Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Vok Dams integriert speziell zugeschnittene Agentur-Software

Vok Dams hat eine Agentur-Software aufgelegt, die das Unternehmenscredo „Agile Event Management“ unterstützen soll. Im Kern wurde dabei eine individuelle Anpassung von easyJOB mit Customizing der Standardfunktionalität, der Programmierung von Zusatzfunktionen für Reportings sowie Auswertungen und des Vok Dams Qualitätsmanagement-Systems vorgenommen.

Die Agentursoftware easyJOB verbindet Projektmanagement mit professioneller Agentursteuerung und unterstützt außerdem in der kaufmännischen Projektabwicklung – vom Angebot bis zur Abrechnung, von der Stundenerfassung bis zur Deckungsbeitragsrechnung. Dies kann Transparenz ermöglichen.

Weitere Funktionen der neuen Agentursoftware: E-Mail-Integration, Dokumentenablage, agile Zeitplanung mittels Kanban und Ressourcenplanung, Controlling und Reporting. So kann eine zentrale Lösung genutzt werden statt viele Insellösungen zu nutzen.

Gemeinsam mit dem Hersteller Because Software passte Vok Dams das Programm an die Anforderungen einer weltweit agierenden agilen Agentur an. Wichtig war auch die Einbindung der internationalen Niederlassungen.

Neben Transparenz und den internationalen Anforderungen stand besonders der Sicherheitsaspekt im Vordergrund, wie zum Beispiel die DSGVO-konforme Nutzung der Projekt-, Kunden- und Lieferantendaten innerhalb der Software.

Vok Dams rechnet mit einer Produktivitätssteigerung durch die Einführung der Software in einer Größenordnung von 25 bis 30 Prozent.

Dazu Colja Dams, CEO Vok Dams worldwide: „Agiles Event Management ist die Zukunft.  Ein hohes Investment in Soft- und Hardware – aber vor allem Brain-Ware – ist unabdingbar, um den langfristigen Erfolg sicherzustellen. Das betrifft das Invest in die Auswahl, Entwicklung und Anpassung der Software. Insgesamt haben wir für die Einführung und den Roll-Out inklusive Schulungen weltweit 2.000 Personen-Tage investiert. 

Info: www.vokdams.de

Rossmann geht mit East End auf Sommer-Festival-Tour

East End erstellt für den Neukunden Rossmann die Konzeption für die drei Festivals Southside, Deichbrand und Highfield und ist für die die operative Umsetzung und Markeninszenierung vor Ort verantwortlich.

East End überzeugte mit einem Konzept unter dem Motto „Rock And Refresh“, das die Präsenz der Marke nach den in den beiden Vorjahren in-house umgesetzten Festivalauftritten weiter stärken soll. Auf fast 500m² Fläche soll East End die Marke mit einem ausgewählten, festivalerprobten Produktportfolio in Szene setzen. Dazu gehören ein Rossmann-Store und eine eigens entworfene Rossmann-Area, bei der die Festivalgäste ihren ganz persönlichen Festival-Look kreieren können.

„Festivals sind längst viel mehr als nur ein Konzerterlebnis für Musikbegeisterte. Sie stehen für ein Lebensgefühl”, so Petra Czora, Geschäftsleitung Marketing. „In diesem einzigartigen Umfeld erreichen wir unsere junge Zielgruppe viel intensiver als auf dem klassischen Wege. Mit East End wollen wir uns im dritten Festivaljahr daher noch größer aufstellen und die Festivalbesucher mit einem stimmigen Angebot für unsere Produkte begeistern.”

