Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

satis&fy und el-j gründen Corporate Broadcast Network

satis&fy und el-j, Agentur für Storytelling und Eventmanagement, bieten Unternehmen ab sofort interaktive Live-TV-Formate an. Mit dem neuen, gemeinschaftlich entwickelten Corporate Broadcast Network soll Firmen der Einstieg in die Welt des Corporate Broadcasting (CBN) und der digitalen Veranstaltungstechnik so einfach wie möglich gemacht werden. Online stellen die Partner verschiedene Broadcast-Formate von Standard bis High-End vor.

Das Angebot der beiden Unternehmen umfasst neben der Entwicklung von Konzepten, die auf die unterschiedlichen Kommunikationsbedürfnisse der Firmen abgestimmt werden, auch die Erstellung von live- und voraufgezeichnetem Content, der Verarbeitung von bereits vorhandenen Event-Inhalten in sendefähiges TV-taugliches Material sowie die Lieferung des passenden technischen Set-ups und bei Bedarf auch der richtigen Räumlichkeiten.
„Inhouse-TV-Formate eigenen sich hervorragend, um die Distanz zu Mitarbeitern und Kunden zu eliminieren, die Unternehmenskultur zu pflegen und die Verbindungen zu seinen Zielgruppen nicht zu verlieren. Jeglicher Content wie Produktneuheiten oder Sales Meetings können in Echtzeit an Teilnehmer auf der ganzen Welt übertragen werden“, sagt Nico Ubenauf, CEO satis&fy. John Bettini, CEO von el-j, ergänzt: „Da Nicht-Kommunizieren in Krisen einfach keine Option ist, müssen Firmen andere Wege einschlagen. Die Verlagerung von Live- zu digitalen Events ist eine nachhaltige Alternative mit erfahrungsgemäß großer Kundenzufriedenheit. Wir können Unternehmen dabei unterstützen. Egal ob simples Webinar, einfache Talkshow oder der ganz große Auftritt à la Oscars – wir haben etliche Jahre Film- und Theater-Erfahrung und wissen, wie man Botschaften richtig verpackt und broadcast-tauglich aufbereitet.“

Info: www.cbn.satis-fy.com, www.el-j.de/cbn

Visual (Foto: satis&Fy)

schoko pro Streaming-Studio in der Alten Schmelze

schoko pro hat ein Streaming-Studio aufgebaut und will damit professionelle Kommunikation unterstützen. High-End Veranstaltungstechnik, die notwendige Infrastruktur und auch gute Rahmenbedingungen verspricht das Unternehmen für seinen Streaming Service in der Alten Schmelze Wiesbaden.

Die Durchführung zahlreicher Formate wie beispielsweise Mitarbeiterveranstaltungen, Produktpräsentationen und Pressekonferenzen sind in dem Studio auf rund 220 qm Fläche möglich. Weiterhin existiert ein großzügiger Regie-Bereich für Licht, Ton und Video, für das Standard-Set-up werden keine Auf- oder Abbaukosten nötig und die technische Ausstattung erfüllt laut schoko pro jedes Anforderungsprofil.

Weiterhin bietet der Technikdienstleister ein Pop-up Streaming-Studio an, das bei kleineren Projekten zum Einsatz kommen kann.

Info: www.schokopro.com

Streaming-Studio (Fotos: schoko pro)

Streaming-Lösungen als Live-Ersatz

Veranstaltungen finden derzeit massenhaft nicht statt. Via Streaming können Inhalte und Informationen dennoch an eine Zielgruppe transportiert werden. Beispielsweise hatte Mercedes-Benz seine Pressekonferenz zum abgesagten Genfer Autosalon kurzerhand in Stuttgarter Studios verlegt und die Journalisten-Präsentation als Streaming angeboten. Neumann&Müller Veranstaltungstechnik (N&M) lieferte hierfür den Ton und sorgte für die Videoausspielung vor Ort.

