Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Passepartout gestaltet eine besondere Event-Serie

Die Agentur Passepartout feiert im Jahr 2019 ihr 20-jähriges Firmenbestehen. Dazu werden unter dem Motto #erlebehoch20 für jedes Jahr der Firmengeschichte je ein besonderer Augenblick inszeniert, der einem persönlichen Anliegen der Mitarbeiter gewidmet ist. Alle diese Momente berühren den Arbeitsalltag in einer Event-Agentur.

„Wir inszenieren für unsere Kunden besondere Erlebnisse – für Mitarbeiter, Partner, Kunden. Dabei gibt es immer einen Auftraggeber und einen bestimmten Konsumenten, für den die Inszenierung umgesetzt wird. Und natürlich wird damit immer ein bestimmter Zweck verfolgt – Motivation, Präsentation, Umsatz. Das eigene Firmenjubiläum möchten wir zum Anlass nehmen, einige besondere Augenblicke an Menschen zu verschenken, die normalerweise nicht im Fokus der Veranstaltungen stehen. Das sind die eigenen Mitarbeiter, Partner und Weggefährten, aber auch Menschen außerhalb der Eventwelt oder am Rande der Gesellschaft“, beschreibt Geschäftsführer Thorsten Kalmutzke die Idee.

Den Auftakt der 20-Momente-Reihe bildete am 17. Januar 2019 ein kleines Wohnzimmerkonzert in der Agentur. Unter dem Motto „Passepartout and friends“ waren Kollegen, Kunden, Partner, Freunde und Weggefährten aus 20 Jahren in das „Wohnzimmer“ von Geschäftsführer Thorsten Kalmutzke und seinem Team – den Agenturräumen in Meerbusch – eingeladen worden.

Info: www.passepartout-gmbh.de

Aktionslogo (Grafik: Passepartout)

Wilkenwerk gründet eine neue Agentur-Unit

Mit Blick auf die strategische Ausrichtung der Agentur bündelt Wilkenwerk Kompetenzen in einer neuen Unit. „Etatgewinne und die Weiterentwicklung einer der ohnehin bereits seit Agenturgründung bestehenden Arbeitsschwerpunkte führen dazu, dass wir nun eine eigene Unit für Messe & Rauminszenierung schaffen“, erklärt Agenturinhaberin Daniela Wilken.

Mit Architekt Mic Ansorge wurde Mitte des vergangenen Jahres bereits der Leiter der Unit an Bord geholt.  Das Team wird aktuell durch Konzeptioner, Designer und Projektmanager mit entsprechendem Schwerpunkt sukzessive erweitert. Auch die internen Kompetenzen wurden entsprechend qualifiziert und gefördert.

 Info: www.wilkenwerk.de

Experiential Marketing-Agentur Wowing ist gestartet

Seit Januar stellt der Sales-Dienstleister CPM seine Experiential Agenturtochter neu auf: Die Wowing Experience GmbH wird sich in Zukunft um das Experiential Marketing ihrer Kunden kümmern. Dabei steht der Fokus auf Erlebnismarketing, Handelstraining und Eventmanagement.

Bisher firmierte die Experiential Agentur unter der Lizenzmarke TRO Germany. „Die Kooperation mit dem internationalen TRO-Dach war spannend und wir bleiben dem Netzwerk auch weiterhin als Partner treu. Wir nutzen die große Erfahrung mit internationalen Kunden in Zukunft fokussiert für den deutschen Markt. Die Wowing Experience GmbH wird sich wesentlich stärker auch nationalen und regionalen Kunden öffnen. Damit bieten wir unseren deutschen Kunden die ganze Erfahrung aus unserer internationalen Arbeit an“, so Geschäftsführer Johann-Hinrich Nagel.

„Unsere Welt wird immer technologisierter  und digitaler. Wir sind deshalb mehr denn je überzeugt von der starken Relevanz realer Begegnungen und Erlebnisse“, sagt Nagel, „Menschen mit Marken, Produkten und Unternehmen auf der sensorischen, emotionalen Ebene in Kontakt zu bringen und zu verbinden, ist eine spannende und großartige Aufgabe, der wir uns mit ganzer Leidenschaft widmen.“

Die erfolgreiche Basis von TRO bleibt der Agentur unter neuem Namen erhalten und wird im Laufe des Jahres bereits weiter ausgebaut.

