Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Stagg & Friends baut den Bereich Kreation aus

Stagg & Friends hat sechs neue Kreativkräfte ins Team geholt. Die Leitung übernehmen ab sofort Jens Anlauf-Miura (43) als Creative Director und Pascal Jodocy (30) als Senior Creative Planning. Unterstützt werden sie von Sonja Reddig (27) im Bereich Live Experience Design, Inna Merck (30) als Spezialistin für Kommunikation im Raum/Architektur, Hacer Kamis (30) in der Art Direction und Christian Weeke (29) in der Konzeption.

„Den Ausbau unserer kreativen Kompetenzen und Ressourcen sehen wir als logische Konsequenz. Schließlich entwickeln sich hollistische Brand-, Product- und Corporate-Experiences zu einem der zentralen Wertschöpfungsfaktoren zukunftsfähiger Unternehmen und Marken. Dabei sind wir unseren Kunden ein noch stärkerer Partner in einer sich rasant verändernden Marketinglandschaft und Erlebnisökonomie“, erläutert Adone Kheirallah, Managing Partner und auf Geschäftsführungsebene verantwortlich für die Kreation bei Stagg & Friends.

Bis zu seinem Wechsel zu Stagg & Friends war Jens Anlauf-Miura als Creative Director bei Oliver Schrott Kommunikation tätig. Dort führte er überwiegend die kreative Entwicklung der Daimler-Marken Mercedes-Benz und Smart.  Pascal Jodocy, seit 2015 bei Stagg & Friends, übernimmt die neu geschaffene Rolle als Senior Creative Planner. Sonja Reddig kommt von Bolia.com und wird ihre Expertise in der Kreation von Customer Journeys und Customer Experiences einbringen. Die Innenarchitektin Inna Merck war in den vergangenen Jahren im Bereich Marken- und Messearchitektur tätig und wird nun ganzheitliche Konzepte für Kommunikation im Raum entwickeln. Die Kommunikationsdesignerin Hacer Kamis kommt ebenfalls von Oliver Schrott Kommunikation und bringt ihr gestalterisches Know-how in Corporate-, Screen- und Event-Design ein. Christian Weeke, Bachelor of Arts Integrated Design, verstärkt mit seinen Kenntnissen in der Bewegtbild-

Info: www.stagg-friends.de

Inna Merck, Christian Weeke, Pascal Jodocy, Hacer Kamis, Adone Kheirallah, Sonja Reddig, Jens Anlauf-Miura (v.l., Foto: Stagg & Friends)

 

Communication Director für Blauepferde München

Die Agentur Blauepferde München stellt sich personell breiter auf. Susanne Hoff bekleidet fortan die Position Communication Director. Sie kommt von Grunwald, einer 150 Mitarbeiter umfassende Agentur für Kommunikation und Marketing, die sie gemeinsam mit der Inhaberin auf- und ausgebaut hat. Als Mitglied der Geschäftsleitung war sie lange Jahre unter anderem für die strategische Ausrichtung sowie die Themen Corporate Communication und Business Development verantwortlich.

Geschäftsführer Thilo Kaiser: „Wir freuen uns sehr, dass wir Susanne für uns gewinnen konnten. Sie bringt nicht nur eine fundierte Expertise in Kommunikation und Beratung mit, sondern ist auch eine Expertin in der Entwicklung und Etablierung langfristiger Kundenbeziehungen und Partnerschaften. Gemeinsam mit ihr werden wir die Sichtbarkeit von Blauepferde München signifikant vergrößern und unsere Marktposition kontinuierlich ausbauen.“

Info: www.blauepferde.com

Susanne Hoff (Foto: Blauepferde)

Sebastian Wiese ist neuer geschäftsführender Gesellschafter bei follow red

Am ersten April ist Sebastian Wiese (41) als geschäftsführender Gesellschafter bei follow red gestartet. Der gebürtige Stuttgarter bringt über 20 Jahre Agentur- und Branchen-Know-how als ehemaliger Geschäftsführer der Full Moon Group GmbH mit. Er wird die Experten für Branding Experiences ab sofort im Bereich des Kundenaufbaus mit Schwerpunkt Live und B2C sowie im New Business Development unterstützen.

