Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Artlife baut Messestände für drei Kunden bei der OMR

Mehr als 52.000 Besucher kamen zur diesjährigen Online Marketing Rockstars (OMR) nach Hamburg. Die Messe rund um das Thema Online-Marketing war auch für Artlife sehr erfolgreic:. Für das Setbau-Unternehmen mit Sitz im hessischen Hofheim stand die Realisierung von drei Messeauftritten von auf dem Programm.

In einem Standkonzept von Artlife präsentierte sich das Medienhaus Ströer. Der 112 qm große Stand war in die Bereiche Bar, Get together und Business unterteilt, die offen gestaltet waren und fließend ineinander übergingen. Das urbane Erscheinungsbild war von verschiedenen Materialien wie Stahl, rohes Holz und Steinoptiken geprägt. Ein Baugerüst über dem gesamten Stand bildete zum einen die optische Klammer, fungierte zum anderen aber auch als ästhetisches Gestaltungsmittel für die unterschiedlich ausgestatteten Kommunikationsbereiche.

 

Für die Gestaltung der Bar wurde ein „Kiosk“-Konzept gewählt, das den Charakter eines Szenetreffs in relaxter Atmosphäre widerspiegelte. Ein Kaugummiautomat an der Kioskwand, große Tafeln, bunte Klappstühle an der Standrückwand und eine üppige Dachbegrünung setzten die Akzente. Komplettiert wurde das „innerstädtische“ Bild des Messestands durch Mediastelen die das Angebot von Ströer zeigten.

Zum dritten Mal in Folge realisierte der Artlife zudem den Markenauftritt von Esome. Verschiedene Szenarien des städtischen Lebens wie Kennenlernen bei einem Drink, ein Plausch mit Freunden oder vertrauliche Business-Gespräche abzubilden, war der Kerngedanke der Messepräsentation der Social Advertising Agentur. Entsprechend basiert das Standdesign von Design Studio Uwe Gaertner aus Hamburg auf der Idee eines kleinen urbanen Shops und lebendigen Cafés. Um das auf einer kleinen Fläche darzustellen, präsentierte sich das Unternehmen auf einer Gesamtfläche von 112 qm mit einem Doppelstockstand mit begrünter Terrasse.

Last but not least baute Artlife für die Marke Iqos, Hybridzigarette aus dem Hause Philip Morris, den Messesauftritt. Auf 140 qm vermittelte die helle Beton- und Naturholzoptik des Standes sowie eine großzügige Podest-Landschaft den offenen und dialogorientierten Charakter der Messepräsentation. Ein Kubus im Zentrum des Standes gab Raum für Gespräche und Produktpräsentationen. Der direkt darüber, in gleicher Größe schwebender Deckenkubus, sorgte gemeinsam mit der umlaufenden Rotunde für die gewünschte Fernwirkung. Großgrafiken und Kampagnenfotos rundeten das optische Marken-Setup ab. Die für das Konzept verantwortliche Brand Experience Agentur Avantgarde beauftragte Artlife mit der Umsetzung der Standarchitektur.

 

Info: www.artlife.eu

 

Ströer bei der OMR (Fotos: Uwe Dahlmann/Artlife)

Keck gewinnt World Exhibition Stand Award in Gold

Bei den World Exhibition Stand Awards wurde Keck in der Kategorie „Best Modular Stand“ für die Realisierung des Markenauftritts von Octanorm auf der EuroShop 2017 mit dem Gold Award als Gewinner ausgezeichnet. Für Keck war dies ein besonderes Projekt, da es sich bei dem Kunden um ein Unternehmen handelt, dessen Kernkompetenz in der Inszenierung auf Messen liegt. Eine spezielle Herausforderung bestand in dem Umgang mit einem neu entwickelten Systemmaterial, mit welchem Keck noch gar keine Erfahrung haben konnte.

