Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

standing ovation nutzt künftig Kryptowährung

standing ovation, Schweizer Agentur für Livekommunikation, akzeptiert ab sofort die Kryptowährung XRP. Damit setze standing ovation als erste Agentur der Branche auf Blockchain-Technologie, heißt es dazu. Für standing ovation sei die Akzeptanz der Kryptowährung XRP ein sorgfältig geplanter Schritt in die Welt der Blockchain-Technologie. Er geschehe vor dem Hintergrund, dass neuartige Transaktionsprozesse auch die Wertschöpfungsketten im Bereich der Eventproduktion fundamental veränderten. „Als Einkäuferin von internationalen Dienstleistungen werden auch wir schon bald mit diesen praktischen Peer-to-Peer-Zahlungsmöglichkeiten konfrontiert sein“, so Michael Dancsecs, Gründer und Eigentümer von standing ovation. „Mit unserem aktiven Engagement für die Blockchain-Technologie wollen wir frühzeitig kompatibel sein für neue Geschäftsmodelle und Märkte.“

Dass sich standing ovation für die von Ripple Lab entwickelte Krypto-Currency XRP entschied, hat mehrere Gründe. Im Vergleich zu zahlreichen anderen Digitalwährungen ist XRP in ein effizientes Peer-to-Peer-Transaktionsnetzwerk integriert. Das Ripple Net wird zurzeit von über 200 Finanzinstituten aktiv genutzt.  XRP zählt laut standing ovation deshalb zu den weltweit umsatzstärksten Digital Assets. Zudem sind bereits mehr als 250 Fiat-Währungen mit XRP gepaart. Wichtig auch, dass XRP als eigenständiges Open-Source-Projekt betrieben wird:  Das Ripple-Protokoll ist ein offener Standard, der auch bestehende Zahlungsnetzwerke wie zum Beispiel Swift GPI über API-Technologie einbindet. „Wir sind uns im Klaren: Die dezentrale Abwicklung von Transaktionen in selbstverwalteten Netzwerken stellt das traditionelle Verständnis für Währungs- und Zahlungssysteme auf den Kopf“, räumt Dancsecs ein. „Doch Kreativität hat für uns immer auch mit Technologie zu tun.  Als Livekommunikations-Agentur mit innovativen Kunden im Technologie- und Finanzbereich wollen wir ‚First Mover‘ sein.“  

Info: www.standingovation.ch

Visual (Foto: Gilles Lambert)

fischerAppelt realisiert Silatech Showevent in Genf

Mit einer Show hat fischerAppelt, live marketing eine Präsentation der internationalen NGO Silatech in Genf unterstützt. Content-Entwicklung und Projektmanagement erfolgten bei fischerAppelt, Qatar, für die Realisierung in der Schweiz kam von fischerAppelt, live marketing aus Köln Hilfe.

Silatech ist eine internationale NGO, die von Sheikha Moza bint Nasser – Ehefrau des ehemaligen Staatsoberhauptes von Qatar – gegründet wurde. Die Organisation setzt sich für die Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit in der ganzen Welt ein. Zum Anlass ihres zehnjährigen Bestehens und zur Ankündigung der ehrgeizigen Zielsetzung, bis 2022 fünf Millionen junge Menschen aus der Arbeitslosigkeit zu holen, veranstaltete Silatech einen Showevent in Genf. fischerAppelt, live marketing zeichnete als Agentur für das Konzept und die Realisierung der Veranstaltung verantwortlich, die mehr als 300 Delegierte über Silatech informierte und für die künftige Zusammenarbeit inspirierte.

Kreiert werden sollte eine Show mit Redebeiträgen und Diskussionsformaten. Das erklärte Ziel der Veranstaltung bestand darin, der internationalen Gemeinschaft die Rolle von Silatech vorzustellen und das Interesse von potentiellen und bereits bestehenden Partnern wie UN oder EU an der Arbeit der Organisation zu wecken. Die von fischerAppelt, live marketing erarbeitete Konzeptidee fokussierte sich auf die globale Vernetzung – sowohl zwischen jungen Menschen und potentiellen Arbeitgeber als auch zwischen Organisationen aus Politik, Privatwirtschaft und NGOs. Damit sollte der Anstoß gegeben werden, künftig gemeinsam an der Idee zu arbeiten. Die Umsetzung dafür erfolgte vornehmlich mit visuellen Medien, das Ziel manifestierte sich im Claim „Empowering Youth, Transforming Societies“. 

fischerAppelt, live marketing verantwortete bei dem Projekt das Kreativkonzept und alle Artworks/Designs inklusive des Spatial Designs. Auch die Auswahl der Keynote Speaker, das Content- und Programm-Management sowie alle begleitenden PR-Maßnahmen organisierte die Kölner Agentur. Die weiteren Aufgaben beinhalteten das Teilnehmer- und Einladungsmanagement, Transport und Unterbringung, Show-Entwicklung, Motion Design, Filme und Animationen, Lichtdesign und Show-Leitung. Ein Highlight war die Konzeption und der Bau einer über 500 Quadratmeter großen Ausstellung mit verschiedenen Multimedia-Anwendungen.

Im Kongresszentrum CICG Geneva startete die Show zunächst mit einem Empfang und der Eröffnungsrede von Sheikha Moza bint Nasser. Im weiteren Programm gab es eine Keynote vom somalischen Premierminister, das Video „Beneficiary Story“, Keynotes von Chris Gardener und Michelle Bachelet, den Film „Case Study Yemen“ sowie eine Panel-Diskussion.

Im Bereich Eventlogistik realisierte das Team von fischerAppelt, live marketing die Ausstellung und den Bühnenbau inklusive LED-Screens.

