Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Automobiler Adventskalender als Showroom-Location

Unter dem Motto „Wir halten zamm“ ergänzt die Mercedes-Benz Niederlassung München ihren Schaufenster-Adventskalender um lokalen Zusammenhalt: Kleine und mittlere Unternehmen aus der Region können sich um einen Platz im Adventskalender an der Donnersbergerbrücke bewerben.

„Aufgrund der positiven Erfahrung, die wir mit der Initiative „Kauf Lokal“ in unserem Mercedes me Store sammeln konnten, haben wir uns dazu entschlossen, deren diesjähriges Motto „Wir halten zamm“ unserem 18. Adventskalender zu widmen. Wir freuen uns sehr, die Aktion damit weiterhin unterstützen zu können und den Zusammenhalt Münchens zu stärken“, so Ulrich Kowalewski, Leiter der Mercedes-Benz Niederlassung München.

Kleine und mittelständische Unternehmen aus München und Umgebung haben jetzt die Möglichkeit, Teil des inzwischen ikonischen Adventskalenders im „Schaufenster“ der Niederlassung zu werden. Neben der werblichen Darstellung im diesjährigen Kalender haben die Unternehmen auch die Möglichkeit, sich im weihnachtlich dekorierten Showroom einen „Verkaufsplatz“ zu sichern. Der Adventskalender im „Schaufenster“ ist in Richtung Donnersbergerbrücke ausgerichtet und liegt damit an einer der Hauptverkehrsadern von München, die täglich rund 180.000 Fahrzeuge passieren. Unternehmen können sich bis zum 31. Oktober um einen der 24 Plätze im Adventskalender bewerben.

Schon im Zuge der Corona-Einschränkungen im Frühjahr hatte die Mercedes-Benz Niederlassung München die Initiative Kauf Lokal mit dem Mercedes me Store am Odeonsplatz unterstützt. Hierbei stellte sie lokalen Unternehmen kostenfreie Verkaufsfläche in ihrem Showroom zur Verfügung.

„In der Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz München wird genau der Kern von Kauf Lokal getroffen - Zusammenhalt, Lokalität und Nachhaltigkeit in unseren Städten zu fördern. Über den lokalen Marktplatz Kauflokal.com erhalten die Unternehmen darüber hinaus ein nationales Schaufenster, welches als Gütesiegel lokaler Unternehmen gelten soll“, sagt David Thomas, Initiator von Kauf Lokal.

 

Info: www.mercedes-benz-muenchen.de

 

Automobiler Adventskalender (Foto: Daimler AG)

Globetrotter setzt im neuen Flagship-Store auf umdasch

Am 1. Oktober hat Globetrotter in Berlin seinen neuen Flagship-Store in der Schloßstraße 20 eröffnet. Mit Konzept, Planung, Ladenbau und Digital-Touchpoints entwickelten die Store Makers von umdasch als Generalunternehmer das 4.000 Quadratmeter große Outdoor-Erlebniscenter gemeinsam mit dem Globetrotter-Team.

Das Outdoor-Sportangebot wird bei dem komplett neuen Konzept auf vier Etagen präsentiert. Dazwischen reist der Besucher durch bewährte wie auch neue Highlights des Großstadt-Dschungels: Eine Reparatur-Werkstatt, das neue Innovation-Lab als Ausstellungs- und Arbeitsfläche samt Marken-Präsentationen, Teststationen, eine Reisepraxis für Beratungen und Impfungen, Corner-Shops und ein Café im Einklang mit der Natur. Auch die Verzahnung von stationärem und Online-Handel findet der Besucher im neuen Flagship-Store.

 

Um den Kunden das Gefühl für ihr Outdoor-Erlebnis optimal vermitteln zu können, war bei der Gestaltung des Stores die Verschmelzung von Innen- und Außenbereichen ein zentrales Thema für die Architekten von umdasch. „Die große Glasfassade transportiert die Marke Globetrotter wirkungsvoll nach außen. Wir haben auf vier Ebenen eine ‚gestapelte Landschaft‘ kreiert, welche die Besonderheiten im Store von weitem sichtbar macht. Mit dem Markenlogo und einem LED-Streifen deuten wir ein Bergpanorama an, das die Etagen optisch miteinander verbindet“, erklärt Maik Drewitz, Shop Consult Director Lifestyle bei umdasch. Ein großer Digital Signage Screen im Erdgeschoß sorgt für zusätzliche Impulse im Schaufenster. „Genauso wichtig war aber auch, im Store den Blick nach draußen miteinzubeziehen. Denn dafür steht die Marke Globetrotter“, führt Drewitz weiter aus. So wurde etwa die einem Klettersteig nachempfundene Testzone für Schuhe entlang den bodentiefen Glasfronten gestaltet und bietet schwindelfreien Besuchern ein kleines Abenteuer mit Aussicht über die Dächer Berlins.

