Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

CE+Co neuer Rahmenvertragspartner der Hamburger Hochbahn

Die Hamburger Agentur für Livekommunikation, CE+Co, ist neuer Rahmenvertragspartner der Hamburger Hochbahn AG. Der Vertrag läuft über vier Jahre und beinhaltet die Konzeption, Planung und Umsetzung von verschiedenen Veranstaltungsformaten.

„Wir freuen uns sehr über das Vertrauen in uns“, so Michael Giese, der als Geschäftsleiter bei CE+Co das Neukundengeschäft verantwortet. „Besonders freut es uns, dass wir mit der Hochbahn nunmehr das dritte Hamburger Traditionsunternehmen zu unseren Kunden zählen dürfen“. CE+Co arbeitet bereits für Hamburg Wasser, die sie auch 2020 wieder als Titelsponsor des Hamburger Triathlons in Szene setzen werden. Zudem zählt die HafenCity Hamburg GmbH zu den Kunden der Agentur. 2021 steht hier die Eröffnung des Amerigo-Vespucci-Platzes auf dem Programm.

Info: www.ceundco.com

GWA nimmt Zebra Group auf

Die Zebra Group ist neues Mitglied im Branchenverband GWA. Zebra wurde 1991 von Joerg G. Fieback und Thomas Pfefferkorn als klassische Werbeagentur in Chemnitz gegründet. Erste große Markenkunden waren Ostprodukte wie Florena cosmetics, Bautz'ner Senf, Schokolade von Zetti oder Röstfein Kaffee.

Heute entwickeln mehr als 120 Mitarbeiter aus Strategie, Beratung, Design, Kampagnen- und Content-Kreation und Social Media kanalübergreifende Marktauftritte für Kunden aus ganz Deutschland. Zur Agenturgruppe gehört auch die Online-Marketing-Agentur Mindbox in Dresden.

Der Schwerpunkt der Agentur liegt in der strategischen Beratung zum digitalen Wandel sowie der Kreation und Umsetzung von On-und Offline-Kampagnen, ihrer Vermarktung in sämtlichen Kanälen und über alle relevanten Touchpoints hinweg. Eigene Units bedienen die Spezialdisziplinen Packaging Design und Employer Marketing.

Info: www.gwa.de, www.zebra.de

Sitz der Zebra Group (Foto: Zebra Group)

 

Herbert & Erich gewinnt Süwag-Pitch

Die Süwag Energie AG wird auch in diesem Jahr ihr Roadshow-Format „Süwag-Energiegarten“ fortführen. Im Pitch konnte sich Herbert & Erich, im Mai 2019 gegründete Agentur für Livekommunikation aus Essen, gegen namhafte Agenturen durchsetzen. Im Sommer 2020 sind aktuell 15 Veranstaltungen geplant, die Herbert & Erich in Konzeption, Organisation und Durchführung begleiten wird.

Seit 2018 tourt der Frankfurter Energieversorger mit seinem interaktiven Roadshow-Format durch kleine bis mittelgroße Städte im Versorgungsgebiet, das sich über Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern erstreckt.

Info: www.herbertunderich.de

Herbert & Erich Gründer Ricardo Betting und Marco Skrubej (v.l., Foto: Herbert und Erich)

Sharing Economy für die Kreativwirtschaft

The Agency Cloud ist eine Initiative der Hamburger Agenturen WAW und redRobin Brand Marketing Communications.  „Die fortschreitende Digitalisierung führt zu immer mehr Spezialisierung und Fragmentierung von Kanälen und Know-how. Diese Ressourcen und Kompetenzen auf höchstem Niveau vorzuhalten, ist ein Thema, dass alle Agenturen umtreibt“, sagt Ilja Emrich, Geschäftsführer Kreation bei redRobin. Gerade kleine Teams seien betroffen. „Natürlich kann man Spezialisten auch heute schon zukaufen“, so Emrich. Das sei nicht nur in kleinen Teams üblich. Doch dies passiere meist viel zu spät im Prozess, wenn die Strategie feststeht und die Kampagnen umgesetzt werden.

