Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Lufthansa bleibt „Offizieller Partner des Deutschen Fußball-Bundes“

Lufthansa setzt weiterhin auf das Engagement im Fußball und hat die Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bis 2022 verlängert. Damit bleibt Lufthansa „Offizieller Partner des Deutschen Fußball-Bundes. Als „Official Airline“ fliegt Lufthansa die Spieler, Trainer, Mitarbeiter und Delegationsmitglieder des DFB-Teams zu Länderspielen und Turnieren. „Wir freuen uns, die langjährige und gute Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund fortzusetzen. Seit vielen Jahren ist es für uns eine besondere Ehre, die deutsche Nationalmannschaft zu ihren großen Turnieren in die Welt zu fliegen“, sagt Markus Binkert, CCO des Lufthansa Hub München und Senior Vice President Marketing. Höhepunkt der langjährigen Partnerschaft war bislang der Flug im Lufthansa „Fanhansa Siegerflieger“, mit dem die Nationalmannschaft 2014 mit dem WM-Pokal an Bord aus Brasilien nach Deutschland zurückkehrte.

Der Vertrag garantiert Lufthansa umfangreiche Rechte und Marketingleistungen des DFB vor allem in den Jahren, in denen unter anderem auch die Fußball-Europameisterschaft und Weltmeisterschaft stattfinden.

Lufthansa unterhält eine langjährige Kooperation mit dem Deutschen Fußball-Bund. Zudem ist Lufthansa seit vielen Jahren Partner der Stiftung Deutsche Sporthilfe sowie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und Co-Förderer des Deutschen Behindertensportverbands (DBS).

Info: www.lufthansagroup.com

„Fanhansa Siegerflieger“ (Foto: Lufthansa)

Volkswagen unterstützt SG Dynamo Dresden

Volkswagen ist neuer Exklusiv-Partner der SG Dynamo Dresden. Die Zusammenarbeit zwischen dem Autohersteller und größten Fußballverein Sachsens ist zunächst auf die Spielzeit 2019/20 angelegt.

Die Unterstützung des Fußball-Zweitligisten ist Teil eines Konzepts von Volkswagen, seine Fußballstrategie an den Unternehmensstandorten zu verankern. Damit wolle Volkswagen auch seiner gesellschaftlichen Verantwortung in Dresden gerecht werden, heißt es. „Dynamo Dresden und die Gläserne Manufaktur sind zwei Aushängeschilder in der Landeshauptstadt von Sachsen. Dynamo leistet für unsere Belegschaft einen wertvollen Beitrag zur Identität. Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen regelmäßig ins Stadion. Von daher ist die Partnerschaft für uns die logische Konsequenz“, sagte Henning Schulzki, Vertriebs- und Marketingchef der Gläsernen Manufaktur.

Volkswagen wird beim Zweitligisten vor allem als Förderer der Nachwuchsabteilung in Erscheinung treten. Unter anderem ist die Ausrichtung eines Talent-Cup geplant. Zudem sollen gesellschaftliche Projekte angestoßen werden. Volkswagen wird ferner bei Dynamo-Heimspielen auf diversen Stadion-Banden präsent sein, erstmalig an diesem Samstag beim Saisonauftakt gegen den 1. FC Nürnberg.

Die Partnerschaften mit den Standortvereinen sind bei Volkswagen eingebettet in eine ganzheitliche Fußball-Strategie. In Deutschland engagiert sich das Unternehmen beim Deutschen Fußball-Bund, im DFB-Pokal, für den Fußballnachwuchs und auch für kulturelle Projekte im Fußball. Mit dem aktuellen Kampagnenmotto „Fußball, das sind wir alle“ drückt der Automobilhersteller aus, dass er den Fußball in seiner gesamten Breite unterstützt – von der Basis bis an die Spitze. Fußball hat bei Volkswagen eine lange Tradition. Bereits seit der Vereinsgründung 1945 steht das Unternehmen an der Seite des VfL Wolfsburg.

Auf internationaler Ebene ist Volkswagen seit vergangenem Jahr Mobilitätspartner der Nationalmannschaftswettbewerbe der UEFA und somit der EURO 2020. Außerdem unterstützt die Automarke unter anderem den Weltmeister Frankreich, die Fußballverbände der USA, der Schweiz, Luxemburgs und Finnlands sowie die schwedischen Fußball-Ligen.

