Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Zwei Neuzugänge bei welcome

Zwei Neuzugänge bei welcome

welcome holt sich mit gleich zwei neuen Mitarbeitern frischen Wind in das bestehende Team. Sally Kaldenbach (25) aus Lohmar hat ihren BBA in International Tourism Management in den Niederlanden erfolgreich abgeschlossen und bereits praktische Erfahrungen im Bereich Marketing, Kommunikation & Event bei der Koelnmesse gesammelt. Für welcome ist sie als Project Manager in den Bereichen Kongresse und Incentives eingesetzt.

Metropolregion erringt Silberstatus

Metropolregion erringt Silberstatus

Weltweit setzen Veranstalter für Tagungen und Kongresse zunehmend auf die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main, wie die Ergebnisse des „Meeting- & EventBarometers 2011“ belegen. Die Kongresszentren Darmstadt, Frankfurt, Mainz und Wiesbaden freuen sich über den zweiten Platz im Ranking um die beliebtesten Kongress- und Tagungsdestinationen Deutschlands. Damit hat sich erstmals die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main am Großraum München vorbeigeschoben. Der Großraum Berlin/Potsdam bleibt weiterhin auf Platz eins.

Mit Congress Frankfurt, der Abteilung der Messe Frankfurt, die die Locations auf dem Frankfurter Messegelände anbietet, dem Kurhaus Wiesbaden und den Rhein-Main-Hallen Wiesbaden, dem Congress Centrum Mainz (CCM) und dem darmstadtium, dem Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt, ist die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main gut aufgestellt. Die Verantwortlichen äußern sich sehr zufrieden über das erreichte Ergebnis und sehen ihre Strategie der „gebündelten Stärken“ bestätigt.

Lars Wöhler, Geschäftsführer des darmstadtiums sieht die Ausrichtung der vier Partner auf dem richtigen Weg: „Wir decken mit unserem jeweiligen Portfolio die Anforderungen an hochwertige Veranstaltungen vollständig ab. Auch wird bei allen das Zukunftsthema Nachhaltigkeit großgeschrieben, womit wir genau im Trend der Veranstaltungsplaner liegen. 62 Prozent bestätigen die zunehmende Bedeutung von Green Meetings“.

 

Info: www.darmstadtium.de

Köln Bonn Airport sponsert Viktoria Köln

Köln Bonn Airport sponsert Viktoria Köln

Mit dem Köln Bonn Airport präsentierte der Traditionsverein FC Viktoria Köln 1904 jetzt seinen neuen Hauptsponsor der Öffentlichkeit. Der Flughafen wird in der kommenden Saison die Trikotbrust von Viktoria Köln zieren sowie mit Bandenwerbung und weiteren Maßnahmen den Verein in der NRW-Liga unterstützen. Damit erneuert der Köln Bonn Airport sein Engagement in der Mehrheimer Heide, welches bereits 1993 bei einem der Vorgängervereine des heutigen FC Viktoria begann. „Das ist ein großer Tag für Viktoria Köln. Die Rückkehr des Flughafens als Sponsor von Viktoria Köln ist mehr als ein normales Sponsoring. Es ist der eindeutige Beweis, dass die Menschen und Unternehmen in der Region wieder fest an Viktoria Köln glauben“, so Prof. Dr. Tobias Kollmann (Präsident FC Viktoria Köln) bei der Präsentation am Airport.

Store-Opening mit kogag brand activation

Store-Opening mit kogag brand activation

Die Fashion-Einzelhandelskette New Yorker, Braunschweig, setzte für eine Shoperöffnung im Juli erstmals auf die Solinger kogag brand activation. Eine Mischung aus Guerilla-Aktionen und klassischer Promotion im Vorfeld des Openings brachten die Besucher am Eröffnungstag der zweiten Augsburger Filiale in Kauflaune. Bis Ende des Jahres wird kogag brand acitvation mit saisonal variierenden Aktionen für New Yorker im Kreativ-Einsatz sein.

congstar entscheidet sich für BrandMaker

congstar entscheidet sich für BrandMaker

BrandMaker, Anbieter von Marketing Resource Management (MRM)-Systemen, hat congstar, Zweitmarke der Deutschen Telekom für DSL und Mobilfunk, als Neukunden gewonnen. congstar hat sich für das Modul Marketing Planer aus der BrandMaker MRM-Lösungssuite entschieden, um seine zahlreichen Marketingaktivitäten themenspezifisch organisieren und auswerten zu können. Der Marketing Planer liefert dem Telekommunikations-Discounter eine mehrdimensionale Gesamtübersicht zu allen Marketingaktivitäten und eine teilautomatisierte Erfolgsmessung nach strukturiert erfassten Kennzahlen.