Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Im Teambuilding-Workshop zum eigenen Corporate Parfum

Kochschulen, Bowlingbahnen oder Kletterparcours gehören in Bezug auf Incentives und Teambuilding-Events längst zum klassischen Repertoire. Dass sich aber besonders der Geruchssinn bestens eignet, um auf ganz neue Weise in Interaktion mit den Kollegen zu gehen, beweist Parfümeur Marcel Kein (42) mit seinen Corporate Duft-Workshops. Je nachdem welches Ziel mit dem Gruppen-Event verfolgt wird, kann ein Workshop-Design für acht bis 200 Teilnehmer entwickelt werden. Die moderierten Veranstaltungen können in ganz Deutschland durchgeführt werden und dauern etwa vier Stunden.

Eine beliebte Maßnahme ist die gemeinsame Übersetzung der Firmen- oder Teamwerte in einen Duft. Dazu entwickelt der Parfümeur in Absprache mit dem Kunden Firmen-Basisdüfte, die in Amphoren für die Teilnehmer zum Abfüllen in Flakons oder Bechern bereit stehen. In Kleingruppen entsteht an diesem Punkt bereits die erste Diskussion, weil jeder zu einem Duft eine ganz individuelle Assoziation hat. Jede Gruppe hat dann anhand einer Parfüm-Orgel mit 40 Ölen die Gelegenheit, den Unternehmens-Basis-Duft zu verfeinern oder mit wünschenswerten olfaktorischen Attributen anzureichern.

 

Info: www.parfum-akademie.de

 

ICC Berlin unter Denkmalschutz

Das Landesdenkmalamt Berlin hat das Internationale CongressCentrum Berlin (ICC Berlin) in Berlin-Charlottenburg unter Denkmalschutz gestellt. Das Kongresszentrum ist denkmalwert aus künstlerischen, geschichtlichen und städtebaulichen Gründen. Errichtet wurde in den 1970er Jahren nach Plänen von Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte im Auftrag des Landes Berlin.

Kultursenator Dr. Klaus Lederer: „Das ICC ist ein Wahrzeichen von Berlin, eine einzigartige Großstadtskulptur und monumentale Landmarke, die Berlin als Stadt der Zukunft kennzeichnet. Seine Bedeutung reicht weit über Berlin hinaus, das ICC ist schließlich einer der wichtigsten deutschen Bauten der Nachkriegszeit.“

„Auch ohne formale Unterschutzstellung war der Denkmalwert des ICC seit langem in der Diskussion und wurde auch im jüngsten Interessensbekundungsverfahren berücksichtigt“, erklärte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop. „Der Berliner Senat ist sich einig, dass nun die Sanierung des ICC auf den Weg gebracht werden muss, um das ICC künftig wieder als Kongress- und Kulturzentrum zu nutzen.“

Dazu führte Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut aus: „Es ist ein Glücksfall, dass das ICC ist mit seinen Farben, Materialien, Kunstwerken und Ausstattungsgegenständen noch so komplett erhalten ist. Mit der Unterschutzstellung schaffen wir für die kommenden Abstimmungsrunden für alle Beteiligten Rechts- und Planungssicherheit. Wir werden uns dafür einsetzen, dass das ICC als Gesamtkunstwerk erhalten bleibt.“

Info: www.messe-berlin.de

Handbuch für Veranstaltungsplaner erschienen

Anfang September ist die neue Ausgabe des meetingmasters.de Manuals in einer Auflage von 13.200 Exemplaren erschienen. Die 432 Seiten starke Publikation wendet sich an Veranstaltungsplaner und enthält Informationen zum Dienstleistungsspektrum des Trierer MICE-Spezialisten sowie ein europaweites Tagungshotelverzeichnis.

Im ersten Teil der aktuellen Ausgabe können sich Veranstaltungsplaner über strategische Lösungen für den MICE-Einkauf und die Neuerungen der Web-Tools und persönlichen Services des Dienstleisters informieren. Praxisnahe Case Studies geben dem Leser detaillierte Einblicke, wie die Zusammenarbeit mit meetingmasters.de aussieht.

Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt des Manuals liegt im Abrechnungsservice: Der MICE-Spezialist bietet flexible Komplettlösungen im Zahlungsmanagement, mit denen die gesamte Zahlungsabwicklung auf meetingmasters.de übertragen wird.

Das MICE-Tool moreDirect erlaubt nun das Speichern von Zahlungsinformationen im Kundenaccount, wodurch der Einkaufsprozess standardisiert und automatisiert ablaufen kann. Mit dem als Standardeinstellung hinterlegten elektronischen Vertragsabschluss entfällt die zeitaufwändige Prüfung und der gesamte Prozess erfolgt papierlos.