Info: www.wowing.de

Wowing-Team (Foto: Wow)

 

Vok Dams China im Porsche Experience Center in Shanghai

Drei Schwerpunkte bestimmen das Konzept des Porsche Erlebniszentrums in Shanghai: eine markenadäquate Innenarchitektur, interaktive und digitale Module sowie Events. Mit diesem Ansatz konnte sich die China-Niederlassung der Agentur für Events und Live-Marketing Vok Dams im Pitch durchsetzen.

Die Aktivierung des Porsche Experience Center bringt die verschiedenen Schwerpunkte zusammen und lässt die Besucher so die Marke live erleben. Es besitzt einen direkten Zugang zur 5,5 Kilometer langen Rennstrecke des Shanghai International Circuit. Für fahrdynamische Angebote stehen den Besuchern vor allem aber ein 1,4 Kilometer langer Handlingparcours mit Kreisfläche, Kick-Plate und Dynamikfläche zur Verfügung. Zudem gibt es einen Offroad-Track.

Das Porsche Experience Center BrandLab wird sowohl für Besucher als auch für Teilnehmer von Seminaren genutzt, die Porsche in Zusammenarbeit mit der Tongji-Universität durchführt. Vermarkter verschiedener Unternehmen sollen dabei unterstützt werden, mehr Wissen über Markenbildung, Markenidentität und Markenstrategien anzusammeln. Vok Dams war für die Innenarchitektur der Veranstaltungsräume sowie für die Produktion und Inhaltserstellung von acht interaktiven Modulen verantwortlich.

Info: www.vokdams.de

Flad & Flad erhält internationale Designauszeichnung

Für die gestalterische Kreativität und Qualität im Rahmen der Initiative „InnoTruck“ wird Flad & Flad mit dem Prädikat „Special Mention“ des German Design Awards 2019 geehrt. Es ist bereits die dritte Auszeichnung, welche die Heroldsberger Kommunikationsprofis für ihre Arbeit an der Multi-Channel-Kampagne für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Empfang nehmen.

Mit dem Prädikat „Special Mention“ würdigte die Jury aus Designkennern verschiedene Teilaspekte und besonders gelungene Lösungen innerhalb des Kampagnendesigns. „Am meisten freut uns, dass der German Design Award unser Engagement honoriert, das komplexe Themenfeld ‚Innovation‘ nicht nur mit einprägsamen Gestaltungsmerkmalen emotional aufzuladen, sondern auch für die Kommunikation mit den Besucherinnen und Besuchern eine ansprechende und inspirierende Umgebung zu schaffen“, so Simone Schiebold, Geschäftsführerin bei Flad & Flad. Die Preisverleihung wird am 8. Februar 2019 im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt am Main stattfinden. Anschließend werden die prämierten Beiträge der Kategorie „Excellent Communications Design“, in welcher auch der InnoTruck gelistet ist, im Frankfurter Museum Angewandte Kunst ausgestellt.

Der InnoTruck beantwortet die Frage, warum Innovationen für Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand in Deutschland so wichtig sind und was Forschung sowie ausgewählte Zukunftstechnologien dazu beitragen können. Um mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen ist die Initiative mit einem doppelstöckigen Ausstellungsfahrzeug in Deutschland unterwegs. Prägendes Designmerkmal ist hierbei der „Innovationsstrom“, der sich als Keyvisual in allen Kampagnenmedien wiederfindet. Stilgebend sind zudem kräftige Farben auf schwarzem Hintergrund und eine klare Formensprache im Inneren des InnoTrucks mit schwarz-weißem Interieur – kombiniert mit einem Beleuchtungskonzept, das den Innovationsstrom zum Leben erweckt. Die Ausstellung selbst verknüpft physische Exponate mit multimedial aufbereiteten Informationen und regt somit zum eigenständigen Erkunden und Ausprobieren an.

Info: www.flad.de

InnoTruck (Fotos: BMBF-Initiative InnoTruck)