Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Gasag für weitere drei Jahre Hauptsponsor der Berlin Art Week

Die Gasag AG wird die Berlin Art Week bis zum Jahr 2021 als Hauptsponsor unterstützen. Damit wird die seit 2017 bestehende Partnerschaft für weitere drei Jahre fortgesetzt. „Wir sind sehr stolz diese Veranstaltung mit internationaler Strahlkraft zu fördern. Sie ist für viele Akteure der weltweiten Kunstszene ein Anziehungspunkt und trägt dazu bei, dass in Berlin tätige Künstler durch diese Plattform auch über die Landesgrenzen hinaus stärker wahrgenommen werden. Als Hauptsponsor der Berlin Art Week leisten wir einen Beitrag, die Zukunft des Kunststandortes Berlin zu stärken“, so Dr. Gerhard Holtmeier, Vorsitzender des Vorstandes der Gasag AG.

Schon seit vielen Jahren fördert und unterstützt die Gasag den Kultursektor. Zum Beispiel mit dem seit 1997 ausgelobten Gasag Kunstpreis, der 2020 gemeinsam mit der Berlinischen Galerie im Rahmen der Berlin Art Week vergeben wird. Oder mit dem Gasag Kunstraum am Firmenstandort in Berlin Mitte, in dem seit 2014 jährlich in drei wechselnde Ausstellungen im weitesten Sinne das Urbane Leben thematisiert wird. Zurzeit sind in der 17. Ausstellung Arbeiten von Anna Fiegen zu sehen, die Gemälde von moderne Großstadtbauten zeigen.

 

Info: www.gasag.de

 

Arag Versicherung steigt ins eSport-Sponsoring ein

Die Arag Versicherung startet ein umfassendes Engagement im Bereich des eSports und wird ab sofort offizieller Versicherungspartner der eSports Organisation SK Gaming in Köln. Sichtbar wird diese Partnerschaft unter anderem auf den Ärmeln der offiziellen Trikots von SK Gaming. So ist das Arag Logo bei allen Auftritten der Teams präsent.

Kernpunkte der Zusammenarbeit sind gemeinsam entwickelte Content-Formate , bei denen es auch um eine speziell für Gamer relevante Versicherung geht: Arag web@ktiv ist eine private Cyberversicherung der Arag, die in der Premium-Variante zum Beispiel Gaming-PCs oder Spielkonsolen absichert. Dieser neuartige Versicherungsschutz wird durch eine von beiden Partnern gemeinsam entwickelte Serie von Social-Media-Videos unter Beteiligung der Spieler von SK Gaming dargestellt und erläutert.

Neben diesen Aktivitäten wird das Arag Sponsoring im Nachhaltigkeits-Programm des Düsseldorfer Familienunternehmens eingebunden. Die Arag setzt sich bereits seit einigen Jahren mit zahlreichen Förderprogrammen für Chancengleichheit im Netz ein. Das Arag Projekt „Konfliktmanagement an Schulen in Nordrhein-Westfalen“, das bundesweite Länderprogramm „bildung.digital“ mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und die Initiative „Hass streichen“ sind dabei wesentliche Eckpfeiler. Unter diesem Dach wird nun auch ein von der Arag und SK Gaming initiierter Award ins Leben gerufen, der Gamer für vorbildliches Verhalten im Netz auszeichnen wird.

Klaus Heiermann, Vorstandsmitglied der Arag Holding SE: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einer der führenden Marken im eSport. SK Gaming bietet uns die Chance, die ARAG in einem spannenden Umfeld bei jungen Zielgruppen bekannt zu machen, sowohl in Deutschland als auch in unseren internationalen Märkten. Die Arag hat durch ihre Innovationsstärke in kurzer Zeit unter Beweis gestellt, dass digitale Services die erfolgreiche unternehmerische Entwicklung auch in klassischen Geschäftsfeldern klar vorantreiben. In diesem dynamischen Entwicklungsbereich wollen wir rasch dazulernen und setzen dabei auch auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Team von SK Gaming.“ Besonders attraktiv ist das neue Engagement der Arag durch seine sehr guten internationalen Nutzungsmöglichkeiten. Durch die Teilnahme von SK Gaming an weltweiten Wettkämpfen lässt sich das Sponsoring auch auf wichtigen Arag Märkten wie den USA oder Spanien aktiv nutzen. Der Arag Konzern setzt auf eine konsequente Internationalisierung seines Geschäftes und ist bereits in 17 Ländern aktiv.

 

Info: www.arag.de

Desperados feiert „Crowdsourced-Party“ in London

Am 7. September lud die Tequila Flavoured Beer-Marke Desperados 3.000 Partygäste aus aller Welt mitsamt ihren kreativen Partyideen nach London ein, um dort eine „Crowdsourced-Party“ zu feiern. Zusammen mit der Eventmarke elrow und dem Musiker Skream verwandelte Desperados die Location „Magazine“ in eine Hausparty, auf der ausgewählte Partywünsche der eigenen Community zum Leben erweckt wurden.

