Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Veranstaltungszelte online konfigurieren

Screenshot_Mastertent

Ein Dutzend verschiedener Größen, unterschiedliche Dachformen, eine Palette mit 210 Farben für Gestell und Dach, Gestaltungsvarianten für die Seitenwände und ein durchdachtes Sortiment an Zubehör. Diese und mehr Attribute können beim neuen Online-Konfigurator von Mastertent beliebig kombiniert werden. Die Anwendung zeigt mit nur wenigen Mausklicks, wie das eigene Zelt für die Promotion-Aktion oder den Messe-Auftritt aussehen kann – dreidimensional und natürlich in Farbe.

Weiterhin kann, auch nach beliebig vielen Änderungen, ein Vorschau-PDF erstellt und ausgedruckt werden. Mit einem weiteren Klick wird zum erstellten Wunschzelt eine Ange­botsanfrage generiert. Simpel ist dabei auch der Aufbau eines Mastertent, das laut Hersteller unabhängig von der Größe in nur einer Minute sicher steht.

 

Info: www.mastertent.de

Screenshot Konfigurator (Foto: Mastertent)

Business-Projektoren von Mitsubishi

MEE-VIS-PressebildHybrid-Projektoren

Mitsubishi Electric hat Details zu seiner neuen Modellreihe von Hybrid-Projektoren (SSI/Solid State Illumination) veröffentlicht. Entwicklungsziel bei den lampenlosen Business-Projektoren war es, Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz mit einer sehr guten Bild- und Farbwiedergabequalität zu verbinden. Die ersten beiden von insgesamt drei portablen Projektoren werden bereits ab April auf dem deutschen Markt verfügbar sein.

Die lampenlosen Hybrid-Projektoren nutzen quecksilberfreie Lichtquellen, die eine Lebensdauer von rund 20.000 Stunden erreichen. Bei herkömmlichen Projektoren hingegen wird bereits nach etwa 5.000 Stunden ein Lampenwechsel fällig. Diese neue Gerätegeneration gehört insofern zur ‚Advanced-Klasse‘ der Hybrid-Projektoren, als Mitsubishi Electric dafür ein eigenes Lichtsystem entwickelt hat, bei dem zwei Laserdioden in Kombination mit einer LED-Diode zum Einsatz kommen.

Die Hybrid-Serie von Mitsubishi Electric umfasst drei Modelle mit einem Kontrastverhältnis von bis zu 5.000:1. Der mit einer Ultra-Kurzdistanz -Linse ausgestattete NW31U-EST benötigt nur einen sehr geringen Projektionsabstand und eignet sich daher vor allem für kleine Konferenz- und Seminarräume. Dieses Gerät verfügt über WXGA-Auflösung (1.280 mal 800 Pixel) und eine Lichtstärke von 2.500 ANSI Lumen. Zwei Modelle für Standard-Distanzen ergänzen die neue Reihe: der NW30U, ebenfalls mit WXGA-Auflösung, und der Full HD-Projektor NF32U (1.080p). Diese beiden Projektoren bringen es auf eine Lichtstärke von 3.000 ANSI Lumen.

 

Info: www.mitsubishielectric.de

Hybrid-Projektor (Foto: Mitsubishi Electric)

Neue LED-Videortrucks bei Rent Event Tec

rent.event.led.wand

Die Rent Event Tec GmbH aus Mannheim erweitert ihren Bestand an mobilen LED-Systemen. Neben einem weiteren LED-Anhänger mit 16 Quadratmetern, von denen nun insgesamt drei Stück verfügbar sind, wurde außerdem in zwei zusätzliche LED-Videotrucks mit 23 Quadratmetern Bildfläche investiert. Die LED-Wände sind jeweils um 360° drehbar. Ein integrierter Kontrollraum für kleine Videoregie ist vorhanden.

 

Info: www.rent-event-tec.de

LED-Videotruck (Grafik: Rent Event Tec)

Losberger treibt Expansion voran

Logo_Losberger

Die Losberger GmbH hat sich mehrheitlich an MVD Eventos aus Brasilien beteiligt. Finanzielle Details der Transaktion sind nicht bekannt. MVD Eventos mit Sitz in Rio de Janeiro gilt als eines der führenden Unternehmen im Bereich Zeltvermietungen in Brasilien, das sich auf Premium-Events in den Bereichen Marketing, Sport und Kultur in den Ballungsräumen Rio de Janeiro und São Paulo konzentriert. Das Unternehmen war in den vergangenen Jahren bei der Ausstattung von zahlreichen Großevents wie beispielsweise den Pan American Games und Rock in Rio engagiert. Die Geschäftsführung obliegt weiterhin den geschäftsführenden Gesellschafter von MVD Eventos.

Berndt H. Zoepffel, CEO der Losberger-Gruppe, dazu: „Mit dem Erwerb von MVD Eventos ist die Losberger hervorragend aufgestellt, um von den in den kommenden Jahren in Brasilien stattfindenden Großevents (z.B. Weltjugendtag 2013, Confederations Cup 2013, FIFA World Cup 2014 und Olympische Sommerspiele 2016) profitieren zu können. Darüber hinaus sind wir überzeugt, dass der schnell wachsende brasilianische Markt auch jenseits der Großevents langfristig interessante Wachstumsmöglichkeiten für die Losberger-Gruppe bieten wird.“

 

Info: www.losberger.com

Innovative Logistiklösung für Events

CC1

Veranstaltungsdienstleister Late Night Concepts aus Werne hat mit der Entwicklung der neuen Cargo Cart Systeme „CC1“ und „CC2“ logistisches Know-how bewiesen. Geschäftsführer Ingo Kaiser und Team hatten an dem patentierten System in jahrelanger Detailarbeit gefeilt und es jetzt zur Marktreife gebracht, um so den vielfältigen Anforderungen der Transportlogistik für Veranstaltungstechnik und Eventbau optimal gerecht zu werden.

Der Clou bei den neuen Systemen ist die modulare Bauweise und einhergehend damit die große Flexibilität. Die Cargo Carts bieten aufgrund dieser Bauweise zahlreiche Verpackungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Teile aus den Bereichen Veranstaltungstechnik sowie Eventbau und können ganz auf den jeweiligen Einsatzzweck hin justiert werden – individuell kombinierbar und ausbaufähig. Darüber hinaus verfügen die Carts über ein einheitliches Packmaß, so dass beispielsweise ein Transportfahrzeug beim Beladen in beliebiger Reihenfolge mit den Systemen bestückt werden kann. Simples Handling, weniger Personaleinsatz trotz Zeitersparnis und eine geringere, körperliche Beanspruchung beim Beladungs- und Entladungsvorgang sind weitere, große Pluspunkte des Systems.

Cargo Carts existieren in zwei sich ergänzenden Ausführungen. CC1 bietet Möglichkeiten zu sicheren Verwahrung von Kleinteilen wie Elektrogeräte, Kabel oder Schellen in einem einzigen Transportsystem. CC2 kommt zum Einsatz, wenn sich die zu verpackenden Produkte aufgrund ihrer Größe nicht für das CC1 eignen. Bei diesem Modell können dann mehrere Systeme hintereinander gekoppelt werden, was fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten entstehen lässt.

Mit der Entwicklung der Logistiklösung stößt Late Night Concepts in eine Marktnische und wird die Produkte aufgrund dessen künftig auch zum Kauf anbieten. Das System Cargo Carts wird seine Weltpremiere auf der Prolight + Sound in Frankfurt vom 10. bis 13. April 2013 feiern.

 

Info: www.lnc.de

Cargo Cart 1 (Foto: Late Night Concepts)