Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Zencube 5X5 unterwegs für die LBS

Zencube 5X5 unterwegs für die LBS

Für die Kampagne „Dein Style braucht ein Zuhause" der LBS ist der Zencube 5X5 von Zendome unterwegs durch Nordrhein-Westfalen. Das Gesamtkonzept wurde in Zusammenarbeit mit der TAS Emotional Marketing GmbH entwickelt und ermöglicht dem Publikum, per iPad, QR-Code und Wohnkonfigurator seinen Wohntyp zu ermitteln und einen Entwurf der eigenen vier Wände zu erstellen. 

Die Membrane des LBS-„Wohncubes" sind vollständig im Corporate Design der Kampagne bedruckt, im Innern empfängt die Besucher eine junge und moderne Wohnwelt.Jan Pohlschmidt, Leiter des LBS-Vertriebsmarketings: „Wir sind hochzufrieden mit der positiven Resonanz auf unsere Roadshow. Viele fühlen sich von unserer mobilen Wohnung angesprochen, kommen herein und informieren sich über unser Produktportfolio rund um das Bausparen für junge Leute."

 

Info: www.zendome.de

 

(Foto: Zendome)

Screen Visions stellt neue Vidibox vor

Screen Visions stellt neue Vidibox vor

Videowände sind auf jeder Veranstaltung ein absoluter Blickfang – das gilt ganz besonders bei Promotion-Aktionen. Dank ihrer Leuchtkraft und der Möglichkeit, Bewegtbilder zu zeigen, wirken sie stärker als jedes Plakat. Mit der Vidibox bietet Screen Visions ein LED-System an, das auf die speziellen Ansprüche von Promotion-Aktionen abgestimmt ist. Als zweiteiliges Container-System ist sie einfach zu transportieren eignet sich für dicht aufeinanderfolgende Einsätze wie etwa bei Roadshows. Zusätzlich präsentiert Screen Visions nun einen neuartigen Show-Container für die Vidibox. 

„Dieser bietet gegenüber der Vorgängerversion den Vorteil, dass die Wände schnell austauschbar sind und mittels bedruckter Stoffbahnen in kürzester Zeit neu gebrandet beziehungsweise umgestaltet werden können,“ erklärt Gregor Schmidt, Unit-Leiter Media bei Screen Visions. Der Show-Container lasse sich so verglast oder geschlossen einsetzen. „Bei der geschlossenen Variante können die Innenwände dank des Stoffbahnen-Systems nun genauso vielfältig gestaltet werden wie die Außenwände,“ so Schmidt weiter. „Außerdem sind die neuen Wände magnetisch. So lassen sich Metallschilder oder Haftfolien anbringen.“

Der Show-Container bildet den unteren Teil der Vidibox, der für die eigentlichen Promotion-Tätigkeiten genutzt wird, während in der oberen LED-Box eine großformatige Videowand und die dazugehörige Soundanlage untergebracht sind. Seine ersten Einsätze in der Praxis hat der Show-Container bereits absolviert: Für eine Roadshow wurde er zum mobilen Fotostudio ausgebaut.

 

Info: www.screenvisions.com

 

Party Rent für Klitschko-Kampf

Party Rent für Klitschko-Kampf

Die Party Rent Group war mit der Austattung der Aftershow-Party nach dem Titelkampf von Boxweltmeister Vitali Klitschko in der Münchener Olympiahalle beauftragt. Dabei stattete der Non-Food-Caterer einen Teilbereich der anliegenden kleinen Olympiahalle mit dunklem Designermobiliar für einen Empfang mit 350 geladenen Gästen aus. 

Schwarzen Cuba-Stühle und Monza-Barhocker sorgten für die richtige Atmosphäre direkt nach dem Box-Fight. Für die folgende After-Show-Party stellte Party Rent ein mondänes Einrichtungsdesign für zusätzliche 1.350 Gäste in einem weiteren Teil der Halle zusammen. Im Kontrast zum Look des VIP-Empfangs setzte das Unternehmen in diesem Bereich der Location auf weißes Designermobiliar als Stilmittel. Der Tisch Ibiza kam gleich in fünf Varianten zum Einsatz, als Steh- und Banketttisch, gekoppelt und auch als Einzeltisch fand das Möbelstück vielfältig Anwendung. Die Sitzgelegenheiten, Stuhl Köln und Barhocker Bonello, rundeten sowohl optisch als auch praktisch das Gesamtkonzept der After-Show-Party ab.

 

Info: www.partyrent.com

 

Aftershow-Party nach Titelkampf von Vitali Klitschko in der Münchener Olympiahalle (Foto: Party Rent)

Loop Light erschafft Videowelt für SAP

Matt_Finke_cut

Loop Light aus Marburg unterstützt die Feier zum 40-jährigen Jubiläum von Softwareanbieter SAP im Opernhaus des Mannheimer Nationaltheaters mit Videoinstallationen. Die künstlerische Performance wird auf der von Geschäftsführer Matt Finke entwickelten Idee „the frame“ basieren, bei der leere Bilderrahmen als Projektionsfläche dienen, um in ihnen eine neue Welt zu erschaffen. Unter dem Motto „eine virtuelle Tiefe schafft emotionalen Raum – look inside, see beyond“ haben die Animationskünstler, Designer und Programmierer von Loop Light die Umsetzung erarbeitet.

Der gesamte Einbau der Technik und Zuspieler sowie der Rahmen im Opernhaus des Nationaltheaters erfolgt direkt am Veranstaltungstag. Für den Bau der Rahmen mit Abmessungen von bis zu 7 x 4 Metern hat Loop Light die Artlife GmbH aus Wallau beauftragt, die Projektoren kommen von der Production Company modern times.

Bei dem Charity-Konzert der Jubiläumsfeier von SAP wird Startenor Rolando Villazón gemeinsam mit dem SAP Symphonieorchester auf der Bühne stehen. Die Erlöse der Veranstaltung gehen an die World Childhood Foundation. Ehrengast der Veranstaltung ist Königin Silvia von Schweden, die Gründerin der World Childhood Foundation.

Info: www.looplight.de

Matt Finke (Foto: Loop Light)

Livingston bestückt IDKD in Davos

livingston_cut

Livingston aus Darmstadt hat den 44. IDKD International Diagnostic Course Davos technisch unterstützt. Der IT/AV-Anbieter stellte für die Durchführung des Kongresses mehr als 330 Laptops und Monitore bereit. Der Fortbildungskongress mit mehr als 20 Workshops bot den Teilnehmern die Möglichkeit, dem Unterricht mit einer speziellen Software zu folgen, um im Selbststudium und Austausch mit Experten und Kollegen medizinisches Fachwissen zu erweitern. Livingston bestückte deswegen alle Fortbildungsräume mit der notwendigen Hardware. Den Auf- und Abbau übernahm Livingston Baar, die Schweizer Zweigniederlassung des Darmstädter IT/AV-Unternehmens.

Info: www.livingston.de