„Ich denke, Sebastian wird es leicht fallen, sich schnell bei uns einzuleben. Schließlich ist er ein Kreativer, durch und durch“, so Ulrich Roth, Gründer und CEO von follow red zum Einstieg von Sebastian Wiese. „Wir alle dürfen uns außerdem glücklich schätzen, dass er jede Menge frische Denke, Wissen und Erfahrung mitbringt, wodurch wir uns viele zukunftsweisende Business-Impulse erhoffen.“

Nach Ausbildung und Studium entdeckte Sebastian Wiese schnell seine Leidenschaft für Live-Kommunikation. Bereits 2001 war er Mitbegründer der Event- und Kommunikationsagentur Full Moon Group GmbH und baute die Agenturgruppe seitdem erfolgreich aus. Im Oktober 2018 verließ er Full Moon. „Die persönliche Ansprache des Konsumenten wird immer wichtiger, sowohl im Digitalen als auch Live. Unser Job ist es, so eindrückliche Erlebnisse zwischen Menschen und Marken zu schaffen, dass sie zu ‚shareable moments‘ werden“, erklärt Sebastian Wiese. Der Schlüssel dazu seien emotional erzählte Geschichten, bzw. die perfekte Verzahnung von Content Management/ PR, Digital- und Live-Maßnahmen. „Die starke Synergie dieser drei Kernkompetenzen bildet das Rückgrat bei follow red und ist der Grund, warum ich mich bewusst für den Einstieg bei follow red entschieden habe. Das war auch die Basis der letzten Projekterfolge und Kundengewinne der Agentur. Deshalb freue ich mich sehr darauf, diese Entwicklung als neuer Teamplayer aktiv mit zu gestalten“, so Wiese weiter.

follow red hat in den letzten Monaten viel Energie in Zukunftsthemen und seine Markt- und Kundenfokussierung investiert. Beispielhaft dafür stehen viele Neukundengewinne, vor allem im Bereich PR, sowie sehr gut entwickelte Bestandskunden. Entsprechend wurde jetzt auch die Führungsstruktur angepasst. Niko Skarlatoudis wird mit seiner Erfahrung aus 17 Jahren Kundenführung und Projektmanagement in einer Doppelfunktion als COO und CFO alle organisatorischen und kaufmännischen Fragen der Agentur verantworten. Er ersetzt die ausscheidende Petra Schnitzler. Alex Leuker verantwortet als Mitglied der Geschäftsleitung wichtige Schlüsselkunden und wird seine konzeptionelle Erfahrung aus vielen von ihm beeinflussten Gewinnerkonzepten noch intensiver als bisher einbringen. Nachdem Andrea Vossen follow red auf eigenen Wunsch verlassen wird, bilden Niko Skarlatoudis und Alex Leuker zusammen mit dem Gründer Ulrich Roth und Sebastian Wiese die neue Geschäftsleitung der Agentur follow red mit Sitz in Stuttgart und Berlin.

 

Info: www.followred.com

 

Sebastian Wiese mit Ulrich Roth (von links, Foto: follow red)

Neuer Managing Partner für Artefact in Hamburg

Strategieentwicklung, technologische Umsetzung und praxisnahe Beratung: Artefact Germany baut seine Consulting Unit aus und holt im Zuge dessen Hannes Weissensteiner vom Beratungsunternehmen Deloitte Digital. Der 36-Jährige, der bei seinem vorherigen Arbeitgeber Lead für den Bereich Data Driven Marketing sowie global mitverantwortlich für die Kooperation mit Google war, ist seit Mai als Managing Partner am neuen Standort in Hamburg zuständig für das Beratungsgeschäft im D-A-CH Raum. Mit ihm startet ein wachsendes Kompetenz-Team in der Hansestadt mit dem Artefact seine Consulting-Expertise in Bezug auf die praxisnahe datenbasierte Projektumsetzung weiter ausbauen wird.

