Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Nüssli stärkt Messebaukompetenz und übernimmt Ambrosius

Ende August 2014 übernimmt Nüssli die Geschäfte des Messebauunternehmens Ambrosius mit Sitz in Frankfurt. Damit baut Nüssli seine Messebau-Kapazitäten aus und stärkt seine Position als Anbieter im Messe-, Ausstellungs- und Museumsbau sowie im Bühnen- und Tribünenbau.

Vor allem die Kunden sollen von der neuen Partnerschaft zwischen Nüssli und Ambrosius profitieren, denn die Verbindung der beiden Netzwerke steigert die Leistungsfähigkeit in technisch und logistisch anspruchsvollen Messebauprojekten. Am Hauptsitz in Frankfurt verfügt Ambrosius über moderne Projektmanagement-Infrastrukturen. Außerdem betreibt das Unternehmen eine Produktionseinheit mit Kundenlager nördlich von Frankfurt.

Von der Zusammenarbeit der beiden erfahrenen Messebaufirmen verspricht sich Martin A. Messner, CEO Nüssli Gruppe, vor allem „einen zuverlässigen Ausbau der Messebaukompetenz und -kapazität“. Messner weiter: „Nüssli ist in den letzten fünf Jahren im Bereich Messe-, Pavillon-, und Ausstellungsbau stark gewachsen. Mit Unterstützung der Ambrosius Geschäftstätigkeiten wird unser Messebaugeschäft in Deutschland konsequent weiter ausgebaut. Ambrosius ist international vernetzt und erfolgreich im Automobilsektor aktiv.“ Sozusagen als Auftakt der erfolgversprechenden Zusammenarbeit sicherte sich Nüssli kürzlich mithilfe der neuen Tochtergesellschaft den Auftrag für den Messeauftritt von Opel am Autosalon Paris (Mondiale de l’Automobile) im Oktober 2014.

Zur langfristigen Weiterentwicklung des Unternehmens evaluiert Nüssli einen Ankerinvestor. Dieser soll die Familie Nüssli, die sich operativ bereits vollständig aus dem Unternehmen zurückgezogen hat, als Hauptaktionär ablösen. Zudem wird auch das Aktienpaket der Mitarbeiteraktionäre umfinanziert. Derzeit läuft die Prüfung der Angebote – ein intensiver Prozess neben dem laufenden Tagesgeschäft. Martin A. Messner: „Eine Entscheidung, wer als Ankerinvestor bei der Nüssli Gruppe einsteigen wird, erwarten wir im Laufe der zweiten Jahreshälfte 2014.“

Info: www.nussli.com

Martin A. Messner (Foto: Nüssli)