Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Gewinner der Imex Wild Card 2020

Das Start-up „two heads“ aus Köln ist als Wild Card-Gewinner bei der Imex 2020 dabei. Das Unternehmen präsentiert sich dem internationalen Fachpublikum auf der vom GCB German Convention Bureau e.V. kostenfrei gestellten Fläche am Deutschlandstand der Imex 2020. Die Leitmesse der Meeting-, Incentive-, Kongress- und Event-Branche, findet vom 12. bis 14. Mai 2020 in Frankfurt statt.

„MICE for people“ lautet der Leitsatz der beiden Gründerinnen von two heads, Kerstin Noe-Apel und Jessica Heimes. Als Vermittlerinnen zwischen Kunde und Anbieter fungiert ihr 2017 gegründetes Unternehmen als sogenannter LoHoker: Location- und Hotel-Broker. Statt auf standardisierte Suchmasken setzt two heads auf persönliche Beratung. Das Kerngeschäft des Kölner Jungunternehmens besteht im zielgerichteten Location-Scouting für Meetings, Tagungen, Konferenzen und Events zu besonderen Anlässen. Auch im Portfolio enthalten ist die Vermittlung von passenden Hotels für Messen, Veranstaltungen und Incentive-Angebote.

Auch Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB, würdigt das Geschäftsmodell von two heads: „Die Gründerinnen des diesjährigen Imex Wild Card-Gewinners demonstrieren, dass maßgeschneiderte Angebote mit ‚human touch‘ und direkter Kommunikation auch in Zeiten der digitalen Transformation sehr gefragt sind“, sagt er. Two heads präsentiert sich auf der Imex 2020 gemeinsam mit mehr als 200 Ausstellern der deutschen Tagungs- und Kongresswirtschaft auf dem Deutschlandstand F100 in Halle 8 der Messe Frankfurt.

Info: www.two-heads.de, www.gcb.de