Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Änderungen beim Austrain Event Award

Die Einreichungsfrist zur Teilnahme am Austrain Event Award 2020 wird nicht wie geplant am 1. Juni starten. Ob und in welcher Form der Austrian Event Award 2020 stattfindet, wird am 1. August kommuniziert, teilt die veranstaltende Agentur mit.

Gründe sind die aktuelle Lage und die Ungewissheit bei der Entwicklung der Situation in den nächsten Wochen und Monaten sowie die bisher geringe Anzahl von Live-Marketing Events in 2020 aufgrund der Corona-Pandemie.

Die Eventwerkstatt, Ilk & Partner KG veranstaltet den Austrian Event Award. Im April hatte die Agentur bereits eine Verschiebung der Verleihungszeremonie bekannt gegeben.

Info: www.eventaward.at

Steigende Zahlen bei der Social-Media-Nutzung

Während der Corona-Pandemie sind drei Viertel der Internetnutzer in Deutschland vermehrt in sozialen Medien aktiv: Insgesamt geben 75 Prozent an, Plattformen wie Facebook, Instagram, Xing, Twitter und Co. seit Ausbruch des Coronavirus in Deutschland intensiver zu nutzen. Dies trifft auf fast alle Altersgruppen gleichermaßen zu: 86 Prozent der 16- bis 29-Jährigen sagen dies, 82 Prozent der 30- bis 49-Jährigen sowie 74 Prozent der 50- bis 64-Jährigen. Auch jeder dritte Silver Surfer über 65 Jahren ist vermehrt in sozialen Medien unterwegs (32 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom unter 1.003 Personen in Deutschland ab 16 Jahren, die im April 2020 durchgeführt wurde.

Weiterlesen...

MeetGB wird zum digitalen Format

Ab sofort können sich Eventplaner für VisitBritains erste MeetGB Virtual am 23. Juni 2020 anmelden. Während der virtuellen Informationsveranstaltung für die MICE-Industrie stehen registrierten Teilnehmern mehr als 60 Anbieter aus dem UK, darunter Destinationen, Kongressbüros und Hotels, für virtuelle Einzelgespräche zur Verfügung.

In Zusammenarbeit mit MeetEngland, VisitScotland Business Events, Meet in Wales, Tourism Northern Ireland und dem London Convention Bureau präsentiert VisitBritain jedes Jahr eines der wichtigsten MICE-Events des Vereinigten Königreiches: MeetGB. Aufgrund von Covid-19 findet der Termin erstmals online als MeetGB Virtual statt.

Im Laufe der Veranstaltung werden sich während zahlreicher Einzelmeetings rund 70 internationale Hosted Buyer mit über 60 Anbietern aus dem UK austauschen und von den Suppliern einen detaillierten Überblick zu MICE-Produkten im gesamten Land erhalten. Zu den ausstellenden Partnern zählen Kongressbüros, Tourismusverbände, Tagungsstätten, Hotels, Event- und Incentiveagenturen sowie Destination Management-Unternehmen. Im Rahmen einer Live-Übertragung können Delegierte zudem an einer Live-Messe teilnehmen. Hier stellen Supplier ihre Produkte und Serviceleistungen an einem virtuellen Ausstellungsstand vor.

Buyer und Fachbesucher können sich auf der Homepage von Visit Britain über MeetGB Virtual informieren.

Info: www.visitbritain.com

Globale Fundraising-Veranstaltung für die Forschung an Covid-19

„Heal the World With Love and Music“ wird eine weltweite Fundraising-Show für die medizinische Forschung im Kampf gegen den Coronavirus und am Dienstag, 21. September 2021 ihr Debüt in drei Städten haben: Verona (Italien), Beijing (China) und New York (USA). Heal the WorldWith Love and Music soll den medizinischen Fachkräften und Nothelfern, die weltweit ihr Leben einsetzen, Anerkennung für ihre unermüdlichen Anstrengungen zollen und will dafür große Namen der weltweiten Unterhaltung aufbieten.

Weiterlesen...

HSMA und VDVO starten Infokooperation

Die Hospitality Sales & Marketing Association (HSMA) und der Verband der Veranstaltungsorganisatoren (VDVO) wollen einen Durchblick bei den verschiedenen momentan herrschenden Verordnungen zur Durchführung von Events verschaffen.

Um den jeweiligen Mitgliedern der beiden Verbände und der gesamten Veranstaltungsbranche bestmögliche und neue Informationen aufzubereiten, haben sich die Verbünde darauf verständigt, eine aktuelle Übersicht zu den Verordnungen in Bezug auf Meetings, Konferenzen und Events gemeinsam zu erstellen, um so die Informationen schneller und gebündelter zur Verfügung zu stellen. Hierbei werden die Verlinkungen zu den jeweilig geltenden Verordnungen aufgeführt sowie die wichtigsten Infos zu den Anforderungen der Durchführung von Veranstaltungen aufgelistet.