In das Teilnehmermanagement-System moreEvent wurden weitere Funktionalitäten implementiert. So sorgt beispielsweise die neue Oberflächen-Beschriftung für noch mehr Flexibilität und eine zielgruppengenaue Ansprache der Teilnehmer.

Im zweiten Teil des neuen Manuals finden Veranstaltungsplaner eine Auswahl an empfehlenswerten Tagungshotels, die ebenfalls online verfügbar sind.

Info: www.meetingmasters.de

 

Xing Events VExCon 2019

Vom 26. bis 29. November 2019 veranstaltet Xing Events die virtuelle MICE-Messe VExCon. Neue Trends und Insights bei Eventtechnologie, digitale Eventvermarktung, KI und Teilnehmermanagement verspricht Xing Events den Teilnehmern.

Über 20 virtuelle Messestände mit der Möglichkeit, Informationen herunterzuladen, Videos zu sichten und Produktpräsentationen zu erleben sind geplant. Weiterhin sollen die jeweiligen Experten eines virtuellen Messestandes via Chat in den direkten Dialog mit den Besuchern treten können. Dazu wird Xing Events ein Live-Programm mit Branchenvorträgen, Best Practice Beispielen und Diskussionsrunden anbieten. Die Teilnahme am Online-Event ist kostenlos.

Info: www.xing.com

Das MICE-Business in Baden Württemberg

Die Bedeutung von Meetings, Incentives, Kongressen und Ausstellungen (MICE) für den Tourismus ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Regelmäßige, statistische Erhebungen wie beispielsweise das bundesweit angelegte Meeting- & Eventbarometer belegen das.

Weiterlesen...

Innovationsfestival für das digitale Sportbusiness

Am 21. und 22. Oktober 2019 liefert der Kongress „Digital Sports und Entertainment“ neue Innovationen aus der Sportbranche. 50 Referenten tauschen frische Ideen zu eCommerce, Influencer, eSports, Reichweite, Markenbildung und Fan-Engagement aus. Über 450 Teilnehmer aus der Sport und Gaming-Industrie, Sponsoren sowie Entscheider von Social-Media-Plattformen holen sich ihr Wissens-Update für 2020 ab. Für zwei Tage wird das Steigenberger Hotel am Kanzleramt zum Hotspot der relevanten Trends und Entwicklungen für das digitale Sportbusiness.

Weiterlesen...

Europäische Change Management Konferenz 2019

Ob disruptive Technologien, agile Firmenstrukturen oder Künstliche Intelligenz: Auf der Europakonferenz der internationalen Association of Change Management Professionals (ACMP) beleuchten Experten aus Industrie, Wissenschaft und Beratung mit hohem Praxisbezug und interaktiv Themen, die in den Bereichen Digitalisierung und Change eine maßgebliche Rolle spielen. Mehrere Präsentationen greifen insbesondere auch die Disruption durch moderne Broadcasttechnologie auf, in der Change Management gerade zunehmend angefordert wird. Im Kern geht es dabei immer um Maßnahmen, mit deren Hilfe Unternehmen Transformationen gemeinsam mit ihren Mitarbeitern möglichst reibungslos umsetzen können.

Weiterlesen...

Locations Messe kommt nach München

Das Locations Messeformat präsentiert am 4. Dezember 2019 seinen neuen Standort München und startet in der Metropolregion mit der Locations Region München die sechste Veranstaltung in Deutschland. Die Messe für Veranstaltungsräume und Eventservices will Abbild der Veranstaltungsbranche sein und innerhalb der Metropolregionen mit breit aufgestelltem MICE-Angebot aufwarten. „Unser Messeformat hat sich in Deutschland etabliert, wird den MICE-Bereich am neuen Standort München hervorragend präsentieren und mit einem sehr guten Preis- und Leistungskonzept weiter ausbauen“, so Nicole Weimer von Capricorn Events.

„Viele unserer Locations Messen gehen nun ins elfte Jahr ihres erfolgreichen Bestehens und haben sich in den Regionalmärkten etabliert“, berichtet Nicole Weimer. Ausgehend von diesem erfolgreichen Konzept möchte man nun das Angebot und die Themen auch an neue regionale Märkte anpassen und weitere Metropolregionen in das Netzwerk einbeziehen. Die Locations Region München wird erstmals am 4. Dezember 2019 auf dem Gelände der Motorworld in München-Freimann durchgeführt.

