Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Stühlerücken an der Spitze von Uniplan

Rüdiger Maeßen verantwortet seit März 2020 als Managing Director das Deutschlandgeschäft von Uniplan. Damit holt sich die globale Brand Experience-Agentur mit Hauptsitz in Köln einen PR- und Strategieexperten mit digitalem Background an die deutsche Spitze und erweitert ihr Leistungsspektrum: Uniplan berät und begleitet Unternehmen als Full-Service-Agentur ganzheitlich rund um die Kerndisziplin Brand Experience. Die Agentur setzt damit ihren Transformationsprozess weiter fort: Nach dem Ausbau von der Live-Kommunikationsagentur zur Brand Experience-Agentur und dem globalen Corporate Identity Relaunch 2018 führt Uniplan die Entwicklung in Richtung ganzheitliche Brand Experience weiter.

Maeßen kommt von der internationalen Kommunikations- und Strategieagentur Hill+Knowlton Strategies, wo er als CEO Deutschland und Mitglied des Global Leadership Council tätig war.  Zuvor wirkte er über 16 Jahre bei Ketchum Pleon in verschiedenen Positionen – zuletzt in der Rolle des Managing und Global Partner. Als Head of Digital & Social Media verantwortete er zudem über zehn Jahre das digitale Geschäft bei Ketchum Pleon und war maßgeblich für die digitale Transformation bei Hill+Knowlton Strategies zuständig.

Das Beratungsangebot der Agentur wird zukünftig um die Bereiche strategische Kommunikation, Campaigning, Technologie und Innovation erweitert. Damit vervollständigt Uniplan sein Portfolio und vereint neben Kreation und Umsetzung alle Expertisen für ganzheitliche Markenkommunikation und Inszenierung.

„Wir sind überzeugt, dass es im Bereich der Brand Experience zu einem Paradigmenwechsel kommen wird – weg vom singulären Projekt hin zum zentralen Kernelement von Marketing- und Kommunikationskampagnen“, so CEO Christian Zimmermann. Diese Entwicklung zeichne sich bereits seit Längerem auf dem asiatischen Markt ab, wo die Brand Experience als zentrales Element für direkte Kommunikation mit der Zielgruppe gesehen wird und als Werttreiber einen hohen Stellenwert genießt. Gleichzeitig bleibt Uniplan seiner Heritage treu und versteht sich nicht nur als ganzheitliche Kommunikationsagentur mit Schwerpunkt Brand Experience, sondern auch als Experte für Produktion und innovatives Engineering mit hochspezialisierten Standorten in Frankfurt und Kerpen, die die Realisierung von Großprojekten wie der Global Polestar Tour oder Auftritten von DeLonghi oder Haier verantworten.

Mit der Neuausrichtung einher geht auch die neubesetzte Spitze der Uniplan-Kreation: Mit Andrew Berglund hat die Agentur einen ausgewiesenen Spezialisten auf dem Gebiet der digitalen Innovation verpflichtet. Der Neuseeländer besetzt seit über 20 Jahren Spitzenpositionen in führenden, globalen Digital- und Kreativagenturen, unter anderem bei Cheil Worldwide in Seoul als Global Executive Creative Director sowie über 16 Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei der WPP-Gruppe; danach folgte die belgische Agentur Emakina, wo Berglund ebenfalls als Global Executive Creative Director beschäftigt war. Mit seiner eigenen Agentur Human. beriet Berglund zudem internationale Unternehmen und Agenturen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz und verknüpfte Brand Experience mit digitalen Technologien. Berglund folgt als Executive Creative Director auf Daniel Naegele, der die Agentur Ende 2019 verlassen hat.

Christian Zimmermann rückt ins neu geschaffene Uniplan-Board und verantwortet als CEO und Chairman of the Board gemeinsam mit Amanda Chen (Chief Financial Officer), Geraldine Chew (Managing Director Greater Bay Area), Sally Lu (Managing Director Mainland China), Melanie Mucha (Chief Human Resources Officer) und Todd Nash (Chief Information Officer) die Gesamtausrichtung der Uniplan-Gruppe.

„Ich bin überzeugt, dass es visionärer Ideen bedarf, eine Agentur erfolgreich am Markt zu behaupten – gerade im „fast-moving“ internationalen Brand Experience-Geschäft. Dieser Schritt ist für Uniplan eine Evolution mit revolutionären Zielen. Wir glauben an die Macht der Experience-Kommunikation und haben in der Vergangenheit bereits des Öfteren bewiesen, dass uns mutige Neuausrichtungen weitergebracht haben“, so Zimmermann.

Info: www.uniplan.com

Christian Zimmermann, Rüdiger Maeßen und Andrew Berglund (v.l., Foto: Uniplan)

Aventem besetzt Leitungsposition am Standort Berlin

Mit Detlef „Keiti“ Keite hat Aventem einen branchenbekannten Experten für Veranstaltungstechnik als Führungskraft ins Team geholt. Keiti steuert als Niederlassungsleiter den Aventem-Standort in Berlin.

