Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Thomas Cook-Roadshow mit Jazzunique

Thomas Cook-Roadshow mit Jazzunique

Unter dem Titel „Thomas Cook – Entdecke die Attraktionen dieser Welt“ startete das Touristikunternehmen eine bundesweite Roadshow zur Präsentation der neuen Sommerangebote 2012 für Expedienten und Reisebüroleiter. Jazzunique aus Frankfurt unterstützte die Veranstaltung mit dem Eventkonzept, bei dem die Vermittlung von Produktinformationen sowie das Markenprofil der Thomas Cook Marken Neckermann Reisen, Thomas Cook und Bucher Last Minute im Fokus standen.

Die logistische Herausforderung bestand darin, die Umsetzung der drei Veranstaltungen innerhalb einer Woche zu managen. Die Roadshow fand am 11. November 2011 in Frankfurt, am 15. November 2011 in Karlsruhe und am 18. November 2011 in Hamburg statt. Jeder Event startete um 18.30 mit dem Reisemarkt, einer Messe, auf der sich die Marken und Partner von Thomas Cook vorstellen konnten. Ab 21.30 Uhr folgte die Präsentation der Sommer News 2012 im Rahmen einer Quizshow. Zum Ausklang gab es von 22.45 bis 24 Uhr eine Party mit Live-Musik.

Jazzunique entwickelte eine Konzeption mit starker Betonung der emotionalen Faktoren. Durch diese Vorgehensweise sollte gezielt ein Bruch zu klassischen Ansätzen mit der Ausrichtung auf Strandurlaub mit Markenständen aus Bambus, weißen Segeln, Sand und Sonnenliegen entstehen.

Den Gästen bot sich ein Spannungsfeld zwischen Jahrmarkt, Zirkuswelt, Märchen- und Traumland. Auch die Marken- und Partnerstände waren nicht ausschließlich funktionsorientiert, sondern als Attraktionen inszeniert. Passend zum Konzept wurde die Roadshow von den „Trickbrettfahrern“ moderiert.

 

Info: www.jazzunique.de

 

Thomas Cook Roadshow (Foto: Jazzunique)

 

Beeftea konzipiert Verkaufswettbewerb

In der O2 World Arena in Berlin inszenierte die Beeftea group das Finale eines Verkaufswettbewerbs eines internationalen Mineralölkonzerns. 2.500 Gäste erlebten in einer Kombination aus Business- und Game-Show das große Finale des Verkaufswettbewerbs. 23 Finalisten waren unter dem Motto „We love to win“ angetreten, um in unterschiedlichen Kategorien den ultimativen Sieger zu küren. Das Finale in Berlin bildete den Abschluss eines mehrmonatigen Verkaufswettbewerbs an den Tankstellen des Mineralölkonzerns.

Beeftea group konzipierte beim Event eine Game-Show in der die Teilnehmer in unterschiedlichsten Disziplinen Ihr Geschick unter Beweis stellen mussten. Nach der Show standen diverse In- und Outdoor-Aktivitäten für die Teilnehmer auf dem Programm. Zum Ende des Tages durfte gefeiert werden bis die Veranstaltung in den frühen Morgenstunden ihr Ende fand.

Im Vorfeld dieses Events haben die Kollegen der Beeftea net GmbH bereits diverse Online-Tools und Webseiten für dieses Projekt umgesetzt.

Mit syboo dem neuen Teilnehmer-Management-Tool wurden alle Teilnehmer im Vorfeld online eingeladen, in Hotels ein gebucht, vor Ort registriert und mittels Online-Feedback Bogen nach Ihrer Zufriedenheit befragt.

 

Info: www.beeftea.de

 

Freilichtbühne Zwickau wird weiter betrieben

Freilichtbühne Zwickau wird weiter betrieben

Der Veranstaltungsbetrieb auf der Freilichtbühne Zwickau kann in den nächsten Jahren fortgeführt werden. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) hat den Eilantrag eines Anwohners, gerichtet auf die Einstellung des Veranstaltungsbetriebes, mit Beschluss vom 2. Dezember 2011 nunmehr in der zweiten Instanz zurückgewiesen. Im Vorfeld hatte schon das Verwaltungsgericht in Chemnitz ebenfalls im Sinne von Kultour Z. entschieden.

Fast 14.000 Bürger haben sich in den letzten Monaten engagiert und mit ihrer Unterschrift für die Zwickauer Open-Air-Bühne stark gemacht. Schon seit 1957 steht sie für Theater, Konzerte, Kinderfeste, Showprogramme, Public-Viewings, oder Kinovorführungen zur Verfügung.

Das sächsische OVG sieht ausweislich des nun samt ausführlicher Begründung vorliegenden Beschlusses vom 02.12.2011 keine Gründe, die gegen die Rechtsmäßigkeit des Veranstaltungsbetriebes sowie gegen die zugrunde liegende Baugenehmigung sprechen. Der erkennende Senat hält in seiner Entscheidung fest, dass die vom Veranstaltungsbetrieb ausgehenden Geräuschimmissionen für den Nachbarn unschädlich und damit hinzunehmen sind. Im Rahmen einer Gesamtbetrachtung berücksichtigt das OVG zugunsten von Kultour Z. gerade auch, dass der Nachbar in Kenntnis des schon seit Jahrzehnten existenten Veranstaltungsbetriebes zuzog und im Übrigen die von der Freilichtbühne ausgehenden Geräuschimmissionen dank zwischenzeitlich umgesetzter Lärmschutzmaßnahmen und einer Begrenzung des Spielbetriebes auf zehn Veranstaltungen pro Jahr im Abendbereich zukünftig leiser ausfallen werden, als dies in der Vergangenheit der Fall war.

