Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

eyefactive bringt neuen MultiTouch Tisch Taurus auf den Markt

eyefactive erweitert sein Produkt-Portfolio an interaktiven Touchscreen Systemen: Der Taurus MultiTouch Tisch kombiniert einen robusten Standfuß mit den Touchscreen-Technolgoien von 3M in unterschiedlichen Größen. Die 65'' große Variante hat eine UHD Auflösung, die 55'' große Variante wahlweise HD oder UHD.

Durch die 3M MetalMesh Sensoren der neuesten Generation können 80 Touchpunkte gleichzeitig erkannt werden. In Kombination mit eyefactive's Tracking-Technologien ist zudem die Erkennung von Objekten möglich.

 

Info: www.eyefactive.com

 

MultiTouch Tisch Taurus (Foto: eyefactive)

ViewSonic mit neuem Multi-Touch-Bildschirm für Meetingräume

ViewSonic hat den neuen Bildschirm IFP2710 vorgestellt. Der 10-Punkt-Multi-Touch-Monitor ermöglicht dem Vortragenden die face-to-face Interaktion mit dem Publikum, auch während der Monitor bedient oder Dokumente bearbeitet werden. Der Input kann über HDMI, Displayport oder VGA erfolgen. In Verbindung mit einem Projektor oder einem großformatigen Display wird der IFP2710 zu einem Präsentationswerkzeug mit dem alle angezeigten Inhalte – einschließlich der hinzugefügten Anmerkungen – über HDMI direkt angezeigt werden können. Dies kann auch per HDBaseT erfolgen (erfordert optionalen HDbaseT-Empfänger). So kann der Monitor auch in großen Kursräumen, Hörsälen oder Meetingräumen nur mit einem LAN-Kabel eingesetzt werden.

Das neue Multi-Touch-Display von ViewSonic ermöglicht es auf einer Fläche von 27 Zoll im Seitenverhältnis von 16:9 mithilfe eines Stifts oder auch Fingertouch zu zeichnen, zu schreiben und Inhalte zu verändern. Das Display erkennt bis zu zehn Touch-Befehlspunkte. Für besonders einfaches und leserliches Hinzufügen von Kommentaren und Skizzen können beispielsweise Lehrer oder Referenten auch einen Stift nutzen, den das Display als Eingabemedium erkennt. Der Bildschirm ist drehbar und kann auch flach auf den Tisch gelegt werden.

Der IFP2710 verfügt über ein A-si TFT-LCD-Panel mit Aktivmatrix, das einen nativen Kontrast von 1000:1 sowie eine Helligkeit von 260 cd ermöglicht. Der Touch-Bildschirm verfügt über ein langlebiges Schutzglas mit einer kratzfesten Beschichtung. Dadurch wird der Bildschirm vor Beschädigungen geschützt.

 

Info: www.viewsoniceurope.com

 

IFP2710 (Foto: Viewsonic)

Content- und Gerätemanagment mit NovoDS-Cloud

Vivitek, Anbieter von Präsentations- und Digital Signage-Lösungen, wartet jetzt mit der NovoDS Cloud, einen cloudbasierten Dienst, auf. Damit soll das Content- und Gerätemanagement aller NovoDS-Familienmitglieder komfortabel und flexibel gestaltet werden können.

Die NovoDS-Familie ist eine einfach zu bedienende Digital Signage-Lösung, mit der Content erstellt und verwaltet werden kann, ohne das Programmierkenntnisse erforderlich sind. Die Produktlinie besteht aus den Lösungen NovoDS-4K, NovoDS und NovoDS mini und eignet sich für Anwendungen, in denen Informationen und Botschaften visuell vermittelt werden können.

NovoDS Cloud ist optional und ermöglicht es, Digital Signage Content auf ein oder mehrere NovoDS-Geräte zu übertragen. Die Inhalte der Playlist können dabei von alternativen Remote Media Servern wie Google drive, Dropbox oder anderen FTP-Servern zugespielt werden. Ferner können Benutzer über das NovoDS Cloud-Konto Inhalte von einem Laptop, PC oder Mobiltelefon über das Internet steuern und überwachen.

