Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Vagedes & Schmid startet mit Großprojekten ins neue Jahr

Im Auftrag des langjährigen Kunden Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) setzt die Agentur eine Machbarkeitsstudie zum Konferenzstandort Bonn auf. Diese soll die theoretische Basis legen für mögliche städtebauliche Projekte zur Umsetzung von internationalen Großkonferenzen wie den Weltklimagipfel. 2017 realisierten die Experten für Live-Kommunikation bereits die COP23 mit 22.000 registrierten Teilnehmern in den Bonner Rheinauen. „Diese Form der Projektplanung ist für uns das nächste Level. Hier können wir zusätzlich zu den Studienergebnissen unsere ganze Erfahrung aus dem Weltklimagipfel einbringen“, sagt Michael Vagedes.

Den Bestandskunden Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) begleitet Vagedes & Schmid während der gesamten deutschen EU-Ratspräsidentschaft von Juli bis Dezember mit mehr als 20 Veranstaltungen in ganz Deutschland, darunter Attaché-Reisen, informelle Treffen und Konferenzen. In dieser Zeit ist Deutschland Gastgeber und lädt die Landesvertreter der EU-Mitgliedsstaaten zum Austausch über aktuelle politische Themen ein. Aufgabe der Präsidentschaft ist es, die Arbeiten des Europäischen Rates und des Rates der Europäischen Union vorzubereiten und zu leiten.

Vagedes & Schmid verantwortet die Konzeption, Kommunikation und Gesamtorganisation der 60. Europäischen Warenbörse am 29. und 30. Oktober im City Cube Berlin sowie das begleitende Konsortium und Rahmenprogramm. Bereits in den Jahren 1993 und 2014 inszenierte die Agentur in Hamburg die deutschen Treffen der Europäischen Warenbörse. Geschäftsführerin Angelika Vagedes und ihr Team erhielten den Auftrag aufgrund der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit direkt, es ging kein Pitch voraus. Die Europäische Warenbörse mit Sitz in Straßburg hat zwölf Mitgliedsländer mit Börsen in 38 Städten. Die Börsen sind Marktplätze für Vertreter der Getreidebranche sowie der Düngemittel- und Tierfutterindustrie und dazugehöriger Dienstleistungsbranchen wie Banken, Transport und Versicherungen.

Die positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2019 setzt sich 2020 fort. Vagedes & Schmid realisiert in diesem Jahr durchschnittlich zwei Veranstaltungen pro Monat, hinzu kommen die laufenden Projekte für Bestandskunden und Neugeschäft. Dafür beschäftigt die Agentur derzeit an den Standorten in Hamburg und Berlin insgesamt 40 Mitarbeiter. Für das laufende Jahr ist ein weiterer Personalaufbau geplant.

Auch 2020 setzen die Hamburger auf Nachhaltigkeit – bei der Projektplanung und in eigener Sache. Für mehr grüne Expertise ließ sich Vagedes & Schmid im Februar 2019 als eine der ersten deutschen Eventagenturen EMAS-zertifizieren. Das Gütesiegel der Europäischen Union ist das weltweit anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. Damit setzt die Agentur hohe Standards an die eigene Umweltleistung. Auf Projektseite wurden bereits 2016 für das Bundesumweltministerium das Festival der Zukunft nach den strengen EMAS-Vorgaben umgesetzt, 2017 folgte mit dem Weltklimagipfel das größte Referenzprojekt seit Agenturbestehen.

Info: www.vagedes-schmid.de

Michael Vagedes (Foto: Vagedes & Schmid)

Proske prognostiziert Trends 2020 für Meetings und Events

Im Jahr 2020 wird die Digitalisierung das Veranstaltungsmanagement nach Einschätzung der Proske GmbH nochmals deutlich verändern. Dabei sind Virtual und Augmented Reality, geräteunabhängige Lösungen und künstliche Intelligenz von zentraler Bedeutung. Bei kleineren Meetings wird stärker auf Effizienz gesetzt, unnötige Reisen werden auch im Hinblick auf die Nachhaltigkeit vermieden. Markus Struppler, Geschäftsführer der Proske GmbH, empfiehlt, sich mit fünf folgenden Trends in diesem Jahr zu beschäftigen:

Augmented Reality und Virtual Reality

Mit Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) wird bei Veranstaltungen und Messen im Jahr 2020 eine Dimension des Erlebens möglich, die über klassische Präsentationen weit hinausgeht. Botschaften und Themen lassen sich auf diese Weise anschaulich und spannend inszenieren. Produkte können attraktiv in Szene gesetzt und komplexe Zusammenhänge erklärt werden. Vorteil von AR- und VR-Technologien: Es wird lediglich eine einmalige Investitionen nötig. Die Technologie ist im Rahmen von Veranstaltungsreihen langfristig und locationunabhängig einsetzbar.

