Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

AV-X rüstet MotoGP mit hochauflösendem LED-Material aus

Vom 5. bis 7. Juli 2019 ist auf dem Sachsenring der MotoGP Deutschland über die Bühne gegangen. Mehr als 200.000 Zuschauer waren zu dem Wochenende voll Motorradrennsport auf der Strecke in der Region Chemnitz gekommen. AV-X Video war ebenfalls mit von der Partie; der Medientechnikdienstleister aus Oststeinbeck in Schleswig-Holstein hatte im großen Stil LED-Technik für die Bildübertragung des Renngeschehens auf dem gesamtem Sachsenring zur Verfügung gestellt. AV-X pflegt dabei eine etablierte Kooperation mit den Veranstaltern – aufgrund der funktionalen und erfolgreichen Zusammenarbeit bei mehreren Projekten wurde AV-X mit einem langfristig angelegten Vertrag über die Bereitstellung von Videotechnik für MotoGP Veranstaltungen ausgestattet.

Das AV-X Team um Geschäftsführer Denis Papin entwickelte ein maßgeschneidertes Video Set-up für den MotoGP am Sachsenring. Insgesamt lieferte AV-X elf Videowände mit einer Gesamtfläche von 460 qm. Sechs LED-Videowände waren fest auf Trucks montiert und damit mobil, was viel Spielraum bei der Positionierung eines Trailers bedeutet. Fünf modulare Videowände ergänzten das Video Set-up von AV-X für den MotoGP.

Zum Einsatz kam Material vom Typ Infiled ER5 – mit 5,9 mm Pixelpitch und 5.000 nit sind diese Module für die hochqualitative Wiedergabe von Videocontent sowohl bei Indoor- als auch bei Outdoor-Veranstaltungen prädestiniert. Flache Bauform, geringes Gewicht und konkave wie auch konvexe Installationsoptionen machen Infiled ER5-Module zu einfach und flexibel anzuwendendem LED-Equipment.

Info: www.av-x.de

Modulare Videowand, LED-Trailer von AV-X an der Rennstrecke (Foto: AV-X)