Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Serviceplan zeigt den schnellsten Weg durch die Stadt

Für die Bewerbung der neuen Mini Connected Features inszeniert Serviceplan Campaign X für Mini Deutschland Shortcuts: So, wie die Echtzeit-Stauinformationen „Real Time Traffic Information“ (RTTI) die Fahrer der neuen Mini Modelle stets über die zeitsparendste und schnellste Route zum Ziel informieren, zeigen umfunktionierte 18:1 Werbeflächen an zeitaufwändigen Berliner Fußgängerstrecken eine Abkürzung für den schnellsten Weg durch die Stadt. Die Aktion ist Teil der online-getriebenen Kampagne #eckenentdecken, die seit Februar 2018 neue Mini Modelle bewirbt.

„Die Idee der Shortcut-Plakate ist eine originelle Übersetzung des Features RTTI, das immer den schnellsten Weg durch den Verkehr parat hat, in die analoge Lebenswelt der Menschen“, erklärt Hans-Peter Sporer, Kreativgeschäftsführer von Serviceplan Campaign X. In der zweiten Aprilhälfte sind in Berlin 18:1 Plakate installiert, die Fußgänger unter dem Motto „Mit Mini Connected schneller durch die Stadt“ zu einer Abkürzung einladen. Zu sehen sind diese etwa an der Gartenstraße, wo eine Treppe über eine Mauer für schnelleres Vorankommen sorgt, am Lotte-Lenya-Bogen, wo ein Tunneldurchgang unter einer Bahntrasse den Umweg über die weit entfernte Unterführung erspart und ebenso an der Linienstraße in Mitte, wo das Überqueren eines Fußballfeldes den langen Weg um den Häuserblock ersetzt.

Ulrike von Mirbach, Leiterin Marketing Mini Deutschland: „Wir bringen das komplexe Connectivity Thema aus dem Auto heraus auf die Straßen der Großstadt, in der es schließlich täglich darum geht, im Alltagsgetümmel den schnellsten Weg von A nach B zu finden. Die Aktion macht Mini Connected erlebbar, zeigt den Mehrwert der Zeitersparnis einfach und verständlich auf und ist integrativer Bestandteil unserer Social Media Kampagne.“

Info: www.serviceplan.com

Shortcut-Plakate (Fotos: Serviceplan)

Deutscher PR-Preis für die „Elbschwimmstaffel“ der familie redlich

Die Berliner Agentur familie redlich ist mit dem Internationalen Deutschen PR-Preis 2018 ausgezeichnet worden. Für die „Elbschwimmstaffel“, die größte Freiwasser-Schwimmstaffel Deutschlands, gab es den Preis in der Kategorie „Inszenierung und Live-Kommunikation“.

Vor mehreren hundert hochrangigen Gästen nahm familie in München die Auszeichnung entgegen. „Wir freuen uns besonders über diesen Preis, denn mit der ‚Elbschwimmstaffel’ hat unser Kunde mit uns gemeinsam etwas ganz Neues gewagt“, sagt Claudio Gallio, Vorstandsmitglied von familie redlich. Weil Meeresschutz eben nicht erst an der Küste beginnt, verlegte die Agentur das Thema kurzerhand ins Landesinnere – auf 575 Flusskilometer Elbe. Die Aktion verband dabei unter dem Slogan „Das Meer beginnt hier!“ Freizeitsport mit wissenschaftlicher Forschung und erreichte ohne nennenswertes Mediabudget in nur vier Monaten mehr als 1.000 Medienbeiträge.

Die „Elbschwimmstaffel“ entwickelte sich somit einer erfolgreichen Aktion im Rahmen der Kampagne für das Wissenschaftsjahr 2016/17 – Meere und Ozeane, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiiert wurde. Das Konsortium familie redlich AG/Kompaktmedien GmbH betreut das BMBF als Leadagentur.

In einem dreistufigen Verfahren wählt die Jury, bestehend aus 36 Vertreterinnen und Vertretern der Kommunikationsbranche unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Peter Szyszka, die Nominierungen für den Internationalen Deutschen PR-Preis der DPRG. Ausgezeichnet werden sowohl interne als auch externe herausragende Kommunikationskampagnen und -prozesse sowie PR-Maßnahmen und Instrumente von Unternehmen, Institutionen und Organisationen.

Info: www.familieredlich.de

Schwimmer der Elbschwimmstaffel, Staffelbegleiter „Schlauboot“ (Fotos: familie redlich/Christian Thiele)

Liganova gründet Standort in Amsterdam

Zum 1. Mai 2018 eröffnet die Liganova Gruppe eine Tochterfirma in Amsterdam in den Niederlanden. Die Gruppe ist damit an vier Standorten präsent und neben der neuen Dependance in Stuttgart, Berlin und San Francisco vertreten.

