Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Brand Management mit dem „wirHub“

Der „wirHub“ von wirDesign ist ein Brand Management System, in dem sämtliches Wissen sowie alle Daten und Informationen zu einer Marke bereitgestellt werden können. Darüber hinaus bietet es intelligente Tools, die Designern und Marketingverantwortlichen unterstützen sollen, Kommunikationsmedien zu managen und zu gestalten.

Der wirHub ist das digitale Zuhause einer Marke, aus dem alle Aktivitäten zentral gesteuert und weltweit distribuiert werden können.
Beim wirHub lassen sich Navigation, Features und User Interface auf die jeweilige Zielgruppe und ihre unterschiedlichen Bedürfnisse ausrichten, vom internen Anwender über die Druckerei bis zur Kommunikationsagentur.
Bereits im Entstehungsprozess einer Marke kann der wirHub als Werkzeug dienen und wie die Marke selbst wachsen und sich den Anforderungen anpassen.

Info: www.wirhub.de

Grafik wirHub (Grafik: wirDesign)

Plattform für virtuelle Meetings und Events

Die Proske GmbH stellt eine Virtual Venue Plattform vor. Damit können Unternehmen ihre Meetings und Veranstaltungen in Echtzeit in einer virtuellen Umgebung durchführen. Die internationale Agentur trägt damit über die akute Covid-19-Krise hinaus auch einer langfristigen Entwicklung hin zu webbasierten und ressourcenschonenden Meetings Rechnung.

„Die Corona-Krise zwingt Veranstaltungsmanager zu disruptiven Veränderungen. Das Bedürfnis nach virtuellen Meetings & Events, die über Videokonferenz-Lösungen hinausgehen, sehen wir unabhängig davon schon länger. Mit unserer nun vorgestellten Virtual Venue Plattform tragen wir dieser Entwicklung Rechnung und ermöglichen es Unternehmen, alle Veranstaltungen online durchzuführen“ sagt René Proske, Geschäftsführer der Proske GmbH.
Mit virtuellen Räumen für Live- und Produktpräsentationen sowie 1:1-Interaktionen möchte Proske webbasierte Meetings & Events aufwerten. So sind auch große Tagungen und Kongresse vollständig mit der Plattform abbildbar. Die virtuelle Umgebung kann individuell auf das ausrichtende Unternehmen zugeschnitten werden. Ein entsprechendes Branding sorgt für Wiedererkennung. Alle Inhalte lassen sich mit der Plattform vollständig digital abbilden.
Die Nachfrage zu virtuellen Konferenzen steigt laut Proske bereits seit einigen Jahren kontinuierlich an – etwa im Zusammenhang mit dem Ziel von Kosteneinsparungen und dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Allerdings unterstützten die aktuell verfügbaren Lösungen die Kommunikationsbedürfnisse nur bedingt, heißt es. So sei die aktive Einbindung einer großen Zahl von Teilnehmern bei den meisten Systemen nicht oder nur bedingt möglich.

Die folgenden Features sind mit der Virtual Venue Plattform von Proske verbunden:

• Möglichkeit der Einbindung in existierende Technologien wie Event-Apps, Voting-Systeme, Virtual & Augmented Reality
• Schnittstellen zu Teilnehmer-Management-Systemen
• Volle Kompatibilität mit allen Video-Konferenz-Lösungen
• Branding und Design etwa mit Graphic und Video vollständig nach Kundenwünschen
• Aufbau analog digitaler Messe- und Meetingräume
Vergleichbar mit Konzepten der Gaming-Branche ist es das Ziel der virtuellen Veranstaltungsplattform, die Aufmerksamkeit der Besucher über eine Vielzahl von Inhalten und über digitale, interaktive Features fokussiert auf der Plattform zu halten.

Das Konzept der Plattform steht unter www.proske-virtual-venue.com zur Verfügung.

Info: www.proske.com

Avantgarde betreut „Initiative gegen Corona“

Die Covid-19-Pandemie, Solidarität und Zusammenhalt – um über diese Themen und deren Zusammenhang aufzuklären startet Noventi mit den Partnern Bild, Wall und Facebook die „Initiative gegen Corona“. Konzept und Umsetzung kommen von Noventi und Avantgarde. 

Die Initiative gegen Corona verfolgt das Ziel, zur Aufklärung der breiten Bevölkerung mit aufmerksamkeitsstarken Motiven auf besonders wichtige Verhaltensweisen und Schutzmaßnahmen hinzuweisen. So soll die weitere Ausbreitung des Virus eingedämmt werden. Damit soll ein Zeichen für die Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung in Deutschland gesetzt werden. Konzeption und Umsetzung verantwortet die Münchner Brand Experience Agentur Avantgarde.