Vor seinem Start im Business Veranstaltungstechnik absolvierte Detlef Keite eine Ausbildung zum Physikalisch-Technischen Assistenten und legte das Fachabitur in Elektrotechnik ab. Darauf folgten Studien und Festanstellungen, bis er im Jahre 1994 über Assistenzjobs in Kontakt mit der Veranstaltungstechnik kam. 1997 war er als Freelancer in der Branche unterwegs, bevor Detlef Keite dann wenige Jahre später seine Meisterausbildung für Veranstaltungstechnik am OSZkim, an der IHK Berlin und an der IHK Potsdam begann und abschloss.

Detlef „Keiti“ Keite ist ein branchenbekannter Experte und hochgradig erfahren in der Planung und Umsetzung von komplexen Event-Projekten. So betreute er auf technischer Ebene beispielsweise das innovative Automobil-Präsentationsformat BMW Vision iNext Worldflight oder begleitete Telekommunikationsanbieter Vodafone bei einem Event nach Washington, USA. „Mit Detlef „Keiti“ Keite haben wir einen profilierten Fachmann an die Spitze unserer Berliner Niederlassung berufen. Besonders sein hoher Internationalisierungs- und Vernetzungsgrad durch die weltweit zahlreich und erfolgreich durchgeführten Projekte der vergangenen Jahren waren wichtige Kriterien für seine Berufung“, sagte Aventem Geschäftsführer Holger Niewind zu der Top-Personalie.

Info: www.aventem.de

Detlef „Keiti“ Keite (Foto: Aventem)

Neuer Gesellschafter und Managing Director bei JFK

Marco Ertz ist zum Anfang des Jahres 2020 bei JFK. Jane Fox Kommunikation eingestiegen. Dort füllt er eine Führungsrolle aus und ist Gesellschafter, Managing Director und CCO. Ertz kommt von marbet – dort war er bis Mitte 2019 Mitglied der Geschäftsleitung und Kreativ-Chef.

JFK wurde 2002 von Sucy Pretsch gegründet und erweitert mit Ertz‘ Einstieg das bisher klassische Marketingportfolio um eine event- und strategieorientierte Expertise.

Gemeinsam halten die beiden ein Portfolio, das nach eigenen Angaben alle relevanten Marketing-, Event- und Werbekontaktpunkte abdeckt. Dieses Portfolio werde zusätzlich durch ein international agierendes Netzwerk unterstützt, heißt es weiter.

Info: www.janefox.de

Marco Ertz, Sucy Pretsch (Fotos: JFK/Oliver Lozano)

Director Strategy für Avantgarde

Julia Vellmete verstärkt ab sofort als Director Strategy and Brand Experience das Team von Avantgarde. Die Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt strategische Kommunikationsberatung in Transformationsprozessen arbeitet eng mit Sangeeta Amin, Mitglied der Geschäftsleitung, zusammen. Julia Vellmete bringt Expertise aus rund 20 Berufsjahren mit an Bord: Als Strategin hat sie zahlreiche Projekte in interdisziplinären Teams für internationale Unternehmen wie zum Beispiel BMW, Microsoft oder Garmin geleitet.

„Mich reizt die neue Herausforderung, moderne Change-Kommunikation mit dem Experience-Faktor zu verbinden und über Emotionalisierung nachhaltig wirksam zu machen“, so begründet Julia Vellmete ihren Wechsel zu Avantgarde.

Info: www.avantgarde.net

Julia Vellmete (Foto: Avantgarde)

Neuer Leiter für conference & touring

Carsten Colmorgen (54) hat als Director Germany die Leitung der Agentur conference & touring C+T in Berlin übernommen. Vor seinem Engagement bei conference & touring war er mehr als 30 Jahre in der Hotelbranche tätig.

Unter anderem zeichnete Carsten Colmorgen als General Manager des Sofitel Berlin Kurfürstendamm verantwortlich. Er leitete das Fünf-Sterne-Haus bereits unter dem Namen Concorde und begleitete die Eröffnung und das Rebranding zu Sofitel am Kudamm bis zu seinem Ausscheiden. Zuvor war er für Dorint Sanssouci Berlin-Potsdam, Millennium Resort & Hotel Stuttgart und Hilton Düsseldorf tätig.

conference & touring ist seit über 30 Jahren erfolgreich auf dem Markt. Der Fokus liegt auf Meetings und Incentives, Konferenzen und Sports Hospitality. Das Unternehmen ist Teil von Kuoni Destination Management und gehört zur JTB Unternehmensgruppe.

Info: www.dmcgermany.de

Carsten Colmorgen (Foto: conference & touring)