 

Wie eine Wanderung durch die Natur gestaltet sich auch die Kundenreise durch den Globetrotter Store. Von Deko-Inseln, gesäumt mit echten Birkenstämmen, welche zugleich einen außergewöhnlichen Blick auf Digital Signage Lösungen bieten, über eine Kletterwand, eine Spiel-Ecke, bis zu einer Clubhütte. Hier gibt es Platz für Präsentationen und Workshops mit bis zu 150 Besuchern.

Bereits in der Vergangenheit war umdasch Umsetzungspartner für Globetrotter-Flagshipstores, als Full-Service-Anbieter feiern die Store Makers nun Premiere. „umdasch denkt und arbeitet vom ersten konzeptionellen Ansatz weg ganzheitlich. Dank der aktiven Integration von umdasch Digital Retail in der Planungsphase wie auch der frühen Einbindung der Innenausbau-Experten des umdasch GC-Teams entstand eine einzigartige und ganzheitliche Customer Experience für Globetrotter“, so COO Johannes Jurecka, der dieses Store-Projekt von Beginn begleitet hat.

 

Info: www.umdasch.com

 

Globetrotter setzt im neuen Flagship-Store auf umdasch (Fotos: umdasch)

Raumtechnik für Knaus Tabbert beim Caravan Salon

Am 4. September 2020 öffnete in Düsseldorf der Caravan Salon, als eine der ersten großen Veranstaltungen nach der Corona-Pause, seine Tore für das Publikum. Auch die Raumtechnik Messebau & Event Services GmbH aus Ostfildern war dort mit am Start: Gleich zwei komplette Hallen mit einer Gesamtfläche von über 23.000 qm wurden für die Knaus Tabbert AG mit ihren verbundenen Marken standbaulich gefüllt.

Neben dem gestalterischen Konzept für die vielen Erlebnisbereiche, waren die Experten von Raumtechnik für die gesamte Herstellung sowie die Realisierung des Ausstellungsbaus in der Rheinstadt verantwortlich. Ein Projekt, welches ganz dem diesjährigen Messemotto „Leidenschaft, die verbindet“ entsprechend, einmal mehr die gute Zusammenarbeit beider Unternehmen bestätigt.

 

Info: www.raumtechnik.de

 

Knaus Tabbert beim Caravan Salon (Foto: Raumtechnik)

Neuer Dyson Demo Store in Hamburg eröffnet

Am 26. September wurde in Hamburg der erste Dyson Demo Store mit eigenem Beauty Labor eröffnet. Auf 180 Quadratmetern zeigt Dyson dort seine Produkte. „Hamburg und Dyson passen gut zusammen. Hier treffen Weltoffenheit und Fortschritt auf Tradition“, sagt Guillaume Lejarre, Managing Director, Dyson Deutschland. Das Erdgeschoss des altehrwürdigen Kontorhauses in der Mönckebergstraße 10 wurde monatelang renoviert, um nun im völlig neuen Dyson-Look zu erscheinen. Wie in einem modernen Museum, stehen die Produkte im Vordergrund. Die Gäste können die Geräte in die Hand nehmen und ausprobieren.

„Wir haben uns bewusst dazu entschieden, eigene Verkaufsflächen zu schaffen, um neue Impulse für den Handel, Einkaufszentren und die Innenstädte zu setzen. Es war schnell klar, dass wir möglichst schnell auch im Norden Deutschlands eine neue Heimat finden wollen“, so Lejarre über den dritten Dyson Demo Store. Bislang gibt es Dyson Stores bereits in Köln und Oberhausen.

