Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

face to face holt Führungskräfte an Bord

Stefanie Eichelberger (43) ist als „Client Director“ bei der face to face GmbH eingestiegen. Sie ist zentrale Ansprechpartnerin für Incentives und Events. Die Diplom-Betriebswirtin konnte berufliche Erfahrungen sowohl auf Agentur- als auch Unternehmensseite sammeln und verfügt außerdem über Tourismus-Expertise.

Andrea Filtzinger (36) ist ebenfalls neu dabei und verstärkt die Agentur. Sie weist praktische Erfahrungen in der Pharmabranche auf und war zuletzt Teamleiterin Eventmanagement bei „Medice Arzneimittel Pütter“ in Iserlohn. Bei face to face begann früher nach dem Management-Studium an der Macromedia Hochschule ihre Karriere als Projektmanagerin.

Info: www.facetoface-gmbh.de

Andrea Filtzinger (Foto: face to face)

Revo baut Healthcare-Sparte mit Regina Linares auf

Regina Linares, 43, treibt den Aufbau der Healthcare-Unit bei Revo, Agentur für Markenaktivierung und Markenführung, in Köln voran. Die Healthcare-Expertin bringt dabei Branchenkenntnisse ein: Vor ihrem Revo-Engagement war sie unter anderem mehr als 15 Jahre als Account Director bei der Antwerpes AG und zuletzt bei Publicis Pixelpark tätig. Als Senior Account Managerin bei Revo berät Linares diverse Kunden in Markenführung und Markenaktivierung. Schwerpunkte setzt sie in 360°-Kommunikation, POS/VKF, Außendienstkommunikation und Messen. Linares berichtet an den geschäftsführenden Gesellschafter Sebastian Küppers, der sie zu Revo holte.

Info: www.revo.de

Regina Linares (Foto: Lioba Schneider)

Communication Director für Blauepferde München

Die Agentur Blauepferde München stellt sich personell breiter auf. Susanne Hoff bekleidet fortan die Position Communication Director. Sie kommt von Grunwald, einer 150 Mitarbeiter umfassende Agentur für Kommunikation und Marketing, die sie gemeinsam mit der Inhaberin auf- und ausgebaut hat. Als Mitglied der Geschäftsleitung war sie lange Jahre unter anderem für die strategische Ausrichtung sowie die Themen Corporate Communication und Business Development verantwortlich.

Geschäftsführer Thilo Kaiser: „Wir freuen uns sehr, dass wir Susanne für uns gewinnen konnten. Sie bringt nicht nur eine fundierte Expertise in Kommunikation und Beratung mit, sondern ist auch eine Expertin in der Entwicklung und Etablierung langfristiger Kundenbeziehungen und Partnerschaften. Gemeinsam mit ihr werden wir die Sichtbarkeit von Blauepferde München signifikant vergrößern und unsere Marktposition kontinuierlich ausbauen.“

Info: www.blauepferde.com

Susanne Hoff (Foto: Blauepferde)

Stagg & Friends baut den Bereich Kreation aus

Stagg & Friends hat sechs neue Kreativkräfte ins Team geholt. Die Leitung übernehmen ab sofort Jens Anlauf-Miura (43) als Creative Director und Pascal Jodocy (30) als Senior Creative Planning. Unterstützt werden sie von Sonja Reddig (27) im Bereich Live Experience Design, Inna Merck (30) als Spezialistin für Kommunikation im Raum/Architektur, Hacer Kamis (30) in der Art Direction und Christian Weeke (29) in der Konzeption.

„Den Ausbau unserer kreativen Kompetenzen und Ressourcen sehen wir als logische Konsequenz. Schließlich entwickeln sich hollistische Brand-, Product- und Corporate-Experiences zu einem der zentralen Wertschöpfungsfaktoren zukunftsfähiger Unternehmen und Marken. Dabei sind wir unseren Kunden ein noch stärkerer Partner in einer sich rasant verändernden Marketinglandschaft und Erlebnisökonomie“, erläutert Adone Kheirallah, Managing Partner und auf Geschäftsführungsebene verantwortlich für die Kreation bei Stagg & Friends.

Bis zu seinem Wechsel zu Stagg & Friends war Jens Anlauf-Miura als Creative Director bei Oliver Schrott Kommunikation tätig. Dort führte er überwiegend die kreative Entwicklung der Daimler-Marken Mercedes-Benz und Smart.  Pascal Jodocy, seit 2015 bei Stagg & Friends, übernimmt die neu geschaffene Rolle als Senior Creative Planner. Sonja Reddig kommt von Bolia.com und wird ihre Expertise in der Kreation von Customer Journeys und Customer Experiences einbringen. Die Innenarchitektin Inna Merck war in den vergangenen Jahren im Bereich Marken- und Messearchitektur tätig und wird nun ganzheitliche Konzepte für Kommunikation im Raum entwickeln. Die Kommunikationsdesignerin Hacer Kamis kommt ebenfalls von Oliver Schrott Kommunikation und bringt ihr gestalterisches Know-how in Corporate-, Screen- und Event-Design ein. Christian Weeke, Bachelor of Arts Integrated Design, verstärkt mit seinen Kenntnissen in der Bewegtbild-

Info: www.stagg-friends.de

Inna Merck, Christian Weeke, Pascal Jodocy, Hacer Kamis, Adone Kheirallah, Sonja Reddig, Jens Anlauf-Miura (v.l., Foto: Stagg & Friends)

 

Neuer Managing Partner für Artefact in Hamburg

Strategieentwicklung, technologische Umsetzung und praxisnahe Beratung: Artefact Germany baut seine Consulting Unit aus und holt im Zuge dessen Hannes Weissensteiner vom Beratungsunternehmen Deloitte Digital. Der 36-Jährige, der bei seinem vorherigen Arbeitgeber Lead für den Bereich Data Driven Marketing sowie global mitverantwortlich für die Kooperation mit Google war, ist seit Mai als Managing Partner am neuen Standort in Hamburg zuständig für das Beratungsgeschäft im D-A-CH Raum. Mit ihm startet ein wachsendes Kompetenz-Team in der Hansestadt mit dem Artefact seine Consulting-Expertise in Bezug auf die praxisnahe datenbasierte Projektumsetzung weiter ausbauen wird.

„Werbetreibende Unternehmen haben inzwischen viel Basiswissen zu zentralen Marketingdisziplinen aufgebaut, allerdings fehlt ihnen häufig noch eine übergreifende digitale Strategie. Zudem ist häufig die Verzahnung zwischen Technologie, Datamanagement und Marketing nicht gegeben“, erklärt Julius Ewig, CEO Artefact Germany & Switzerland. Angesichts der Komplexität eines zunehmend datengetriebenen Marketings entstehe jedoch zugleich ein wachsender Beratungsbedarf. „Hierfür braucht es echte Spitzenkräfte, die wir mit Hannes und seinem Team für uns gewinnen konnten.“

Ab August bezieht die Consulting-Unit von Artefact Germany neue Büroflächen in Hamburger Top-Lage. Hier sollen bis Ende des Jahres nicht nur rund 30 Beratungskräfte tätig werden, sondern auch Räumlichkeiten entstehen, die gemeinsam mit den Kunden genutzt werden können, um kreatives Arbeiten zu fördern.

Info: www.artefact.com

Hannes Weissensteiner (Foto: Artefact)