Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Peter Schmidt Group erweitert das Management

Fünf Personen haben bislang das Management Board der Peter Schmidt Group vertreten. Neben den beiden Geschäftsführern Armin Angerer und Lukas Cottrell waren auch Katrin Niesen, Norbert Möller und Jörg Heydenreich im Gremium präsent. Neu dabei sind Kristin Janoschka, Florian Lauffer und Inga Wolter. „Wir arbeiten heute wesentlich internationaler, als noch vor zehn Jahren. Einen Großteil unseres Umsatzes generieren wir mit disziplinübergreifenden Projekten im Ausland“, erläutert Managing Partner Armin Angerer. Die in diesem Kontext wachsenden Aufgaben gelte es, nicht nur auf mehrere Schultern zu verteilen, sondern tiefer in der Agenturkultur zu verankern. Das vergrößerte Management Board bildet laut Angerer unterschiedliche Sichtweisen innerhalb der Agentur besser ab und bietet beste Voraussetzungen für Meinungsbildung und kreative Richtungsentscheidungen.

Die drei neuen Mitglieder sind seit mehreren Jahren bei der Peter Schmidt Group beschäftigt.

Info: www.peter-schmidt-group.de

Management Board (Foto: Peter Schmidt Group)

Neuer Business Development Manager und Standortleiter bei Vogelsänger

Seit dem 1. November 2018 ist Norbert Gierlich als Business Development Manager und Standortleiter Studio Neufahrn an Bord der Vogelsänger Studios. Zuvor durchlief der 45-jährige verschiedene Management Positionen in Werbeagenturen und Unternehmen, zuletzt bei Sixt und TV1, bevor er als selbständiger „Markenbeschleuniger“ Start-ups und mittelständige Betriebe in Süddeutschland mit Rat und Tat zur Seite stand. Er ist Initiator und Vorstand des Markencamp e.V., der ersten interdisziplinären Plattform für Markenmacher im Bundesgebiet.

Info: www.vogelsaenger.de

Norbert Gierlich (Foto: Vogelsänger)

Neuer Geschäftsführer für das Palatin Kongresshotel

Zum Jahreswechsel übernimmt Matthias Eckstein die Leitung des Best Western Plus Palatin Kongresshotels und Kulturzentrums in Wiesloch. In Hamburg geboren und aufgewachsen, kam der heute 42-Jährige 1999 zum Studium nach Heidelberg und ist seitdem der Metropolregion Rhein-Neckar treu geblieben. Nach verschiedenen Stationen, darunter im Weingut Heitlinger in Tiefenbach im Kraichgau, war der Volkswirt von 2015 bis heute als F&B-Manager im Tagungs- und Kongresshotel Villa Toskana in Leimen bei Heidelberg für die Gastronomie verantwortlich. Eckstein setzte sich in einem intensiven Auswahlprozess der Stadt Wiesloch als Eigentümerin des Palatin gegen zahlreiche Kandidaten durch.

Matthias Eckstein übernimmt ein vielfach ausgezeichnetes Haus mit 110 Mitarbeitern von Klaus Michael Schindlmeier (67), welcher sich nach zwölf Jahren aus der Palatin-Spitze verabschiedet, um eigene Projekte voranzutreiben. Bis Ende Juni 2019 steht er seinem Nachfolger noch in beratender Funktion zur Verfügung.

Info: www.palatin.de

Matthias Eckstein (Foto: Palatin)

Vaterblut-Kreativgeschäftsführer verlässt die Agentur

Ein erfolgreiches Jahr 2018 endet bei der Berliner Agentur Vaterblut mit der Demission des Co-Chefs und Kreativgeschäftsführers Yves Krämer.

„Seit dem Relaunch vor vier Jahren haben wir dem programmatischen Agenturnamen Leben eingehaucht und uns Kommunikationsaufgaben jedweder Couleur gestellt. Dabei haben wir die Livekommunikation als ursprüngliche Kernkompetenz der Agentur gestärkt und uns mit der Produktion des letzten Echo Pop im Frühjahr quasi unsterblich gemacht“, sagt Lars Witte-Winter, geschäftsführender Gesellschafter Vaterblut. „In diesem sprichwörtlichen Projektnachhall und mit Blick auf den beispielhaften und beispielgebenden IAA-Auftritt im Herbst sowie weitere unserer Arbeiten für den VDA, Grundig und Spitzke danken wir Yves für seinen Beitrag und die disziplinenoffene und ganzheitliche Arbeitsweise.“

„Das ungeheure Drehmoment auf dem Weg zu einer profilierten Agenturmarke mit hohem Differenzierungspotential und einzigartiger Markenpersönlichkeit ist Yves’ Vermächtnis“, ergänzt Joachim Bartz, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Agentur. „Allerdings konnten auch große Erfolge nicht kaschieren, dass sich leider nicht alle gegenseitigen Erwartungen erfüllt haben. Insofern hat Yves, den ich als kreative Allzweckwaffe schätze, mit Wirkung zum Jahresende für sich die Konsequenzen gezogen – und uns so ermöglicht, im neuen Jahr ein neues Kapitel in der Geschichte von Vaterblut aufzuschlagen.“

Info:  www.vaterblut.com

Yves Krämer (Foto: Vaterblut)

Dewynters ernennt neuen Geschäftsführer

Dewynters strukturiert die Führungsebene um. Zum 1. Dezember 2018 startet Kai Wutte als Geschäftsführer bei der Agentur in Hamburg. Wutte leitete zuvor fünf Jahre die Abteilung Strategie und Konzepte sowie Marketing bei Jost von Brandis. In dieser Position war er verantwortlich für ganzheitliche Strategien, Innovationen, kreative Konzepte und digitale Produktentwicklung.

Kai Wutte folgt auf Michael Hildebrandt, der seit der Gründung von Dewynters Hamburg im Jahr 2016 den Auf- und Ausbau des Unternehmens verantwortete. Dewynters ist Teil der reach4entertainment Gruppe.

Info: www.dewynters.de

Kai Wutte (Foto: Dewynters)