teilnehmer sowie ein Gast können die einzigartige Atmosphäre am Spielfeldrand vor Anpfiff genießen, ehe das Spiel mit  umfangreicher VIP-Betreuung und Treffen mit einem ehemaligen Spieler beginnt.

Begrüßung des Teams bei der Ankunft im Old Trafford – Mitglieder und ihre Gäste, die am Spieltag im Old Trafford ankommen, werden am Spielfeldrand auf eine Manchester United Legende treffen. Anschließend geht es in den Spielertunnel, um dort in erster Reihe das Team willkommen zu heißen, bevor die Spieler in die Garderobe gehen, um sich auf das Spiel vorzubereiten.

Ein Tag als Zeugwart – Mitglieder begleiten am Spieltag den Zeugwart der Mannschaft und sind dabei, wenn er den Outfits der Spieler in der Garderobe den letzten Schliff verpasst. Das Mitglied sowie ein Gast dürfen vor der Ankunft der Spieler bei der Vorbereitung der Spielkleidung helfen, bevor sie sich dann auf den Platz begeben und von einer Manchester United Legende begrüßt werden. Nach getaner Arbeit kann sich das Mitglied entspannt zurücklehnen, während die VIP-Betreuung vor und nach dem Spiel sämtliche Wünsche erfüllt.

Info: www.marriott.com

SAP startet Namenswettbewerb für neue Sportarena

SAP hat den Startschuss für den Social-Media-Wettbewerb #NameGameOn zur Namensfindung für die neue multifunktionale Sportarena in München gegeben. Damit gibt SAP die Möglichkeit, an der Namensgebung für die von Red Bull erbaute Sportarena mitzuwirken. Der Start der Kampagne wurde am 14. Februar von SAP-Vorstandsmitglied Bernd Leukert auf der Pressekonferenz bekanntgegeben, auf der Red Bull den Sieger des Architekturwettbewerbs und dessen Entwurf für die neue Sportarena vorstellte.

Unter www.NameGameOn.com können Fans auf der ganzen Welt drei Wochen lang ihre Namensvorschläge für die neue Sportarena online einreichen. Einreichungsschluss ist der 4. März 2019. Nach der Namenseinreichungsphase wählt eine Jury, die aus Vertretern von Red Bull und dem FC Bayern Basketball als Hauptnutzer sowie von SAP als Halter der Namesrechte und Technologie- und Innovationspartner der neuen Sportarena besteht, unter den eingegangenen Vorschlägen mehrere Favoriten aus. In der darauffolgenden Voting-Phase können alle Interessierten dann online abstimmen. Dazu werden die Favoritennamen auf der Wettbewerbs-Website erneut zur Abstimmung veröffentlicht.

„Uns als Technologie- und Innovationspartner sowie Namenssponsor ist es wichtig, der Halle auf einem so geschichtsträchtigen Areal wie dem Olympiapark in München nicht einfach irgendeinen Namen zu geben“, sagt Bernd Leukert, Vorstand der SAP und verantwortlich für den Bereich Digital Business Services. „Für uns stand von Anfang an fest, dass wir die sportbegeisterten Fans einbinden möchten, damit sie sich mit der neuen multifunktionalen Sportarena bestmöglich identifizieren können. Wir freuen uns auf viele kreative Ideen.“

Die Bekanntgabe des Namens der neuen multifunktionalen Sportarena wird voraussichtlich Ende März erfolgen. Die Namensvorschläge müssen folgende zwei Kriterien erfüllen: Sie sollen die Bezeichnung SAP beinhalten und dürfen weltweit noch nicht namentlich geschützt sein.

SAP verlost gemeinsam mit dem FC Bayern Basketball und dem EHC Red Bull München unter den Teilnehmern Preise. Der Einreicher des finalen Gewinner-Namens darf am Eröffnungstag der neuen Spielstätte gemeinsam mit einer Begleitperson an der Eröffnungszeremonie teilnehmen. Außerdem erhält er für ein Jahr einen personalisierten Sitz in der neuen Sportarena, der es ihm erlaubt, an jeder dort öffentlich stattfindenden Veranstaltung teilzunehmen. Teilnehmer, die nicht in München oder Deutschland leben, haben die Chance, verschiedene Pakete bestehend aus Merchandise und der Teilnahme an diversen Events in Kooperation mit weiteren SAP-Partnern zu gewinnen.

Info: www.sap.com

SAP-Vorstand Bernd Leukert und Uli Hoeneß vom FC Bayern (v.l., Foto: SAP)

Das Projekt „Soundscapes“ von Red Bull und Shure

Shure und Red Bull gehen eine exklusive globale Partnerschaft ein, bei der die Tonaufnahmen von Live-Events in ein musikalisches Abenteuer verwandelt werden. Ende 2018 haben Shure und Red Bull drei aufstrebende Musikproduzenten mit dem brandneuen MV88+ Video Kit ausgerüstet, um die Geräuschkulisse bei drei der aufsehenerregendsten Sportevents von Red Bull aufzunehmen. Das Ergebnis ist „Soundscapes“ – komponierte Audiotracks, die hier abrufbar sind.

