Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Stadt Berlin initiiert Hotel-Charta für den Ausbau des Kongressgeschäfts

Mit der Hotel-Charta bietet Berlin ab sofort ein exklusives Serviceangebot für Veranstalter von Großkongressen. Die Hotel-Charta ist eine Initiative der gesamten Stadt, mit der Berlin aktiv um neue internationale Kongresse wirbt. Die Initiative richtet sich an Veranstalter von Großkongressen mit mehr als 1.500 Teilnehmern und einer Dauer von mindestens zwei Tagen. Zum Leistungsumfang zählen garantierte Hotelzimmer, attraktive Preise sowie die Unterstützung bei der Vermarktung und Sichtbarkeit der Veranstaltung innerhalb der Stadt. Aktuell beteiligen sich 96 Hotels. Mehr als 51.000 Betten stellen diese Häuser, rund 40 Prozent der verfügbaren Hotelbetten in Berlin, zur Verfügung. In den nächsten Monaten soll diese Zahl weiter steigen.

Weiterlesen...

International Event Safety & Security Conference 2019

Die Sicherheit auf Großveranstaltungen ist ein Thema mit hoher Relevanz für die gesamte Live-Entertainment-Branche. Bei der  „International Event Safety & Security Conference“ (I-ESC) kommen renommierte Referenten zusammen, um aktuelle Fragen rund um die Vermeidung von Gefahren zu erörtern. Die I-ESC präsentiert sich am 3. April 2019 im Rahmen der Prolight + Sound mit einem runderneuerten Format.

Weiterlesen...

Axica und Deutsche Bahn kooperieren

Die Axica bietet in Kooperation mit der Deutschen Bahn ein exklusives Angebot für An- und Abreisen zu Tagungen und Events. Das „Veranstaltungsticket“ der Deutschen Bahn gibt es zum exklusiven Festpreis, deutschlandweit und mit 100% Ökostrom in allen Fernverkehrszügen. Die Kunden und Gäste können das DB Veranstaltungsticket einfach und direkt über den Link auf der Axica Website buchen.

Die Axica möchte mit diesem Service den Kunden und Veranstaltungsteilnehmenden eine einfache Möglichkeit bieten, den CO2-Fußabdruck ihres Events zu reduzieren.

Info: www.axica.de

TagungsBarometer 2018 für Köln

Der Kölner Tagungsstandort wächst erstmals über die 50.000er Marke. Insgesamt fanden im vergangenen Jahr 52.747 Veranstaltungen (Tagungen, Kongresse und Events, +6,5 Prozent) mit 4,3 Millionen Teilnehmern (+8,5 Prozent) statt. Das Angebot der Veranstaltungsstätten wuchs um 17 Locations auf 191.

Weiterlesen...

Xing Events Report über den Einfluss von Technologie auf die Eventbranche

Xing Events hat seinen Report über die Zukunft von Eventtechnologien und den Einfluss von Virtueller Realität (VR), Near Field Communication (NFC), Face-ID und der Digitalisierung traditionell eventspezifischer Angebote publiziert.

Weiterlesen...

Roadshow „diemeisterkurse 2019“ zieht positive Bilanz

Das NH Airport Hotel Stuttgart, das Innside Hamburg Hafen und das Dorint Hotel am Heumarkt in Köln waren in diesem Jahr die Stationen der Roadshow diemeisterkurse von meetingmasters.de. Wie immer bildeten der Austausch mit interessierten Veranstaltungsplanern und die Wissensvermittlung das Fundament des Workshops. Dabei lag der Fokus darauf, die Vorteile eines webbasierten Teilnehmermanagements zu präsentieren und den Teilnehmern zu besseren und schnellere Ergebnissen in der Veranstaltungsorganisation zu verhelfen.

 

Mit Hilfe einer Schritt-für-Schritt-Anleitung lernten die Teilnehmer das von meetingmasters.de entwickelte Tool moreEvent kennen. „Es war toll zu sehen, wie sich die Teilnehmer anhand der Anleitung in unser Teilnehmermanagementsystem moreEvent eingearbeitet und uns bei Fragen miteinbezogen haben“, so Aurora Kurtaj, Event Managerin bei meetingmasters.de. Schnell war die erste Veranstaltungswebsite aufgesetzt. Zudem lernten die Teilnehmer, wie man eine professionelle Online-Registrierung durchführt und die gewonnenen Teilnehmerdaten einfach verwaltet.

In Köln verzeichnete man zudem mit 26 Anmeldungen einen Teilnehmerrekord. Da sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene am Meisterkurs in der Domstadt teilnahmen, wurden zwei Gruppen gebildet.

