Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Eventforschung – Aktueller Stand und Perspektiven

Aktuelle Themen und Fragestellungen der Eventforschung werden in diesem Buch behandelt. Die Autoren des Tagungsbandes ziehen anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Konferenz „Eventforschung“ Bilanz und werfen gleichzeitig einen Blick in die Zukunft der Livekommunikation. Das Schwerpunktthema „Zehn Jahre Eventforschung“ wird mit wissenschaftlichen und praxisorientierten Beiträgen, unter anderem zur Digitalisierung, zur Arbeitssituation in der Branche, zum agilen Projektmanagement, zum Datenschutzrecht sowie zur Nachhaltigkeit, bearbeitet. Dieser Band fasst die auf der 10. Eventkonferenz, die am 26. Oktober 2018 an der TU Chemnitz stattfand, vorgestellten und diskutierten Forschungsergebnisse und Praxisbeispiele zusammen.

Herausgeberin ist Prof. Dr. Cornlia Zanger, Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing und Handelsbetriebslehre der Technischen Universität Chemnitz. Das Buch ist bei Springer Gabler erschienen.

Info: www.springer.com

Einreichungsphase für Xaver Award gestartet

Am 4. Juni 2020 kommt die Schweizer Livekommunikationsbranche in der Halle 622 in Zürich Oerlikon zusammen. Dann werden wieder kreative Leistungen mit dem Xaver Award gewürdigt. Kürzlich ist der Startschuss für die Einreichungsphase gefallen. Agenturen, Supplier und Auftraggeber können damit ihre Projekte für den Wettbewerb in mehreren Kategorien einreichen.

Alle weiteren Infos zum Prozedere sind auf der Homepage des Wettbewerbs gelistet.

Info: www.xaver-award.ch

Europäische Kulturmarken-Awards vergeben

Die Preisträger der 14. Europäischen Kulturmarken-Awards stehen fest. Aus 105 Bewerbungen hatten sich insgesamt 22 Kulturinitiativen für die Nominierung qualifiziert. Gestern Abend wurden die Gewinner der acht Wettbewerbskategorien im Rahmen einer festlichen Gala im Welterbe Zollverein in Essen bekannt gegeben.

Weiterlesen...

Spacebase wird von Deloitte gewürdigt

Spacebase gewinnt einen der Deloitte Technology Fast 50 Awards und platziert sich damit unter den am schnellsten wachsenden Tech-Unternehmen Deutschlands. Dr. Andreas Gentner, Partner und Leiter des Bereichs Technology, Media & Telecommunications EMEA bei Deloitte. „Unser aktueller Preisträger-Jahrgang zeigt, dass vor allem Data Analytics und künstliche Intelligenz über Branchengrenzen hinweg an Bedeutung gewinnen. Das Potenzial dieser Technologien ist enorm und unsere 50 Wachstumschampions zeigen, dass sich dies auch erfolgreich in Umsatzwachstum übersetzen lässt.”

Auf Basis des Umsatzwachstums der Teilnehmer innerhalb der vergangenen vier Jahre hatte die Jury der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte die Preisträger bestimmt. Ein ebenso wichtiges Kriterium die Zukunftsvision der Unternehmen sowie die Nutzung innovativer Technologien.

Spacebase erlaubt es Nutzern, Meetingräume und Workshop Spaces auf der ganzen Welt online zu buchen. Fast die Hälfte aller Buchungen werden mittlerweile mit automatischer Buchungsbestätigung getätigt, was den Buchungsprozess beschleunigt und optimiert.

Ein Schlüssel für den Erfolg ist die kontinuierliche Erweiterung des Portfolios. Durch umfangreiches Location Scouting beispielsweise und eine Serie von Akquisitionen, gelang es dem Unternehmen, eine große Bandbreite unkonventioneller Räumlichkeiten von Berlin bis New York auf der Plattform zu listen. Im April 2019 begann Spacebase eine zweite Akquisitions-Serie, zunächst mit der Übernahme von Event-Location-Spezialist eventsofa. Im Oktober folgte die Akquisition von Okanda, einer Plattform zur Buchung von Hotel-Meetingräumen.

Info: www.spacebase.com

Neues Marktplatzangebot im Web: die Plattform „event connector” startet

Frank Vogelsgesang und Christoph Castor bringen aktuell mit „event connector” eine neue Service-Plattform an den Start. event connector ist eine webbasiertes Angebot, das der Event- und Technikbranche bestimmte Tools anbietet, um die Effizienz von Arbeitsabläufen– insbesondere mit dem Modul „equipment connector“— bei Zumietungen zu vereinfachen und gleichzeitig zu beschleunigen. Dabei lassen sich beispielsweise für jede Anforderung in wenigen Schritten in ganz Deutschland gewünschte Angebote abfragen. Das zusätzlich benötigte Equipment ist im Idealfall regional, mit wenigen Transportkilometern und optimierten Kosten verfügbar. Vor diesem Hintergrund ist das Tool equipment connector als ein Marktplatzangebot für den Dry Hire-Bereich angelegt.