Interessierte können sich über www.novods.com eine kostenlose Testversion herunterladen.

Wichtige Funktionen:

-          eine ausgeklügelte Terminplanung erlaubt es Benutzern, Inhalte über die Cloud präzise zu terminieren

-          die Ankündigungsfunktion erlaubt es, zuvor geladene Texte, Bilder oder Websites in einer Overlay-Box anzuzeigen

-          NovoDS Cloud bietet für die Sicherheit rollenbasierte Zugriffsrechte in drei Stufen, um verschiedenen Teammitgliedern unterschiedliche Aufgaben zuordnen zu können.

Info: www.vivitek.de

NovoDS Cloud (Grafik: Vivitek)

 

 

Mobile und leicht zu arrangierende Videowand-Lösung

Wishbone Screenconcepts aus Hannover und das niederländische Unternehmen Viavisual haben eine einfach anwendbare Lösung aus dem Bereich LED-Videowand auf den Markt gebracht. Unter dem Namen „Volkswand“ werden extrem leichte Videowände auch für Outdoor-Anwendungen vertrieben, die nicht zusammengesteckt oder konfiguriert werden müssen. Das Produkt ist auf einen Ein-Mann Betrieb ausgelegt: Am Transport Case montierte Rollen bevorteilen einfaches Verfahren der Videowand, integrierte Wasserwagen sorgen für die korrekte Ausrichtung. Außerdem sind die Transport Cases mit einem Motor versehen, der die Displays elektronisch aus dem Case fahren lässt. Weiterhin ist die Videowand simpel mit einem Signal zu versorgen, da das Equipment mit TV-Receiver und Computer Mediaplayer kompatibel ist.

5.000 Nits/cd und 3,75 mm Pixel Pitch bieten die Grundlage für gute Sicht bei einem empfohlenen Betrachtungsabstand zwischen drei und 20 Metern, auch bei frontaler Sonneneinstrahlung. Ein integrierter Controller passt die Leuchtstärke dem Umgebungslicht an. Die Schutzklasse IP65 verspricht sicheren Betrieb in Open Air Spielstätten auch bei starkem Regen und hoher Luftfeuchtigkeit. Das gesamte Produkt wird in den Niederlanden nach europäischen Standards getestet. Alle notwendigen Zertifikate liegen vor.

Info: www.volkswand.de

Videowand mit Transportcase (Foto: Wishbone Concept)

Event Streaming Service AuXala für Audio-Anwendungen

AuXala ermöglicht Zuhören auf Events in der eigenen Muttersprache ohne App und einzig nur durch einen Link. Das Audiosignal wird dafür von Dolmetschern übersetzt und über die AuXala Software in das lokale WLAN Netzwerk und dem Internet verteilt. Durch einen Link kann die gewünschte Sprache mit nur einem Klick ausgewählt werden. Zusätzliche Hardware ist für die Nutzung nicht mehr notwendig, getreu dem BYOD-Prinzip genügen das eigene Smartphone und Kopfhörer.

Eingesetzt wurde die Lösung beispielsweise beim Lyconet Elite Seminar, eine global angelegte Event-Reihe mit mehreren Tausend Gästen pro Veranstaltung. Wie in der Prager O2 Arena:  Besucher aus mehr als 30 verschiedenen Ländern waren dazu angereist. „Aus diesem Grund war es notwendig, Audio-Dienste in 16 verschiedenen Sprachen anzubieten”, so Xaver Kettele, Event Manager bei Lyconet. Mehr als 6.300 AuXala Zuhörer wurden dabei zeitgleich im selben Netzwerk mit dem Audiosignal versorgt.

Info: www.auxala.com

BYOD mit Auxala (Foto: Auxala)