Über das klassische Event-Konzept hinaus bringt East End ihre Kommunikationsexpertise aktiv ein, um die Festival-Tour auch über die Events hinaus kommunikativ zu begleiten und damit das Erlebnis für die Zielgruppe zu verlängern. „Wir freuen uns, dass wir Rossmann auf gleich drei Festivals dieses Jahr begleiten dürfen”, so Oliver Golz, Gründer und Geschäftsführer von East End. „Festivals werden bei Marken immer beliebter, weil sie eine einmalige Möglichkeit und kreativen Spielraum bieten, um in direkten Kontakt mit den Kunden zu treten. Das perfekte Umfeld also, um die Produkte und Marken aus dem Drogerieangebot erlebbar zu machen und die Festivalbesucher abgestimmt auf ihr persönliches Erlebnis zu begleiten.”

 

Info: www.east-end.de

 

Petra Czora (Foto: East End)

 

40 Jahre Livekommunikation von Hagen Invent

Seit 40 Jahren am Puls der Zeit: die Düsseldorfer Experten für Livekommunikation von Hagen Invent feiern das vierzigjährige Unternehmensbestehen. Waren es im Gründungsjahr 1979 drei Mitarbeiter, die Werner Hagen in einem kleinen Büro im Düsseldorfer Zentrum um sich versammelte, so verantwortet heute ein 20-köpfiges Team weltweit ein breites Spektrum an Projekten. Zu den aktuellen Highlights gehören ein fünfwöchiger Roadtrip zur Einführung eines neuen Premiumfahrzeuges quer durch die USA, internationale Presse-Launch Events in München, Frankfurt und an der Algarve sowie Incentive-Projekte, die Hagen Invent unter anderem in Apulien, Lissabon, Marrakesch, San Francisco, Südafrika, Valencia sowie auf der MS Europa im westlichen Mittelmeer realisiert.

Mit ihrer vierzigjährigen Geschichte ist die Agentur Hagen Invent ein Urgestein der Branche. Als Werner Hagen im März 1979 in Düsseldorf die Kongress-Agentur Hagen gründete, die sich auf die Organisation und Durchführung von Tagungen, Kongressen und Incentives im In- und Ausland spezialisiert hatte, gab es nur wenige vergleichbare Anbieter am deutschen Markt. Angetrieben von seinem Pioniergeist gelang es Hagen und seinem Team innerhalb weniger Jahre, Verkaufswettbewerbe, die in den USA schon lange zum Standard gehörten, auch in Deutschland als erfolgreiches Vertriebsinstrument zu etablieren. Mit unternehmerischen Geschick, Kundenorientierung und einem Gespür für Destinationen und Erlebnisse, die begeistern und motivieren, entwickelten die Livekommunikations-Experten in den 1980er und 1990er Jahren für ihre Kunden weltweit Projekte mit hohem Erlebnis-Charakter.

Zur Jahrtausendwende erfolgte die Umfirmierung in Hagen Invent, die mit einer strategischen Erweiterung des Leistungsportfolios einherging: Fortan nutzte das Team seine herausragende Logistikkompetenz und Konzeptionsstärke verstärkt für die Konzeption und Umsetzung komplexer Corporate Events im In- und Ausland. Unzählige Event-Auszeichnungen und Awards auf nationaler und internationaler Ebene sicherten der Düsseldorfer Agentur die Wertschätzung und den Respekt der Branche weit über die Landesgrenzen hinaus. Schon bald machten Events mehr als 50 Prozent des kontinuierlich steigenden Jahresumsatzes von Hagen Invent aus.

Der März 2014 markierte einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der Agentur: Nach 35 Jahren als inhabergeführtes Unternehmen verkaufte Agenturgründer Werner Hagen seine Firmenanteile an die globale MCI Group, um sich zur Ruhe zu setzen. Seitdem agiert Hagen Invent als hundertprozentige Tochter innerhalb der MCI Group unabhängig als eigenständige Marke.