Das Dokument steht auf der VDVO Homepage zum Download zur Verfügung. Außerdem sind alle Branchenteilnehmer aufgerufen, neue Bekanntgaben der HSMA oder dem VDVO mitzuteilen, damit die Übersicht stets aktuell gehalten wird.

Info: www.vdvo.de

Starke Rückgänge im deutschen Werbemarkt

Der deutsche Werbemarkt weist im April 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum April 2019 einen starken Rückgang von -21,3 Prozent aus. Das zeigt die aktuelle Bilanz zum Bruttowerbemarkt von Nielsen, einem global operierenden Mess- und Datenanalyse-Unternehmen. Der Gesamtbruttowerbemarkt der von Nielsen im Rahmen des bereinigten Werbetrends beobachteten Medien beläuft sich im ersten Tertial 2020 auf insgesamt 10,4 Milliarden Euro Bruttowerbeausgaben und verliert -5,8 Prozent. „Die März-Daten zeigten bereits erste Verluste bedingt durch Covid-19. Mit den April-Daten wird das tatsächliche Ausmaß deutlich und alle Medien verzeichnen im April deutliche Verluste“, so Dirk Reinbothe, Director Marketing Effectiveness bei Nielsen.

Weiterlesen...

B2B-Format „Ideenfrühstück Online“

Mit „Ideenfrühstück Online“ startet ein neues B2B-Format, das sich gezielt an Entscheidungsträger und Veranstalter im Tagungs- und Konferenzbereich wendet. Alle zwei Wochen lädt Moderator Bernhard Wolff zu einem 40-minütigen Live-Stream aus der Axica in Berlin ein. Talkgäste, Online-Interaktionen, Tipps und Infotainment für die Branche versprechen die Veranstater. Die kostenfreie Anmeldung erfolgt über die Homepage des Ideenfrühstücks. Am 10. Juni beispielsweise begrüßt Wolff die ZDF Moderatorin Kay-Sölve Richter zum Thema „Präsenz zeigen in virtuellen Konferenzen“. 

Das Ideenfrühstück ist ein Netzwerk-Event der Kommunikations- und MICE-Branche. Aktuell ermöglicht das „Live Central Studio“ in der Axica den interaktiven Live-Stream. Das „Ideenfrühstück“ ist eine Kooperation von Axica, Ambion und Bernhard Wolff, der das Format entwickelt hat.

Info: www.ideenfrühstück.de

RIFEL entwickelt Handlungsoptionen zur Sicherung der Veranstaltungsbranche

Für den immensen Schaden in der mittelständisch geprägten Veranstaltungsbranche fordert der Verband Famab Entschädigungen und zeigt mit einer Studie des Research Institutes for Exhibition and Live-Communication (RIFEL) Maßnahmen auf, die dazu beitragen können, ein großflächiges Unternehmens-Sterben zu verhindern.

Weiterlesen...

Certified wird eigenständiges Prüfinstitut

Das Prüfinstitut Certified wird künftig als rechtlich eigenständiges Unternehmen die Qualitätsstandards von Geschäftsreise- und Tagungshotels prüfen. Dazu hat der Verband Deutsches Reisemanagement e. V. (VDR) seine Rechte zum 30. April 2020 vollständig an die Certified GmbH & Co. KG übertragen. Hintergrund der Vereinbarung ist, dass sich die bisherigen Vertragspartner strategisch neu ausrichten wollen.

Certified soll in die Lage versetzt werden, neue Kooperationen und Partnerschaften einzugehen, Investoren an Bord zu nehmen und sich auf die als zukunftsrelevant erkannten neuen Zielgruppen, insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen (KMU), zu konzentrieren. Dabei wird die Hotelzertifizierung auch in Zukunft das Kerngeschäft von Certified bilden.

„Selbstverständlich sind wir in erster Linie ein Qualitätsprüfungs-Institut für Geschäftsreisehotels. Wir wollen aber künftig den Fokus verstärkt auf die Segmente Conference, Green und Locations legen – verbunden mit dem Ziel, den Umsatz der zertifizierten Partner signifikant zu erhöhen. Gerade dafür ist eine neue und deutlich erweiterte Zielgruppenansprache erforderlich, die wir nun vornehmen können“, erklärt Certified-Geschäftsführer Till Runte.

Der VDR wird künftig einen noch stärkeren Fokus auf das Zukunftsthema geschäftliche Mobilität legen, die Aktivitäten von Certified aber weiterhin unterstützen. „Die Qualitätskontrolle von Hotels und Tagungslocations wird auch in Zukunft wichtig sein, zumal anerkannte Zertifizierungen wie die von Certified Geschäftsreise-Managern eine gute Orientierungshilfe geben. Inhaltliche Schnittmengen mit dem VDR wird es auch weiterhin geben, etwa beim Thema Nachhaltigkeit. Hier hat Certified mit dem „Green-Hotel-Siegel“ ein zukunftsweisendes Tool, welches von den Firmen immer stärker nachgefragt wird. Und ganz persönlich wissen wir unser System, das mit viel Herzblut aufgebaut wurde, in guten Händen“, sagt VDR-Hauptgeschäftsführer Hans-Ingo Biehl.

