Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Variabel nutzbares Equipment-Konzept SolutionBox

Die SolutionBox ist ein ganzheitliches System, das sich durch die Gestaltungsmöglichkeiten individualisieren lässt. Sie wird in zwei Varianten vorgestellt, die SolutionBox Whiteboard und die SolutionBox Display.

Die SolutionBox Whiteboard ist die Einstiegsvariante und beinhaltet einen interaktiven Fingertouch-Projektor der Marke Optoma, der in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist. Die High-End-Lösung ist die SolutionBox Display mit einem 86 Zoll Touchdisplay der Marke Clevertouch.

Beide Varianten sind in eine technische Umgebung eingebettet, die durch ihre hohe Verarbeitungsqualität alle Sicherheitsaspekte berücksichtigt und einen stabilen Betrieb gewährleistet. Das Display beziehungsweise das Whiteboard ist an einem 290 cm hohen Pylonensystem von Kindermann befestigt, welches sich stufenlos in der Höhe verstellen lässt und somit Anwendern jeder Größe optimale Arbeitsbedingungen bietet. Optional lassen sich daran zwei Whiteboard-Flügel anbringen, um handschriftliche Notizen festzuhalten.

Externe Geräte, wie beispielsweise Laptops oder Dokumentenkameras, werden über ein Anschlussfeld unter dem Bildschirm/Whiteboard verbunden, an das auch eine programmierbare Mediensteuerung angeschlossen ist, die eine Fernbedienung zum Wechsel der Eingangssignale überflüssig macht. Über einen elektronischen RIFD-Lock, also eine individuell auf den Nutzer konfigurierte Chipkarte, die kurz an das Anschlussfeld gehalten wird, schaltet sich das gesamte System in den Betriebsmodus und kann sofort verwendet werden.

Das Konzept wird durch eine servicefreundliche Montage und datenbankbasierte Wartungskonzepte abgerundet. Auch das Thema „Green IT“ wird adressiert, da im Standby-Modus alle Systemkomponenten, bis auf die Steuerung, vom Strom getrennt sind und so der Standby Stromverbrauch auf unter 1 Watt/Stunde reduziert werden kann.

Info: www.kindermann.com

Solutionbox Display (Foto: Kindermann)

Infrarot-Konferenzsystem von Audio-Technica

Audio-Technica hat mit ATUC-IR ein neues Infrarot-Konferenzsystem präsentiert. Damit wird das digitale Konferenzsystem ATUC-50 ergänzt und das Angebot um drahtlose Übertragungsmöglichkeiten erweitert.

Das Infrarot-System ATUC-IR bietet laut Hersteller beste Sicherheit, Skalierbarkeit und Flexibilität und soll gewährleisten, dass die übertragenen Signale zuverlässig innerhalb der Konferenzräume bleiben. Damit empfiehlt es sich insbesondere für Situationen, in denen kabelgebundene Systeme nur eingeschränkt einsetzbar sind.

Dank der Hybridtechnik der zentralen Kontrolleinheit lässt sich das Infrarot-System mit ATUC-50-Komponenten kombinieren, ohne dafür eine weitere Kontrolleinheit zu benötigen. Außerdem kann die Kontrolleinheit ATUC-IRCU mit bis zu zwei zusätzlichen Einheiten des Typs ATUC-50CU gekoppelt werden und ermöglicht so die Installation eines Konferenzsystems mit bis zu 500 Sprechstellen – 200 Infrarot- und 300 kabelgebundenen Sprechstellen. Die Steuerung sämtlicher angeschlossenen Sprechstellen eines solchen kombinierten Systems erfolgt über eine IR-Kontrolleinheit, die außerdem mit einer USB-Schnittstelle zur Aufzeichnung der übertragenen Signale ausgestattet ist.

Die zugehörige, einfach zu bedienende Sprechstelle verfügt über zwei Multifunktionstasten (die von zwei Sprechern genutzt werden können), zwei Kopfhörerausgänge und konfigurierbare RGB-LEDs. Bei mehrsprachigen Konferenzen lassen sich darüber hinaus bis zu sechs bestimmte Dolmetschereinheiten in das System einbinden, so dass drei verschiedene Sprachen übertragen werden können.