Auf der Fachmesse im Dezember werden im Kern regionale Veranstaltungshäuser, Kongresszentren und Tagungshotels sowie Eventdienstleister für Tagungen, Meetings und Kongresse jeder Art als Aussteller auftreten. „Der Schwerpunkt liegt auf der regionalen Vielfalt des bayerischen Marktes“, so Weimer.

Info: www.locations-messe.de

 

Einreichungsfrist für den Austrian Event Award läuft

Noch bis zum 9. September können Projekte für den Austrian Event Award eingereicht werden. Zusätzlich zu den bereits bestehenden neun Kategorien und drei Sonderpreisen wird in diesem Jahr zum ersten Mal ein weiterer Sonderpreis für das neue Tagungsformat namens Blue Meeting ausgelobt.

In dieser Kategorie sollen „Events der Zukunft“ laut Veranstalter beschrieben werden. Bei einem Blue Meeting würden Ort, Inhalt und Rahmen auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden abgestimmt, heißt es dazu. Wichtig ist nach dieser Definition Tageslicht im Veranstaltungsraum sowie der Mix aus Lern- und Netzwerkzonen. Alternative Präsentationstools, die die Teilnehmenden einbinden und ermöglichen, mittels digitaler Geräte selbst aktiv zu werden, spielen demnach eine Rolle. Relevant wie die Inhalte seien auch die Pausen vor dem Hintergrund des Netzwerkens. Ein gelungenes Catering mit lokalen Speisen mache den Unterschied, und ein unvergessliches, lokales Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab. Meetings, die dieser Philosophie entsprechen, können eingereicht werden, egal wo in Österreich sie stattgefunden haben.

Am 4. Dezember 2019 werden die Austian Event Awards in Linz im Design Center verliehen.

Info: www.eventaward.at

Deutsche Marketing Tag 2019

Am 4. und 5. Dezember 2019 findet der 46. Deutsche Marketing Tag in Düsseldorf statt. Das Motto: #Marketing Centricity fokussiert auf die intelligente und effiziente Kundenansprache durch das Marketing. Themen wie Marken-Strategie, Digitales Marketing und Content Marketing und Optimierung als Schwerpunktthemen sind geplant. Über 100 Referenten, 20 Breakout Sessions, Deep Dives, Plenarvorträge, Stand Up-Presentations, Diskussionsrunden und Masterclasses beleuchteten die unterschiedlichen Themenfelder aus diversen Branchen und Blickwinkeln.

Folgende Keynotes sind geplant:

Steven Bartlett, Social Chain, New York: „AI and Social Media: How we are no longer in control”

Marcus Haus, Rewe/Penny „Die Kraft von Brand-Storytelling – Wie Penny Markenhaltung zur Erfolgsstory macht“

Anders Indset, Author des Buches Quantenwirtschaft: „Von der New Economy" zur Q Economy" - Die Welt von morgen Gestalten“

Vikram Bhaskaran, Leiter Strategie & Marketing, Pinterest: „Return on inspiration”

Gudrun Herrmann, Leiterin Communication & Marketing DACH, ByteDance/TikTok: „Stay Woke! - Today’s generation craving for a new form of entertainment”

Info: www.deutschermarketingtag.de

Meet Germany in Hamburg

Am 28. August steht der Meet Hanse Summit an. Zu Beginn bietet dabei das Meet Germany Forum im Internationalen Maritimen Museum Hamburg, Deck 10, eine Kommunikationsplattform inklusive Vortrag und Ausstellung

In sogenannten SpeedUps und Experience Labs wollen die Organisatoren der Veranstaltung die Gäste mit veränderten Arbeitswelten konfrontieren. In Ideation-Sessions soll das Erlebte vertieft werden. Bei der anschließenden Meet Hamburg Tour lernen die Teilnehmer Locations, Hotels und Dienstleister kennen. Am zweiten Tag des Meet Hanse Summits geht es am 29. August nach Bremen.

Info: www.meet-germany.network

 

Wachstumsmarkt eSports

Aus Lan-Partys sind stadienfüllende Events geworden. Welche Dimensionen eSports angenommen hat, zeigte jüngst der „Fortnite World Cup“: Über 40 Millionen Spieler aus aller Welt haben, laut Veranstalter Epic Games, teilgenommen, das Finale verfolgten mehrere Millionen Menschen weltweit via Online-Streams sowie 19.000 Zuschauer live im ausverkauften New Yorker Arthur Ashe Stadium.

Weiterlesen...