Künstliche Intelligenz

Selbstlernende Systeme gewinnen im neuen Jahr bei Meetings & Events (M&E) immer mehr an Bedeutung. Dabei ist an Apps und Plattformen zu denken, die per Künstlicher Intelligenz (KI) eine Grundlage für eine bessere Erfahrung der Teilnehmer (Customer Experience) legen. Auch Chatbots oder Indoor Navigation spielen eine wichtige Rolle. So werden weiterführende Informationen bereitgestellt oder die Orientierung unterstützt. Ebenso kann die Verarbeitung und Verknüpfung von Veranstaltungsdaten durch KI erleichtert und beschleunigt werden. Angebote lassen sich auf den individuellen Anspruch von Teilnehmern hin zuschneiden. Ihre Wirkung entfaltet KI insbesondere auf lange Sicht im Zuge Strategischen Meeting Managements (SMM).

Geräteunabhängige Lösungen verbinden alle Beteiligten

Geräteunabhängige Lösungen werden zum Dreh- und Angelpunkt für Meetings und Events (M&E): Teilnehmer können damit alle Informationen über eine Online-Plattform oder über Apps abrufen und aktiv an Inhalten mitwirken  – dabei sind Kanäle vollständig synchronisiert. Veranstalter profitieren von Statistiken, die einen umfassenden Überblick über Veranstaltungsserien erlauben.

Mehr Effizienz bei Small und Simple Meetings

Bislang werden Small und Simple Meetings oftmals weder über Business Travel Partner noch über Sourcing Agenturen, sondern direkt in den Fachabteilungen abgewickelt. Dies dürfte sich im Jahr 2020 zunehmend ändern. Small Meetings rücken für Einkaufsmanager immer stärker in den Fokus. Sie erkennen: Gerade in Unternehmen, die eine hohe Zahl von Veranstaltungen realisieren – gleich ob klein oder groß – lassen sich durch einen zentralen Einkauf umfassende Kosten- und Effizienzpotentiale heben. Die Schritte dorthin erfolgen in kleinen Etappen, erste Erfolge werden jedoch in der Regel sofort messbar.

Nachhaltigkeit und Kostenaspekte verändern Business Travel

Immer mehr Unternehmen berücksichtigen nachhaltige Kriterien bei der Buchung von Dienstreisen. Folglich werden Reisen zunehmend durch virtuelle Meetings ersetzt. Wo Reisen stattfinden, wird auf Nachhaltigkeit geachtet – etwa bei der Wahl des Verkehrsmittels. Umweltaspekte sind somit ein Grund, um auf ein zentrales Sourcing von Geschäftsreisen zu setzen, denn nur so lassen sich Firmenrichtlinien konsequent umsetzen. Außerdem führt ein hohes Einkaufsvolumen in Verbindung mit einer Bündelung von Buchungen zu erheblichen Kostensenkungen.

Fazit

Das Jahr 2020 könnte im Bereich Meetings und Events ein Meilenstein in die Zukunft werden. So wird die Digitalisierung im Hinblick auf die Durchführung von Veranstaltungen neue Chancen eröffnen. Veränderungen ergeben sich auch beim Buchungsverhalten und den damit verbundenen Prozessen. Umweltaspekte werden dabei ebenso wie Kostenfaktoren künftig stärker berücksichtigt.

Info: www.proske.com

fischerAppelt, live marketing gestaltet Škoda Octavia Weltpremiere

Der neue Škoda Octavia ist am 11. November Prag offiziell präsentiert worden. Vor mehr als 700 Gästen rollte der Wagen im Messepalast der Nationalgalerie Prag erstmals ins Rampenlicht – musikalisch untermalt von den eigens für diesen Anlass komponierten Klängen des Opus Octavia. Zusätzlich verfolgten Zehntausende die Präsentation der vierten Generation des Škoda Erfolgsmodells via Livestream im Internet. fischerAppelt, live marketing steuerte als Lead-Agentur und in Zusammenarbeit mit Jack Morton International die Vorbereitung und Umsetzung dieser Weltpremiere des neuen Škoda Octavia in der tschechischen Hauptstadt.

Mit der Rede von Bernhard Maier, CEO Škoda Auto, startete die Inszenierung des Erfolgsmodells in der Nationalgalerie – gefolgt vom Opus Octavia. Das Werk komponierte der Jazz-Musiker Jesse Milliner für diesen Event. Für die Aufführung sorgten das Orchester der Tschechischen Philharmonie und das Streichtrio „Time  for  Three“.

