Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

metapeople vereinheitlicht Markenauftritt und wird zu Artefact

Die Digitalmarketing-Agentur metapeople firmiert ab sofort unter dem Namen Artefact Germany GmbH. Das Rebranding soll die strategische Neuausrichtung symbolisieren, bei der zukunftsweisende Automatisierungstechnologien und der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in den Fokus rücken. Zugleich hat die Agentur ihre Consulting Unit ausgebaut. Die internationale Unternehmensgruppe Artefact, der die Duisburger seit 2017 angehören, gilt heute als eine der großen Marketingagenturen Europas.

„Das Digitalmarketing verändert sich, die gesamte Branche befindet sich im Wandel: Mehr denn je ist ein datengestützter Ansatz Voraussetzung dafür, auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben“, erklärt Julius Ewig, CEO Artefact D-A-CH. Im vergangenen Jahr habe die Agentur darauf reagiert und die neue Markenstrategie in allen Unternehmensbereichen umgesetzt. Das Rebranding stellt nun den nächsten Schritt der Neuausrichtung unter globaler Marke dar.

Das aktuelle Angebot von Artefact steht auf drei Säulen: Marketing, Consulting und Technologien. Das Kerngeschäft in Deutschland ist Digitalmarketing. So ist man beispielsweise auf das Feld der Adtech-Aktivierung spezialisiert. Teil des erweiterten Leistungsportfolios ist außerdem der Ausbau bestehender Consulting Services in allen Teilbereichen des Digitalmarketings. Ferner wurden auch für den deutschen Markt neue Technologien ausgerollt, mit denen Kunden von Artefact die Potenziale eines datenzentrierten Digitalmarketings ausschöpfen können. Die 2018 eingeführte Tagline „Marketing Engineers“ unterstreicht diesen revolutionären Ansatz. 

Info: artefact.com

Geschäftsführung von Artefact Germany: Jan Brockmann, Meike Specht, und Julius Ewig (Foto: Artefact)

livewelt gründet weiteres Tochterunternehmen

Nach der Gründung eines Tochterunternehmens mit Schwerpunkt Digitalgeschäft im Oktober 2018 hat livewelt aus Gütersloh Anfang Januar eine weitere Firma initialisiert. Die neue Tochter mit Sitz in Dresden fokussiert dabei auf Social Media-Kommunikation und Pressearbeit.

Zwischen Elbwiesen und der Dresdner Neustadt bietet livewelt dresden in Start-up-Atmosphäre und in enger Zusammenarbeit mit der Gütersloher Zentrale Beratung und Betreuung rund um die Themen Social Media und Presse. „Unsere Projekte spielen sich größtenteils im digitalen Raum ab, da ist es nur konsequent, dass wir auch unternehmensintern die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung nutzen und so die Chance erhalten, Kompetenzteams aufzubauen und regional einen neuen Markt zu erschließen“, kommentiert der Dresdner Projektleiter Jonas Kothy den neuen Standort.

livewelt-Gründer und -Geschäftsführer Ole Ternes sieht die neuen Units als strategischen Baustein in der livewelt-Familie: „Durch die Gründung von livewelt digital und livewelt dresden verschaffen wir den entsprechenden Themen auch strukturell den passenden Rahmen, tragen den Entwicklungen der modernen Arbeitswelt Rechnung und sehen uns gut gerüstet für die Zukunft der Live-Kommunikation.“

Info: www.livewelt.de

Joans Kothy (Foto: livewelt)

Octagon wird Premium Partner des Spobis

Im Rahmen des alljährlichen Spobis ist Düsseldorf Ende Januar erneut für einige Tage Sportbusiness-Hauptstadt Deutschlands. Octagon Germany geht dabei in diesem Jahr zum ersten Mal eine Partnerschaft mit den Veranstaltern des Sportbusiness-Events ein. Als Premium Partner wird Octagon beim Branchentreff in Erscheinung treten und will dazu beitragen, die künftige Entwicklung in Sport und Wirtschaft zu gestalten. Am 30. und 31. Januar ist Octagon auf dem Spobis auch programmatisch stark eingebunden.