Buch „Event-Catering in der Live Communication“

In der Reihe „essentials“ des Verlags Springer Fachmedien stellen Florian Hettler von Dallmayr und Professor Stefan Luppold das Buch „Event-Catering in der Live Communication“ vor.

Die Autoren zeigen in diesem „essential“, dass es schon in einer ersten konzeptionellen Grobstruktur um ein professionelles Handling des Themas und im Verlauf des Projekts um eine adäquate Planung und Steuerung geht. Als Grundlage für ein ganzheitliches Verständnis müssen Begriffe und Vorschriften bekannt, die Auswahl und der Umgang mit Caterern verstanden und die Gestaltungsfaktoren geläufig sein. Neben funktionalen und organisatorischen Aspekten gilt es, die dramaturgischen Potenziale von Event-Catering zu nutzen und sich mit verschiedenen Szenarien vertraut zu machen. Als Unterstützung bei der Planung und Durchführung eines Events dienen verschiedene Checklisten.

Catering als Element von Events – bei welchem Kommunikationsbotschaften erlebbar gemacht werden – ist heute nicht mehr allein die Versorgung von Gästen mit Essen und Trinken, Serviceequipment und Service. Eventcatering ist vielmehr ein Teil des konzeptionellen Ansatzes der Livekommunikation. Dies erstreckt sich von Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern bis hin zu Sportveranstaltungen, Produktpräsentationen, Verbands- und Unternehmenskonferenzen oder TV-Galas. Ziel ist es, die Erinnerungen an ein gelungenes Catering mit den Inhalten der Veranstaltung zu verknüpfen.

Info: www.springer.com

 

mbt Meetingplace wird in BOE International integriert

Die BOE International wird im kommenden  Jahr  breiter aufgestellt. Das Format „mbt Meetingplace“ wird  ab  2020  Teil  der  BOE.  „Die BOE hat sich zuletzt enorm entwickelt und insbesondere im Bereich MICE weiter   professionalisiert. Die nun erfolgende Verzahnung mit dem ‚mbt  Meetingplace‘ baut diese  Stärke weiter aus  und verdichtet  das  Angebot  des deutschen Marktes auf einem One-Stop-Shop der in diesem Feld handelnden Entscheider und Akteure“, sagt Alexander R. Petsch, Geschäftsführer der børding messe, bisheriger Ausrichter der mbt Meetingplace. Vor diesem Hintergrund wird die geplante Messe am 13. November 2019 nicht mehr stattfinden.

Info: www.boe-messe.de

Nominée Longlist für BrandEx Award 2020 steht fest

Die Nominée Longlist für den BrandEx Award 2020 – den Kreativwettbewerb für erfolgreiche Livekommunikation, der anlässlich des International Festival of Brand Experience verliehen wird – steht fest. Das Ergebnis ermittelte die Jury in einer Online-Sitzung. Die Nominée Longlist des BrandEx Award 2020 fasst die jeweils besten Beiträge in jeder Kategorie zusammen. Von den Nominées müssen nun weitere Unterlagen für die Live-Meetings der Juroren am 15. und 16. Oktober eingereicht werden. Auf diesen Sitzungen erfolgt die Auswahl der BrandEx Gewinner, die ihre Awards vor großer Kulisse am 14. Januar 2020 auf dem BrandEx Festival in Empfang nehmen können.

Der international angelegte BrandEx Award ermöglichte Teilnahmen in den Segmenten „Event“, „Architecture“, „Crossmedia“ und „Planning, Craft, Production“. Einreichungen für das „Event“-Segment waren in den Kategorien „Best Brand Activation“, „Best Live PR“, „Best Motivation/Best Employee Event“, „Best Corporate Event“ und „Best Conference“ möglich.

Das Segment „Architecture“ ließ Einreichungen in den Kategorien „Best Stand“, „Best Brand Architecture“, „Best Thematic Exhibition“ und „Best Store Concept“ zu. Die Kategorie „Best Stand” bot dazu die Möglichkeit, Beiträge gemäß ihrer Projektgröße in den Formaten „S“, „M“ und „L“ einzureichen.

Das Segment „Crossmedia“ teilte sich weiter auf in „Best Integrated Brand Campaign“ und „Best Interactive Installation“. „Planning, Craft, Production“ ermöglichte Wettbewerbsteilnahmen in den Kategorien „Best Craft“ und erstmals „Best Catering“.

Nachfolgend die Nominée Longlist für den BrandEx Award 2020 in einer willkürlichen Reihenfolge. Die Spannung steigt, erst am 14. Januar 2020 erfahren die Nominées, welcher Platz auf dem Podium für sie reserviert ist.

Weiterlesen...