„Werbetreibende Unternehmen haben inzwischen viel Basiswissen zu zentralen Marketingdisziplinen aufgebaut, allerdings fehlt ihnen häufig noch eine übergreifende digitale Strategie. Zudem ist häufig die Verzahnung zwischen Technologie, Datamanagement und Marketing nicht gegeben“, erklärt Julius Ewig, CEO Artefact Germany & Switzerland. Angesichts der Komplexität eines zunehmend datengetriebenen Marketings entstehe jedoch zugleich ein wachsender Beratungsbedarf. „Hierfür braucht es echte Spitzenkräfte, die wir mit Hannes und seinem Team für uns gewinnen konnten.“

Ab August bezieht die Consulting-Unit von Artefact Germany neue Büroflächen in Hamburger Top-Lage. Hier sollen bis Ende des Jahres nicht nur rund 30 Beratungskräfte tätig werden, sondern auch Räumlichkeiten entstehen, die gemeinsam mit den Kunden genutzt werden können, um kreatives Arbeiten zu fördern.

Info: www.artefact.com

Hannes Weissensteiner (Foto: Artefact)

Air Partner: Kevin Macnaughton neuer Managing Director Charter für Europa

Air Partner ernennt Kevin Macnaughton zum Managing Director Charter für Europa. Macnaughton ist ab sofort für die Entwicklung der Strategie des Geschäftsbereichs Charter verantwortlich und berichtet direkt an Mark Briffa, CEO Air Partner.

Macnaughton bringt umfangreiche Erfahrung in der internationalen Flugzeugcharter-Branche mit. Er war über 13 Jahre bei NetJets in leitenden Positionen tätig, zuletzt als Company Director und Head of European Sales. Er leitete dabei die Planung und Durchführung der Vertriebsstrategie. Während seiner Tätigkeit konnte das Unternehmen den Umsatz und die Kundenbindung in ganz Europa erheblich steigern.

Die Ernennung von Macnaughton zum Managing Director Charter folgt einer Reihe weiterer Einstellungen leitender Angestellter, da das Unternehmen seine Geschäftsführung derzeit verstärkt und seine globale Präsenz weiter ausbaut.

Macnaughton wird sich auf organisches Wachstum in der Charter-Sparte konzentrieren, um Innovationen, Upselling und Cross-Selling aller Produkte und Dienstleistungen der Gruppe im gesamten Unternehmen zu fördern. Mark Briffa, CEO von Air Partner: „Ich freue mich sehr, Kevin Macnaughton bei Air Partner willkommen zu heißen. Er ist eine talentierte Persönlichkeit, die unser Senior-Team bereichern wird. Seine nachweislichen Erfolge bei der Steigerung des Wachstums in kundenorientierten Unternehmen und der Bereitstellung hervorragender Kundenerfahrungen sind für Air Partner ideal, da wir weiterhin in unsere Charterabteilung investieren. Ich bin zuversichtlich, dass seine starke Branchenexpertise, sein kommerzieller Hintergrund und sein internationales Kontaktnetzwerk für die Gruppe eine große Bereicherung sein werden.“

Macnaughton sagt zu seiner Ernennung: „Ich bin sehr erfreut, Teil von Air Partner zu werden, da das Unternehmen seine globale Reichweite weiter ausbaut, wie die jüngsten Büroeröffnungen in den USA und Singapur zeigen. Ich freue mich darauf, den Ruf von Air Partner für hervorragende Leistungen zu stärken und die Beziehungen zu neuen und bestehenden Kunden zu vertiefen.“

 

Info: www.airpartner.com

 

Kevin Macnaughton (Foto: Air Partner)