Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

United Pioneers ist neues Mitglied im GWA

Die Agenturgruppe United Pioneers ist seit 2014 am Markt und beschäftigt derzeit gut 60 Mitarbeiter. Schwerpunkte des Leistungsangebots bilden kreative und digitale Kommunikationslösungen, insbesondere für den Handel. Dazu zählen POS-Erfahrungen, Brand Activations, Inszenierungen von Flächen durch Visual Merchandising und das Schaffen von Markenerlebnissen durch Omni-Channel-Kommunikation. Zu den Kunden der Agenturgruppe zählen Nike, The North Face, Cheil, Napapijri, Intersport, Fraport und Planet Sports.

Die Berliner Agenturgruppe United Pioneers ist das erste GWA-Mitglied, das von einem ehemaligen Absolventen des deutschlandweiten Hochschulwettbewerbs GWA Junior Agency gegründet wurde.

Info: www.gwa.de

Martin Baumdicker und Andreas Führer von United Pioneers (Foto: United Pioneers)

Demodern kreiert und realisiert „Micro Amusement Parks“

Auf dem MWC (Mobile World Congress) hat Demodern für die Telekom und auf der SXSW (South by Southwest) für Capital One zwei interaktive Installationen konzipiert und realisiert.

Für den Messeauftritt der Deutschen Telekom auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar entwickelte Demodern in Zusammenarbeit mit Meiré und Meiré ein interaktives Multi-User-Rennspiel zum Thema 5G: Messebesucher steuern mit dem Smartphone auf einem fünf Meter hohen und drei Meter breiten Screen virtuelle Drohnen durch verschiedene Level und Welten. So erfahren die Nutzer spielerisch mehr über das Engagement der Telekom im Bereich 5G sowie über die Vorteile der neuen Mobilfunkkommunikation.

Gemeinsam mit dem Neukunden Capital One ist Demodern aktuell vor Ort auf der South by Southwest, in Austin, Texas. Für den US-amerikanischen Finanzdienstleister mit Sitz in McLean, Virginia, verwirklicht Demodern in Zusammenarbeit mit Mirror Show Management (MSM) eine digitale Installation, mit deren Hilfe Messebesucher auf im Raum fest installierten iPads ihr ‚surreales Traumauto’ konfigurieren können. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Von Form und Farbe der Karosserie über Reifen und Felgen bis zu verschiedenen Motorisierungen ist alles erlaubt. Das Ergebnis wird dann auf einer 6 x 2,5 Meter hohen LED-Wand inszeniert und vorgestellt. 42 vertikal bewegliche LED-Kugeln dienen dabei als visuelle Unterstützung vor der Wand und spiegeln in Echtzeit Silhouette und Lackfarbe des neu konfigurierten 3D-Autos wieder. Die digitale wird so mit der realen Welt verknüpft. Basierend auf der Konfiguration erhält der ‚Auto-Designer’ am Ende tatsächlich Vorschläge, welches ‚echte’ Auto er kaufen und mit Capital One finanzieren könnte. Die Botschaft: Capital One hilft bei der Realisierung jeder Art von Träumen.

Bei beiden Exponaten handelt es sich um sogenannte ‚Micro Amusement Parks‘ – räumliche Installationen und interaktive Anwendungen, die in erster Linie auf die Unterhaltung der Gäste abzielen und darüber hinaus edukative sowie informative Inhalte spielerisch vermitteln und wirkungsvoll erlebbar machen. Demodern – Creative Technologies hat bereits zahlreiche Micro Amusement Parks für Kunden wie die Stadt Ulm, Eintracht Frankfurt und Gatorade umgesetzt. In Kürze eröffnet außerdem im Auftrag von DuMont unter dem Namen ‚Discovery Dock‘ eine virtuelle Dauerausstellung im Hamburger Hafen.

Für den Messebereich der Deutsche Telekom war das Team von Kristian Kerkhoff, Geschäftsführer und Managing Partner am Standort Köln, bereits vergangenes Jahr auf der IFA 2018 aktiv und stellte dort ebenfalls interaktive Installationen vor – darunter einen interaktiven Flipper-Tisch, für den mehr als 4.000 Spieler lange Wartezeiten in Kauf nahmen.

Info: www.demodern.de

Micro Amusement Parks (Fotos: Demodern)

Wolf trifft Jaeger realisiert Kick-off Tagung für Chiesi

„Mehr Demokratie wagen“ – dieses Willy Brandt Zitat ist Leitmotiv für die Entwicklung der Kick-off-Tagung 2019 des Hamburger Pharmaunternehmens Chiesi GmbH gewesen. Die Konzeption und die Durchführung lag bei Wolf trifft Jaeger (WtJ).

Vom 21. bis 24. Januar 2019 ging es vor diesem Hintergrund für die gesamte Chiesi-Belegschaft in das historische Plenargebäude des ehemaligen Bundestages nach Bonn, wo unter dem Motto „Die erste Wahl!“ das Kick-off als interaktive Wahlveranstaltung inszeniert wurde. Mitarbeiter waren angehalten, Ideen für die Kulturentwicklung des Unternehmens beizusteuern und zur Wahl zu stellen.

Um von Seiten des Arbeitgebers aus attraktiv für die Mitarbeiter, die erste Wahl, zu sein, hatte Chiesi den Kick-off 2019 mit starken Impulse in der Entwicklung der Unternehmenskultur verbunden.

