Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Management Buy Out bei Winkler Livecom

Die Winkler Livecom AG ist aus dem Unternehmensgeflecht der MCH Group herausgelöst worden. Das Winkler Management und ein Investor haben den Livekommunikationsdienstleister gekauft. Die Transaktion erfolgt im Rahmen eines Fortführungskonzepts und hat keine Auswirkungen auf die rund 75 Mitarbeiter, die in der bestehenden Organisationsstruktur in die neue Eigentümerschaft übergehen. Die geordnete Verselbständigung ist mit erforderlichen Übergangsfristen und Dienstleistungsverträgen sichergestellt. Die Fortführung der laufenden Aufträge und Arbeiten ist garantiert.

„Wir wollen uns im Bereich Live Marketing Solutions auf den Ausbau und die internationale Ausrichtung unseres Dienstleistungsangebots auf strategischer und konzeptioneller Ebene – Reflection Marketing und MCH Global – sowie in der Umsetzung von temporären Bauten – Expomobilia, MC2, Metron – fokussieren", erklärt Hans-Kristian Hoejsgaard, CEO ad interim der MCH Group. Im Rahmen dieser prioritären strategischen Ausrichtung hätte die Winkler Livecom AG innerhalb der MCH Group nur beschränkte Entwicklungsmöglichkeiten, da sie primär auf den nationalen Markt ausgerichtet ist und als Dienstleisterin bei vielen Aufträgen keinen direkten Kontakt zum Endkunden hat, heißt es bei MCH Global.

„Als selbständiges Unternehmen können wir eine eigenständige Strategie entwickeln und unsere Strukturen noch gezielter auf die Bedürfnisse unserer Markt- und Kundensegmente ausrichten", sagt Christian Künzli, bisher Managing Director der Winkler Livecom AG und einer der drei neuen Eigentümer. Beteiligt am Kauf der Winkler Livecom AG sind zudem Stefan Mathys – bisher Verantwortlicher für den Bereich Verkauf und Marketing – und der Unternehmensberater und Beteiligungsunternehmer Benedickt Brenninkmeijer.

Info: winkler.ch

Stefan Mathys, Christian Künzli und Benedickt Brenninkmeijer (v.l., Foto: Winkler Livecom)

prio technology stattet World of Light aus

Lichtspiele, Interaktionen und Erlebniserfahrungen – das sind zentrale  Komponente in der neu gestalteten „World of Light“ der Osram Zentrale in München. prio technology stattete im Rahmen eines Updates der Ausstellung den neuen Bereich „Connection“ des Osram Showrooms mit State-of-the-Art Medientechnik aus.

Die technische Inszenierung der Produkte, die integrative Darstellung der modernen Lösungen von Osram und die gleichzeitig einfache Bedienbarkeit waren wichtige Elemente im Projektprofil. Das Planungsteam des Unternehmens aus Berlin löste das mit einer vernetzten Infrastruktur unter Verwendung digitaler Medientechnik und Sensorik.

Die Anwendungsgebiete der Connection-Lösungen zum Beispiel werden durch fünf Tokens an einem Touchtable mit über 50 Touchpunkten erfahrbar gemacht. So können sich mehrere Besucher parallel an einem Exponat individuell ausprobieren. Prio technology setzte weitere Ausstellungstechnik für eine Augmented Reality Experience, ein digitales Memory Game und Sensor-Technologie um.

Sportliches Element ist ein mit Virtual Reality verknüpftes Fahrrad, das die Osram-Produkte spielerisch in Szene setzt.

Info: www.prio-technology.de

Installationen in der World of Light (Fotos: Prio)

Neuer Standort für Neumann&Müller in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Das Team von Neumann&Müller Event Technology (N&M) hat in den Vereinigten Arabischen Emiraten neue Büro- und Lagerräume bezogen. Die Lage der Niederlassung sehen die Verantwortlichen als einen großen Vorteil, denn sie liegt zentral zwischen den Top-Destinations für Events in Abu Dhabi und Dubai.

„Wir geben unseren Kunden damit nicht nur die Möglichkeit, uns schnell zu erreichen“, so Rick Wade, General Manager von N&M in den Emiraten. „Gleichzeitig kommen wir dem Wunsch aller Projektbeteiligten nach, enger verzahnt zusammenarbeiten zu können.“

Der Umzug war nicht zuletzt deshalb erforderlich geworden, weil das kontinuierlich wachsende Team in Dubai weitere Arbeitsplätze benötigte; ebenso waren die Lagerkapazitäten am alten Standort ausgeschöpft. Insgesamt steht beiden Bereichen nun eine nahezu doppelte Fläche zur Verfügung – inklusive einer Fläche für Demo-Installationen und -Aufbauten beziehungsweise Hardware-Schulungen.

Von Dubai Investments Park 1 aus agiert auch der N&M-Unternehmensbereichs „System Integration“ und berät weltweit Kunden insbesondere bei semi-permanenten und permanenten Installationsprojekten. „Wir verstehen uns als Dienstleister für das Design sowie die Realisierung hochwertiger und leistungsfähiger AV-Lösungen – und zwar von der Konzeptphase über die Implementierung bis hin zu Betrieb und kontinuierlicher Wartung“, so Felix Erdmann, der den Bereich „System Integration“ in Dubai verantwortet. „Unser Anspruch ist es, Installationsprojekte im Rahmen einer engen Partnerschaft mit unseren Kunden in Top-Qualität und schlüsselfertig umzusetzen.“

Das umfassende Know-how und die internationale Erfahrung des Teams „System Integration“ soll insbesondere auch Auftraggebern nutzen, die sich jetzt mit der Planung von Projekten für die „Expo 2020“ beschäftigen. Das künftige EXPO-Gelände befindet sich in unmittelbarer Nähe der Niederlassung.

