Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

fischerAppelt ist neues Mitglied im GWA

Der Vorstand des GWA hat die Content Marketing Agentur fischerAppelt als neues Mitglied aufgenommen. fischerAppelt wurde 1986 von Andreas Fischer-Appelt und Bernhard Fischer-Appelt gegründet und hat heute 700 Mitarbeiter an zehn nationalen und internationalen Standorten. Die Agentur zählt zu den zehn größten inhabergeführten Kommunikationsagenturen in Deutschland. Zusammen mit den Tochterunternehmen Fork Unstable Media, Ligalux, Die Krieger des Lichts und Philipp und Keuntje arbeitet die Agentur für mehr als 200 Kunden, darunter die Hälfte aller DAX-Konzerne. Zum Leistungsspektrum von fischerAppelt gehören Content Marketing und Content Kreation unterschiedlichster Disziplinen: von Data über Design und Distribution, Strategie, Marke, Stories und Sales, Planning, Produktinnovationen, Performance bis hin zu Plattform und Campaigning. Kunden der Agentur sind beispielsweise das Bundesministerium des Innern, Bau und Heimat (BMI), Merck, Daimler, Deutsche Bahn, Astra (Carlsberg) und DAK.

Info: www.fischerAppelt.de

Vok Dams unterstützt VW beim Markendesign-Launch in China

Vok Dams China hat für den Launch des neuen Volkswagen Markendesigns eine fünftägige Brand Experience entwickelt. Das Agenturteam war für die Konzeption und Umsetzung der mehrtägigen Veranstaltung auf rund 5.000 qm in Guangzhou verantwortlich.

Highlight waren neben der Illustration des neuen Markendesigns die Präsentation der neuen Nachhaltigkeitsinitiative der Marke Volkswagen sowie die Enthüllung der Volkswagen ID. Baureihe. Weiterhin wurden die Elektro-Konzeptfahrzeuge ID. Crozz, ID. Roomzz, ID. Vizzion und ID. Buggy vorgeführt.

Zur Vorstellung des neuen Markendesigns in der eigens kreierten Volkswagen-Stadt diente die Markenerlebniswelt in der rund 20 Meter hohen Kuppel der Location am Canton River dafür, die Zukunftsvision Volkswagens erlebbar zu machen: Die erschaffene Welt stellte eine nachhaltige Lebensumgebung der nahen Zukunft dar, in der alle Tätigkeiten Strom erzeugen oder mit jenem versorgt werden. Während der Partner- und Medientage wurde die Umgebung für Workshops genutzt, bei denen die Moderatoren aus der realistischen Umgebung präsentierten und mit ihr interagierten. Die Brand Experience in der eigens kreierten Volkswagen-Stadt ließ Besucher in die Welt von Volkswagen eintauchen und ihre umfangreichen Neuheiten erleben.

Info: www.vokdams.de

VW-Präsentation in China (Foto: Vok Dams)

BCD Meetings & Events inszeniert die Marke Bugatti

Mit der La Grande Fête hat Bugatti im September das 110-jährige Bestehen auf dem Firmensitz der heutigen Bugatti Automobiles S. A. S. in Molsheim, Frankreich, gefeiert. Ettore Bugatti hatte dort vor 110 Jahren die Entwicklung und Fertigung der Luxusfahrzeuge gestartet. BCD Meetings & Events konzipierte den Jubiläums-Event, der mit einem dreitägigen Programm rund um die Automobilmarke aufwartete.

Zum Leistungsumfang von BCD zählte die Koordination und Organisation der An- und Abreise für die Teilnehmer, Bookings, Shuttle-Services, zwei Experience-Tage mit Ausstellungen und Programm in verschiedenen Bugatti-Gebäuden auf dem Unternehmensgelände sowie drei Abendveranstaltungen.

Das Konzept fokussierte am ersten Tag auf die Bugatti Kundschaft, der mit einem Welcome Evening inklusive Dinner in der Straßburger Villa Sturm schloss. Ausstellungen und Aktionen der La Grande Fête auf dem elsässischen Firmengelände prägten den zweiten Tag, der mit einem gemeinsamen Frühstück von Bugatti Kunden und den Markenfreunden der Bugatti Alsace begann und mit einem Gala-Dinner endete.

Die BCD-Konzeption für dieses Projekt gab Kunden und Journalisten dann am Samstag die Möglichkeit, die bei diesem Event aufgefahrenen Modelle aus der Bugatti Historie und Gegenwart in Augenschein zu nehmen. Als Höhepunkt der Feier präsentierte Bugatti des Abends einem ausgewählten Personenkreis den Bugatti Chiron Super Sport 300+. Die auf 30 Einheiten limitierte Sonderedition lehnt sich optisch und technisch an das Bugatti-Rekordfahrzeug an, das  vor wenigen Wochen als erstes Serienauto der Welt die Grenze von 300 Meilen pro Stunde mit exakt 304,773 mph (490,484 km/h) durchbrach und damit einen Geschwindigkeitsweltrekord aufstellte.

Der Sonntag stand mit dem Ausstellungs- und Aktionsprogramm der La Grande Fête im Fokus für Bugatti-Mitarbeiter, Händler, Repräsentanten, Presse und der Öffentlichkeit, die im Vorfeld Tickets erwerben konnten – aus Sicherheitsgründen auf 700 Stück limitiert. Für die Mitarbeiter des Sportwagenherstellers schloss die La Grande Fête am Sonntag mit einer exklusiven Abendveranstaltung in der gläsernen Bugatti Lounge.