Info: www.audio-technica.com

ATUC-IR (Foto: Audio-Technica)

Das drahtlose Kommunikationssystem Unite

beyerdynamic hat das drahtlose Kommunikationssystem Unite vorgestellt. Unite soll laut Hersteller „Kommunikationswelten vereinen“ und ist für Dolmetscheranwendungen, Präsentationen, mobilen Einsatz oder auch für die Festinstallation geeignet.

Von der Besucherführung mit Tour-Guides über die Abnahme von Sprechern bei Vorträgen bis zu Simultan-Dolmetscher-Aufgaben, von Silent-PA bis zur Hörunterstützung und Intercom-Anwendungen – Unite ist darauf ausgelegt, multiple Anwendungsgebiete zu bedienen. Ein Vorteil des Systems ist beispielsweise die Talkback-Funktion, die auch Teilnehmern Sprachbeiträge ermöglicht. Bei Veranstaltungen ist das Unite System schnell aufgebaut und einsatzbereit, für die Festinstallation bietet beyerdynamic den Access Point Unite AP4 als Kernelement an.  

Die Sicherheit ist bei beyerdynamic Unite gleich in zweierlei Hinsicht gewährleistet: Zum einen verwendet das System den anmelde- und gebührenfreien DECT-Standard und ist damit absolut zukunftssicher. Zum anderen kommt eine AES-256-Bit-Verschlüsselung zum Einsatz, die in Verbindung mit einem zusätzlichen Schlüssel die Übertragung immun gegen Abhörversuche macht. Das intelligente Frequenzmanagement von Unite übernimmt automatisch die Verwaltung der 32 simultan nutzbaren Gruppen. Zur Überwachung und Konfiguration des Systems steht die Software Unite Manager zur Verfügung.

www.beyerdynamic.de

Komponenten Unite (Foto: beyerdynamic)

Laserprojektor mit Kollaborations-Feature von Vivitek

Der NovoProjector DH3665ZN ist eine All-in-One-Lösung. Das Gerät bringt Projektion und drahtlose Kollaboration von beispielsweise Meeting-Teilnehmern zusammen und kann mit anderen NovoConnect-Produkten über ein Netzwerk verwaltet werden kann.

Dabei arbeitet NovoProjector nahtlos mit zusätzlichen Vivitek NovoConnect Launcher-Modulen zusammen, um eine direkte drahtlose Verbindung vom Laptop herzustellen und Meeting-Inhalte von fast jedem mobilen Gerät zu spiegeln. Neben drahtlosem Präsentieren sind Kommentierungs- und Moderationsfunktionen, die Möglichkeit vier Teilnehmer gleichzeitig anzuzeigen und bis zu 64 Personen an einem Meeting teilnehmen zu lassen weitere Features. Plattformkompatibilität besteht zu Windows, MacOS, Ubuntu, Android, Chromebook und iOS.

Die Projektionsperformance bietet bis zu 4.000 Lumen Lichtleistung, eine Auflösung von 1080p und eine Laserlichtquelle mit einer Betriebsdauer von bis zu 20.000 Stunden.

Der NovoProjector wird ab Juli verfügbar sein.

Info: www.vivitek.de

NovoProjector (Foto: Vivitek)

 

Shure Microflex Complete Konferenzsystem

Das Shure Microflex Complete (MXC) Conferencing-System ist eine integrierte Audiokonferenzlösung und beinhaltet ein umfangreiches Feature-Set. MXC eignet sich für eine Vielzahl von Umgebungen, von Regierungsgebäuden bis hin zu Vorstandsetagen, und soll hohe Zuverlässigkeit und beste Klangqualität garantieren. In der Regel erfordern solche Umgebungen eine einfach zu bedienende Technik, da eine Vielzahl von unterschiedlichsten Nutzern tagtäglich mit diesen Systemen zu tun hat. Für die Zielgruppen von Sitzungsräumen in Regierungsbehörden und Boardrooms – beispielsweise Politiker, Manager und Vorstandsmitglieder – besitzt der Bedienkomfort des Systems oberste Priorität. Die intuitive Benutzeroberfläche und die modernen Funktionen von Microflex Complete sorgen dafür, dass diese Anforderung erfüllt wird.

