Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

ING eröffnet Deutsches Haus für Dirk Nowitzki in Dallas

Die ING hat das Deutsche Haus in Dallas eröffnet und wird Dirk Nowitzki am 10. April bei der Pressekonferenz zum Abschluss seiner 21. NBA-Saison begrüßen. Für die letzten Spiele der Dallas Mavericks in dieser Saison bietet die ING mit dem Deutschen Haus einen zentralen Treffpunkt für ihre deutschen Gäste aus Medien, Wirtschaft und der Basketball Community.

„Der Abschluss der 21. Saison in der stärksten Basketball-Liga der Welt ist eine der vielen Bestmarken, die Dirk erreicht hat und die wir gemeinsam mit Fans vor Ort und in der Heimat feiern wollen“, sagt Waltraud Niemann, Leiterin Communication & Brand der ING Deutschland.

Die ING arbeitet seit dem Jahr 2003 mit Dirk Nowitzki zusammen, 2017 wurde eine Lifetime-Partnerschaft geschlossen. Die Bank wird dauerhaft mit ihm und seinen Stiftungen in Deutschland und den USA zusammenarbeiten.

Info: www.ing.de

Dirk Nowitzki (Foto: ING)

„Porsche Esports Supercup“ wird offizieller Markenpokal

Porsche erweitert seine Markenpokalfamilie im Motorsport um eine virtuelle Weltmeisterschaft, den „Porsche Esports Supercup“. Der Name „Supercup“ verweist auf die höchste Kategorie der Markenpokale und unterstreicht die Internationalität und Relevanz der Online-Rennserie, die der Sportwagenhersteller zusammen mit iRacing ausrichtet. Die reale Rennserie ist seit 25 Jahren der Wettbewerb für die weltweit besten Fahrer des Porsche 911 GT3 Cup.

Vierzig „Sim-Racer“, die ihren Weg durch das internationale Qualifikationsverfahren erfolgreich gemeistert haben, werden sich in zehn Online-Rennen messen. Das erste startet am 13. April in der virtuellen Version des Barber Motorsport Park in Alabama, USA. Am 28. September findet das letzte Rennen auf dem Circuit Monza in Italien statt. Die Meisterschaft bietet einen Gesamtgewinn von 100.000 US-Dollar.

„Wir bauen unsere Präsenz in der Motorsport-Welt aus und ermöglichen Simulations-Rennfahrern den Einstieg in die internationale Porsche Motorsport-Familie, indem wir unsere etablierte Serie von Markenpokalen um einen Esports-Wettbewerb erweitern“, sagt Fritz Enzinger, Leiter von Porsche Motorsport.

Porsche zeichnet im Rahmen der diesjährigen „Night of Champions“ Gala, bei der die Erfolge der Teams und Fahrer im Motorsport geehrt werden, auch den Gewinner des Porsche Esports Supercup aus. „Das Herz von Porsche schlägt für Motorsport. Diese Leidenschaft können wir durch Esports mit einer viel breiteren Zielgruppe teilen und eine einzigartige Community aus Esportfans und Motorsportfans schaffen“, sagt Kjell Gruner, Leiter Marketing von Porsche.

Bei der Durchführung der Meisterschaft ist Porsche eine Partnerschaft mit iRacing eingegangen, einem Anbieter realistischer Online-Rennsimulationen, der seit 2004 als Online-Abonnementservice besteht. Das Format wurde so entwickelt, dass in jeder Phase der Saison ein enger Wettbewerb möglich ist. Alle zehn Online-Events bestehen aus einem Qualifying, einem Sprintwettkampf und dem Hauptrennen.

 

Info: www.porsche.de

 

Porsche Esports Supercup (Screenshot: Porsche)

Santander Bank finanziert den Fohlenstall von Borussia Mönchengladbach

Der FohlenStall gehört zum Nachwuchsförderkonzept des Fußball Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. „Das ist ein wunderbarer Tag für Borussia“, sagte VfL-Präsident Rolf Königs, der den Bau des FohlenStall als „zweiten Tusch“ nach der Errichtung des FohlenCampus im Jahr 2014 bezeichnete. „Die Jugend ist unsere DNA“, stellte Geschäftsführer Stephan Schippers heraus, und auch Sportdirektor Max Eberl betonte, dass „der FohlenStall elementar für die Jugendarbeit und die Entwicklung des Klubs“ ist. „Hier haben wir nun noch bessere Möglichkeiten geschaffen, um Top-Spieler professionell zu entwickeln“, sagte Eberl.

„Im Spitzenfußball und im Finanzwesen ist die Förderung des Nachwuchses ein wichtiger Bestandteil, um auch in der Zukunft Erfolg zu haben. Als Jugendhauptsponsor des Vereins haben wir die Borussia daher gerne bei dem Bau des Santander Fohlenstalls unterstützt. Wir sind überzeugt, dass das Jugendinternat noch viele künftige Borussia-Stars hervorbringen wird“, sagte Vito Volpe, Vorstandsvorsitzender der Santander Consumer Bank AG.

Info: www.santander.de

Vertreter von Borussia Mönchengladbach und Santander (Foto: Santander)

Valencia CF läuft künftig in Puma auf

Puma hat mit dem Valencia CF eine Kooperation geschlossen und wird ab der Saison 2019/20 offizieller Ausrüster des Vereins.

Der spanische Klub wird damit Teil der Gruppe von Vereinen, die Puma im internationalen Fußball als Partner hat. Dazu gehören der AC Mailand, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Olympique Marseille, Palmeiras oder Club Deportivo Guafalajara (Chivas). Es ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Puma und Valencia CF – bereits zwischen 1990 und 1993 trugen die Spieler des Vereins Trikots mit der Raubkatze.

Info: www.puma.com

 

Kaufland als Hauptsponsor beim Wacken Open Air

Premiere auf dem größten Heavy-Metal-Festival der Welt: Mit Kaufland hat Wacken erstmalig einen Lebensmittelhändler als Hauptsponsor. Zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals wird damit eine Vollversorgung der 75.000 Fans direkt auf dem Veranstaltungsgelände sichergestellt. Kaufland schlägt vom 29. Juli bis 3. August sein Verkaufszelt auf. Im sogenannten „Metal Markt“ steht den Besuchern auf 1.300 Quadratmetern ein Angebot an Grillfleisch, diversen Snacks, Obst und Gemüse sowie einer Vielzahl an gekühlten Getränken zur Verfügung.

Info: www.kaufland.de, www.wacken.com