Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

„Das Hochhaus“ ist neues Mitglied im GWA

Der Vorstand des Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA hat die Kölner Agentur für Design und Kommunikation „Das Hochhaus“ in den Verband aufgenommen.

Das Hochhaus wurde 2003 von Esther Bröhl und Andreas Friedrichs gegründet. Das heute 30-köpfige Agenturteam entwickelt Markenkommunikation mit Designanspruch – vom Branding Prozess über Markenpositionierungen hin zu passender Gestaltung in allen Medien. Das Leistungsspektrum der Agentur umfasst neben Corporate, Editorial, Informations- und Verpackungs-Design, auch Marken- und Kampagnenentwicklung, Websites, Apps und Online-Marketing inklusive Suchmaschinenoptimierung. Kunden der Agentur sind unter anderem Bayer, Deutsche Krebshilfe oder der 1.FC Köln, mit dem die Agentur im vergangenen Jahr einen silbernen Effie für die Mitgliederkampagne „Werde FC“ gewann.

Info: www.gwa.de, www.dashochhaus.de

Geschäftsführer Andreas Friedrichs, Esther Bröhl und Pia Baran (v.l., Foto: Das Hochhaus)

Jack Morton Worldwide inszeniert Präsentation des Mini Electric

Mitte Juli 2019 ist der neue Mini Electric in Rotterdam vorgestellt worden. Die globale Brand Experience Agentur Jack Morton Worldwide hat den Presse-Launch des neuen Mini Cooper SE zusammen mit der BMW Group konzipiert und umgesetzt.  Über 250 Pressevertreter und Influencer wurden in den Rotterdamer Cruise-Terminal an der Erasmusbrücke eingeladen. Rotterdam als Veranstaltungsort war dabei aus einem bestimmten Grund gewählt, bildet die Stadt mit ihrem ausgedehnten Elektromobilitätsnetzes den richtigen Rahmen für den Event.

Im Inneren des Terminals wurde das Fahrzeug auf einer Rennstrecke fahraktiv präsentiert. Als Hintergrund diente ein 20 Meter langes, gekrümmtes LED-Display, welches mit Bildern und Videos den urbanen Spirit des Mini Electric zum Ausdruck bringen sollte. Die Screen-Inhalte wurden von Jack Morton in Zusammenarbeit mit der BMW Group entwickelt. Panoramen aus London, New York, Paris und Los Angeles sorgten dabei für die passende Kulisse als Fotomotiv. Im Erdgeschoss des Terminals wurde noch das Elektromobilitätsangebot der BMW Group präsentiert.

Das Kreativkonzept wurde in weniger als zehn Wochen entwickelt und die Rennstrecke innerhalb von vier Tagen gebaut. Dies wurde durch die Zusammenarbeit der Jack Morton Büros in München und London mit der BMW Group ermöglicht.

Jens Mayer, Geschäftsführer von Jack Morton Deutschland: „Wir haben schon früher gemeinsam mit BMW herausragende Projekte auf die Beine gestellt. Dieser Launch ist da keine Ausnahme. Wir nehmen die Herausforderung, an unsere Grenzen zu gehen, gerne an, um Markenerlebnisse zu schaffen, die zum Format von Unternehmen wie der BMW Group passen. Es ist eine Ehre, mit der BMW Group zusammenzuarbeiten.“

Info: www.jackmorton.com

Impression von der Präsentation (Foto: Jack Morton Worldwide)

Avantgarde gewinnt Etat von Noventi

Die Brand Experience Agentur Avantgarde hat im Screening überzeugt und entwickelt für den Gesundheitsdienstleister ein Kommunikations- und Brand Experience Konzept, um die Dachmarke Noventi zu stärken. Außerdem unterstützt Avantgarde die Gruppe bei der Umsetzung der neuen dreijährigen inhaltlichen Namenspartnerschaft bei den Noventi Open, dem größten Tennisturnier Deutschlands in Halle Westfalen.

Die Noventi Group ist positioniert im digitalen Gesundheitsmarkt in Deutschland und mit über 20 Milliarden Euro Rezept-Abrechnungsvolumen ein großes Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen. Die Noventi Group vereint mit ihren über 2.500 Mitarbeitern und 20 Tochtergesellschaften eine Gemeinsamkeit: Sie agieren alle im Gesundheitsmarkt mit den Kernzielgruppen Apotheken, sonstige Leistungserbringer, Pflegedienste und Ärzte. Jetzt holt sich die Unternehmensgruppe Verstärkung ins Boot, um Noventi zur Leitmarke auszubauen und gleichzeitig die Submarken agil und dezentral handeln zu lassen.

Um eine einheitliche Kommunikationsstrategie über alle Submarken hinweg zu konzipieren und zu implementieren, hat das Unternehmen die Brand Experience Agentur Avantgarde beauftragt. Unter dem Motto „Gesundheit. Neu. Gestalten.“ erarbeiten Avantgarde und Noventi aktuell ein Kommunikations- und Brand Experience Konzept. „Wir konnten durch unseren holistischen Ansatz überzeugen: Die Dachmarkenkommunikation muss sich auf allen Touchpoints zwischen den Marken der Noventi Group und den Kunden stringent widerspiegeln“, erklärt Guido Emmerich, Geschäftsführer von Avantgarde. „Dazu haben wir den Innovationstreiber Marketing mit Sales und den anderen Services von Noventi in einem gemeinsamen Workshop vereint, um die strategische Basis zu legen.“ Startschuss für den neuen Kommunikationsauftritt wird Europas größte Pharmamesse, die expopharm, sein: Dort werden die Submarken erstmals auf einem gemeinsamen Stand, unter der Dachmarke Noventi, zu finden sein. Konzipiert wurde der Messestand von Avantgardes Architekten.