„Der Sound wird bei Sportveranstaltungen oft als Selbstverständlichkeit betrachtet oder spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wenn man jedoch darüber nachdenkt, wären Aufnahmen von Live-Events nichts ohne den entsprechenden Ton – Schlittschuhfahrer, die mit Rekordgeschwindigkeit über die Strecke rasen, das jubelnde Publikum, das Ausweichen in Sekundenschnelle, die Schritte, das Ächzen, die Sprünge und Stürze. Das sind die Momente, die das Erlebnis wirklich aufregend machen“, so Paul Crognale, Manager of Global Marketing, Musician and Consumer Audio bei Shure. „Es ist offensichtlich, dass eine hohe Audioqualität bei Sportevents enorm wichtig ist, gleichzeitig können Aufnahmen unter derartigen Bedingungen schon eine gewisse Herausforderung darstellen. Durch diese Kampagne und die Partnerschaft mit Red Bull können wir diese einmaligen Erlebnisse mit dem MV88+ Video Kit zu neuem Leben erwecken.“

Das MV88+ Video Kit, das neueste Produkt in der preisgekrönten Motiv Serie von Digitalmikrofonen und tragbaren Aufnahmelösungen, wurde von den drei Produzenten für das Recording genutzt. Die Produzenten haben die Komplettlösung eingesetzt, um mobil Audioinhalte in professioneller Qualität aufzunehmen. So werden die drei Events von Red Bull zu mehr als einem rein visuellen Vergnügen. Die realistischen Audioaufnahmen sollen die Zuhörer und direkt an den Veranstaltungsort versetzen.

Die Produzenten haben auf verschiedenen Erdteilen drei Events von Red Bull besucht, um durch Momentaufnahmen auf der jeweiligen Veranstaltung drei Klanglandschaften zu erstellen. DJ Anz von NTS Radio aus Manchester machte den Anfang bei der Red Bull Hardline in Wales und nahm die Geräusche und die Stimmung bei einem der härtesten Mountainbikerennen der Welt auf. Danach war das Red Bull Air Race in den USA an der Reihe, wo die weltbesten Piloten aufeinandertreffen. Die Produzentin und DJ Shy One aus South London hat die einzigartige Geräuschkulisse aufgenommen, die entsteht, wenn Rennflugzeuge Geschwindigkeiten von über 380 km/h erreichen, und die Spuren zu einem eingängigen Audiotrack gemischt. In Japan machte HAAi, Veranstalterin der Coconut Beats Shows, beim rasantesten Event auf Kufen, dem Red Bull Crashed Ice, Audioaufnahmen. Jeder kann nun hören, wie die Athleten den steilen Start, Hindernisse und Haarnadelkurven bei Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern meisterten.

Info: www.redbull.com, www.shure.de

Tonaufnahmen bei den Veranstaltungen (Fotos: Red Bull)

Puma wird neuer Ausrüster der Rhein-Neckar Löwen

Puma und der zweimalige Deutsche Handballmeister Rhein-Neckar Löwen haben im Rahmen der Bilanzpressekonferenz des Sportunternehmens ihre langfristige Partnerschaft bekannt gegeben. Ab der kommenden Saison gehen Verein und Unternehmen gemeinsam auf Torejagd.  Im Rahmen der Partnerschaft rüstet Puma die Lizenzspielermannschaft, die Damenmannschaft, sämtliche Jungendteams sowie die dazugehörigen Trainer und Betreuer der Rhein-Neckar Löwen mit Trikots, Trainingsbekleidung und Accessoires aus.

Rhein-Neckar Löwen Geschäftsführerin Jennifer Kettemann: „Wir freuen uns sehr, dass sich mit Puma eine der weltweit führenden Sportmarken für uns entschieden hat. Diese Partnerschaft ist ein Meilenstein in der Entwicklung der Rhein-Neckar Löwen und zeigt, welchen Stellenwert wir mittlerweile eingenommen haben.“

Außer den Rhein-Neckar Löwen rüstet Puma auch den SC DHfK Leipzig aus.

Info: www.puma.com, www.rhein-neckar-loewen.de

ISS beendet Namenssponsoring in Düsseldorf

ISS kündigt frühzeitig an, den Sponsoring-Vertrag mit D.Live nicht über das Vertragsende am 30. Juni 2021 hinaus verlängern zu wollen. Damit wird der ISS Dome spätestens ab diesem Zeitpunkt umbenannt werden müssen. Falls sich kurzfristig ein neuer Sponsor findet, wünsche ISS zudem, den Vertrag schon ab Juli 2019 einvernehmlich zu beenden, teilt das Unternehmen mit. „Seit der Eröffnung des ISS Dome im September 2006 ist ISS Namenssponsor der Düsseldorfer Multifunktionshalle. In dieser Zeit haben wir unsere Ziele erreicht“, erklärt Dr. Alexander Granderath, Country Manager bei ISS Deutschland. „Wir sind sowohl als Unternehmen als auch als Arbeitgeber in der nahen Umgebung von Düsseldorf bekannter geworden und sind überproportional gewachsen. Jetzt erzielen wir einen großen Anteil unseres Umsatzes außerhalb des Einzugsbereichs der Stadt Düsseldorf und müssen deshalb unsere Marke effizienter positionieren.“

ISS ist ein internationaler Anbieter für Facility Services. Der deutsche Hauptsitz ist in Düsseldorf angesiedelt. ISS beschäftigt hier rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bundesweit sind es über 10.000.

Info: www.de.issworld.com

Ansicht ISS Dome (Foto: D.Live)