Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Art Directors Club gewinnt KfW Bankengruppe als Partner

Die KfW Bankengruppe ist neuer Partner des Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. Sie unterstützt als Hauptsponsor die ADC Night of Honour 2012, in deren Rahmen der Club der Kreativen herausragende Persönlichkeiten ehrt. Erstmalig in diesem Jahr wird neben den ADC Ehrentiteln und der Agentur des Jahres auch die Rookie Agentur des Jahres ausgezeichnet. Den Preis übergibt der Vorstandsvorsitzende der KfW Bankengruppe, Dr. Ulrich Schröder, dem 2009 in Berlin gegründeten Atelier „+ Ruddigkeit“ von Raban Ruddigkeit.

 

Info: www.adc.de

BMW, Apple, HTC und Amazon sind die erfolgreichsten Marken

Deutschlands erfolgreichste Marken wurden jetzt während einer feierlichen Gala im Bayerischen Hof in München mit dem best brands Award ausgezeichnet. Mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Handel und Medien verfolgten die Eröffnungsansprache des ehemaligen Außenministers Joschka Fischer. Durch den Abend führte Harald Schmidt. Auma Obama, die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama, fand unter den prominenten Gästen neue Partner für ihre Kinderhilfsstiftung Sauti Kuu.

BMW, Apple, HTC und Amazon sind die erfolgreichsten Marken

Das Besondere an der best brands Auszeichnung ist, dass nicht eine Jury, sondern die Konsumenten über die Gewinner entscheiden, denn die prämierten Kandidaten werden in einer repräsentativen GfK-Studie an zwei wesentlichen Kriterien gemessen: an ihrem tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg und an der Beliebtheit ihrer Marke in der Wahrnehmung der Verbraucher.

Der Automobilhersteller BMW hat sich in der Kategorie „Beste Unternehmensmarke International“ den ersten Platz sichern können, vor den ebenfalls aus dem Automobilbereich stammenden Marken Audi (Platz 2) und Volkswagen (Platz 3). Die Kategorie „Beste Unternehmensmarke“ wurde in diesem Jahr erstmals auf internationaler Ebene untersucht, wobei die Reputation heimischer Unternehmen in Deutschland sowie in den wichtigsten Exportländern der fünf bedeutendsten Wirtschaftsräume Nordamerika, Lateinamerika, Europa, Russland und Asien gemessen wurde.

In der Kategorie „Beste Produktmarke“ gewann Apple. Die Marke ist damit in dieser Kategorie von Null auf Platz Eins eingestiegen, so, wie im vergangenen Jahr in der Kategorie „Beste Wachstumsmarke“, in der sie in diesem Jahr den 3. Platz belegt. Hinter Apple folgen die Marken Nivea (Platz 2) und Miele (Platz 3), die bereits in den vergangenen beiden Jahren den 2. (Miele) und 3. Platz (Nivea) belegten.

Ebenfalls von Null auf Platz Eins und erstmals mit einem best brands Award ausgezeichnet wurde in diesem Jahr HTC. Die Handymarke konnte die Kategorie Beste Wachstumsmarke für sich entscheiden. Ganz neu im best brands Ranking präsentiert sich auf Platz 2 die Marke Aperol. Apple, der Vorjahressieger dieser Kategorie, belegt dieses Mal den dritten Platz.

Die diesjährige Sonderkategorie Beste Entscheidermarke im Bereich Händlermarke Non-Food führt Amazon an. Das Internet-Versandhaus konnte sich gegenüber der Drogeriemarktkette dm (Platz 2) und dem Möbelhaus Ikea (Platz 3) durchsetzen.

 

Info: www.bestbrands.de

 

Grafik (Quelle: serviceplan)

Vagedes & Schmid: Mit Verstärkung ins neue Jahr

Vagedes & Schmid: Mit Verstärkung ins neue Jahr

Bereits seit Ende 2011 ist Miriam Hauke (22) mit Team von Vagedes & Schmid. Sie beendete im vergangenen September ihr Studium im Bereich Tourism & Event Management an der EBC Hochschule Hamburg mit dem Bachelor of Arts und wird in einem 18-monatigen Trainee-Programm ihre praktischen Kenntnisse ausbauen.

Auch Katharina Günther (26) hat sich nach ihrem Studium mit Fachrichtung Tourismusmanagement für ein Trainee-Programm bei der Agentur entschieden. Bereits zum Jahresanfang startete sie mit Vollgas im Team von Vagedes & Schmid und unterstützt bei den Aufgaben für die Kunden Hamburg Airport und Voith.

Zusätzlich starteten mit Julia Lentzer und Swantje Bistry im Februar zwei weitere neue Kolleginnen. Julia Lentzer (31) wird im Rahmen des Trainee-Programms zunächst in Projekte für die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung und die Hauni Maschinenbau AG eingebunden werden. Vor ihrem Studium der angewandten Kulturwissenschaften hat Julia Lentzer schon praktische Erfahrungen während ihrer Ausbildung zur Werbekauffrau sammeln können.

Die 29-jährige Swantje Bistry wird sich als Account Manager bei Vagedes und Schmid einbringen. In den letzten vier Jahren betreute sie zahlreiche komplexe Projekte bei Vok Dams, davor war sie mehrere Jahre für die Kommunikationsagentur Wilkenwerk tätig.

Info: www.vagedes-schmid.de

Miriam Hauke (Foto: Vagedes & Schmid)

Jokmok zum 12. Mal in Folge für Lego

Jokmok zum 12. Mal in Folge für Lego

Eine ganze Woche lang war Jokmok auf der weltweit größten Spielwarenmesse in Nürnberg vertreten. Das achtköpfige Team unterstützte dort seine Kunden und akquirierte potentielle Neukunden. Für die Firma Lego war Jokmok schon zum 12. Mal in Folge im Einsatz und stellte mit individuell ausgewählten Demonstratoren die neuen Produkte des dänischen Spielwarenherstellers auf einem knapp 1.000 Quadratmeter großen Stand vor.

Agenturchef Majo Ussat erklärt: „Kundenbindung und die Gewinnung von Stammkunden ist in unserer Branche ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Daher setzen wir vor allem darauf, ein dauerhaftes Vertrauensverhältnis zwischen unserer Agentur und dem Kunden herzustellen. Unsere Arbeit für Lego seit zwölf Jahren ist hierfür ein gelungenes Beispiel und ein Beleg dafür, dass Lego unsere Arbeit sehr schätzt.“

 

Info: www.jokmok.de

 

Die Demonstratoren von Jokmok (Foto: Jokmok)

Jung von Matt: Kampagne mit dem DRK

Jung von Matt: Onlinekampagne mit dem DRK

Mit einer Werbekampagne verschaffen das Deutsche Rote Kreuz, Jung von Matt/Fleet und Markenfilm Crossing Straßenmusikern Gehör. Statt vor den Eingängen realer Geschäfte ignoriert zu werden, treten die Musiker vor den Startseiten von Online-Shops auf. Internetnutzer werden so an unerwarteter Stelle mit dem Leid bedürftiger Menschen konfrontiert und können ihnen Geld spenden. Im Januar startete die Kampagne mit den ersten Platzierungen. Unter anderem auf Conleys.de, Fashmob.com und Spreadshirt.net. Wenige Klicks genügen, um online zu spenden und die Performances mit Freunden und Bekannten zu teilen.

Die eingenommene Spendensumme der Aktion ging schon nach kurzer Zeit in den fünfstelligen Bereich. Derweil freut sich das DRK über mehr als 50 neue Unterstützer und eine Idee, die gerade erst am Anfang steht.

 

Info: www.jvm.de