Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Cortado stellt Corporate Server 5.2 vor

Smartphones und Tablets gleichzeitig einsetzen

Cortado bringt eine neue Version seiner Mobile-Collaboration-Lösung Cortado Corporate Server auf den Markt. Die Lösung zur Integration von Smartphones und Tablets in die Unternehmens-IT bietet ab sofort erweiterte Sicherheits-Features. So unterstützt die neue Version 5.2 die vollständige Datenverschlüsselung von iOS, macht dank einer komfortablen Datei-Preview potenziell unsichere Dateidownloads überflüssig und verschlüsselt Druckdaten über https. Zudem können Anwender nun parallel verschiedene Geräte nutzen.

Bereits mit den Vorgängerversionen des Cortado Corporate Servers konnten die Funktionen und Rechte des Anwenders (z.B. das Löschen von Dateien) flexibel für den mobilen Gebrauch eingeschränkt, Datenströme verschlüsselt und in den MDS- oder VPN-Kanal eingebettet sowie die Rechteverwaltung des Active Directory genutzt werden. Nun bietet die Lösung, mit der Anwender auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen, PDF-und Zip-Dateien erstellen, Datenbankreports abfragen, drucken und faxen können, weitere Sicherheitsmaßnahmen.

Mit der neuen Version ermöglicht Cortado Corporate Server nun als erste Business-Lösung zusätzlich die vollständige Verschlüsselung von lokalen Dokumenten auf dem iPad, iPhone und iPod touch. Durch die Bereitstellung einer komfortablen und bandbreitenschonenden Datei-Voransicht auf BlackBerry und Android wird außerdem das Herunterladen von Dokumenten vom Unternehmensnetzwerk auf das mobile Gerät überflüssig. So wird das Risiko, dass sensible Daten bei Verlust des Gerätes in falsche Hände geraten, minimiert. Zugleich entstehen geringere Kosten für den Datentransfer. Dritte wichtige Sicherheitsmaßnahme: Entscheidet sich der Nutzer, ein Dokument zu drucken, wird der Druckdatenstrom ab sofort ebenfalls SSL-verschlüsselt. Ein Auslesen und Rekonstruieren dieses Datenstroms durch Unbefugte ist somit unmöglich.

Neben den zahlreichen Sicherheitsmaßnahmen wartet der neue Cortado Corporate Server mit Multi-Device-Fähigkeit auf. Damit trägt Cortado der zunehmenden Zahl an Mitarbeitern Rechnung, die parallel Smartphones und Tablets, teilweise unterschiedlicher Hersteller nutzen. So kann der Mitarbeiter mit der neuen Cortado-Lösung z.B. Dokumente auf seinem iPad bearbeiten, sie später als PDF rendern und mit seinem BlackBerry- oder Android-Smartphone versenden. Er nutzt immer denselben Account und dieselbe Lizenz.

Cortado Corporate Server 5.2 ist ab sofort verfügbar. Der Einstiegspreis für eine Umgebung mit fünf Mitarbeitern beträgt 795 Euro, jeder zusätzliche Nutzer 97 Euro. Alternativ gibt es die Möglichkeit, die Lösung für 3,97 Euro pro Monat und Anwender zu mieten (mind. 30 Nutzer und 12 Monate).

 

Info: www.cortado.de

 

Cortado Corporate Server (Foto: Cortado)

Smartphones und Tablets gleichzeitig einsetzen

Smartphones und Tablets gleichzeitig einsetzen

Cortado bringt eine neue Version seiner Mobile-Collaboration-Lösung Cortado Corporate Server auf den Markt. Die Lösung zur Integration von Smartphones und Tablets in die Unternehmens-IT bietet ab sofort erweiterte Sicherheits-Features. So unterstützt die neue Version 5.2 die vollständige Datenverschlüsselung von iOS, macht dank einer komfortablen Datei-Preview potenziell unsichere Dateidownloads überflüssig und verschlüsselt Druckdaten über https. Zudem können Anwender nun parallel verschiedene Geräte nutzen.