Birte Rosenkranz, Teilnehmerin am Meisterkurs in Hamburg: „Die Roadshow für das Teilnehmermanagementsystem moreEvent war für mich sehr hilfreich. Es ist ein benutzerfreundliches Tool, das man individuell auf die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Im anschließenden Workshop konnte man das Gelernte direkt ausprobieren und weitere Fragen, die bei der Nutzung entstanden, gleich klären.“

 

Info: www.meetingmasters.de

KulturInvest!-Kongress kommt nach Essen

„Aufbruch nach Europa! Transform the Culture“ ist das Motto des 11. KulturInvest!-Kongresses vom 7. bis 8. November 2019 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein. Der Stiftung Zollverein ist es dank der Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen gelungen, Europas größten Kulturkongress mit der Preisverleihung des Europäischen Kulturmarken-Awards nach Essen zu holen. Unter der Schirmherrschaft von Dr. Stephan Holfhoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, zeigen 100 namhafte Impulsgeber aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien in zwölf Themenforen die neuesten Trends im europäischen Kulturmarkt auf und entwickeln mit 750 erwarteten Teilnehmern aus ganz Europa Zukunftsvisionen für Kulturmarken.

Die Bauhaus-Zeche Zollverein mit ihrem berühmten Doppelbock-Fördergerüst gilt als „schönste Zeche der Welt“ und als Leuchtturm und Wahrzeichen der Metropolregion Ruhr. Das Denkmal, das als einziges Welterbe in Deutschland nicht nur erhalten, sondern zu einem Zukunftsstandort für Kultur und Wirtschaft entwickelt wird, bietet den Rahmen für den Kongress, der sich 2019 dem Transformationsprozess der Industriegesellschaft zur kreativen Dienstleistungsgesellschaft widmet.

Info: www.kulturmarken.de

Best Brands 2019

Zum 16. Mal sind am 20. Februar im Rahmen einer feierlichen Gala in München die stärksten Marken des Jahres mit den Best Brands Awards gewürdigt worden. Für eine Auszeichnung misst Best Brands auf Basis umfangreicher repräsentativer Studien von GfK die Stärke einer Marke an zwei Kriterien: am tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg sowie an der Attraktivität der Marke in der Wahrnehmung der Verbraucher.

Weiterlesen...

Analyse bestätigt florierendes MICE-Business in Mainz

Der Tourismus- und Kongressstandort Mainz wächst kontinuierlich: In den vergangenen fünf Jahren sind die Übernachtungszahlen um mehr als sechs Prozent gestiegen. Mittlerweile verzeichnet Mainz auch über 15 Millionen Tagestouristen, die zusätzliche Wertschöpfung in Stadt und Region generieren. Die positive Entwicklung spiegelt sich insbesondere im Bereich der Hotellerie wider: Eine nun veröffentliche Studie des Hotelimmobilienspezialisten „Christie & Co.“ zeigt, dass die durchschnittliche Auslastung seit fünf Jahren kontinuierlich steigt – im Jahr 2017 konnte ein Rekordwert von 74 Prozent erreicht werden. Hiermit liegt Mainz im bundesweiten Vergleich in einer Liga mit Top-Destinationen wie Berlin, Hamburg, München und Köln. Primärer Wachstumstreiber ist laut der Studie der Geschäfts-, Kongress- und Tagungstourismus, der in Mainz aufgrund positiver Standortfaktoren, der Hotelinfrastruktur und einem breiten Portfolio an Tagungsstätten und Kongresshäusern auf gute Rahmenbedingungen stößt.

Weiterlesen...

Rückblick greenmeetings und events Konferenz 2019

Nachhaltig organisierte Veranstaltungen und die daraus entstehenden positiven Effekte – bei der fünften greenmeetings und events Konferenz in der Kongresshalle Zoo in Leipzig war dies eines der Leitthemen. Die rund 250 Teilnehmer durchliefen am 18. und 19. Februar 2019 den gesamten Zyklus einer nachhaltigen Veranstaltung, von der Strategie über die Umsetzung bis zur Auswertung. In interaktiven Sessions, Vorträgen und Best Cases gaben Experten ihr Fachwissen weiter und leiteten die Teilnehmer dazu an, eigene Strategien und Ansätze zu entwickeln. Dabei wurde neben sozialen und ökologischen Aspekten insbesondere auch der ökonomische Mehrwert nachhaltiger Veranstaltungen dargestellt.

Weiterlesen...

DBU sucht Location für den Deutschen Umweltpreis

Locations mit ökologisch geprägter Ausrichtung für die Durchführung der Verleihungszeremonien des Deutschen Umweltpreises in den Jahren 2023 bis 2028 – das sucht aktuell die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Rahmen eines Wettbewerbs.

Weiterlesen...

Buch „Digitale Transformation in der MICE-Branche“

Das Buch enthält eine Sammlung von Beiträgen zum Titelthema. Von ausgewählten Branchenexperten wird der Wandel im Messe-, Kongress- und Eventmanagement  verständlich und ohne den Anspruch eines klassischen Fachbuches erläutert. Diese Dokumentation der Ravensburger Summer University, die unter anderem den Beitrag „Augmented Reality in der Messewirtschaft aus Veranstaltersicht“ enthält, soll anregen und inspirieren, den eigenen Blick schärfen und unterschiedliche Aspekte beispielhaft  aufzeigen.