 

Info: www.keck.world

 

Keck für Octanorm auf der EuroShop 2019 (Foto: Soenne - Architekturfotograf, Aachen)

Fairnet liefert kreative Ideen für Konsum Leipzig

Im Leipziger Westen hat im April die 62. Filiale des Konsum Leipzig eröffnet und begrüßt Kunden künftig im Westwerk an der Karl-Heine-Straße. 135 Jahre ist es her, dass die Konsumgenossenschaft nur wenige Hundert Meter weiter gegründet wurde und die erste „Warenausgabe“ öffnete. Als Spezialist für Markeninszenierung und langjähriger Partner des Konsum hat sich Fairnet mit kreativen Ideen an der Gestaltung des Verkaufsraums beteiligt.

Die Gestaltung der neuen Filiale sollte den Charakter der ehemaligen Produktionshalle des VEB Industriearmaturen aufgreifen und ein ganz eigenes, markantes Aussehen bekommen. So, wie Fairnet sonst auf Messen Exponate in Szene setzt, wurde hier eine hochwertige und attraktive Gesamtwirkung für Wein, Sekt & Co. geschaffen. Konsum-Kunden finden Alkoholika hier in fünf Etagen hohen Stahlregalen mit einer Breite von jeweils zwölf Flaschen. Jede Etage wird mit drei LED—Leisten ausgeleuchtet, wodurch die Flaschen angenehm hell inszeniert werden und auf Glas und Metall ein Glitzern entsteht. Ein aufgesetzter gelber Rahmen gibt zudem die Möglichkeit, prominent auf Neuheiten, Sonderangebote oder ähnliches hinzuweisen. Wie Inselgruppen stehen die Regale frei im Raum und sind von jeder Seite zugänglich.

Ein besonderes Detail dieser modular gestalteten Präsentation sind die übergeordneten Flächen, die mit Graffiti die Blicke auf sich ziehen und damit auf die künstlerisch-kreative Szene des Viertels referieren. Die gewählten Motive finden sich allesamt im Umfeld des Leipziger Westens und wurden für den Konsum von einem im Westwerk ansässigen Graffiti-Künstler neu gesprüht. Die Flächen können einzeln getauscht werden, was viel Spielraum für die künftige Ladengestaltung lässt. Zugleich erlaubt diese Idee auch eine Adaption in anderen Filialen, individuell angepasst auf jede Umgebung und Thematik. Voraussetzung ist allerdings eine ausreichende Deckenhöhe, wie am Prototyp in der ehemaligen Industriehalle zu sehen ist.

 

Info: www.fairnet.de

 

Neuer Look im Konsum Leipzig (Foto: Fairnet)

Habegger gewinnt mit dem Migros Messestand Silber beim Xaver

Für die Berufs-Schweizermeisterschaften SwissSkills 2018 beauftragte Migros die Habegger AG mit der Schaffung und Produktion eines Messestands. Der Stand sollte zahlreichen dem jungen Publikum die Möglichkeit bieten, die Berufswelt von Migros zu erkunden – und das auf spielerische Art und Weise. Die bunte Erlebniswelt auf 400 Quadratmetern wurde nun mit dem Xaver Silber Award in der Kategorie „Best Expo Project“ ausgezeichnet.

Vom 12. bis 16. September 2018 hatten die Besucher der SwissSkills die Möglichkeit, jungen Berufsleuten bei ihrer Arbeit über die Schulter zu blicken und sich gleichzeitig über die verschiedenen Berufsmöglichkeiten zu informieren. Die Migros Gruppe präsentierte ihre Berufswelt unter dem Label „New Talents“ mit einem über 400 Quadratmeter großen Messestand, der von Habegger entworfen und umgesetzt wurde. Auf spielerische Art und Weise konnten potentielle Lehrlinge die verschiedenen Berufsfelder des größten Detailhändlers der Schweiz entdecken und wurden intuitiv durch vier Erlebniswelten geführt. Jeder der vier Bereiche war auf ein bestimmtes Talent ausgerichtet: Kreativität, Analysefähigkeit, Kommunikationsfähigkeit oder physische Fähigkeiten.

