Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Neue LED-Videortrucks bei Rent Event Tec

rent.event.led.wand

Die Rent Event Tec GmbH aus Mannheim erweitert ihren Bestand an mobilen LED-Systemen. Neben einem weiteren LED-Anhänger mit 16 Quadratmetern, von denen nun insgesamt drei Stück verfügbar sind, wurde außerdem in zwei zusätzliche LED-Videotrucks mit 23 Quadratmetern Bildfläche investiert. Die LED-Wände sind jeweils um 360° drehbar. Ein integrierter Kontrollraum für kleine Videoregie ist vorhanden.

 

Info: www.rent-event-tec.de

LED-Videotruck (Grafik: Rent Event Tec)

Innovative Logistiklösung für Events

CC1

Veranstaltungsdienstleister Late Night Concepts aus Werne hat mit der Entwicklung der neuen Cargo Cart Systeme „CC1“ und „CC2“ logistisches Know-how bewiesen. Geschäftsführer Ingo Kaiser und Team hatten an dem patentierten System in jahrelanger Detailarbeit gefeilt und es jetzt zur Marktreife gebracht, um so den vielfältigen Anforderungen der Transportlogistik für Veranstaltungstechnik und Eventbau optimal gerecht zu werden.

Der Clou bei den neuen Systemen ist die modulare Bauweise und einhergehend damit die große Flexibilität. Die Cargo Carts bieten aufgrund dieser Bauweise zahlreiche Verpackungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Teile aus den Bereichen Veranstaltungstechnik sowie Eventbau und können ganz auf den jeweiligen Einsatzzweck hin justiert werden – individuell kombinierbar und ausbaufähig. Darüber hinaus verfügen die Carts über ein einheitliches Packmaß, so dass beispielsweise ein Transportfahrzeug beim Beladen in beliebiger Reihenfolge mit den Systemen bestückt werden kann. Simples Handling, weniger Personaleinsatz trotz Zeitersparnis und eine geringere, körperliche Beanspruchung beim Beladungs- und Entladungsvorgang sind weitere, große Pluspunkte des Systems.

Cargo Carts existieren in zwei sich ergänzenden Ausführungen. CC1 bietet Möglichkeiten zu sicheren Verwahrung von Kleinteilen wie Elektrogeräte, Kabel oder Schellen in einem einzigen Transportsystem. CC2 kommt zum Einsatz, wenn sich die zu verpackenden Produkte aufgrund ihrer Größe nicht für das CC1 eignen. Bei diesem Modell können dann mehrere Systeme hintereinander gekoppelt werden, was fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten entstehen lässt.

Mit der Entwicklung der Logistiklösung stößt Late Night Concepts in eine Marktnische und wird die Produkte aufgrund dessen künftig auch zum Kauf anbieten. Das System Cargo Carts wird seine Weltpremiere auf der Prolight + Sound in Frankfurt vom 10. bis 13. April 2013 feiern.

 

Info: www.lnc.de

Cargo Cart 1 (Foto: Late Night Concepts)

XTR betreut Philips auf der ISE

XTR_ISE

Xchange Technology Rentals (XTR) hat auf der Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam für den niederländischen Elektronikkonzern Philips professionelle AV-Technik bereit gestellt. Das Unternehmen aus Darmstadt hatte im Auftrag von MMD Monitors & Displays Nederland den Stand „Philips Public Signage“ mit modernen Displays aus dem eigenen Mietpool ausgestattet.

Insgesamt waren allein von XTR 52 Geräte am Philips-Stand integriert worden. Highlights der XTR-Installationen waren beispielsweise eine 55 Zoll Videowall von Philips mit Wandhalterung von Unicol und Pushout-Funktion. Außerdem stellte das Unternehmen eine 46 Zoll Videowall, einen BDT4785SK 47 Zoll mit Touchmonitor, Bodenständer und Stauraum sowie ein 55 und 46 Zoll Display mit brillenloser 3D-Technologie für die Präsentation des niederländischen Elektronikkonzerns bereit. Mit Content gefüttert wurden die Displays dabei von dem extra für die Public Signage Anwendungen konzipierte Philips Media Player UPP (Upgrade Public Signage Player), der Anwendern mittels Android-4.0-Oberfläche die Kontrolle über Video, Bild und Text per W-Lan gestattet.

Ein Fokus der Präsentation lag auch auf der Vorstellung der neuen Q Line Series von Philips – Displays, die speziell für eine möglichst einfache Nutzung simpler Digital-Signage-Anwendungen entwickelt wurden. Weiterer Eyecatcher: ein Multitouch-Tisch, der mit einem Fussständer bestückt und elektrisch gesteuert, in verschiedene Positionen manövriert werden kann.