„Wer neue Medien und Möglichkeiten wirklich sinnvoll integrieren will, muss die Mechanismen der Kanäle verstehen. Da brauchen wir die Experten schon für die Planung mit am Tisch, um das Potenzial voll auszuschöpfen. Wenn ich quasi den Architekten erst nach dem Richtfest dazuhole, verschenke ich wertvollen Input und die Chance, etwas Außergewöhnliches zu schaffen“, sagt Emrich. Und das merkten auch die Kunden sofort.

„Bei dem Cloud-Gedanken geht es uns darum, Kompetenzen schon in der Konzeption dazuzuholen“, bestätigt Leon Maresch, Geschäftsführer von WAW. Gerade in Pitches und in der frühen Phase von Konzeptionen sei das aber ein heikles Thema. Hier sei gegenseitiges Vertrauen und ein gemeinsames Verständnis des Nutzens wichtig. „Das ist der Kern unseres Sharing-Ansatzes bei The Agency Cloud“, so Maresch. Zusätzlich könne so auch der Wissenstransfer gefördert und die Beratung bei allen Partnern nachhaltig verbessert werden. Die neue Struktur könne auch einen externen Blick in die eigenen operativen Prozesse geben. Das fördere die Kreativität und schütze vor Betriebsblindheit.

The Agency Cloud agiert auch gegenüber den Kunden transparent, ab der Auftragsvergabe werden alle beteiligten Agenturen genannt. „Das macht endlich etwas transparent, was ohnehin seit Jahren gelebt wird“, so Maresch. Die Kunden wüssten ja, dass Agenturen Leistungen zukaufen. „Mit The Agency Cloud sagen wir das von Anfang an. Die Auftraggeber kennen die handelnden Personen und können sicher sein, dass da ein eingespieltes Team arbeitet, ohne Ellenbogen und Reibungsverluste“, so Maresch.

The Agency Cloud startet im Februar 2020 mit Kompetenzteams für Markenführung, Gestaltung, Video, Digital und Public Relations, sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich. In den ersten drei Monaten sollen zunächst die Arbeitsabläufe stärker verzahnt werden. Danach sollen gezielt weitere Unternehmen in die Cloud aufgenommen werden. Emrich: „Als Unternehmer haben wir den Vorteil, dass wir uns nach ersten Gesprächen nur in die Augen gucken müssen und dann gemeinsam entscheiden, ob es passt.“ 

Info: www.the-agency-cloud.de

Ilja Emrich und Leoon Maresch (v.l., Foto: redRobin)

Lewis gewinnt Kommunikationsetat von ZTE in Deutschland

Der chinesische Hersteller von Kommunikationstechnologie ZTE hat Lewis Communications als Partner für die Außenkommunikation in Deutschland ausgewählt. Der Düsseldorfer Standort übernimmt ab sofort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Unternehmen und seine Produkte, sowohl im B2C- (Smartphone) als auch im B2B-Bereich (5G).

„Wir bringen umfangreiche Expertise im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Smartphone- und Consumer Electronics-Brands mit“, weiß Rafael Rahn, Senior Vice President bei Lewis Communications. „Wir freuen uns darauf, dieses Know-how zukünftig ZTE zur Verfügung zu stellen, um die Bekanntheit der Marke sowie ihre Produkte in der Zielgruppe signifikant zu steigern und für mehr eigene Anteile in einem umkämpften Markt zu sorgen.“

Um dies zu erreichen, hat ein sechsköpfiges Team um die Office-Leitung Katrin Osburg am Standort Düsseldorf eine kreative Multichannel-Kampagne kreiert, die durch innovative Corporate-, Produkt- und Event-Kommunikation vor allem eine junge Zielgruppe adressieren soll. Susanne Baumann, Director Public Relations and Public Affairs bei ZTE Deutschland: „Lewis hat bereits während des Pitchprozesses nicht nur durch Kreativität und Konzeptionsstärke überzeugt, sondern ist ebenso durch hohe Agilität und Reaktionsgeschwindigkeit aufgefallen. Wir freuen uns, in diesen schnelllebigen Zeiten für unseren innovativen Brand ein dynamisches Team gefunden zu haben, das mit uns gemeinsam an einem Strang ziehen wird.“

 

Info: www.teamlewis.com