Mit diesem Schritt soll die Internationalisierung des Unternehmens weiter vorangetrieben werden.  Außerdem sei Amsterdam einer der zentralen Creative-Hubs, der für Markenkommunikation globaler Lifestyle-Unternehmen von großer Relevanz ist. Das Leistungsportfolio der Gruppe, das von der Strategie über Kreation und Konzeption bis hin zur globalen Realisation und Produktion reicht, soll auch in Amsterdam aufgebaut und entwickelt werden.

Liganova Netherlands startet mit einem zwölfköpfigen Team. Managing Director ist Thomas Braun, der seit zwölf Jahren für die Liganova Gruppe tätig ist und zuletzt als Key Account Director verschiedene Kunden aus dem Fashion- und Sportswear-Bereich betreut hat.

Info: www.liganova.com

Thomas Braun (Foto: Liganova)

Octagon intensiviert Kooperation mit Ferrero

Octagon, Beratungs- und Kreativagentur im Bereich Sport und Entertainment, baut die seit 2008 bestehende Zusammenarbeit mit Ferrero aus. Gemeinsam mit der globalen Bewegungsinitiative „kinder+Sport“ von Ferrero wurde ein neues Konzept entwickelt, um Kindern und Jugendlichen Spaß an Bewegung zu vermitteln und einen aktiven Lebensstil zu fördern.

Neben einer Basketball Akademie und der Unterstützung der Sportabzeichen Tour wird die Initiative als Partner der Radrennen Eschborn-Frankfurt und der Deutschland Tour nun auch mit der „kinder+Sport mini tour“ über einen lehrenden Ansatz Kinder für Sport interessieren.

Dazu wird bei dem Radklassiker Eschborn-Frankfurt am 1. Mai 2018 und den Etappen der Deutschland Tour vom 23. bis 26. August 2018 eine große Fahrrad-Erlebniswelt mit unterschiedlichen Modulen und Lernparcours geschaffen. Vor Ort werden Kinder mit verschiedenen Aktionen animiert, die größeren Kinder zwischen sechs und 14 Jahren können exklusiv beim Radklassiker Eschborn-Frankfurt beim Nachwuchs-Rennen teilnehmen.

Gemeinsam mit Octagon wurde bereits die „kinder+Sport Basketball Academy” entwickelt und unter dem Motto „Wir bewegen Kinder“ 2011 erstmals umgesetzt. In einem speziell entwickelten Trainingsparcours üben Kinder unter Anleitung von Jugendtrainern die Grundtechniken Dribbeln, Passen, Werfen und Koordination. Bei mehrmals im Jahr stattfindenden Testtagen können sie ihre Fähigkeiten deutschlandweit unter Beweis stellen. Mit Hilfe eines sechsstufigen Leistungskonzepts werden die Kinder dazu animiert, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen und ihre Fähigkeiten über Jahre hinweg weiterzuentwickeln. Heute ist das Modell ein wichtiger Bestandteil des offiziellen Nachwuchsprogramms der easyCredit Basketball Bundesliga.

Info: www.octagon.com

Handelsblatt Gruppen-Tochter wird in der Livekommunikation aktiv

planet c, ein Unternehmen mit Schwerpunkt Corporate Content mit Hauptsitz in Hamburg, schärft abermals sein Profil: Nach dem Ausbau des Bereiches Change Communication setzt das Tochterunternehmen der Handelsblatt Media Group einen weiteren Fokus auf das Segment Live Communication.

Ziel der neuen Business-Unit ist es, neben dem Content-Kerngeschäft Live-Formate für die Kunden-, Mitglieder- und Mitarbeiterkommunikation zu entwickeln und diese gemeinsam mit und für Kunden umzusetzen. Der Schwerpunkt liegt auf der Konzeption und Durchführung von inhaltsgetriebenen Live-Formaten für die externe und interne Kommunikation. Das umfasst Veranstaltungen, Konferenzen, Workshops oder Seminare. „Vor dem Hintergrund der Herausforderungen, die die Digitalisierung und die wachsende Informationsflut mit sich bringen, sind wir überzeugt, dass sich gerade sehr komplexe Sachverhalte am besten durch den direkten Austausch zwischen Menschen vermitteln lassen“, sagt Andrea Wasmuth, Vorsitzende der Geschäftsführung von planet c.

Aktuell werden unter dem Dach der Düsseldorfer Verlagsgruppe Handelsblatt Media Group rund 200 Veranstaltungen mit etwa 30.000 Teilnehmern pro Jahr organisiert.

Info: www.planetc.co

Andrea Wasmuth (Foto: Planet C)