Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

MBA-Stipendien in Creative Leadership

Der Studienfond von Berlin School und GWA umfasst 50.000 Euro, die auf mehrere MBA-Kandidaten verteilt werden. Ab sofort sind Bewerbungen möglich.

Das berufsbegleitende Executive MBA-Programm beginnt am 15. März 2020 in Berlin und richtet sich an Führungskräfte, die bereits kreative Erfolge vorweisen können. Das Programm ist ein von der europäischen Agentur für Qualitätssicherung FIBAA akkreditierter MBA der Steinbeis-Universität zu Berlin und besteht aus fünf separaten zweiwöchigen Modulen, die in den USA, Asien und Berlin in 24 Monaten stattfinden.

„Der GWA und die Berlin School teilen die Überzeugung, dass kreative Führung und lebenslanges Lernen einen unschätzbaren Einfluss auf den geschäftlichen Erfolg haben. Ich freue mich sehr, dass der GWA uns unterstützt, um aus talentierten kreativen Köpfen, erfolgreiche kreative Führungskräfte zu machen“, so Susann Schronen, CEO der Berlin School.

Für das Stipendium sollten Kandidaten zusätzlich zur Bewerbung folgende Fragen in einem Essay beantworten: Digitale Disruption hat Geschäftsmodelle und -prozesse von Kommunikationsagenturen auf der ganzen Welt beeinflusst. Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Auswirkungen der digitalen Transformation, die Agenturen in Bezug auf USP, Wertschöpfungskette und Einnahmequellen beeinflussen? Wie kann kreative Führung unsere Perspektiven erweitern, um diesen Veränderungen zu begegnen?

Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Info: www.gwa.de

 

 

 

Seminar „Sicherheit in der Veranstaltungstechnik auf Messeplätzen und Eventlokationen“

Die Expo Event Academy bietet am 14. November 2019 den Kurs „Sicherheit in der Veranstaltungstechnik auf Messeplätzen und Eventlokationen“ in der Messe Zürich an.

Das Seminar erläutert in Grundzügen Rigging in Theorie und Praxis und schafft für Laien die nötige Verständigungsgrundlage. Der Teilnehmer kennt die wichtigsten Begriffe und Abläufe. Das Seminar vermittelt zudem einen verständlichen Überblick über die aktuellen Vorschriften, Richtlinien und Empfehlungen. Auch das Thema Arbeitssicherheit wird innerhalb der Vorträge behandelt. Die Aufgabenteilung zwischen Lokationseigentümer, Veranstalter, Projektleiter Veranstaltungstechnik und Rigger werden ebenso beleuchtet wie die Haftungsfragen in diesem Zusammenhang.

Das Modul richtet sich an Betreiber von Lokationen, Standbaufirmen und weitere Interessierte. Ziel soll es sein, einen Einblick in die Möglichkeiten sowie Risiken und Gefahren des Riggings zu vermitteln. Diese Disziplin in der Veranstaltungstechnik ist heute derart komplex geworden, dass hierzu nur noch Fachkräfte mit entsprechender Ausbildung und Befähigung eingesetzt werden sollten. Dieses Verständnis zu vermitteln, soll ein weiteres Ziel des Seminars sein.

Im theoretischen Teil wird ein kurzer Einblick in die verschiedenen Systeme gegeben. Namentlich: Traversen, Motoren, Hängepunkte, Punktlasten und Abläufe. Beim praktischen Part werden aussagekräftige Anschauungsbeispiele präsentiert.

Anmeldungen können hier vorgenommen werden.

Info: www.expo-event.ch

 

Aviea veranstaltet Jobmesse für die AV-Branche

Gemeinsam mit Unternehmen der Branche lädt der AV-Verband Aviea zu einer Jobmesse ins kING – Kultur- und Kongresszentrum in Ingelheim am Rhein ein. Workshops und Infostände sollen den Besuchern dort die Möglichkeit zu persönlichem Kontakt und direkten Einblicken in Unternehmen und Berufe bieten. Eine Keynote von Niko Hocke, Geschäftsführer Macom-Niyu, rundet das Programm ab. Darin gibt Hocke einen Einblick in AV-Projekte von der initialen Idee über den Ausschreibungsprozess bis hin zur Umsetzung. Die Veranstaltung findet am 10. Oktober statt, Beginn ist gegen 10 Uhr.

 

Info: www.av-karriere.de

 

Niko Hocke (Foto: Macom-Niyu GmbH)

escolar-Seminar „Weiterbildung Eventmanagement I“

Am 15. und 16. Oktober findet der escolar-Kurs „Weiterbildung Eventmanagement I“ in mÜnchen statt. Das Grundlagenseminar vermittelt praxisnahes Event-Know-how von der Veranstaltungskonzeption über die Event-Organisation und Planung bis hin zur Dokumentation Ihrer erfolgreichen Veranstaltungen.

Anhand von Praxisbeispielen werden alle Aspekte eines professionellen Eventmanagements kompakt beleuchtet – bis hin zur Vernetzung mit Social-Media Anwendungen. Im Seminar lernen die Teilnehmer neben der Entwicklung einer Livekommunikations-Strategie auch das Schreiben von Event-Briefings. Ein Herzstück des Seminars ist zudem die Formulierung von kreativen Event-Konzepten mit Story-Telling und „Rotem Faden“. Auch die Behandlung von möglichen Haftungs- und Sicherheitsfragen in Hinblick auf die Versammlungsstättenverordnung (VStättV) werden natürlich geklärt.

Dieses Seminar richtet sich an Eventmanager und Verantwortliche aus den Bereichen Marketing, Werbung, PR und Veranstaltungsmanagement, die in Eigenregie Events organisieren wollen und sich hierfür die erforderlichen Grundlagen aneignen wollen.

 

Info: www.escolar.de

Zusatzqualifikation „eSport-Management“

Ab dem Wintersemester 2019/2020 lehrt Prof. Markus Breuer, Professor an der Fakultät für Wirtschaft der SRH Hochschule in Heidelberg und Experte für eSport, im Rahmen des Fernstudiums Bachelor Sportmanagement bei Wings das Thema eSport-Management. Drei Spezialmodule bereiten die Studierenden auf den Job als eSport Manager vor: Sie stellen Möglichkeiten und Chancen sowie den optimalen Einstieg von Breiten- und Spitzensportvereinen in den eSport vor und legen den Fokus unter anderem auf die benötigten Infrastrukturen, Monetarisierungs- und Refinanzierungsmodelle.

Wings bildet seit 2012 Kaderathleten, Amateur- und Profisportler sowie sportbegeisterte Berufstätige im Fernstudium zu Sportmanagern aus. Neben dem staatlichen Hochschulabschluss „Bachelor of Arts (B.A.)“ und der Vereinsmanager C-Lizenz können die Fernstudierenden nun auch das Hochschulzertifikat „eSport-Manager“ erwerben. Studiert wird vor allem online per App. Präsenztermine gibt es nur wenige und die Prüfungen können variabel an einem von 14 Standorten geschrieben werden. Zudem steht den Studierenden ein persönlicher Studiencoach bei allen Fragen zur Seite. Um das Angebot im Bereich eSport abzurunden, plant Wings außerdem eine neue Weiterbildung.

Info: www.wings.de