Mit seinem ästhetisch ansprechenden Design, das sowohl für Tischeinbau als auch Tischaufbau geeignet ist, lässt sich MXC in jede hochwertige, professionelle Audioumgebung integrieren. Die komfortable Benutzeroberfläche erleichtert Anwendern die Anzeige der Tagesordnung, die Bedienung der Dolmetschereinstellungen und die Kommunikation mit anderen Teilnehmern. Die automatischen und steuerbaren Modi zur Mikrofonaktivierung bieten Flexibilität, so dass sich das MXC System je nach Bedarf an informelle Meeting-Situationen oder an Konferenzen und Debatten mit fester Tagesordnung anpassen lässt.

Das Konferenzsystem beinhaltet zudem Schwanenhalsmikrofone auf Microflex-Basis, hochwertige Lautsprecher und moderne Audioverarbeitung, um sicherzustellen, dass Sprecher verstanden werden und die Teilnehmer zugleich jedes Detail hören können. Mit der Unterstützung mehrsprachiger Konferenzen (bis zu 31 Dolmetscherkanäle) und einer Kapazität von bis zu 3.800 Teilnehmern bietet MXC optimale Flexibilität und Kontrolle und wird den Anforderungen und Standards aller Sprachen gerecht. Elektronische Abstimmungen, Agenda-Management, flexible Mikrofonsteuerung und ein elektronisches Informationsdisplay zur Sprecher-Identifikation ermöglichen Produktivität und Interaktion. 

„Viele Kunden interessieren sich schon lange für das Konzept der digitalen Namensschilder. Jetzt hat Shure ein Produkt auf den Markt gebracht, das diese Erwartungen sogar übertrifft", sagt Mark Breakspear, Production Manager von DLC Events in Dubai (VAE). „Das Namensschild sieht in der Kamera fantastisch aus, und die Tatsache, dass es sich direkt mit der Software verbindet und automatisch die Anzeige ändert, sobald sich ein neuer Teilnehmer an einem Mikrofon anmeldet, ist einfach klasse."

Weiterhin ist ebenfalls eine Drahtlos-Variante des Produkts verfügbar. MXCW ist eine All-in-one Lösung im Konferenztechnik-Portfolio von Shure und ermöglicht drahtlose Freiheit und Flexibilität für Konferenzen, Besprechungen und Veranstaltungen in Regierungs- und Unternehmensgebäuden, Hotels und Bildungseinrichtungen und weiteren Locations.

Die drahtlosen Konferenzsprechstellen mit Mikrofon, Lautsprecher, Dolmetscherkanälen, Bedienelementen und Touchscreen eignen sich besonders für Situationen, in denen Kabeldurchführungen unerwünscht sind und eine feste Installation nicht möglich ist. MXCW ist skalierbar und von daher leicht in Umgebungen integrierbar.

Da jegliche Verkabelung entfällt, können auch Nicht-Techniker das Shure Konferenzsystem innerhalb weniger Minuten einrichten und konfigurieren. Darüber hinaus sorgen die Automatic Gain Control-Technologie und der proprietäre Audio-Codec dafür, dass MXCW allen Teilnehmern natürliches, klar verständliches Audio und konsistente Sprachpegel liefert.

Microflex Complete Wireless verfügt über die gleiche hochwertige Frequenzmanagement-Technologie, die auch bei den Shure Drahtlossystemen für professionelle Audioanwendungen zum Einsatz kommen. Damit gehören zeitaufwendige Frequenzkoordinationen oder gar Aussetzer der Vergangenheit an. Die Shure Interference Detection & Avoidance Technologie ermöglicht eine stabile Funkübertragung selbst in stark überlasteten HF-Umgebungen. In Kombination mit der AES-128 Audioverschlüsselung für höhere Sicherheit und dem Shure Access Point bekommen Integratoren und AV-Experten die Echtzeitkontrolle über den gesamten drahtlosen Abdeckungsbereich.

Info: www.shure.de

MXC-System im Konferenzraum (Foto: Shure)