Info: www.neumannmueller.com

Neumann&Müller Standort (Foto: Neumann&Müller)

 

Gahrens + Battermann bei der NextM Conference 2018

Zahlreiche Experten aus der Marketing- und Medienbranche sind im November 2018 im Areal Böhler bei dem Format NextM zusammengekommen.  Gahrens +Battermann sorgte für einen reibungslosen technischen Ablauf über die gesamte Veranstaltung hinweg.

Eine 9,5 x 4 Meter große geflogene LED-Wand auf der Main Stage aus Absen Polaris 2.5 Pro Modulen und entsprechender 4K Zuspielung bildete das medientechnische Herzstück der Veranstaltung. Kontrastreiche und scharfe Bilder von der ersten bis in die hinterste Publikumsreihe zeigten die Live-Aufnahmen des Kamerateams, die Präsentationen der Speaker und spielerische Animationen. Die Content-Ausspielung erfolgte über Pandoras Box und den Barco E2 Event Prozessor. Zahlreiche LED-Scheinwerfer sowie die Robe Patt2017 Dekoleuchten sorgten für eine Lichtshow und stimmiges Ambiente. Ein ausgeklügeltes Soundkonzept mit den Komponenten der Marke L-Acoustics, Lake und Yamaha sorgten für den Ton.

Neben dem Hauptprogramm auf der Mainstage fanden weitere Fachvorträge auf zwei Nebenbühnen statt, die jeweils mit einer Full-White Leinwand und einem Panasonic PT-RZ21 Laserprojektor sowie weiterer Licht-, Ton- und Regietechnik ausgestattet waren. Abgerundet wurde die medientechnische Leistung des G+B Teams mit zahlreichen NEC sowie Samsung Displays, die in den Messeständen des sogenannten „Space Place“ verbaut wurden.

Die Kollegen von G+B Interactive präsentierten die modularen Dekobausysteme von Atomic Rental Solutions und das G+B Interactive Produkt Space Café. Space Café wurde als digitales Gästebuch eingesetzt. An einem 98 Zoll NEC Touchdisplay konnten die Eventteilnehmer eine Grußbotschaft hinterlassen und Visualisierungen einfügen, darunter natürlich auch die Space-Designs der NextM.

Info: www.gb-mediensysteme.de

NextM (Foto: Gahrens + Battermann)

circle-o gewinnt America’s Cup-Ausschreibung

Der America’s Cup segelt in seiner 36. Auflage 2021 nach Auckland, Neuseeland. Produziert wird dieses TV-Großevent von circle-o, einem Gemeinschaftsprojekt der österreichischen Produktionsfirma West4Media und Riedel Communications aus Deutschland.

Beim Kampf um die älteste Sporttrophäe der Welt treten die international renommiertesten Yachtclubs in einer Reihe spektakulärer Wettfahrten gegeneinander an. Der Gewinner der Qualifikationsrennen des Prada Cup darf im Frühjahr 2021 beim 36. America’s Cup den Titelverteidiger aus Neuseeland herausfordern.

Im Rahmen einer internationalen Ausschreibung konnte circle-o mit einem technisch und inhaltlich innovativen 360°-Konzept überzeugen, das Live-TV-Produktion und Race Management System in einer Hand vereint. Der Auftrag umfasst die komplette Produktion des 36. America’s Cup – inklusive der America´s Cup World Series und des Prada Cup. Für die Umsetzung Herkules-Aufgabe haben West4Media und Riedel Communications die Produktionsfirma circle-o mit Sitz in Wien gegründet.

Beide Unternehmen verfügen gemeinsam über 60 Jahre Erfahrung mit Sport-Großevents. Als Spezialisten in den Bereichen Broadcast-Produktion, Kameratechnologie und Kommunikation zeichnen sich Riedel Communications und West4Media für die Übertragung und Produktion sportlicher Großveranstaltungen wie der Formel 1, Sommer- und Winterspielen, Red Bull Air Races oder dem Stratos Sprung verantwortlich.

Werner Eksler, Managing Director bei circle-o und Mitgründer von West4Media, betont: „Diese Produktion ist eine große Herausforderung. Wir gehen mit Respekt, aber auch mit großer Vorfreude an die Sache heran. Es ist eine unglaubliche Auszeichnung, den America’s Cup produzieren zu dürfen.“

Um das Publikum so nah an das Renngeschehen zu bringen wie nie zuvor, arbeitet ein circle-o-Entwicklerteam an progressiven Produkten für die Übertragung. Diese reichen von neuartigen Kamera-Lösungen und Audio-Technologien bis hin zu komplexen Echtzeit-Visualisierungen.

„Die speziellen Gegebenheiten im Segelbereich stellen uns vor neue Herausforderungen bei der Sportproduktion. Einen Elfmeter im Stadion einzufangen ist sicherlich einfacher, als die Crews von 80km/h schnellen Monohulls auf dem offenen Pazifik in Szene zu setzen. Doch gerade deshalb freue ich mich sehr auf diese Aufgabe“, so Thomas Riedel, CEO Riedel Communications.

„Wir haben es uns zum Ziel gemacht, die bereits international preisgekrönte TV-Übertragung weiter zu verbessern“, so Jürgen Eckstein, Managing Director bei circle-o. „Erstmals in der Geschichte des America’s Cup werden technische Innovation und kreativer Inhalt so miteinander verschränkt, dass sich ein cineastischer Blick auf dieses sportliche Großereignis bietet. Das Publikum darf sich schon jetzt auf unkonventionelle Zugänge und imposante Bilder freuen.“

Info: www.circle-o.tv