Am 12. November bekommen Interessierte einen ersten Einblick in das Konzept im Rahmen einer Erstpräsentation im Barmer Bahnhof im Wuppertal. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die beiden Präsentations-Sessions des Tages im Live-Stream zu verfolgen. Weiterführende Informationen zum Konzept event connector und die Anmeldung zur Teilnahme an Präsentation oder Stream sind auf der Webseite des neuen Unternehmens gelistet.

Info: www.event-connector.net

 

 

 

HRS prognostiziert Hotelraten auf Basis künstlicher Intelligenz

HRS, Anbieter von End-to-End-Technologien für Geschäftsreisen, stellt einen frischen Ansatz zur Ratenprognose auf Basis von weiterentwickelter künstlicher Intelligenz vor. AAI (laut HRS erweiterte künstliche Intelligenz) soll Travel Managern neue Erkenntnisse liefern, was ihre Position bei Ratenverhandlungen stärkt. In der Folge könnten sie in ihren Unternehmen zehn Prozent und mehr in den wichtigsten Geschäftsreise-Destinationen einsparen, ist sich HRS sicher. Einkaufsleiter, die mit HRS zusammenarbeiten, erhielten genauere Einblicke, wenn sie 2020 ihre Reisebudgets erstellen, Raten verhandeln und diese in ihre Such- und Buchungskanäle integrierten, heißt es weiter.

Weiterlesen...

Studie zur Agentur-Vergütung

Das Marketing der Werbetreibenden verändert sich – Kunden fordern von ihren Agenturen mehr Flexibilität und die Bereitschaft zu kurzfristigen Engagements. In der Folge steigen die Umsätze aus Projektgeschäft, während langfristige Rahmenverträge seltener geschlossen werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Abrechnung & Pricing in Agenturen“ des Magazins new business zusammen mit Marktforschungsinstitut GESS Gesellschaft für Software in der Sozialforschung mbH, für die 177 Agenturmanager befragt wurden.

Weiterlesen...

Einreichungsphase für BoB Award ist gestartet

Der 22. BoB Award ist ab sofort zur Einreichung offen. Er ist seit 22 Jahren die Plattform zur Präsentation kreativer und erfolgreicher B2B-Kommunikation.

„Der BoB Award hat zwei ganz besondere Alleinstellungsmerkmale: Alle Kommunikationskanäle werden hier ausschließlich hinsichtlich der Bedeutung für den Erfolg von BtoB Unternehmen beleuchtet. Das stellt sicher, dass Wirkung und Effizienz genauso beurteilt werden wie die Kreativität! Und die Jury ist mit circa 50 Prozent Industrievertretern besetzt“, so Claus Fesel, DATEV, einer der beiden Jurypräsident des BoB.

Eingereicht werden kann in elf Disziplinen – Agenturen, Unternehmen oder Institutionen aus der D-A-CH Region können teilnehmen. Die Arbeiten müssen in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz entstanden sein und zwischen Februar 2019 und Dezember 2019 öffentlich eingesetzt worden sein. Die Arbeiten können bis 22. Mai 2020. beim BoB Award eingereicht werden. Die Preisverleihung erfolgt im Dezember 2020 im Rahmen des 47. Deutschen Marketing Tages.

Info: www.bobaward.de

 

Red Dot Gala 2019

Anfang November ist die Red Dot Gala über die Bühne gegangen. Vor rund 1.400 Gästen nahmen die Sieger der 72 Arbeiten und Brands, die den Red Dot: Best of the Best erhielten, ihre Trophäen auf der Bühne des Berliner Konzerthauses entgegen. An nur 0,8 Prozent aller Einreichungen ging diese Auszeichnung, die die sehr hohe Gestaltungsqualität und kreative Leistung der Designer und Unternehmen würdigt. Darüber hinaus wurden die Deutsche Telekom und Grohe als Marken des Jahres in ihrer Branche geehrt.

Weiterlesen...

Zehn Mal Gold beim Effie Germany 2019

Zehn Einreichungen werden in diesem Jahr mit einem goldenen Effie ausgezeichnet. Beim B2C Effie erhalten sechs Gewinner eine goldene Trophäe, beim B2B Effie drei und beim Health Effie einer. Von den Siegern behaupteten sich jeweils zwei in den Kategorien Activiation und Evergreen, die anderen setzten sich in unterschiedlichen Kategorien durch.

Weiterlesen...

Studie zum deutschen Medien- und Unterhaltungsmarkt

Der deutsche Medien- und Unterhaltungsmarkt wächst weiter. Im Jahr 2018 stieg der Gesamtumsatz um ein Prozent auf knapp 53 Milliarden Euro. Dies ist ein Kernergebnis des „German Entertainment & Media Outlook 2019-2023“ („GEMO“) der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). Bei den Münchner Medientagen wurde der aktuelle GEMO vorgestellt. Seit 2003 erstellt PwC diese umfangreichste Studie zur Medien- und Unterhaltungsbranche in Deutschland.