Das Buch ist im WFA Medien Verlag erschienen.

Info: www.wfa-medien-verlag.de

New Work Summit

Am 2. Mai 2019 findet im Palatin Kongresshotel in Wiesloch der erste „New Work Summit“ statt. Das Netzwerk Social Entrepreneurship BW hat deshalb gemeinsam mit dem Phoenix-Programm der Bundesagentur für Arbeit, der Talentagentur Head Map und dem Nachwuchsspezialisten Hotalents den „New Work Summit“ für die Metropolregion Rhein-Neckar ins Leben gerufen. Mit Input Sessions, Workshops, einer Fishbowl-Diskussion und vielem mehr soll das neue Format ein Forum für die „Ideen der Lebens- und Arbeitswelt von morgen“ sein. Angeboten werden außerdem Seminare, wie „NewWork – flexibel und divers“ von Annika von Redwitz, Chairwomen Global Diversity Forum im Diplomatic Council, einem internationalen ThinkTank mit UN-Beraterstatus, oder „Creative Leaderhip“ von Corinna Pape, CEO der Ettli Kaffee GmbH, und Aurel Hosennen, Country Communication Manager bei IKEA.

In intensiven Workshops zu den Themen Potentialanalyse von Dr. Michael Janson lernen die Teilnehmer eigene und fremde Potentiale besser zu erkennen und nutzen. Profi-Sportclubs nutzen seine Persönlichkeitsprofile bereits beim Sichten von Talenten und Zusammenstellen von erfolgreichen Teams. Michael Kroheck, Eco-Entrepreneur und seit fast 20 Jahren Leiter des Phoenix-Projektes der Bundesagentur für Arbeit, bietet gemeinsam mit seinem Kollegen Georg Kühling ein Intensivseminar für Fach- und Führungskräfte auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

Klaus Michael Schindlmeier, Gründer von „Hotalents“ sowie langjähriger Geschäftsführer des unter anderem für seine innovative Mitarbeiterführung preisgekrönten Palatin Kongresshotels, berichtet in „Talente finden & fördern“, wie das Palatin zu einem der starken Arbeitgeber geworden ist und was andere Unternehmen daraus lernen können.

Marika Bernhard und Manuel Kreitmeir sind selbst Social Entrepreneurs, das bedeutet, sie lösen gesellschaftliche Herausforderungen mit unternehmerischen Methoden. In ihrem Workshop „Sinnstiftung in Unternehmen“ zeigen sie, wie Unternehmertum mit Sinn nicht nur der Welt, sondern auch dem Brand Value hilft und bessere und motiviertere Mitarbeiter anzieht.

Info: www.newworksummit.eu

Association Day auf der Imex

Der Association Day findet am Montag, den 20. Mai, in der Messe Frankfurt und damit Tag vor der Imex statt. Planern von Verbänden werden drei verschiedene Bereiche angeboten. ASAE, ICCA und MCI haben gemeinsam mit der Imex ein thematisch-relevantes und interaktives Programm erstellt - in drei Learning Labs werden dabei jeweils die Themen Leadership, Vorstellungskraft und Wissen fokussiert.

Weiterlesen...

Imex-Wild Card vergeben

Wie in den Vorjahren haben durch das GCB German Convention Bureau e.V. zwei Anbieter die Möglichkeit, sich mit einer Wild Card kostenfrei auf der Messe zu präsentieren. Die internationale Leitmesse der Meeting-, Incentive-, Kongress- und Event-Branche, zu der erneut rund 9.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt erwartet werden, findet vom 21. bis zum 23. Mai 2019 in Frankfurt statt.

Gewinner einer GCB-Wild Card für die IMEX 2019 ist das Kunstkraftwerk Leipzig. Das ehemalige Heizkraftwerk im Stadtteil Lindenau/Plagwitz wurde nach der Sanierung, bei der die sichtbaren Details der Industriegeschichte bewahrt wurden, im Jahr 2015 als Ort für Kunstausstellungen und Events in Betrieb genommen. Seither hat sich die Location als Zentrum für digitale Kunst und Kultur einen Namen gemacht und wurde beispielsweise als „Europäische Trendmarke 2018“ nominiert.

Die zweite Wild Card des GCB geht an die Seminarschiff Fluxservice GmbH, die auf der IMEX 2019 das Seminarschiff „Orca ten Broke“ präsentieren wird. Das multifunktionale, 35 Meter lange und acht Meter breite Veranstaltungsschiff, das bis zu 200 Personen Platz bietet, hat seinen Heimathafen in Berlin und kann alle Binnengewässer in Deutschland und Europa befahren. Allein in Deutschland erreicht das Seminarschiff beispielsweise bei Roadshows 18 der 20 größten Städte.

Info: www.gcb.de