Info: www.certified.de

Teilnahme am Red Dot Award noch bis 5. Juni möglich

Die Anmeldephase „Regular“ des internationalen Wettbewerbs Red Dot Award: Brands & Communication Design 2020 ist noch bis einschließlich 13. Mai geöffnet. Die Teilnehmer können ihre Projekte in den Sparten „Brands“ und „Communication Design“ bis zum 5. Juni als "Latecomer" einreichen und bewerben sich damit um die weltweit bekannte Auszeichnung „Red Dot“.

Weiterlesen...

Meeting- & EventBarometer 2019/2020

Die deutsche Tagungs- und Kongressbranche blickt zurück auf ein weiteres Rekordjahr mit steigenden Teilnehmerzahlen, so belegen es die aktuellen Daten des Meeting- & Eventbarometer. Die Corona-Pandemie, als das prägende Thema derzeit, hat allerdings auch auf die Veranstaltungsbranche massive Auswirkungen. Das Europäische Institut für Tagungswirtschaft EITW untersucht die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Veranstaltungsmarkt in Deutschland. Verschiedene Zukunftsszenarien zeigen auf, wann und unter welchen Voraussetzungen mit einer Erholung des Marktes gerechnet werden kann.

Weiterlesen...

Locationfreunde erstellt virtuelle Venue-Besichtigung in 3D

Die Agentur Locationfreunde hat ihr Service-Portfolio erweitert und bietet für Betreiber von Locations zur Präsentation einen 3D-Rundgang durch die Venues an. Damit können die Veranstaltungshäuser dann standortunabhängig im virtuellen Raum an 365 Tagen online besucht werden. 

Die 3D-Showcases und virtuelle Rundgänge sind für eine Vielzahl von Geschäftsbereichen anwendbar. Eventlocations, Hotels, Galerien, Kongress- und Tagungshäuser, Messehallen oder Theater können so besichtigt werden.

Die virtuellen 3D-Modelle werden in 4K-Auflösung erstellt und sind mit jedem Endgerät, ohne zusätzliche Software, zugänglich.

Info: www.locationfreunde.de

Xing Events passt das Tool „EventManager“ an

„Das entstandene Vakuum kreativ und effektiv zu nutzen“ – dies hat Xing Events im März angekündigt. Nun hat das Unternehmens eine erste Produktneuerung implementiert: Mit wenigen Klicks im Xing EventManager lassen sich ein bisheriges Offline-Event oder eine neue Veranstaltung in den digitalen Raum heben. Möglich wird dies durch eine automatische Verknüpfung mit GoToWebinar, dem Webinar-Tool von LogMeIn, einem Anbieter von Unified Communications- und Collaboration-Lösungen.

Weiterlesen...

RIFEL erstellt Handlungsempfehlungen für die Durchführung von Veranstaltungen

Das Research Institute for Exhibition and Live-Communication (RIFEL) hat mit Experten aus Veranstaltungsmanagement und Medizin einen Stufenleitplan entwickelt. Er bietet Handlungsempfehlungen für die Durchführung von Veranstaltungen im Kontext von Covid-19.
Die vor allem landespolitische Debatte zu Veranstaltungen in der gegenwärtigen Pandemiesituation ist derzeit stark geprägt von einer Ausweitung unterschiedlicher Verbotsszenarien, heißt es in einer Mitteilung. Dabei wird vor allem die Anzahl an erwarteten Teilnehmern als wesentliche Kennzahl herangezogen. Medizinische Experten bestätigen indessen, dass die Teilnehmerzahl im Verhältnis zur Fläche relevant ist, teilt RIFEL mit.

Weiterlesen...

Crowdfunding-Aktion für Trend- und Szene-Gastronomie gestartet

Im Rahmen des Projekts Support Your Local Bar, ein Zusammenschluss aus Industrie, Medien und Agenturen, der sich die Unterstützung der Gastronomie während der Coronakrise zum Ziel gesetzt hat, beteiligt sich Schweppes Deutschland an einer zusätzlich angelegten Crowdfunding-Aktion.
Das Engagement umfasst sowohl den technischen Support für das Aufsetzen der Kampagne auf der bestehenden Plattform als auch eine finanzielle Beteiligung in Höhe von 50.000 Euro für den Matching-Fund. Die Crowdfunding-Aktion bietet Besitzern von Bars die Chance, monetäre Hilfe in größerem Umfang zu erhalten und so den durch die Coronakrise bedingten finanziellen Kraftakt besser zu stemmen.

Ab sofort können sich Gastronomiebetriebe für die Crowdfunding-Kampagne registrieren. Teil der Aktion ist der Matching-Fund. Hier können Unternehmen und Marken der Getränkeindustrie ihren finanziellen Support für die Gastronomiebetriebe einzahlen. Alle Projekte werden mit 25 Prozent aus dem Matching-Fund angeglichen. 

Info: www.supportyourlocalbar.com, www.startnext.com/pages/supportyourlocalbar