Weiterlesen...

KulturInvest Kongress am 7. und 8. November bei der Zeche Zollverein

Bereits zum elften Mal treffen sich europäische Kulturanbieter, Kulturschaffende und Förderer aus Wirtschaft, Politik und Medien, um sich über Trends auf dem internationalen Kulturmarkt auszutauschen, in Lectures und Vorträgen zu informieren und gemeinsam Visionen für europäische Zusammenarbeit zu entwickeln. Nach zehn Kongressjahren in Berlin ist in 2019 erstmals das Unesco-Welterbe Zollverein Austragungsort der Veranstaltung.

Auf insgesamt sechs Podien in den ehemaligen Industriehallen der Zeche Zollverein werden an zwei Tagen rund 100 Fachvorträge zu zwölf verschiedenen Themenkomplexen gehalten, die von aktueller Relevanz für den internationalen Kulturmarkt sind. Auf den hochkarätig besetzten Panels werden unter anderem erwartet: Ulrike Guérot (Autorin und Politikwissenschaftlerin), Simonetta Bonato (Teatro La Fenice), Ivan Šarar (Leiter Kulturabteilung der Stadt Rijeka), Folkert Uhde (Intendant und Kulturmanager), Martin Redlinger (Marketingdirektor Konzerthaus Berlin) sowie Michelle Müntefering (Staatsministerin für Internationale Kultur-und Bildungspolitik beim Bundesminister des Auswärtigen), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen) und Prof. Dr. Hans-Peter Noll (Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein).

Abschluss des ersten Kongresstages ist die festliche Verleihung des Europäischen Kulturmarken Awards, der in insgesamt acht Kategorien ausgestellt wird. Eine 42-köpfige Jury hat dann aus den 105 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen aus Deutschland, Frankreich, Holland, Kroatien, Litauen, Österreich, Tschechien und der Schweiz die Gewinner ausgewählt. Die Preisverleihung findet in Halle 12 statt und kann unabhängig vom Kongress besucht werden.

Hauptförderer des KulturInvest! Kongress 2019 und der Preisverleihung sind das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und die Stiftung Zollverein (als Presenting-Partner). Weitere 50 Partner aus der Wirtschaft und den Medien fördern den Kongress.

Info: www.kulturmarken.de

 

Locations Rhein-Main Anfang November

Die Locations Messe Rhein-Main findet am 5. November 2019 statt und bietet ein Forum für Tagungsplaner, Veranstalter, Eventorganisatoren, Marketingfachleute und Office-Manager aus Agenturen und Unternehmen in die Halle45 in Mainz. Dort können sich die Besucher dann über die regionale Location-Landschaft informieren. Über 100 Unternehmen der Hotellerie, Tagungseinrichtungen, Künstler, Verbände und Dienstleister präsentieren sich in diesem Jahr auf der Fachmesse, darunter viele neue Locations für Kongress, Tagung, Jubiläumsveranstaltung, Mitarbeiterevent oder Kundenveranstaltung. Das Einzugsgebiet der Metropolregion erstreckt sich über weite Teile von Hessen, Rheinland-Pfalz und Bayern.

Jeder Messebesucher kann kostenfrei am Vortragsprogramm teilnehmen, darunter mehrere Keynotes, interaktive Workshops und Best-Practice-Präsentationen. 2019 dreht sich in Mainz alles um Digitalisierung, Erlebnismarketing, Krisenmanagement und Eventcontrolling.

Info: www.locations-messe.de

Gewinner für BrandEx Award 2020 stehen fest

Die Gewinner für die Preisvergabe des zweiten BrandEx Award stehen nach den Jurysitzungen fest. Die Auszeichnungen des Kreativwettbewerbs für erfolgreiche Livekommunikation unter dem diesjährigen Motto „02 | Die Leidenschaft“ werden anlässlich des International Festival of Brand Experience in der Messe Dortmund verliehen. Nachfolgend die Gewinner des BrandEx Award 2020 aufgeführt, die jeweils besten Beiträge in jeder Kategorie. Insgesamt gibt es 45 Gewinner, die entweder Trophäen in Gold, Silber oder Bronze erhalten werden.

Weiterlesen...

Neuer Partner für die Best of Events International

Der Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V.(VDVO) unterstützt als neuer strategischer Partner die Fachmesse Best of Events und das zuvor stattfindende BrandEx Festival .

Kern der neuen Kooperation mit den Westfalenhallen ist ein großer Gemeinschaftsstand für 16 Ausstellungspartner. Unter anderem werden hier dann die „Trends to the Future“ in einem Event- und Vortragsprogramm erörtert.

Info: www.boe.vdvo.de