Facebook-App für Business-Networking

Facebook-App für professionelles Networking

Monster Worldwide veröffentlichte jetzt BeKnown, eine Applikation mit der sich Facebook-Nutzer ein professionelles Business-Netzwerk aufbauen können. Mit BeKnown haben Nutzer die Möglichkeit, sich einfach mit Freunden und beruflichen Kontakten aus verschiedenen Quellen zu vernetzen. Die App ist ab sofort über in Facebook zum Download verfügbar, in 19 verschiedenen Sprachen und für alle Facebook-Nutzer.

Facebook-App für professionelles Networking

Facebook-App für professionelles Networking

Monster Worldwide veröffentlichte jetzt BeKnown, eine Applikation mit der sich Facebook-Nutzer ein professionelles Business-Netzwerk aufbauen können. Mit BeKnown haben Nutzer die Möglichkeit, sich einfach mit Freunden und beruflichen Kontakten aus verschiedenen Quellen zu vernetzen. Die App ist ab sofort über in Facebook zum Download verfügbar, in 19 verschiedenen Sprachen und für alle Facebook-Nutzer.

„BeKnown ist die Lösung für Facebook-Nutzer, die sich ein professionelles Netzwerk aufbauen und gleichzeitig berufliche und private Kontakte vollständig trennen wollen“, sagt Darko Dejanovic, Global CIO und Leiter Produkt, Monster Worldwide. „Geschätzte 700 Millionen Menschen bewegen sich auf Facebook. 97 Prozent der Fortune 500-Unternehmen suchen über Monster nach Mitarbeitern. BeKnown bietet nun eine Möglichkeit für Unternehmen und Jobsuchende, dieses riesige Netzwerk auch für berufliche Zwecke einzusetzen.“

Eine Besonderheit von BeKnown ist ein von Monster entwickeltes „Social Referral Program“ (SRP), das BeKnown-Nutzer einlädt, ihr Netzwerk auf interessante Jobs hinzuweisen. Das Social Referral Program ergänzt somit bestehende Mitarbeiterempfehlungsprogramme von Unternehmen und erweitert die Reichweite bei den passiven Kandidaten. Derzeit befindet sich das Programm noch im Beta-Stadium und wird zunächst ausgewählten Kunden von Monster angeboten.

 

Info: www.about-monster.com

amiando wird Partner der iMedia Lounge

amiando wird Partner der iMedia Lounge

amiando ist ab sofort Vertriebspartner der iMedia Lounge von myON-ID Media für Organisatoren von Kongressen, Messen, Events und anderen Veranstaltungen. Durch die Zusammenarbeit von amiando und myON-ID Media können Veranstalter mit Hilfe der iMedia Lounge ihre Social Media Aktivitäten auf ihrer eigenen Website aggregieren. Somit werden Eventinformationen und Inhalte, die auf Blogs, Facebook oder Twitter veröffentlicht werden, auch an einer zentralen Stelle unter dem eigenen Markendach für Eventteilnehmer, Interessenten und die Presse zugänglich gemacht. Durch die Kooperation bietet amiando Veranstaltern ab sofort neben seinen Online-Eventmanagement- und Marketing-Tools eine weitere Form der innovativen Event-Kommunikation an.

Mit Hilfe der iMedia Lounge haben Messe- und Kongressveranstalter die Möglichkeit, ihren Ausstellern Social Media Newsrooms einzurichten, statt der heute noch üblichen digitalen Pressefächer. So lassen sich die aktuellen Social-Media-Inhalte der Aussteller beispielsweise aus Blogs, Facebook, Twitter, Flickr oder Youtube und aus deren Pressewebsite in einen Social Media Newsroom aggregieren. Der Social Media Newsroom ist in die Messe- oder Kongress-Website integriert, gemeinsam mit den Social Media Newsrooms anderer Aussteller. Für die Kunden entfällt jeglicher redaktionelle Aufwand, da die iMedia Lounge die Inhalte automatisch aggregiert. Damit kann der Veranstalter seinen Kunden ein attraktives Angebot zur Messekommunikation machen. Zudem wertet er seine eigene Website durch die vielfältigen Inhalte der Aussteller auf.

 

Info: www.imedialounge.de