Info: www.live.fischerappelt.de

Sheikha Moza bint Nasser bei ihrer Eröffnungsrede (Foto: fischerAppelt, live marketing)

East End realisiert Gala für Neukunden SLG

East End hat für Schwabe, Ley & Greiner (SLG) einen Gala-Abend mit rund 1.100 Führungskräften aus dem Finanz- und Bankwesen inszeniert. Das Event fand unter der Leitidee „Expect the unexpected“ im Rahmen eines dreitägigen Finanzsymposiums statt, welches SLG jährlich veranstaltet. Die Agentur konnte das führende Beratungsunternehmen für Finanz- und Treasury-Managementals Neukunden im Pitch überzeugen und wird auch für die kommenden Jahre als Lead-Agentur den Gala-Abend verantworten.

Vorrangiges Ziel der Abendveranstaltung in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen war es, eine Networking-Plattform zu schaffen. Das Konzept der Veranstaltung basierte auf den unerwarteten Situationen, denen sich die Finanzexperten täglich aussetzen und die von ihnen ein hohes Maß an Flexibilität erfordern. Das Event sollte für diese anspruchsvolle Zielgruppe ein ebenso unerwartetes wie kreatives Umfeld für einen unvergesslichen Abend schaffen. East End begleitete den Gala-Abend von der Entwicklung der kommunikativen Leitidee und Koordination aller beteiligten Agenturen bis hin zur Umsetzung vor Ort. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit SLG als Neukunden, für den wir einen außergewöhnlichen Gala-Abend kreieren durften. Das Eventformat zielte darauf ab, den Zauber der Finanzwelt auf eine neue Art zu übersetzen, um die Gäste zu überraschen und zum Austausch miteinander zu inspirieren“, sagt Oliver Golz, Gründer und Geschäftsführer von East End.

„Der Gala-Abend am zweiten Tag sollte den Gästen ein besonderes Erlebnis bieten und einen Ausgleich zum fachlich sehr anspruchsvollen Programm des Finanzsymposiums schaffen“, so Oliver Lipusz, organisatorischer Leiter Events bei SLG. „Mit der Expertise von East End ist uns das dieses Jahr absolut gelungen. Wir freuen uns über den erfolgreichen Auftakt und blicken dem nächsten gemeinsamen Gala-Abend gespannt entgegen.“

 

Info: www.east-end.de

 

East End realisiert Gala für Neukunden SLG (Foto: Uwe Nölke)

Vok Dams realisiert Fred Jay Preisverleihung der Gema

Bereits zum zweiten Mal in Folge zeichnet das Münchner Team der Event und Live-Marketing Agentur Vok Dams für die Veranstaltung rund um den Fred Jay Preis verantwortlich. Rund 700 Musikschaffende kamen zu der Verleihung des Preises in der Tonhalle München zusammen.

Nach der Preisverleihung fand ein Konzert von Mark Forster statt, darauf folgte als dritter Teil der Veranstaltung die Aftershow Party, zu der die deutsche Musikbranche geladen war. 

Mit dem Fred Jay Preis werden seit über 30 Jahren deutsche Textverfasser geehrt, die mit ihren Songs die deutsche Musikkultur prägen. In diesem Jahr nahm der Sänger Mark Forster den Preis mit nach Hause.

Info: www.vokdams.de

Fred Jay Preisverleihung (Foto: Sebastian Linder)

follow red gewinnt PR-Etat von CEP

Seit Januar 2019 ist follow red die neue PR-Agentur von CEP, Hersteller von Kompressionsbekleidung im Sport und Marke der 1951 gegründeten medi GmbH mit Sitz in Bayreuth. Neben der vollumfänglichen PR-Beratung setzt CEP auf die Messe-PR und -betreuung durch die Experten aus Stuttgart. Zudem entwickelt das Team um Markus Schaupp, Group Head PR bei follow red, kreative PR-Aktionen und -Kampagnen unter dem neuen Markenclaim „Enjoy the Pressure“.

Mit dem neuen Markenclaim strebt CEP in der allgemeinen Außenwahrnehmung ein emotionaleres Markenprofil in den Bereichen Running, Training, Hiking und Skiing an. Ziel ist es, neben Profiathleten auch verstärkt Hobbysportler von den Vorteilen aktivierender Kompressionsbekleidung zu überzeugen. follow red begleitet den Markenrelaunch seit Beginn des Jahres mit verschiedensten Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. „Die Platzierung von CEP Unternehmensnews in Fach- und Publikumsmedien gehört dabei genauso zu unserem Repertoire wie die breite Aufklärung über das spannende Thema Kompression, der Blick hinter die Kulissen bei CEP oder die Koordination von Experteninterviews“, umreißt Schaupp die Leistungen seines Teams.

„Mit unserem Markenrelaunch stellen wir unter dem neuen Claim ‚Enjoy the Pressure‘ den funktionalen und emotionalen Produktnutzen stärker heraus und erschaffen damit ein klareres Markenbild. Mit follow red haben wir hierfür genau die richtigen Content- und PR-Partner gefunden“, so Timo Schnurr, Marketing Manager bei CEP, zu der Zusammenarbeit. „Und natürlich können wir auch von der Erfahrung in anderen Bereichen, zum Beispiel in der emotionalen Live-Kommunikation, nur profitieren.“

Nach ersten spezifischen PR-Aktivierungen bei zielgruppenrelevanten Messen, wie beispielsweise bei Deutschlands größter Sportmesse ISPO, soll die Stuttgarter Agentur auch kreative Ideen für die Einbindung von Testimonials wie zum Beispiel Felix Neureuther in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entwickeln und umsetzen. Neureuther ist seit April 2019 neuer Markenbotschafter von CEP.

 

Info: www.followred.com