Info: www.xtr-global.de

Philips-Präsenz auf der ISE (Fotos: Xchange Technology Rentals/Robert Govers)

iPadverleih bietet eigene Apps

ipadverleih

Der Einsatz von mobilem Internet und Apps im Rahmen von Eventprojekten steigt an. Das dafür benötigte Equipment inklusive Zubehör gibt es beim iPadverleih Deutschland in Berlin. Das 2010 gegründete Unternehmen kann nicht nur eine fünfstellige Menge von iPads aller Generationen, Speichergrößen und Farben auf Mietbasis zur Verfügung stellen, sondern hat auch Tablet-PCs mit Betriebssystemen von Android und Microsoft im Portfolio. Weiterhin gibt es beim iPadverleih Deutschland auch iPhones und MacBooks von Apple für Veranstaltungen, die für Events gemietet werden können. Die Mietdauer beträgt bis zu zwölf Monate.

Apple iPads bietet der iPadverleih Deutschland mit UMTS/LTE-Ausstattung inklusive optional mit Daten-SIM-Karten und unterschiedlichen Speicherkapazitäten. Alle iPads sind bereits gegen Diebstahl und Schäden versichert. Die Versicherungsprämie ist im Mietpreis enthalten. Dazu Laura-Louisa Schulz, Customer Service Manager vom Unternehmen iPadverleih Deutschland: „Bei uns gibt es aber nicht nur die leistungsfähige Hardware im optimalen Zustand, sondern auch den entsprechenden Service für den Versand der Geräte in alle Welt oder den Vor-Ort-Service durch erfahrene Techniker. Weiterhin bestücken wir die Geräte mit den gewünschten Applikationen“. Dazu zählen Anwendungen für Unternehmens- und Produktpräsentationen ebenso wie für Umfragen und Marktforschungen. Die Apps wurden von iPadverleih Deutschland zusammen mit Partnern entwickelt. Sie lassen sich wahlweise an die CI und die Anforderungen des Mieters anpassen.

Eine Besonderheit stellt die „Master-Client-App“ dar. Damit lässt sich der Content eines „Master iPads“ auf bis zu 300 „Client iPads“ sowie einen Hauptmonitor übertragen. Veranstaltungsgäste können außerdem mit einem Live-Voting interaktiv in den Event eingebunden werden.

Kunden vom iPadverleih Deutschland sind unter anderem ARD, ZDF, BMW, TUI oder auch der Axel Springer Verlag.

 

Info: www.ipadverleih.com

Laura-Louisa Schulz (Foto: iPadverleih Deutschland)

Freibauten an neuer Wirkungsstätte

Arbeit_Freibauten

Die Umzugskartons sind ausgepackt, die Infrastruktur steht und Geschäftsführung sowie Mitarbeiter transportieren das neue Arbeitsklima bereits in den Kreativprozess: Rund sechs Wochen nach dem Wegzug der Freibauten GmbH aus dem Heusteigviertel ist das Unternehmen an neuer Wirkungsstätte in der Lindenspürstraße 15-17 in Stuttgart vollständig angekommen.

Wichtige, strukturelle Veränderungen sind mit dem Umzug einhergegangen. Neben einer neuen Adresse, einer neuen Telefonnummer und der Büropartnerschaft mit Formzwei (www.formzwei.de - Bureau für visuelle Kommunikation) ist vor allem Platz für das neue vierköpfige Montageteam. Als Montage- und Bauleiter konnte Freibauten Andreas Schneider gewinnen, welcher sich durch langjährige Erfahrung und strukturiertes Arbeiten im Bereich Messe-, Deko- und Setbau empfohlen hat. Außerdem finden in den neuen Räumlichkeiten von nun auch die mit dem Unternehmen verbundenen Freelancer Arbeitsplätze zur Nutzung vor.

Fast zwei Jahre lang hatten die Geschäftsführer Manuel Maier und Jörn Zimmermann nach den geeigneten Räumlichkeiten für ihre Event-Produktionen gesucht und waren in einem alten Werkstattgebäude fündig geworden. Auf 750 Quadratmeter Fläche hat das Unternehmen nach umfangreichen Sanierungsarbeiten eine moderne Bürolandschaft mit Besprechungsräumen, Musterwerkstatt, Musterbibliothek und Fotostudio entstehen lassen.

Die Freibauten GmbH ist in der Lindenspürstraße 15-17 in 70176 Stuttgart zu finden. Die neue Telefonnummer lautet 0711 21574102. Per Fax sind die Event-Architekten unter 0711 21574112 zu erreichen.

 

Info: www.freibauten.de

Neue Arbeitswelt bei Freibauten (Foto: made by formzwei)