Mit der Umsetzung knüpfte fischerAppelt, live marketing an die Geschichte der tschechischen Traditionsmarke und an die Erfolgsstory des Modells an. Der Škoda Octavia zählt zu den erfolgreichsten Produkten im Portfolio des Autoherstellers, über 6,5 Millionen Einheiten wurden bislang weltweit verkauft. Entsprechend der emotionalen Bedeutung des Bestsellers für die Marke, die seit 1991 Teil des Volkswagen Konzerns ist, fand die Weltpremiere in Prag statt.

Analog zu der über hundertjährigen Historie der Automarke und dem Anspruch des Octavia an ein Fahrzeug des 21. Jahrhunderts fiel bewusst die Wahl auf das Museum der Moderne als Location. Das Gebäude der Nationalgalerie ist rund 100 Jahre alt und entstand damit während der Pioniertage der Automobilgeschichte. Škoda wurde 1885 gegründet, seither zählt der Hersteller zu den weltweit traditionsreichsten Automobilunternehmen. Zwei Exemplare dieser Automobilgeschichte konnten die Gäste am Abend der Weltpremiere in einem gesonderten Bereich selbst erleben.

Info: www.live.fischerappelt.de

Škoda Octavia Weltpremiere (Foto: Škoda)

yours.communication gewinnt Etat für Jobkampagne

Im Rahmen einer europaweiten Initiative zur Förderung von Berufsfeldern in der Bekleidungs- und Textilbranche – dem sogenannten TCLF-Sektor –  hat die Düsseldorfer Livekommunikationsagentur yours.communication sich den Etat für die knapp halbjährige Kampagne gesichert.

Die in Kooperation mit der in Brüssel ansässigen Organisation Easme (Executive Agency for Small and Medium-Sized Enterprises) initiierte Kampagne „Open your Mind“ verfolgt das Ziel, den zunehmend rückläufigen Zahlen in der Besetzung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen und somit dem drohenden Aussterben von Berufsfeldern innerhalb der Branche entgegenzuwirken und durch Aufklärung über die Vielfalt an Berufsinhalten, der Zusammenführung potentieller Berufseinsteiger und (Ausbildungs)Betriebe sowie dem Aufzeigen entsprechender Zukunftsperspektiven Interesse zu wecken und Anreize zu schaffen, wieder verstärkt Nachwuchskräfte für den Ausbildungsweg im TCLF-Sektor begeistern zu können.

Als konzeptionelle Lead-Agentur in Deutschland kreiert das Team von yours.communication ein Portfolio diverser Kommunikationsmaßnahmen sowie Kooperationen mit Unternehmen, Hochschulen, Behörden und Medien, um ein Netzwerk an Branchenexperten zu schaffen und im Rahmen unterschiedlichster Aktivitäten und Plattformen den gegenseitigen Austausch zu fördern.

Neben der Umsetzung von „Open Day“ Veranstaltungen in Schulen und ausbildungsrelevanten Unternehmen als praktischen Einblick „behind the scenes“ sowie der Messestandpräsenz im Rahmen der bundesweiten Karrieremesse-Reihe "Stuzubi" umfasst auch ein Kommunikationsmix mit branchennahen Influencern & Social Media Marketing die Gesamtstrategie, um die Zielgruppe flächendeckend anzusprechen.

Info: www.yours-communication.com

Tas startet Podcast „Auf einen Korn mit…“

Die Essener Agentur TAS Emotional Marketing startet eine eigene Podcast-Reihe. In dem neuen Format mit dem Titel „Auf einen Korn mit…“ spricht Gründer und Geschäftsführer Thomas Siepmann mit seinen Gästen über Geschichten, Emotionen und Erlebnisse aus und mit dem Ruhrgebiet.

Fest verwurzelt in der Metropole Ruhr, sind im, Laufe der Jahre Geschichten entstanden, die erzählt werden wollen. Darum geht die Agentur nun mit einem eigenen Podcast on Air. „Auf einen Korn mit…“ begrüßt Typen, Prominente und Macher aus dem Ruhrgebiet mit dem agentureigenen Korn „Die letzte Schicht“, thematisiert in Gesprächen die Mentalität der Region und beleuchtet die unterschiedlichen Facetten.

So trifft Siepmann beispielsweise in der ersten Episode auf den Digitalexperten, den Gründer der Online-Marketing Rockstars, Philipp Westermeyer. Der gebürtige Essener setzt in der Premieren-Episode ein Signal für die Heimat und überrascht die Hörer seltenen Insights und Prognosen zur Metropole Ruhr. Der Podcast ist ab sofort auf Soundcloud zu hören und bald auf allen gängigen Plattformen wie zum Beispiel iTunes und Spotify!

Info: www.tas-agentur.de

Visual zum Podcast „Auf einen Korn mit…“