Zum Start der Aufklärungskampagne werden über 19.000 Apotheken in Deutschland mit dem ersten Plakatmotiv der Initiative flächendeckend versorgt. Der Aufruf „Bring Corona nicht zur Oma” soll in den Schaufenstern aufklären und für Aufmerksamkeit sorgen. Es ruft zum verstärkten Schutz von Menschen über 60 Jahren auf, denn sie zählen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zur Risikogruppe und sind ganz besonders auf achtsames Verhalten angewiesen. Das zweite Motiv widmet sich der Notwendigkeit des gründlichen Händewaschens und kommuniziert: „Diese Werbung kann Leben retten“. Das dritte Motiv stellt unter dem Motto „Die App-otheke fürs Sofa“ die Vorteile einer Vorbestellung von Medikamenten über eine App von zu Hause aus in den Fokus.


Alle Kampagnen-Motive der Initiative werden zudem bei Bild und Bild am Sonntag sowie auf Online geschaltet und über die digitalen Screens von Wall in den deutschen Metropolen platziert. Begleitet wird die Aufklärungsoffensive durch eine zentrale Website der Initiative auf. Weitere Motive sollen in den kommenden Tagen folgen. Facebook als Kooperationspartner schaltet die Kampagne auf deren Plattform, um den Menschen in Deutschland hilfreiche und authentische Informationen zu versichern.

Info: www.initiative-gegen-corona.de

Plakatmotiv (Foto: Noventi/Avantgarde)

One8y initiiert den „Foresight Circle“

Zur frühzeitigen Identifikation bestimmter Themen und Trends im Sport hat die Agentur One8y die Initiative „Foresight Circle“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, mittels datengestützter Analysen, dem permanenten Screening von Risiko-Themen sowie durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Experten, allgemeine sowie spezifische Bereiche der Sportbusiness-Industrie im Hinblick auf zukünftige Entwicklung zu beleuchten.

Hendrik Fischer, CEO bei One8y: „Die Globalisierung trägt dazu bei, dass wir schneller Chancen und Potenziale heben können, aber uns auch in der gleichen Geschwindigkeit Risiken und Gefahren stellen müssen. Mit unserer Research- und Strategie-Kompetenz und unseren auf künstlicher Intelligenz basierenden Prognosetools bieten wir den Marktteilnehmern alle relevanten Bausteine aus einer Hand, um solche Themen konstant zu monitoren und die daraus notwendigen strategischen Ableitungen und Maßnahmen zu treffen.“
Dabei plant die Sportmarketing-Agentur mit unterschiedlichen Experten aus Industrie, Forschung und Praxis zusammenzuarbeiten – je nach Aufgabenstellung. „Zu wissen wohin die Reise geht, worauf man sich mittel- und langfristig einstellen muss, ist entscheidend für alle Marktteilnehmer. Daher unterstützen wir unsere Kunden aktiv bei der Anwendung der gewonnenen Erkenntnisse in Form von strategischen Konzepten und der kreativen Umsetzung neuer Ansätze“, so Hendrik Fischer.

Großer Schwerpunkt wird auch auf allgemeinen Zukunftsfragen liegen. Es geht um Fragen wie: Wie werden Fans im Zuge des sich verändernden Mobilitätsverhaltens in fünf Jahren zu Fußballspielen anreisen? Welche Länder werden in 10 Jahren überhaupt noch in der Lage sein, echte Megasport-Events ausrichten zu können? Diese und weitere Fragen gilt es zu beantworten.
Ein erstes Projekt des Foresight Circle wird zeitnah bekanntgegeben.

Info: www.one8y.de

Whitepaper „Live+ Marketing Automation – Data-driven Events“

Im Vok Dams Whitepaper „Live+ Marketing Automation – Data-driven Events“ stehen Kunden und Daten im Fokus. Daten, die durch Marketing Automation sowie auf Events erhoben werden und ausgewertet zu auf den einzelnen Kunden zugeschnittenen und automatisierten Inhalten sowie Marketing Formaten unter dem Begriff „Customer Centricity“ führen. 

Marketing Automation ist ein wichtiges Thema in Marketing und Sales-Abteilungen geworden. In einer Studie von Dun & Bradstreet geben 83 Prozent der befragten B2B Marketeers an, dass sie zunehmend weiter in die Datenanalyse investieren werden.
Mit Live+ Marketing Automation knüpfen die Verfasser von Vok Dams an diesen fortwährenden Trend an. Als Agentur für Events und Live-Marketing in Deutschland entwickelt Vok Dams Events und Live-Marketing nach eigenen Angaben auf Grundlage von Daten aus Marketing Automationslösungen, die über das Marketing hinausgehen und zu Sales führen.
Die Agentur bietet von der strategischen Planung (Live-Marketing Intelligence), dem Content bis hin zur technischen Umsetzung (Event Analytics) eine Basis, um den Live-Kanal an die Marketing Automation anzubinden. Live+ Marketing Automation wird durch alle gängigen Marketing Automationslösungen wie Marketo, Adobe Campaign, Oracle, Salesforce, Avance, Evalanche oder HubSpot unterstützt.
Das aktuelle Vok Dams Whitepaper Live+ Marketing Automation kann auf der Homepage der Agentur heruntergeladen werden.

Info: www.vokdams.de