Am ersten eröffnete die Tagung mit der ersten Sitzung des „Chiesitags“ für ein klassisches Auftaktplenum mit „Regierungserklärung“ (Geschäftsbericht) durch den „Chiesi Kanzler“ (Geschäftsführer Thomas Gauch) und Vorstellung der „Haushaltspläne“ durch die „Chiesi Minister“ (Leiter der Business Units). Im Rahmen der Inszenierung waren die Tagungsteilnehmer „Chiesitag Abgeordnete“ und damit „Mitglieder des Chiesitags (MdC)“.

Am zweiten widmete man sich vollständig der Kulturentwicklung. Bereits im Vorfeld der Tagung wählten die Teilnehmer eine von sechs Parteien, denen sie während der Tagung angehörten. In Workshops als „Fraktionssitzungen der Parteien“ entwickelten die MdC eigene Projektideen für die Kulturentwicklung bei Chiesi, für die sie im Anschluss mit selbst gestalteten Wahlkampfständen im Straßenwahlkampf und mit einer Rede im Plenarsaal bei ihren Kollegen warben.

In der anschließenden freien Wahl wurde ein Projekt gewählt, das als Pilot im Chiesi Alltag getestet wird.

Auch auf der abschließenden Galanacht hatten die Teilnehmer die Wahl. Auf der Chiesi Award Night im Kameha Grand Hotel wählten sie in vier Kategorien ihre Chiesi Vorbilder aus zwölf Kollegen und entschieden so die Gewinner der Chiesi Excellence Awards.

An den beiden folgenden Tagen widmeten sich die Chiesi Außendienstmitarbeiter in „Kommissionen“ und „Sonderausschüssen“ in speziellen Trainings und Workshops den Themen ihrer Business-Units.

WtJ verantwortete den Chiesi Kick-off 2019 „Full Service“ mit Konzeption, Content Entwicklung, Grafik, Text, Szenografie und Mediendesign, technische Fachplanung und Regie und Logistik sowie die Gesamtorganisation, Durchführung und Etatdirektion.

Info: www.wolf-trifft-jaeger.de

Hamburgische Bürgerschaft sucht Agentur für Kampagne

Am 23. Februar 2020 sind die Bürger Hamburgs aufgerufen, ihr Landesparlament zu wählen. Die Hamburgische Bürgerschaft sucht eine kreative Agentur für die Konzeption und Durchführung einer überparteilichen Motivations- und Informationskampagne. Das Ziel: Die Wahlbeteiligung soll erhöht werden. Die öffentliche Ausschreibung ist nun an den Start gegangen und wird von der Hamburger Marketing-Beratung „cherrypicker“ begleitet. Für die Kampagne stellt die Bürgerschaft insgesamt 950.000 Euro zur Verfügung.

„Wir fordern die besten und kreativsten Kommunikationsexpertinnen und -experten dazu auf, den Hamburgerinnen und Hamburgern Lust auf Wählen zu machen“, sagt Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft. „Nur wer wählt, kann mitgestalten und Einfluss nehmen. In diesem Jahr feiert das demokratische Wahlrecht nicht nur in Hamburg seinen 100. Geburtstag. An Bedeutung für unser Gemeinwesen hat es bis heute nichts eingebüßt, wird aber von vielen Menschen nicht ernst genommen. Das soll mit einer zeitgemäßen und wirkungsvollen Kampagne im Februar 2020 anders werden.“

Eine Herausforderung für die Agentur wird sein, das Thema im medialen Dickicht einer Metropole sichtbar zu machen. Die Kampagne sollte die veränderten Rahmenbedingungen des Wahlrechts, der Kommunikations- und Medienlandschaften sowie des medialen Wettbewerbs berücksichtigen. Sie soll deutlich aufmerksamkeitsstärker und somit mutiger, kreativer und spannender sein als in den vorangegangenen Jahren. Digitale Medien und deren Möglichkeiten müssen genutzt werden, um bestmögliche Abdeckung und Wirkung zu erzielen.

Das bunt gefächerte Maßnahmenpaket der Kampagne soll von einem Netzwerk lokaler Kooperationspartnerinnen und -partner unterstützt werden, um die kommunikative Reichweite zu steigern. Ein Fachbeirat aus Expertinnen und Experten von Hamburger Unternehmen und Institutionen unterstützt die Bürgerschaft im Auswahlprozess.

Der Weg zur Auswahl einer Agentur erfolgt in zwei Schritten. Ein Teilnahmewettbewerb öffnet das Feld für alle interessierten Kommunikationsagenturen. Aus dem Kreis der Teilnehmenden werden drei bis fünf Agenturen ausgewählt und aufgefordert, ein konkretes Angebot abzugeben und zu präsentieren. Dafür wird eine pauschale Aufwandsentschädigung gezahlt.

Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen sind auf hamburg.de und auf der TED-Plattform zu finden.

Info: www.cherrypicker.de

Sitzung der Bürgerschaft (Foto: Hamburgische Bürgerschaft)

 

Octagon bei den European Sponsorship Association Awards geehrt

Octagon ist bei den European Sponsorship Association (ESA) Awards als „Best European Agency of the Year“ ausgezeichnet worden. Der langjährige Kunde Mastercard geht mit dem Champions League-Engagement als Sieger in der Kategorie „Best Use of Sponsorship across Multiple Markets“ hervor. Außerdem hatte die Agentur gemeinsam mit ihren Kunden über insgesamt 13 Shortlist-Nominierungen.

Info: www.octagon.com