Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Workshop zum EU-Beihilferecht

Am 24. Oktober 2018 leitet Dr. Carsten Jennert, Rechtsanwalt und Partner der KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, einen Workshop zum Thema EU-Beihilferecht an der IECA Mannheim.

Die Europäische Kommission überprüft derzeit im Rahmen eines sogenannten Monitoring-Verfahrens Maßnahmen wie Zuschüsse, Verlustausgleichszahlungen, entgeltfreie Überlassungen und Bürgschaften zugunsten mehrerer kommunaler Unternehmen in Deutschland auf Übereinstimmung mit dem sogenannten DawI-Beschluss und der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO).

Dr. Jennert erläutert dazu: „Von dem Verfahren betroffen ist der Bereich der Wirtschaftsförderung mit diversen Veranstaltungs-/ Technologie- und Gründerzentren, Messe- und Kongressgesellschaften sowie sonstigen Wirtschaftsförderungsgesellschaften, der für alle Kommunen deutschlandweit eine besondere Relevanz aufweist. Anders als andere parallele Verfahren zur Überprüfung der Beihilfekonformität hat die Kommission dieses Verfahren bislang nicht eingestellt.“, unterstreicht er die Aktualität der Thematik.  „Um Rückforderungsrisiken zu vermeiden, sollten insbesondere Vertreter der Kommunen und betroffenen Branchen die beihilferechtskonforme Finanzierung Ihrer Leistungen sicherstellen.“

Das Seminar vermittelt den Teilnehmeren die Grundlagen des Europäischen Beihilferechts und informiert darüber, welche Einrichtungen und Veranstaltungen auf welcher Grundlage rechtskonform finanziert werden können.

Es berücksichtigt die aktuelle Entscheidungspraxis der Europäischen Kommission, der Europäischen Gerichte und des Bundesgerichtshofs. Aus der Vertretung in laufenden Prüfverfahren der Kommission und Klagen vor dem Bundesgerichtshof verfügt der Referent Dr. Jennert über fundierte Expertenkenntnisse der aktuellen Entwicklungen.

Info: www.ieca-mannheim.de

 

Seminar „Grundlagen Eventmanagement“

An der Event-Akademie Baden-Baden wird Ende Oktober die Schulung „Grundlagen Eventmanagement“ durchgeführt. Das dreitägige Seminar gibt einen kompakten Überblick über das komplexe Thema Veranstaltungsmanagement. Als verantwortliche Person für Events lernen die Teilnehmer zu planen, organisieren und innovative Ideen umzusetzen. Dabei werden Aspekte des Event-Marketings, der Konzeption und des Projektmanagements behandelt.

Das Seminar startet am 24. Oktober 2018.

Info: www.event-akademie.de

Fortbildung „Nachhaltiges Eventmanagement“

Einen Event überlegt planen und realisieren, um Nachhaltigkeit zu erzeugen – wie das geht, erfahren Teilnehmer in einer eintägigen Fortbildung. Gemeinsam mit Nachhaltigkeits-Experte Jürgen May von der Agentur 2bdifferent wird beim Seminar „Nachhaltiges Eventmanagement“ das notwendige Rüstzeug vermittelt, um Veranstaltungen derart zu planen.

Unter anderem Green Meetings und Sustainable Events, Barrierefreiheit, EU CSR-Berichtspflicht oder Compliance und Anti-Korruption bei der Veranstaltungsplanung stehen auf dem Programmplan.

Der Praxis-Workshop umfasst eine Evaluierung mit Multiple-Choice-Fragen und nach bestandener Prüfung eine personalisierte Zertifizierungsurkunde für die Teilnehmer. Diese berechtigt, auf die Compliance-Kenntnisse hinzuweisen.

Die Veranstaltung findet am 16. Oktober 2018 im Berliner Almodóvar Hotel statt und kostet 410 Euro Gebühr zuzüglich Mehrwertsteuer.

Info: www.tagungsplaner.de/fortbildungen/nachhaltiges-eventmanagement/

 

Professionelle Kommunikation heute

Laut der Studie Mittelstandskommunikation der Universität Leipzig fehlen vielen deutschen Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter für strategische Kommunikation. Dabei hat sich das Aufgabenprofil für Kommunikationsprofis durch die digitale Transformation stark gewandelt und macht Weiterbildungsmaßnahmen erforderlich.

Das Studieninstitut für Kommunikation bietet daher den berufsbegleitenden und staatlich zugelassenen Fernlehrgang zum Kommunikationsmanager mit IHK-Abschluss an. Im Fernlehrgang werden die erforderlichen Qualifikationen vermittelt, um Kommunikationsaktivitäten strategisch wie operativ umsetzen zu können. Denn angesichts der Fülle an Kommunikationskanälen sind kluge Strategien, klare Botschaften, hochwertiger Content, eine zielgruppenorientierte Ansprache sowie vernetzte Aktivitäten gefordert, um die Aufmerksamkeit der betreffenden Zielgruppen zu erreichen.

Berufsbegleitend und auf neun Monate Dauer ist die Weiterbildung angelegt.  Start ist ab Oktober 2018.

Info: www.studieninstitut.de/kommunikationsmanager

Zertifikatslehrgang zum Eventmanager (IHK)

Die Hotelmanagement-Akademie (HMA) des Gastronomischen Bildungszentrums der Industrie- und Handelskammer Koblenz hat den Zertifikatslehrgang zum Eventmanager (IHK) entwickelt. Die Weiterbildung richtet sich an Interessenten, die sich das notwendige Know-how aneignen wollen, um Events professionell umsetzen zu können. Von der betriebswirtschaftlichen Planung, über die Vermarktung, bis hin zur Nachbereitung von Veranstaltungen werden die Teilnehmer trainiert.

Theorie und Praxis sind in dem Zertifikatslehrgang eng miteinander verbunden, so dass die Studierenden die Unterrichtsinhalte direkt in ihrem Arbeitsalltag anwenden können. Als Leistungsnachweis bearbeiten die Teilnehmer eine Fallstudie und präsentieren ihre Ergebnisse im Team. Nach erfolgreich absolvierter Zertifikatsprüfung wird der Titel des Eventmanagers (IHK) verliehen.

„Der berufsbegleitende Zertifikatslehrgang ermöglicht ein Training-on-the-Job mit dem Ziel, im Veranstaltungsmanagement besondere Kompetenzen zu erreichen. Die Präsenzseminare finden an sechs Modulen mit jeweils zwei Tagen in Koblenz statt“, erklärt Yvonne Pauly, Leiterin der Hotelmanagement-Akademie.

Der Zertifikatslehrgang zum Eventmanager (IHK) startet am 15.Oktober 2018

Info: www.gbz-koblenz.de