„Nach einem für unsere Agentur sehr erfolgreichen Jahr 2018 möchten wir unsere Sichtbarkeit am Markt noch weiter ausbauen. Die Zusammenarbeit mit dem SPOBIS ist daher naheliegend, um gemeinsam mit unserem Team, Kunden und Partnern ins neue Jahr zu starten. Der Spobis ist dabei die ideale Plattform, um gemeinsam mit vielen bekannten Playern Wissen, Meinungen und Visionen zur Zukunft des Sportbusiness-Marktes auszutauschen“, so Managing Director Karsten Petry.

Info: www.ocatgon.com

CB.e ist exklusiver Partner des Kreab-Netzwerks

Die Kommunikationsagentur CB.e Clausecker | Bingel AG ist ab sofort exklusiver Partner des internationalen Kreab-Netzwerks in und für Deutschland. Kreab ist ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen für strategische Kommunikation mit Hauptsitz in Schweden und in 25 weiteren Ländern vertreten. CB.e und Kreab haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet und eröffnen damit Kreab Germany.

Sabine Clausecker, Vorstandsmitglied der CB.e Clausecker | Bingel AG, wird in Deutschland Managing Partner von Kreab Germany. Ihre CB.e-Kollegen Justus Schneider, Managing Director, und Jan Diekmann, Head of Business Development, unterstützen sie dabei als Senior Partner.

„Die Allianz mit Kreab bietet eine große Chance für die Entwicklung und das Wachstum unserer Agentur. Wir freuen uns sehr darauf, die Kunden von Kreab in Deutschland mit unserer Expertise und unseren Kontakten zu unterstützen. Darüber hinaus können wir gemeinsam mit dem Netzwerk auch unsere Kunden weltweit noch besser beraten. CB.e bleibt eine unabhängige und inhabergeführte Agentur und ist dennoch Teil dieser internationalen Familie“, zeigt sich Sabine Clausecker erfreut über die neue Kooperation.

Info: www.cbe.de

Sabine Clausecker (Foto: CB.e)

spirit of event bilanziert ein erfolgreiches Geschäftsjahr

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 blickt spirit of event-Geschäftsführerin Birgit Ludikis-Halama zurück. Dabei hatte das Agentur-Team unter anderem einen internen Strukturprozess absolviert und das Profil des Unternehmensschwerpunkt Livekommunikation geschliffen, mehrere Event-Highlights inszeniert und profitabel gearbeitet.

„Für uns war das Jahr 2018 auf mehreren Ebenen überaus erfolgreich. Unser Projektgeschäft hat sich hervorragend entwickelt, was uns wiederum einen großen Umsatzsprung beschert hat“, erklärt Ludikis-Halama. Einhergehend damit hat sich spirit of event in 2018 auch personell weiter verstärkt – mit Blick auf 2019 eine zukunftsweisende Entscheidung: „Wir erwarten ein reges und arbeitsreiches Jahr. Wir haben und in den vergangenen Monaten sehr erfolgreich an unterschiedlichen Pitches beteiligt und konnten einige Ausschreibungen auch für uns entscheiden“, freut sich Birgit Ludikis-Halama über das neu hinzugekommene Projektgeschäft.

Herausragende Highlights im vergangenen Jahr bei spirit of event waren die Arbeiten für die Paul Hartmann AG und der Jubiläumsevent von Magura. Für Medizinproduktehersteller Paul Hartmann war spirit of event besonders umtriebig, galt es doch, sämtliche Veranstaltungsaktivitäten im 200. Jubiläumsjahr zu begleiten. Dazu gehörten beispielsweise ein Festakt, ein großes Mitarbeiterfest und mehrere Foren und Konferenzformate, die alle vom spirit of event Team in Kooperation mit dem Unternehmen ersonnen, entwickelt und umgesetzt wurden.

Für Magura, eine Tochter der Gustav Magenwirth GmbH & Co. KG und als Hersteller von Zweirad-Komponenten präsent, stand ebenfalls die Realisierung eines Festaktes zum 125-jährigen Firmenbestehen an. spirit of event hatte mit einem außergewöhnlichen und mutigen Inszenierungsansatz die Entscheidungsträger bei Magura bereits früh im Pitch abgeholt und den Auftrag letztendlich auch gewinnen können.

Info: www.spiritofevent.de

Impressionen vom Magura Event (Fotos: spirit of event)