Darüber hinaus wurde Avantgarde beauftragt, die neue inhaltliche Namenspartnerschaft bei den Noventi Open umzusetzen. Die ehemaligen „Gerry Weber Open“ heißen nun Noventi Open. Die Partnerschaft wurde erst am Mitte Juni 2019 bekanntgegeben und läuft über drei Jahre.

Info: www.avantgarde.de

Ehemalige Top-Tennisspieler wie Goran Ivanisevic (links) bei den Noventi Open (Foto: Avantgarde)

25 Jahre Uniplan Peking

Uniplan, international ausgerichtete Agentur für Markenerlebnisse mit Kölner Wurzeln, hat sich seit der Gründung 1960 als Kulissenbauer stetig weiter entwickelt. Bereits in den 1980er Jahren expandierte Uniplan Richtung Asien und eröffnete 1986 ein Büro in Hongkong, 1994 in Peking, 2005 in Shanghai und 2008 in Guangzhou. Heute findet der Großteil der Geschäfte in China statt. Und dieses Jahr ist ein besonderes, denn der Standort Peking feiert 25-jähriges Bestehen.

Durch den frühen Markteintritt zählt Uniplan heute in China zu den „First Movers“. Das erste bedeutende Projekt von Uniplan Peking  war der Schweizer Pavillon auf der China International Textile Machinery Exhibition (CITME). Zu der Zeit wurde das Büro noch als „Uniplan Engineering Equipment (Beijing) Co. Ltd“ geführt. Seit der Gründung ist Umziehen für die Mitarbeiter zur Gewohnheit geworden: Denn aufgrund des schnellen Wachstums musste das Büro schon fünfmal die Räumlichkeiten wechseln. Was damals in einem Büro im 5. Stock des China International Exhibition Center mit einer Handvoll Personen begann, zählt mittlerweile am Standort in der 15. Etage des Bürogebäudes Guanghualu SOHO2 über 85 Mitarbeiter. Heute geht es bei Uniplan Peking vor allem darum, die chinesischen Kunden auf die internationale Bühne zu bringen, Entfernungen, Zeitzonen und Kulturen zu überbrücken, um Markenerlebnisse zu schaffen. „Wir sind stolz darauf, Strategie, Kreation, Produktion und Projektmanagement auf allerhöchstem Niveau liefern zu können“, so Geraldine Chew, Managing Director Uniplan Beijing.  „Ich bin stolz auf die Entwicklung unseres Standortes in Peking und das Büro heute. Der Weg dorthin war nicht immer einfach. Heute macht der Standort rund 30 Millionen Euro Umsatz und betreut einen beeindruckenden Kundenstamm“, sagt Uniplan-CEO Christian Zimmermann.

Info: www.uniplan.com

Blick aus dem Büro Peking (Foto: Uniplan)

Stagg & Friends verteidigt Seat-Etat

Im internationalen Pitch um den Etat von Seat S.A. mit Sitz im spanischen Martorell gegen vier europäische Mitbewerber hat sich Stagg & Friends behauptet. Damit bleibt Stagg & Friends  Leadagentur des Automobilherstellers im Bereich Training. „Mit dieser Entscheidung bestätigt Seat  S.A. nicht nur unsere bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit. Künftig dürfen wir sogar mehr für das Unternehmen tun", erklärt Rubén Leites García, Account Director und Leiter des Digital Experience-Teams bei Stagg & Friends. So wird das Digital Experience-Team von Stagg & Friends künftig auch über den Bereich Training hinaus für verschiedene Fachabteilungen von Seat Kreativlösungen für neue Veranstaltungserlebnisse entwickeln. Weiterhin realisieren die Düsseldorfer Live-Experience-Spezialisten innovative, digitale Training- und Qualifizierungsstrategien und sind für die ganzheitliche und kanalübergreifendende Umsetzung der internationalen Trainingsevents von verantwortlich.

Noch stärker als bisher wird der Fokus der Livekommunikationsmaßnahmen für den Automobilhersteller auf der Verknüpfung digitaler und analoger Touchpoints liegen, um Experiences im Qualifizierungs- und Trainingsbereich bei Seat zu kreieren. So sollen Inhalte künftig mithilfe von Augmented Reality-Erlebnissen, Gamification-Ansätzen, personalisierten Tools sowie anhand von Web- und Mobile Applikationen vermittelt werden. In einem nächsten Projekt. wird das Team von Stagg & Friends eine globale Plattform entwickeln – als Hub für verschiedenste Experiences, live und digital.

Durch den Ausbau des Mandats mit Seat wächst auch das Geschäftsfeld des vor rund drei Jahren gegründeten Stagg & Friends Digital Experience-Teams. Unter der Leitung von Rubén Leites García entwickeln inzwischen mehr als 15 Digital-Strategen, -Kreative und -Berater Training- und Qualifizierungsstrategien sowie digitale Lösungen für User Experiences und Customer Journeys.

Auch potenzielle Neukunden sollen künftig von dieser Spezialisierung im Bereich Digital Experience profitieren: „Langfristig werden wir Stagg & Friends als ‚den’ Partner für digitale sowie Live-Trainings und -Schulungen im Markt etablieren“, so Göran Göhring, geschäftsführender Gesellschafter über die Ausrichtung seiner Agentur.

Info: www.stagg-friends.de

Team von Stagg & Friends (Foto: Stagg & Friends)