Das Highlight und Alleinstellungsmerkmal des Dyson Demo Stores in der Mönckebergstraße ist das integrierte Beauty Lab. Ein Schönheitssalon mit zwei Stylingstationen und einem Waschbecken. Hier dreht sich alles um den Dyson Supersonic Haartrockner, den Dyson Corrale Haarglätter und den Dyson Airwrap Haarstyler.

Dyson erhofft sich vom Demo Store in der Mönckebergstraße einen ähnlichen Erfolg wie von den Erlebnisstores in Köln und Oberhausen. Gemeinsam zählten sie nach nur zwölf Monaten über 350.000 Besucher, rund 40.000 Produktberatungen und knapp 10.000 Haarstylings.

 

Info: www.dyson.de

 

Neuer Dyson Demo Store in Hamburg eröffnet (Foto: Dyson)

Neue Gaming-Arena: Saturn „Xperion“ in Köln eröffnet

Nach einer fünfmonatigen Umbauphase und einem dreiwöchigen Softopening ist Xperion – die Saturn E-Arena – am Hansaring nun offiziell eröffnet. Mitten im Herzen von Köln ist ein neuer Treffpunkt für Gaming- und E-Sport-Fans entstanden, das an die besondere Entertainmentgeschichte des Stammhauses von Saturn im historischen Hansahochhaus anknüpft. Zusammen mit zahlreichen Industriepartnern, darunter Asus, Red Bull, Sony, Vodafone, Microsoft, Western Digital und EA, hat Saturn als Bauherr eine Retail-Erlebniswelt geschaffen, die Besucher auf rund 3.000 Quadratmetern in virtuelle Welten bringt. Bereits seit Mitte August haben Besucher in Köln die Gelegenheit, Xperion kennenzulernen.

Dort, wo einst die Geschichte von Saturn begann, im ersten Markt am Kölner Hansaring, erstreckt sich die neue Saturn E-Arena Xperion auf 3.000 Quadratmetern und verteilt sich auf zwei Ebenen. Zu den Highlights zählen die große E-Arena mit einer Bühne für Veranstaltungen, von wo aus künftig auch besondere Events veranstaltet und live auf www.xperion-saturn.de gestreamt werden, Social Media Hubs für Influencer oder Streaming Booths für Gaming-Fans, die Western Digital/Take TV Lounge sowie ein großer Free Gaming-Bereich mit rund 50 Plätzen. Eine riesige Bar & Lounge von Red Bull – mit 28 Metern die längste Red Bull Bar der Welt – rundet die interaktive Erlebniswelt ab.

 

Auf zahlreichen Industrieflächen, unter anderem von Vodafone, Sony, ESL, Intel, Microsoft, Acer, Asus AKRacing, Razer und Xiaomi, werden zudem neueste Produkte präsentiert, die auch vor Ort getestet und teils auch direkt gekauft werden können. Am Stand von Sony PlayStation kann man beispielsweise an diversen Anspielstationen ausgiebig FIFA 2020, Dragon Ball und weitere Games zocken sowie VR-Games testen. Am interaktiven Stand von Asus, der ROG Arena, stehen zwölf Gaming-Stationen mit den neuesten ROG Notebooks bereit. Auf der Fläche des Partners Vodafone, der Xperion als einer der ersten Standorte in Deutschland mit dem hochmodernen 5G ausgestattet hat, können Besucher einen hydraulischen Rennsimulator testen.

Florian Gietl, CEO MediaMarktSaturn Deutschland, die Eröffnung: „Im Sinne des Markenkerns von Saturn ‚Technik Erleben‘ haben wir mit Xperion das Konzept eines stationären Marktes neu gedacht: Als eine Erlebniswelt, in der technische Highlights mit den Trendthemen Gaming, Entertainment, E-Sport und Social Media verbunden sind. Mit Xperion setzen wir damit ein innovatives und zukunftsweisendes POS-Konzept um, mit dem wir vor allem jüngere Zielgruppen ansprechen und nachhaltig an die Marke Saturn binden möchten. Zudem wird Xperion dazu beitragen, E-Sport als Massenphänomen und wachsende Sportbewegung sowohl in der Region Köln als auch darüber hinaus weiter zu etablieren.“

 

Info: www.mediamarktsaturn.de

 

Neue Gaming-Arena: Saturn „Xperion“ in Köln eröffnet (Fotos: Media-Saturn-Holding GmbH)