Info: www.hagen-invent.de

 

fischerAppelt bei eventex Awards ausgezeichnet

Die in diesem Jahr bereits zum neunten Mal verliehenen eventex Awards zeichnen Projekte für ihre Kreativität, Innovation und Effektivität aus. In über 80 Kategorien wurden 353 Projekte aus 24 Ländern eingereicht. Eine weitere Besonderheit: Die Verleihung fand ausschließlich online statt und wurde am 26. März live über Facebook und Youtube gestreamt, so dass Teilnehmer aus aller Welt an der Show teilhaben konnten.

fischerAppelt, live marketing konnte bei den diesjährigen Awards mit dem Merck Event gleich vier Auszeichnungen gewinnen. Überzeugt wurde die Jury insbesondere durch den technisch hoch anspruchsvollen globalen Livestream zwischen zwölf unterschiedlichen Merck-Standorten. Das dadurch geschaffene Gemeinschaftserlebnis machten die Jubiläumsfeierlichkeiten zu einem einmaligen Format, bei dem die Mitarbeiter im Mittelpunkt standen.

Ausgezeichnet wurde fischerAppelt, live marketing mit dem Global Employee Event in den Kategorien Best Production Agency (1. Platz), Best Unususal Venue (1. Platz), Best Team Building (2. Platz) und Best European Event (2. Platz) ausgezeichnet.

 

Info: www.live.fischerappelt.de

fischerAppelt integriert Philipp und Keuntje

Die Agentur Philipp und Keuntje (PUK) gehört zu den erfolgreichsten Kreativschmieden in Deutschland, entwickelt Marken- und Content-Strategien sowie Kampagnen für namhafte Kunden. Durch den Anschluss an die Agenturgruppe verstärkt fischerAppelt künftig das Werbe- und Markenführungsangebot mit dem Ziel, die gesamte Customer Experience abzudecken. Die Gründer Dominik Philipp und Hartwig Keuntje sowie die gesamte Führungscrew bleiben an Bord und stärken das Agenturmodell. PUK wird weiterhin mit gleichem Namen agieren.

„Wir streben an, das am tiefsten integrierte Kommunikations- und Marketingprodukt anzubieten. Zusammen mit Philipp und Keuntje machen wir einen großen Schritt in diese Richtung, vergrößern unser Portfolio an Marken-Services und schaffen so ein Agenturprofil, das in puncto Effektivität und Kreativität seinesgleichen sucht. Noch viel wichtiger ist, dass wir mit den über 200 großartigen neuen Kolleginnen und Kollegen dieselben Werte teilen“, so Andreas Fischer-Appelt, Co-Gründer und Vorstand fischerAppelt.

Durch den Zugewinn schärft die Gruppe das Profil als Arbeitgebermarke, die Entfaltungsraum, Spezialistentum, Diversität und Subkultur verkörpern will. Kunden bietet das Agenturmodell fischerAppelt damit einen weiteren Zuwachs an Expertise im Bereich der Markenstrategie und Kreation, mit besonderem Fokus auf den Wertbeitrag von Markenführung zur marktgerechten Unternehmensausrichtung.

„Wir sind alle überzeugt von der Überlegenheit des unternehmerischen Modells, sowohl was seine Anziehungskraft auf Talente angeht, als auch hinsichtlich der wachsenden Marketing-Herausforderungen unserer Kunden. Seit Jahren verfolgen wir mit großem Respekt den Ausbau eines konsequent kundenorientierten Angebots durch die fischerAppelt-Gruppe, das dem aller Netzwerke und Beratungskonzerne locker die Stirn bietet“, sagt Dominik Philipp, Co-Gründer PUK.

Während Dominik Philipp Mitglied des Aufsichtsrats wird, übernimmt Hartwig Keuntje die Rolle des Kreativchefs mit dem Ziel, das Kreativprodukt der Gruppe weiterzuentwickeln. PUK wird künftig von Diether Kerner (Kreation), Oliver Kielinski (Beratung), Wolfgang Block (Publishing und Content) und Torben Bo Hansen (Strategie, Sprecher) geführt.

Info: www.fischerAppelt.de

Dominik Philipp, Andreas Fischer-Appelt und Hartwig Keuntje (Foto: fischerAppelt)