Info: www.lagardere-se.com, www.volkswagenag.com

 

 

Canon und die Reproduktion von Rembrandts „Die Nachtwache“

Noch bis zum 4. August präsentieren der Fotograf Julius Rooymans und der Modedesigner Hans Ubbink in Amsterdam die Ausstellung „Nachtwacht360“. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die einzigartige fotografische Reproduktion von Rembrandt van Rijns Meisterwerk „Die Nachtwache“. Die detailtreue Aufnahme stellt Rembrandts berühmtestes Werk mit Personen nach, die den Figuren des Gemäldes zum Verwechseln ähnlich sehen. Das Besondere: Besucher können die Seiten wechseln und Rembrandt aus der Perspektive der Figuren bei der Arbeit zusehen. Flankiert wird die Reproduktion von mehr als 35 Darstellerportraits und Requisiten, die für die Aufnahme zum Einsatz kamen. Für den Druck des Meisterwerks in Originalgröße kamen Drucker von Canon zum Einsatz.

Nicht nur das eigentliche Meisterwerk, auch alle weiteren Leinwände der großen Ausstellung wurden mit Großformatdruckern von Canon bedruckt. Die eindrucksvollen Porträts, die historischen Kostüme und Waffen des 17. Jahrhunderts sind detailliert und in höchster Qualität wiedergegeben. Selbst der feine Flaum auf den Wangen der Darsteller ist bis ins einzelne Härchen erkennbar. Nach dem Druck sorgte ein lasergesteuertes Schneidegerät für einen auf den hundertstel Millimeter genauen Zuschnitt der bedruckten Platten, die so für das endgültige, 420 x 535 Zentimeter große Bild nahtlos verbunden werden konnten. Für die Einzelporträts der Milizen kamen spezielles Fotopapier sowie ein weiterer Druckertyp von Canon zum Einsatz.

„Nachtwacht360“ zeigt das Originalformat des Gemäldes, einschließlich der 1715 abgeschnittenen Seiten. Gesichter, Posen, Kostüme und Requisiten des Originals wurden so realistisch und authentisch wie möglich wiedergegeben. Besonderen Wert legten die Künstler auf die große Ähnlichkeit ihrer Darsteller mit den Figuren des Gemäldes. Wo immer möglich, steuerten Sammler aus den Niederlanden originale Waffen und Rüstungen aus dem „goldenen Zeitalter“ bei. Nicht mehr existierende oder von Rembrandt eigens für das Gemälde geschaffene Requisiten wurden speziell für das Projekt angefertigt. Dabei kamen sowohl handwerkliche Techniken des 17. Jahrhunderts als auch zeitgenössische Methoden zum Einsatz. Einige dieser Gegenstände können Besucher im Rahmen der Ausstellung anschauen. Mit einem Auge fürs Detail ging auch Make-up Artist Arjen van der Grijn ans Werk.

Das Projekt ist Teil einer größeren Initiative, innerhalb derer Canon vermehrt mit Künstlern und kreativen Programmen zusammenarbeitet. „Wir haben etwa in der Werkstatt von Piet Hein Eek einen Flachbettdrucker installiert, mit dem er nach Herzenslust experimentieren kann. Herausgekommen ist eine Drucksammlung aus Sperrholz für das Rijksmuseum und die Bijenkorf-Kette“, so Hoogendoorn.

Info: www.canon.de, www.nachtwacht360.nl

Fotograf Julius Rooymans und Modedesigner Hanns Ubbink vor ihrem Werk, Rückseite des Gemäldes mit der Gegenperspektive und Blick auf den Maler im Hintergrund (Fotos: Canon)

Megacult bringt Bull’s-Eye zum Wacken Open Air

Die Marke Bull’s-Eye kommt zum Wacken Open Air. Zur Aktivierung entwickelte die Kommunikationsagentur Megacult ein Konzept rund um die BBQ Sauce der „The Kraft Heinz Company“. Zentraler Baustein der Markeninszenierung ist das „Bull’s-Eye BBQ House“.

Megacult zeichnet neben der strategischen und konzeptionellen Planung auch für die gesamte PR, die Vernetzung sämtlicher Kommunikationsmaßnahmen, Blogger Relations sowie für die Umsetzung vor Ort verantwortlich.

