Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

DZT-Halbjahresbilanz 2011 mit Rekordzahlen

DZT-Halbjahresbilanz 2011 mit Rekordzahlen

Das Reiseland Deutschland knüpft 2011 an das erfolgreiche Jahr 2010 an. Ein Plus von 8,3 Prozent hat das Statistische Bundesamt bei den Übernachtungen aus dem Ausland im ersten Halbjahr im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres registriert. „Diese Wachstumsstory ist vor allem auch auf die Beteiligung unserer deutschen Partner bei unseren weltweiten Marketingaktivitäten zurückzuführen“, erklärt Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT). „Kooperationen, die Teilnahme an internationalen Tourismusfachmessen, die Veranstaltung eigener Deutschland-Workshops sowie zahlreiche online-Tools bilden dabei die Basis unserer erfolgreichen Vertriebsstrategie.“

Gemeinsam mit ihren Partnern hat die DZT im ersten Halbjahr an 20 Veranstaltungen mit 1.000 deutschen Anbietern teilgenommen. Diese umfassen zehn Fachmessen, drei Regionalmessen, sechs DZT-Workshops im Ausland sowie den größten Incoming-Workshop Deutschlands, den GTM Germany Travel MartTM in Köln und Bonn.

 

Info: www.germany.travel/de

 

Die Max-Schmeling-Halle als „Grüne Brücke“

Die Max-Schmeling-Halle als „Grüne Brücke“

Als „Grüne Brücke“ verbindet die Max-Schmeling-Halle die ehemals getrennten Teile Berlins, den Prenzlauer Berg im Osten und den Wedding im Westen. In den letzten Jahren hat die Velomax Berlin Hallenbetriebs GmbH die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz kontinuierlich vorangetrieben. Die Ergebnisse des grünen Engagements sind seit nun auch als neuer Menüpunkt auf der Internetseite der Max-Schmeling-Halle nachzulesen.

„Wir haben die letzten Jahre genutzt, um unser Haus fit für die Anforderungen der Zukunft zu machen“, sagt Anette Weller, Geschäftsführerin der Velomax Berlin Hallenbetriebs GmbH. Besonders deutlich werde der grüne Gedanke bei der Durchführung von Veranstaltungen, sogenannten Green Events: „Unter anderem arbeiten wir dabei fast ausschließlich mit regionalen Dienstleistern und Lieferanten, um den CO2-Ausstoß für Transporte durch kurze Wege zu verringern.“ Als Green-Globe zertifiziertes Unternehmen hat die Velomax Berlin Hallenbetriebs GmbH die Aspekte der ökologischen, soziologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit in ihren internen Systemen verankert und kontrolliert die Umsetzung fortlaufend. „Wir reden nicht nur darüber, wir tun auch etwas. Und das möchten wir den Nutzern bzw. den Mietern unserer Halle nun auch auf unserer Internetseite anschaulich zeigen“, betont Anette Weller. Das „grüne“ Konzept das erste Mal hautnah miterleben, konnten die Besucher der Max-Schmeling-Halle im Rahmen des bundesweiten Türöffner-Tages der Sendung mit der Maus am 10. Juli 2011. Rund 400 Kinder warfen dabei einen Blick hinter die Kulissen der Arena und lernten von den Mitarbeitern bei spannenden Aktionen mit zahlreichen Kooperationspartnern, was alles zum Thema Nachhaltigkeit gehört und wie man sparsam mit Ressourcen umgeht. Beraten wurde die Velomax Berlin Hallenbetriebs GmbH bei der Durchführung dieses ersten Green Events von der Green Music Initiative, die sich für eine klimaverträgliche Musik- und Entertainmentbranche einsetzt und das Bewusstsein der Bevölkerung für den Umweltschutz wecken möchte.

 

Info: www.max-schmeling-halle.de

Pop-Up-Restaurant eröffnet zur IAA in Frankfurt

Pop-Up-Restaurant eröffnet zur IAA

Vom 8. September bis zum 15. Oktober 2011 eröffnet in Frankfurt erstmals ein Pop-Up-Restaurant in einem Wolkenkratzer. Dabei präsentiert KP Kofler von Kofler & Kompanie unter seiner Marke Pret A Diner Sterneköche wie Juan Amador, Nuno Mendes und Matthias Schmidt in einem „Baumhaus“ im Nextower. Hochwertige Büroetagen verwandeln sich hier für nur kurze Zeit in einen Gesamtkomplex aus Restaurant, Terrasse, Galerie, Bar und Event Space. Die beeindruckende Aussicht über Frankfurts Skyline und die Aussicht in die Innenstadt sind Teil der Inszenierung.

Kongress Palais Kassel: Erweiterung abgeschlossen

Kongress Palais Kassel erweitert

Das historische, fast 100-jährige Kongress Palais Kassel hat in gut einem Jahr Bauzeit eine wichtige Erweiterung der Raumkapazität, den Kolonnadenflügel, erhalten. Der Kolonnadenflügel mit 1.900 Quadratmetern Technik- und Veranstaltungsfläche im Hanggeschoss und sechsfach teilbaren 1.000 Quadratmetern ebenerdiger Fläche im Erdgeschoss erhöht das Flächenangebot auf zirka 8.000 Quadratmeter. Dies entspricht einer Erweiterung der Kapazität um 60 Prozent. Mit dieser Größe und Flexibilität ist das Haus für die Zukunft gerüstet.

Hotel auf der Wartburg neuinszeniert

Hotel auf der Wartburg neuinszeniert

Das Eisenacher „Hotel auf der Wartburg“ ist wieder eröffnet. Damit ging für das Markenwelt-Team vor wenigen Tagen eine erneute Herausforderung im Spannungsfeld zwischen fast 1000-jähriger Geschichte und zeitgemäßem Ambiente ins. Während der fünfmonatigen Sanierungsphase des Hauses übernahm Designerin Bärbel Schwabe nach mehr als 20 Jahren kontinuierlicher Unterstützung erneut die Aufgabe der Neugestaltung zur Werterhaltung der Hotelzimmer. Dabei galt es, das historische Ambiente des Unesco-Weltkultur-Erbes Wartburg in einem charakteristischen, modernen und für den Auftraggeber, die Wirtschaftsbetriebe Wartburg GmbH, sowie für den Betreiber Arcona Hotels & Resorts, kalkulierbaren Interieur umzusetzen.