Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Nikolaus Hafermaas als Creative Director zurück bei Triad

Prof. Nikolaus (Nik) Hafermaas, ein mit internationalen Awards ausgezeichneter Künstler, Designer und Educational Leader, arbeitet seit Juni 2018 wieder bei Triad Berlin. In seiner Funktion als Creative Director richtet sich sein Fokus auf die internationale Weiterentwicklung der Bereiche Mediatecture und New Digital Experiences.

Hafermaas war bereits vor 14 Jahren bei TRIAD als Chief Creative Officer und Partner tätig und damals maßgeblich an dem ersten großen Ausstellungsprojekt „Der Traum vom Sehen“ im Gasometer Oberhausen, an Pavillons für die Expo 2000 und die Swiss Expo02 und an vielen anderen Highlight-Projekten beteiligt.

Nun kommt er zurück, nachdem er in Pasadena am renommierten ArtCenter College of Design als Dekan den Fachbereich Graphic Design neuentwickelt hat. In Los Angeles hat er darüber hinaus mit Ueberall International eine Künstler-Plattform begründet, die Mediatecture-Installationen als eine Verbindung zwischen digitalen Medien und Raumerfahrungen begreift und umsetzt.

Info: www.triad.de

Prof. Nikolaus Hafermaas (Foto: Nicolas Ramirez)

Neuer Geschäftsführer für die Agentur brand spiders

Zum 1. Juni 2018 hat Thomas Arnold die Geschäftsführung der brand spiders GmbH übernommen. Die Positionierung als produzierende Kreativ- und Content-Agentur soll damit vorangetrieben und professionalisiert werden.

Das Spektrum reicht von 360°-Kampagnen über Artificial Intelligence, Virtual und Augmented Reality bis zur kreativen Konzeptentwicklung integrierter Formate für Marken, Unternehmen und Medienhäuser. Ein eigener Innovationsbereich für kreative Kommunikations- und Umsetzungsmöglichkeiten liefert Impulse und bereitet den Weg für neue Formate und Geschichten. Neben Innovation ist die crossmediale Distribution zentrales Element der brand spiders Strategie.

Info: www.brandspiders.com

Thomas Arnold (Foto: brand spiders)

Mehrere neue Mitarbeiter im Agenturteam von Brand.L

Fünf neue Mitarbeiter haben bei der Münchner Agentur für Markeninszenierung Brand.L ihre Tätigkeit aufgenommen. So unterstützen Michael Strunk und Janina Mair als neue Junior Projektleiter das Eventteam unter Führung von Sabrina Sager. Die Junior Projektleiterin kommt von der Agentur rückenwind und bringt unter anderem Know-how für Promotion und Guerilla Marketing mit. Michael Strunk hat bereits einige wertvolle Erfahrungen bei der 5 Live GmbH, Agentur für Live-Kommunikation, in Wetzlar gesammelt. Patricia Augustynowicz ist bereits seit November 2017 im Rahmen eines Praktikums bei Brand.L und hat nun im April ihr duales Studium begonnen. Mit Michelle Hamm bekam die Agentur Anfang Mai tatkräftige Unterstützung im Office Management und der Buchhaltung.

„Neben der eigenen Fachkompetenz ist es für mich sehr wichtig, dass die neuen Mitarbeiter einen speziellen „Typus“ darstellen und die Philosophie und Vision von Brand.L verstehen und nach außen tragen“, so Geschäftsführer Thomas Brandl. „Ich bin sehr stolz auf mein Team und auf das, was wir gemeinsam in den letzten Jahren geschaffen haben. Wir sind für neue Aufgaben bestens gewappnet und konnten unsere Kompetenzen bereits bei neu gewonnenen Kunden und Aufträgen unter Beweis stellen.“

Das Ende der Personalsuche soll noch nicht in Sicht sein. So soll das Eventteam zeitnah um einen Senior Projektleiter und einen Azubi erweitert werden und auch für das Team um den Creative Director, Christopher Castren, wird Verstärkung gesucht.

Info: www.brand-l.net

Neue Mitarbeiter (Foto: Brand-L)

Lagardère Sports Germany schafft neue Position

David Rothenhäuser (35) übernimmt ab sofort die Leitung der Unternehmenskommunikation bei Lagardère Sports Germany und besetzt die neu geschaffene Stelle als Senior Director Corporate Communications. Rothenhäuser verantwortet in seiner Funktion unter anderem die Weiterentwicklung der digitalorientierten Kommunikationskultur in allen internen und externen Bereichen und fungiert zudem auch als direktes Bindeglied zur globalen Kommunikationsabteilung des Mutterkonzerns Lagardère Sports and Entertainment.

Der Senior Director Corporate Communications berichtet direkt an Philipp Hasenbein, Managing Director & President Football Europe bei Lagardère Sports sowie Robert Müller von Vultejus, Co-Managing Director. Das Kommunikations-Team um Rothenhäuser wird komplettiert von Kristin Podewils, die bereits seit 2012 für Lagardère Sports tätig ist, sowie von Thassilo von Bierbrauer zu Brennstein, der den Bereich seit März 2018 unterstützt. Im Zuge des Ausbaus der Unternehmenskommunikation fokussiert sich der deutsche Standort der globalen Sportrechteagentur zukünftig verstärkt auf die digitale Aufbereitung von Content, auf die strategische und reichweitenstarke Nutzung von Social Media sowie auf die Stärkung der Markenpositionierung von Lagardère Sports Germany.

David Rothenhäuser war bereits zwischen 2014 und 2016 als Director Marketing & Brand Consulting für die Endurance Division von Lagardère Sports aktiv und wechselt nun vom Sporteventveranstalter Ironman, wo er als Head of Communications EMEA tätig war, zu Lagardère Sports Germany. Rothenhäuser verfügt über eine mehr als zehnjährige Berufserfahrung hinsichtlich der Entwicklung von Marken- und Kommunikationskampagnen in internationalen Arbeitsumfeldern.

Info: www.lagardere-se.com

David Rothenhäuser und Philipp Hasenbein (v.l., Foto: Lagadère Sports)

East End beruft Director Strategie & Innovation

Christiane Wiemann verstärkt die Agentur für Markenerlebnisse als Director Strategie & Innovation. In dieser Position wird sie das Beratungsangebot von East End an den Standorten Hamburg, Berlin, München und Dubai ausbauen sowie die Entwicklung und Umsetzung von digitaler Transformation im Bereich Livekommunikation vorantreiben.

Wiemann kommt von Serviceplan, wo sie als Head of Strategic Planning der Serviceplan Consulting Group und Head of Strategy der Digitaltochter Plan.Net die Strategie von Deutschlands größter inhabergeführter Agentur aufbaute und leitete. Weitere Stationen ihrer Karriere waren unter anderem FCB und Grey. Als Dozentin an der Miami Ad School Europe lehrt sie zu den Themen „Brands and Branding”.

Die Zusammenarbeit trägt bereits erste Früchte: So hat Wiemann gemeinsam mit dem Team von East End fünf neue Produkte in den Bereichen Reichweite, Influencer, Social Video, Whatsapp und Analytics entwickelt. Diese sollen Unternehmen ermöglichen, smarte digitale Verlängerung und Analyse ihrer Events sowie der flankierenden Maßnahmen vorzunehmen.

Info: www.east-end.de

Christiane Wiemann (Foto: East End)