Stabilität, Performance und Sicherheit für Streamings verspricht N&M mit seinen ICT-Lösungen: Vom Network Operations Center (NOC) des Unternehmens in Hannover aus überwachen Techniker den Betrieb der IT-Infrastruktur, die von N&M für hybride und virtuelle Meeting-Lösungen konzipiert wurden.
Grenzüberschreitend und sprachenunabhängig bietet N&M mit „Remote Simultaneous Interpreting“ (RSI) die technische Plattform für ortsungebundenes Simultandolmetschen an. RSI ist das Dienstleistungspaket von N&M für Kongresse und Events, die an mehreren Standorten beziehungsweise in verschiedenen Ländern gleichzeitig über die Bühne gehen sollen – ob hybrid, virtuell konzipiert oder als Streaming-Angebot „on demand“.
Über leistungsstarke IT-Netzwerke verbunden, arbeiten Dolmetscher mit RSI räumlich unabhängig vom Konferenzort. Die IT-Übertragungstechnik und Infrastruktur steht im permanenten RSI-Hub von N&M zur Verfügung, kann aber auch am Tagungsort realisiert werden.

Info: www.NeumannMueller.com

laserfabrik projiziert Apelle auf Kölner Wahrzeichen

Die Veranstaltungstechniker der laserfabrik haben in Köln vor dem Hintergrund der grassierenden Coronavirus-Pandemie via Projektionen an die Gesellschaft appelliert.
Ein Team des Unternehmens hatte dafür Wahrzeichen und bekannte Gebäude der Stadt inszeniert, um wichtige Nachrichten an die Bürger zu transportieren: „fight corona“, „stay strong“, „wash your hands“, „stay home“ und das kölsche „mer ston zesamme“ war zu lesen.
Aus bis zu 400 Metern Entfernung wurden bei der Aktion verschiedenste Oberflächen via Laser bespielt.

Info: www.laserfabrik.com

Projektion (Foto: laserfabrik/Julian Hucke Photography)

congaz inszeniert Openingshow für MAN Event

congaz hat die Openingshow beim Central Product Launch der neuen MAN Truck Generation gestaltet. MAN hatte die Fahrzeuge bei zwei Events präsentiert: nach der Sneak Preview in München im Oktober 2019, folgte am 10. und 11. Februar 2020 der Central Product Launch im spanischen Bilbao.

Eine zentral positionierte Drehtribüne und eine um die Bühne herum arrangierte über 1.100 qm große Projektionsfläche waren wichtige Elemente der congaz Inszenierung im Auftrag der Agentur DO IT aus Düsseldorf. Gäste der Veranstaltung nahmen dabei auf der Drehtribüne Platz, während sie dann im Rahmen einer multimedialen Show auf eine Fahrt mit dem neuen MAN Truck mitgenommen wurden. Um die Illusion von Bewegung, Raum und Zeit real erscheinen zu lassen, hatten die Kreativen von congaz nicht nur einen maßgeschneiderten 8.1 Dolby Ton produziert und über 20 TB Animationen entwickelt, sondern auch Live Performances von Vertikalseilartisten und Akrobaten integriert. Zur Enthüllung des Trucks wurde die Drehtribüne schließlich auf den 80 Meter tiefen Präsentationsraum ausgerichtet, in dem der MAN Truck erstmals Mal live zu sehen war.

Lars Barth, CEO von congaz: „Innerhalb kürzester Zeit haben wir das Team auf über 35 Mitglieder aufgestockt, die in Rekordzeit einen multidimensionalen Event umgesetzt haben – und die Reaktionen der Gäste live vor Ort bestätigen uns darin, dass so ein Projekt jede Arbeitsstunde wert ist.“
Im Rahmen des Launch wurden auch weitere Projekte, von Filmen bis zur Sneak Preview im Oktober 2019 in München, umgesetzt.

Info: www.congaz.de

MAN Präsentation (Foto: congaz)