Das OVG stellt mit seinem Beschluss nun umfassend und unmissverständlich klar: Die Freilichtbühne wurde und wird gemäß der erteilten Baugenehmigung auf legaler, rechtsstaatlicher Basis betrieben. Die dadurch verursachten Geräuschimmissionen sind unschädlich und von den Nachbarn als sozialadäquat hinzunehmen.

 

Info: www.kultour-z.de

 

(Foto: Stadt Zwickau)

Ungerboeck stellt mobile Lösung vor

Ungerboeck stellt mobile Lösung vor

Mit den Mobile Web Applications von Ungerboeck können Unternehmen ihren Veranstaltungsteilnehmern zusätzliche Services bieten. Die Apps ermöglichen den Zugang zu Veranstaltungsinformationen über eine Mobile App, die durch Smartphones oder Tablets genutzt werden kann. Die Ungerboeck Mobile Web Apps können mit oder ohne Ungerboeck Software genutzt werden.

„Unsere Mobile Web App […] ermöglicht das Online-Abrufen von Echtzeit mobilen Geräten. Dadurch erweist sie sich als flexibler als eine typische native App, die voraussetzt, dass der Nutzer sie herunterlädt und direkt auf seinem mobilen Gerät speichert. Mobile Apps besitzen den klaren Vorteil, dass der Nutzer nicht einmal mit dem Internet verbunden sein muss, um sie zu nutzen“, sagt Doug Archibald, Ungerboeck Vice President of Sales and Services.

Die Ungerboeck Mobile Web Apps unterstützen Kongresse, Meetings und Veranstaltungsstätten und helfen dabei, besser auf die Bedürfnisse der einzugehen. Ein zufriedener Teilnehmer zieht im Optimalfall einen maximalen Nutzen aus dem Veranstaltungsbesuch. Die Ungerboeck Mobile Features ermöglichen den Zugang zu Referenten- und Session Möglichkeiten durch Bannerwerbung sowie Social Media Links.

 

Info: www.ungerboeck.com

 

Jokmok verstärkt das Team für 2012

Jokmok verstärkt das Team für 2012

Agenturchef Majo Ussat, der sich nach der Gründung von Jokmok vor zwölf Jahren für längere Zeit aus der Agentur zurückgezogen hat, meldet sich zurück. In den vergangenen Jahren arbeitete er für das belgische Unterhaltungsunternehmen „Studio100“, reiste im Rahmen eines Sabbatjahres durch Thailand, Laos und die Karibik und war zuletzt als Unternehmensberater tätig. Mit vier neuen Angestellten werde sich in der Agentur zukünftig einiges ändern, kündigt Ussat an und erklärt: „Wir werden uns konzeptionell wieder mehr auf kreative Schwerpunkte konzentrieren und individuelle, passgenaue Lösungen für unsere Kunden anbieten. Mit einer von mir entwickelten Drei-Säulen-Strategie, stärken wir den Bereich Kreation und Vertrieb, und setzen dabei auch weiterhin auf die bewährte Qualität unserer Produktionen.“

Zur Verstärkung des Teams hat sich der Agenturchef mit Marc Sadowski, Ina Jäger, Jennifer Kindel und Ernesto Salinas Eytel vier neue Köpfe mit ins Boot geholt.

Marc Sadowski unterstützt Jokmok im Bereich Business Development. Zu seinen Tätigkeitsfeldern gehören Planung, Ausführung, Vertrieb, Marketing und Gestaltung. Vorher arbeitete er viele Jahre im Bereich Innenausbau, Messe- und Ladenbau und war als Designer und Entwickler einer Lifestyle-Modemarke, sowie eines Charakterformates für die Lizenzvermarktung tätig.

Ina Jäger ist Projekt Managerin und für die Produktion und Umsetzung komplexer Event-Aktionen verantwortlich. Die gelernte Tischlerin studierte Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Medien und kulturelle Öffentlichkeit. Vor Jokmok arbeitete sie als freiberufliche Projektmanagerin und sammelte Erfahrung im Bereich Event- und Tourenplanung.

Jennifer Kindel ist Account Managerin. Sie ist Ansprechpartnerin für neue und bestehende Kunden und unterstützt die Geschäftsführung bei der Präsentation von Ideen und Konzepten. Vor Jokmok hat sie nach ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei einer Ambient-Media-Agentur in Köln gearbeitet und war anschließend als Mediaberaterin in einem Bremer Verlag tätig.

Ernesto Salinas Eytel verstärkt das Team von Jokmok im Business Development als Business Development Assistant. Er ist ausgebildeter Mediengestalter und hat außerdem mehrere Jahre als Verkäufer im Einzelhandel gearbeitet und diverse Händlerschulungen durchgeführt.

 

Info: www.jokmok.de

 

Das Team von Jokmok (Foto: Jokmok)