Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

„Product Experience 2018“ von Mercedes-Benz mit AVX

Am 8. September hat Mercedes-Benz im Rahmen der „Product Experience 2018“ sein aktuelles Portfolio an Nutzfahrzeugen präsentiert. Im Vorfeld der IAA Nutzfahrzeuge konnten rund 700 internationale Journalisten im Hangar 1 des Flughafen Hannover nicht nur neue Pickups und Sprinter, sondern auch die vollelektrischen Stadtbusse sowie die neueste Actros Truck-Generation inklusive teil-automatisiertem Fahren begutachten. Neben der Hauptshow im Hangar bot der Automobil-Hersteller eine Inszenierung der Actros Trucks auf einer öffentlichen Autobahn, die mittels Live-Video in die Show integriert wurde. Für die gesamttechnische Realisierung der „Product Experience 2018“ zeichnete die AV-X GmbH verantwortlich.

Der Aufgabenbereich von AV-X umfasste die Gewerke Audio, Video, Licht, Rigging, Dolmetschertechnik und Kommunikationstechnik. Für die 200 qm große, geflogene LED-Wand mit Hibino 10-Bit-Processing im Hangar 1 setzte AV-X auf die ultraleichten CB4 Panels von ROE Visual, die mit Signalen aus insgesamt elf Kameras bespielt wurden – darunter eine High-Speed HD-Seilkamera mit 96 m Fahrweg sowie die live übertragenen Außenkameras für die Actros Präsentation in rund zehn Kilometer Entfernung. Die komplette Signal-Infrastruktur übernahm ein Riedel Mediornet-System.

Rund drei Wochen hatten die AV-Spezialisten von AV-X Zeit, um die technisch aufwendige Produktpräsentation in Zusammenarbeit mit der Leadagentur M:UD GmbH und dem trussco Planungsbüro vorzubereiten. Neben der Hauptshow im Hangar sowie mehreren eingebundenen Interviews aus den Workshop- und Außenbereichen des Flughafens bestand die Herausforderung insbesondere darin, die spektakuläre Actros Inszenierung ohne technische Zwischenfälle zu realisieren. Um die Tour der fünf Trucks von einer öffentlichen Autobahn bis zur Live-Einfahrt in den Hangar zu übertragen, wurde der Konvoi von einem Helikopter mit installierter Remote-Kamera und einem weiteren Fahrzeug – ebenfalls mit Kamera – begleitet. Um die Kamera- und Kommunikationssignale über eine Distanz von mehr als zehn Kilometern bis zur Grass Valley 4K-Regie sowie der Barco E2 Datenregie im Hangar zu übertragen, fungierte der Helikopter zusätzlich als Funk-Relais.

Für die nicht minder aufwendige Beleuchtung der Hauptpräsentation mitsamt der dezentralen Workshop-Bereiche kamen insgesamt mehr als 850 Scheinwerfer zum Einsatz – darunter 352 konventionelle Movinglights sowie 311 LED-Fixtures. Das vollständig redundante Signalnetzwerk basierte auf MA NPU Prozessoren und wurde über zwei grandMA Fullsize gesteuert. Um die Scheinwerfer flexibel zu positionieren, setzte AV-X auf Cyberhoist C1-Motoren an mehr als zwei Kilometer Traverse. Präzise ausgerichtet wurden die Züge und Scheinwerfer über eine MotionCue3D-Konsole aus der CyberMotion-Serie von XLNT.

Mit unterschiedlichen, teils mobilen Show-Standorten im Innen- und Außenbereich mussten sich alle Beteiligten der „Product Experience 2018“ – von den Vortragenden und Moderatoren, über die Technik bis zu den Fahrern der Nutzfahrzeuge und dem Helikopterpilot – auf eine reibungslose Kommunikation verlassen können. Über die Riedel-Systeme Artist & Bolero errichtete AV-X ein Tetra-Kommunikationsnetz für die 170 Handfunkgeräte im Flughafenbereich sowie ein UHF-Netz für sämtliche Außenübertragungen im Großraum Hannover – selbstverständlich inklusive vollständiger Havarie, die jedoch zu keinem Zeitpunkt der mehrstündigen Show eingreifen musste.

Info: www.av-x.de

Mercedes-Benz „Product Experience 2018“ (Foto: AV-X)