Um zur Party zu gelangen und gleich zu Beginn für eine ausgelassene Grundstimmung zu sorgen, liefen die Gäste über eine riesige Fußmatte aus Zeitungsausschnitten mit Negativschlagzeilen. Das gab ihnen die Möglichkeit, beim Eintritt in die Location die kritischen Stimmen der Außenwelt direkt hinter sich zu lassen. Auf der Party angekommen, entdeckten die Gäste die wildesten Party-Ideen von Desparados-Fans aus der ganzen Welt. Desperados hatte seine Community zuvor dazu aufgerufen, Partyideen mit dem Hashtag #WeAreTheParty über die markeneigenen Social-Media-Kanäle einzureichen.

„Partys sind der perfekte Ort, um Kreativität zu entfalten, und wir wollten dies nutzen, indem wir Partygästen auf der ganzen Welt die Möglichkeit geben, ihre eigenen Abenteuer zu gestalten“, erklärt Diederik Vos, Global Brand Director und Chef-Party-Kurator von Desperados. „Für dieses Event haben wir mit Menschen aus der ganzen Welt zusammengearbeitet, um das, was sie sich auf einer Party wünschen, zum Leben zu erwecken."

„Epic House Party“ ist das Hauptevent einer einjährigen Serie von Veranstaltungen mit dem Titel „Epic Parties Imagined by You“, in der Desperados durch die Zusammenarbeit mit der eigenen Community die kreativsten Party-Inspirationen in die Tat umsetzen möchte. Im Rahmen dieser Eventreihe fanden bereits Veranstaltungen in Amsterdam, Warschau, Berlin und Barcelona statt.

 

Info: www.desperados.com

 

Desperados feiert „Crowdsourced-Party“ in London (Foto: Heineken)

Mastercard intensiviert Frauenfußball-Sponsoring

Mastercard verstärkt sein Engagement im Frauenfußball und möchte so ein Signal für die Geschlechtergleichstellung im Sport setzen und gleichzeitig das langjährige Engagement des Unternehmens zu Vielfalt, Integration und Partnerschaften zur Förderung von Good Governance und Integrität im Sport unterstreichen.

Seit 25 Jahren gehört Mastercard zu den Hauptsponsoren des Frauenfußballs. Mit dieser neuesten Investition möchte Mastercard dazu beizutragen, die Vereine und Spieler zu fördern und gleichzeitig die Sichtbarkeit dieser Sportart zu erhöhen sowie ein breiteres Spektrum von Fans anzusprechen. „Unsere Investitionen in den Frauenfußball als professionellen und einflussreichen Sport, wirken sich auch direkt auf das Leben der Spielerinnen aus. So haben wir die Möglichkeit, ein nachhaltiges Programm aufzubauen, von dem Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt profitieren werden”, sagt Raja Rajamannar, Chief Marketing and Communications Officer, Mastercard.

Die neuesten globalen Sponsoringverträge von Mastercard im Frauenfussball beinhalten sowohl Vereinbarungen mit Vereinen als auch mit einzelnen Spielerinnen. Dazu gehören der FC Arsenal und Olympique Lyon zusammen mit einer Reihe von Team-Markenbotschafterinnen.

Die britische Fußballerin Alex Scott wird die führende weibliche Fußballbotschafterin von Mastercard. Die ehemalige englische Nationalspielerin und frühere Kapitänin von Arsenal, wurde unter anderem von der Financial Times als „Woman of the Year“ ausgezeichnet. Scott: „Es ist mir eine Ehre, gemeinsam mit Mastercard die Athletinnen bei ihrer Karriere in allen Bereichen des Profisports zu unterstützen. Zusammen mit Mastercard freue ich mich darauf, die Beliebtheit des Frauenfussballs und das Wachstum dieses Sports weiter zu fördern.“

 

Info: www.mastercard.com

 

(Grafik: Mastercard)

 

Volkswagen und Avantgarde machen Fußballfans mobil

Avantgarde hat gemeinsam mit Volkswagen ein Konzept entwickelt, um das UEFA- und DFB-Sponsorship des Automobilherstellers als Mobilitätspartner emotional zu verlängern und Mehrwerte für die Fans zu schaffen. Im Mittelpunkt steht dabei ein personalisiertes Fußballtrikot, das Zugang zu diversen Mobilitätsservices ermöglicht.

Unter dem Motto „Mobilität für Fans“ können Fußballfans das Trikot kostenlos bestellen und erhalten damit Gutscheine für diverse Mobilitätsangebote wie beispielsweise E-Scooter-, Bike- oder Carsharing. Das von Avantgarde in Zusammenarbeit mit C3 und brands and emotions erarbeitete Aktivierungskonzept ging zum Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden am 6. September in Hamburg zum ersten Mal richtig an den Start: Bereits mit der Bestellung des Trikots im Vorfeld erhielten die Fans Gutscheine für Mobilitätsangebote, die in Hamburg genutzt werden können, beispielsweise 25 Minuten kostenlos E-Scooter fahren. Das individuelle und mit einem QR-Code versehene Trikot kann schließlich am Spieltag am Stadion in Hamburg abgeholt werden. Über den QR-Code auf dem Trikot erhalten die Fans Informationen rund um Volkswagen sowie weitere Mobilitätsgutscheine.

Die Kampagne wurde am 29. August 2019 gelauncht. Innerhalb von nur wenigen Tagen waren sämtliche Shirts vergriffen.

 

Info: www.avantgarde.de , www.c3.co

 

Volkswagen und Avantgarde machen Fußballfans mobil(Foto: C3 Creative Code and Content GmbH)