Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Airstream Mobile Stage für Promotioneinsätze

Ein Promotionfahrzeug in aufmerksamkeitswirksamen Rahmen ist das Airstream Mobile Stage. Dieses Promotiontool ist in einem klassischen amerikanischen Airstream Wohnwagenanhänger verbaut und eignet sich für Produktpräsentationen auf Roadshows, bei Messen oder auch Corporate Events. Der Anbieter Tom’s Vintage Trailers individualisiert das Fahrzeug sowohl Innen als auch Außen bei Bedarf und realisiert auch ein spezielles Branding.  Beispielsweise können auch Außenbeleuchtung und die Beschallung auf einen bestimmten Zweck hin modifiziert werden. Weiterhin können zwölf Quadratmeter große Bühnenelemente als Vorbau eingesetzt werden.

Das Fahrzeug weist in der Grundausstattung bereits edles Design mit integrierter Soundbar, Display und LED-Innenbeleuchtung auf.

Info: tomsvintagetrailers.com

Airstream Mobile Stage (Foto: Tom‘ s Vintage Trailer)

AV-X rüstet MotoGP mit hochauflösendem LED-Material aus

Vom 5. bis 7. Juli 2019 ist auf dem Sachsenring der MotoGP Deutschland über die Bühne gegangen. Mehr als 200.000 Zuschauer waren zu dem Wochenende voll Motorradrennsport auf der Strecke in der Region Chemnitz gekommen. AV-X Video war ebenfalls mit von der Partie; der Medientechnikdienstleister aus Oststeinbeck in Schleswig-Holstein hatte im großen Stil LED-Technik für die Bildübertragung des Renngeschehens auf dem gesamtem Sachsenring zur Verfügung gestellt. AV-X pflegt dabei eine etablierte Kooperation mit den Veranstaltern – aufgrund der funktionalen und erfolgreichen Zusammenarbeit bei mehreren Projekten wurde AV-X mit einem langfristig angelegten Vertrag über die Bereitstellung von Videotechnik für MotoGP Veranstaltungen ausgestattet.

Das AV-X Team um Geschäftsführer Denis Papin entwickelte ein maßgeschneidertes Video Set-up für den MotoGP am Sachsenring. Insgesamt lieferte AV-X elf Videowände mit einer Gesamtfläche von 460 qm. Sechs LED-Videowände waren fest auf Trucks montiert und damit mobil, was viel Spielraum bei der Positionierung eines Trailers bedeutet. Fünf modulare Videowände ergänzten das Video Set-up von AV-X für den MotoGP.

Zum Einsatz kam Material vom Typ Infiled ER5 – mit 5,9 mm Pixelpitch und 5.000 nit sind diese Module für die hochqualitative Wiedergabe von Videocontent sowohl bei Indoor- als auch bei Outdoor-Veranstaltungen prädestiniert. Flache Bauform, geringes Gewicht und konkave wie auch konvexe Installationsoptionen machen Infiled ER5-Module zu einfach und flexibel anzuwendendem LED-Equipment.

Info: www.av-x.de

Modulare Videowand, LED-Trailer von AV-X an der Rennstrecke (Foto: AV-X)

Neuer Standort für Kuchem in Berlin

Kuchem Konferenz Technik hat in Berlin einen neuen Standort bezogen. Das Unternehmen ist von nun an in der Flottenstraße in Berlin-Reinickendorf zu finden. 1.300 qm Lagerfläche für das Equipment und ausreichend Büroraum für die Mitarbeiter der Verwaltung stehen in der neuen Immobilie zur Verfügung.

Info: www.kuchem.com

Logistiklager am neuen Standort (Foto: Kuchem Konferenz Technik)

Pro Sky initialisiert „Destination Finder“

Mit dem Pro Sky Destination Finder können Travel Manager, Eventplaner, Einkaufsleiter und Reiseveranstalter herausfinden, welche Destinationen sie mit ihrem Budget erreichen können. Die neue Funktion der Online-Plattform Find & Fly ermöglicht neben dem einfachen Vergleich von Charter- und Linienflügen damit jetzt auch konkrete Vorschläge, wo die nächste Reise hingehen könnte.

„Wir wissen, dass eins der wichtigsten Kriterien für die Planung von Events das Budget ist“, erklärt Quentin Rouxel, Director Marketing and Product Development. „Die Fragen, die wir beantworten müssen lauten also: Welche Ziele sind mit einem bestimmten Budget erreichbar? Und: Welches ist das weiteste Ziel, das ich mit einem Budget erreichen kann?“

Alles was der User braucht, ist der gewünschte Abflughafen, die Zahl der Passagiere, die gewünschten Flugdaten und sein maximales Budget. Alles andere übernimmt der Destination Finder. Auf diese Weise können Find & Fly User mehr Optionen in Betracht ziehen.

Info: www.pro-sky.com

Find & Fly auf einem Tablet (Foto: Pro Sky)

Ambion eröffnet Experience Design Department

Ambion hat das OBJ.Studio als Experience Design Department mit einem eigenständigen Markenauftritt und Büros in Berlin und Hamburg eröffnet.OBJ.Studio steht für die interdisziplinäre, kollaborative Vernetzung von Ressourcen, Kompetenzen und neuer Technologie zur Produktion von Formaten, Objekten und Inhalten in der Livekommunikation. Das Angebot umfasst die Segmente Show, Konzert, Public- und Corporate Event, Messe, Ausstellung und Performance.

Dem Markt steht OBJ.Studio auch als autarkes Design Department zur Verfügung. Die integrierte Perspektive aus Kommunikation, Design und technischer Möglichkeit richtet sich an Agenturen, Planungsbüros, Companies und Künstler.

Schnittstellenkompetenz und integrierte Prozesse erlauben direkten Zugriff auf jahrelange Produktionserfahrung und innovative Technologien. Neben den klassischen Gewerken der Licht-, Ton-, Medientechnik und Traversen/Rigging stehen Konstruktionsabteilung, Set-, Sonder- und Messebau mit kurzen Wegen zur Verfügung. Zusammen

Beispielhaft realisierten Ambion, OBJ.Studio und Selam X zur aktuellen FashionTech Berlin die interaktive Installation als Kernstück des Mask Off Forums. Hier interagierten nicht nur die Besucher durch Augmented Reality Set-ups mit ihrer digitalen Verkörperung, sondern auch die Kompetenzen, Perspektiven und Ressourcen einer produktiven und effektiven Kollaboration.

Die Leitung verantworten Jo Rychlik und Rio Grande. Jo Rychlik ist Creative Director und war unter anderem neun Jahre für die Kreativproduktion Nowadays tätig. Gemeinsam mit Ambion hat er große Produktionen für Premiummarken im Automotive-, Fashion- und Lifestyle-Segment realisiert. Gemeinsam mit Rio Grande initialisierte er das Künstlerkollektiv aufderlichtung. Rio Grande ist Creative Producer und hat diverse Stage Designs, Contents, Licht- und mediale Installationen für Events, Konzerte und Modenschauen umgesetzt. Beide werden von einem festen Team an Art Directoren unterstützt und greifen auf ein umfangreiches Netzwerk von Kreativschaffenden, Medienkünstlern und Spezialisten zurück.

Info: www.obj.studio, www.ambion.de

FashionTech Installation (Foto: OBJ.Studio)