Dank der modularen Bauweise konnte der Messestand in kürzester Zeit aufgebaut werden. Hierdurch war auch die Wiederverwendbarkeit des Holzes sichergestellt. Ein ökologisch sinnvolles Projekt, das nach der Messe ein noch größeres Ziel erreichte. Dasselbe Holz ist heute in einem Waisenhaus in Moldawien verbaut.

Über mehrere Workshops entstand die zentrale Botschaft „Migros likes you“, welche später in einem Messestandkonzept umgesetzt und gebaut wurde. „Die konstante und integrierte Vermittlung dieser starken Botschaft bis ins kleinste Detail zeichnet den Migros SwissSkills Messestand 2018 aus“, sagt Samuel Röthlisberger, Director of Creation der Habegger AG. „Der Anspruch, einen Stand zu kreieren, der nicht nur eine Idee in Form von Wissen und Informationen vermittelt, sondern auch eine Botschaft auf szenographische, architektonische und spielerische Weise erlebbar macht, war eine tolle Aufgabe.“

 

Info: www.habegger.ch

 

Habegger gewinnt mit dem Migros Messestand Silber beim Xaver (Foto: Habegger)

Erster deutscher Dyson Demo Store in Köln eröffnet

Am Samstag, 18. Mai eröffnet Dyson seinen ersten Demo Store in Deutschland. Das globale Technologieunternehmen will so neue Impulse in der belebten Kölner Innenstadt setzen. Mit der Dyson Demo Köln kündigte Dyson zudem an, massiv in den Ausbau von eigenen Retailflächen zu investieren. Die zweite Dyson Demo ist bereits für den Sommer in Oberhausen geplant. Weitere sollen folgen.

Auf 155 Quadratmetern ziehen nun die neuesten Technologien des Unternehmens ein. Dabei gehören kabellose Staubsauger, Ventilatoren, Luftreiniger aber auch Haartrockner und Stylingtools zum Programm. Der Dyson Demo Store ist dabei bewusst clean gehalten, da die Technologien im Vordergrund stehen sollen. Jedoch sollen die Geräte natürlich ausprobiert und in die Hand genommen werden. Verschiedenste Streumaterialien, die den Schmutz zu Hause widerspiegeln, stehen parat, um die Staubsauger zu testen. Ein weiteres Highlight ist die Stylingbar, an der geschulte Stylisten den Besuchern auf Wunsch ein Haarstyling anbieten.

„Die Eröffnung unserer ersten eigenen Dyson Demo in Köln ist für uns ein Meilenstein“, so Guillaume Lejarre, Sales Director der Dyson GmbH. „Nach siebenmonatiger Planungsphase und nur acht Wochen Umbau- und Renovierungszeit freuen wir uns sehr, nun endlich unsere Türen in Köln zu öffnen.“ Weltweit gibt es bereits 69 eigene Dyson Läden, mit Köln ist nun die Nummer 70 hinzugekommen. Nun gesellt sich Köln zu London und Mailand, denn immerhin ist es erst der dritte Store in Europa, aber vor allem der erste in Deutschland.

Dyson kündigte zudem an, zukünftig massiv in den Ausbau seines Direct Businesses zu investieren. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, eigene Retailflächen zu schaffen und so neue Impulse für den Handel, Einkaufszentren und die Innenstädte zu setzen“, so Lejarre.

Dass der erste Store in Deutschland ausgerechnet in Köln eröffnet, war daher kein Zufall. „Dyson Deutschland fühlt sich in Köln seit jeher Zuhause“, zeigt sich Lejarre begeistert. Seit 1998 steuert Dyson seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt von Köln aus. Mit der Eröffnung bekennt sich Dyson somit klar zu seinem Standort und will weitere Arbeitsplätze in der Region schaffen. Nach dem erfolgreichen Auftakt in Köln soll der zweite Store in Kürze in Oberhausen eröffnet werden. Dabei war es Dyson wichtig, zunächst in die nähere Region zu investieren. Weitere Retailflächen in Deutschland sollen folgen.

 

Info: www.dyson.com

 

Dyson Demo Store in Köln (Foto: Dyson)