Die Automobile waren auch außerhalb des Firmengeländes zu sehen – am Samstag beim Auto-Corso und am Sonntag im Jesuitenpark in Molsheim. Parallel zur Grande Fête veranstaltete „Enthousiastes Bugatti Alsace“ am letzten Tag der Grande Fête dort sein jährliches Treffen.

Info: www.bcdme.com

Bugatti-Modelle bei der Grande Fête  (Fotos: Bugatti)

Deutsche Bahn initiiert Weltklimawette zur COP25

Zur Anfang Dezember gestarteten Weltklimakonferenz in Madrid hat Ogilvy für die Deutsche Bahn eine Weltklimawette initiiert. Die Idee: Die Deutsche Bahn möchte 250 Vielreisende dafür gewinnen, im kommenden Jahr je eine Tonne CO2 pro Person einzusparen. Das bedeutet, dass sich 250 Vielreisende mit ihrer Unterschrift auf einem CO2-Sparvertrag dazu verpflichten, auf zehn innerdeutsche Flugreisen zu verzichten und ihre Reisen nachhaltig zu gestalten. 10.000 Freifahrten hat die Deutsche Bahn ausgelobt, wenn das Ziel von 250 CO2-Sparverträgen nicht erreicht wird.

„Diese Aktion ist ein weiterer integraler Baustein unserer Dachkampagne für 2019, mit der wir die Vorteile der Deutschen Bahn als Umwelt- und Klimaschützer gegenüber unseren Kunden und Öffentlichkeit verdeutlichen“, erklärt Jürgen Kornmann, Leiter Marketing&PR der DB AG.

„Das Erreichen der Klimaziele ist auch mit einer Verhaltensänderung von uns allen verbunden. Deshalb braucht es Mitstreiter, die wirklich etwas ändern wollen“, so Michael Peterson, Vorstandsvorsitzender der DB Fernverkehr AG.

Die Teilnahme an der Wette wird den potenziellen CO2-Sparern leicht gemacht. Auf www.weltklimawette.de kann man den CO2-Sparvertrag downloaden und das Selfie mit  dem unterzeichneten Vertrag auf der Seite wieder hochladen. Als Anreiz spendiert die DB je 2 Freifahrten und die Möglichkeit, eine von zwei BahnCard 100, 1. Klasse zu gewinnen.

Das Portal ist im Zeitraum der Weltklimakonferenz vom 02.12. bis 13.12. geöffnet.

Dem Einsatz der Teilnehmer an der Weltklimawette wird gleichzeitig noch ein Symbol für mehr Klimaschutz folgen. Gemeinsam mit dem Verein Bergwaldprojekt e.V. wird die Deutsche Bahn 20.000 Bäume im Harz pflanzen und so einen Beitrag für Klima, Luft und mehr Artenvielfalt leisten. Mit der Spende soll das durch Trockenheit und vom Borkenkäfer stark geschädigte Waldgebiet in Braunlage am Wurmberg wiederaufgeforstet werden. Bereits seit 2009 unterstützt die Deutsche Bahn den Verein bei verschiedenen Aufforstungsprojekten und dem naturnahen Waldumbau in Deutschland.

Info: www.weltklimadebatte.de

Ogilvy-Berater mit dem Sparvertrag (Foto: Ogilvy)

commotion realisiert Kongressformat „BMC Exchange“

commotion, Manufaktur für Live Marketing, hat für den US-Konzern BMC Software den IT-Kongress „BMC Exchange“ verwirklicht. Das Motto „Inspiration for Innovation“ hatte das Team der Agentur für 600 Teilnehmer im Darmstadtium erlebbar gemacht: Keynotes, Ausstellung, geführte Touren, Entdecker-Workshops mit Versuchslabors und eine Abendveranstaltung mit Wissens-Quiz wurden den Teilnehmern geboten.

„Sie werden neue Wege kennenlernen, wie Sie Ihre Agilität erhöhen, Sicherheit gewährleisten, Effizienz steigern und Investitionen optimieren“ – so BMC Software in der Einladung zur Veranstaltung. Vor diesme Hintergrund hatte commotion neue Wege und Innovationen bei der Inszenierung thematisiert. Rahmen für das zukunftsorientierte Programm war das futuristische Darmstadtium.

Vorträge und Ausstellung mit Neuheiten, Services und Partnern lieferten Sach- und Fachinformationen. Zwischendrin druckte ein 3D-Drucker BMC Software Logos in Schokolade. Guided Tours durch die Ausstellung sollten inspirieren, am Abend bleibt die Ausstellung integraler Teil der Veranstaltung. Nach der Closing Session verwandeln sich Stände dann zu Labors: „hören-sehen-schmecken-teilen“ heißt der Teil, bei der Ausstellungsstände zu Anlaufpunkten für eine Erkundungstour inklusive Wissenschaftsquiz werden. Der Labor-Charakter sollte zum Entdecken anregen und zu eigenen Experimenten animieren. Findige Teilnehmer wurden ausgezeichnet.

Vor der Abendveranstaltung gab es die Abschluss-Keynote. Während die Sprecher referierten, wurden Foyer und Ausstellungsbereich für die Abendveranstaltung umgestaltet. Dann öffnete sich die Bühnenrückwand, so dass die Teilnehmer über die abgesenkte Bühne zur Abendveranstaltung gehen konnten.

Info: www.commotion.cc

BMC Exchange (Foto: Paul Ridderhof)