Herzstück der Aktivierung ist das im Stil einer amerikanischen Lodge inszenierte Bull’s-Eye BBQ House, das unter dem Motto „Dein Grill – Keine Kompromisse!“ erstmals seine Türen auf dem Wacken Open Air öffnet.

Flankiert wird die Kampagne von einem Mix aus PR-, Social Media- und POS-Maßnahmen sowie eine eigens für den Zeitraum entwickelte Microsite. Über verschiedene Wettbewerbe konnten sich Konsumenten in 4er-Gruppen bewerben und bei Erfolg in das mit Betten und Matratzen, Strom, W-LAN, Bar und Chill-Out Lounge ausgestattete Haus ziehen.

Mit diesen Maßnahmen unterstreicht die Agentur einmal mehr ihre Expertise im Bereich Brand Activation. „Auf dem Wacken Open Air befinden wir uns in einem sehr emotionalen Setting“, so Nicole Wrobel, Projektleiterin bei Megacult. „Die Kreation des Bull’s-Eye-BBQ Houses mit den damit einhergehenden Mehrwerten ist nicht nur für die Besucher, sondern auch für alle Medien sowie den Veranstalter hochattraktiv. Beide Marken passen perfekt zusammen. Daher schaffen wir ein sehr authentisches und herausragendes Markenerlebnis.“

Info: www.megacult.de

Visual (Foto: Megacult)

Formel E-Saisonfinale markiert US-Markteintritt Einhells

Nach dem letzten Formel E Rennen der Saison 2018/19 in New York hat Einhell ein erfolgreiches erstes Jahr der Zusammenarbeit mit Kooperationspartner BMW i Motorsport resümiert. Das Finale markierte auch den Markteintritt der Einhell Germany AG in die USA. In Kooperation mit der Firma Snow Joe erschließt Einhell damit pünktlich zum 55-jährigen Firmenbestehen den größten Do-It-Yourself-Markt weltweit. Der amerikanische Partner wird sein Markt-Know-how und seine Vertriebskompetenz nutzen, um die Marke Einhell im nordamerikanischen Markt zu positionieren. Die Produktstrategie für den neuen Markt fokussiert sich dabei auf die Power X-Change Akku-Plattform. So kann die Partnerschaft mit BMW i Motorsport auch in den USA zum Sprungbrett für die Markenbekanntheit werden.

Der Werkzeug- und Gartengerätehersteller setzt für den weiteren Ausbau der Marke und Bekanntheit seiner Power X-Change Plattform weiter auf BMW i Motorsport. Bereits im vergangenen Jahr hat Einhell im Rahmen der Partnerschaft eine Vielzahl reichweitenstarker Werbemaßnahmen zum Thema Akku-Technologie umgesetzt.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit BMW i Motorsport die erste Saison erfolgreich bestritten zu haben. Wir sind begeistert, wie viele Anhänger die Rennserie bereits gefunden hat. Die Tatsache, dass in der kommenden Saison weitere namhafte Teams in die ABB Formel E Meisterschaft einsteigen, zeigt, dass die Themen Innovation und Akku-Technologie zunehmend relevanter werden. Dies bestätigt uns, als Hauptpartner von BMW i Motorsport, die richtige Wahl getroffen zu haben.", berichtet Andreas Kroiss, CEO der Einhell Germany AG.

Im E-Village, in welchem die Rennteams die Besucher mit verschiedenen Aktionen zu Themen wie Elektromobilität, Innovation und Nachhaltigkeit begeisterten, war auch Einhell als Hauptpartner mit diversen Aktivierungsmaßnahmen an den Ständen von BMW i vertreten: eine Reifenwechsel-Challenge in Chile, eine Fotobox in Berlin und als Integration im Partnerquiz im BMW i Programm. Besonderes Highlight für die geladenen Gäste der Einhell Germany AG ist aber der On-Site Fit: Die Power X-Change Geräte von Einhell werden in der Renngarage von BMW i Andretti Motorsport eingesetzt:

Durch kontinuierliches Feedback aus einem so anspruchsvollen Anwendungsfeld sollen die Power X-Change Akkugeräte stetig optimiert und zusätzliche Anwendungsgebiete für Heimwerker und Hobbygärtner aufgedeckt werden.

Info: www.einhell.com

Renngarage, Mechaniker am Rennauto (Fotos: Einhell)