Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

circ für Neukunden Continental im Einsatz

Für die Senior Executive Convention 2011 (SEC) der Continental AG entwickelte und realisierte circ ein außergewöhnliches, interaktives Eventformat, das den 300 Top-Führungskräften aus sechs Kontinenten das Warum und Wie des intendierten Kulturfortschritts emotional wie intellektuell überzeugend vermittelte.

circ spannte einen dramaturgischen Bogen vom Erfahren und Verstehen kulturell wirksamer Verhaltensprinzipien bis hin zu deren Anwendung auf konkrete Business Cases. Das Opening war eines der bislang größten Schwarmexperimente und die unmittelbare Erfahrung, wie Schwarmprinzipien im Zusammenspiel von Menschen ihre kooperative Kraft entfalten. Ein Open Space of Ideas, der das Schwarmkonzept in den Unternehmenskontext übersetzte und die Teilnehmer zu einem bereichsübergreifenden, kreativen Netzwerk verband, unterstützt von einem innovativen IT-Netzwerktool.

„Form und Formate der Veranstaltung wurden konsequent aus den Inhalten und Botschaften abgeleitet“, beschreibt circ-Geschäftsführer Michael W. Leroudier das Konzept für die SEC: „Entsprechend waren die Führungskräfte nicht einfach Zuschauer und Zuhörer, sondern vor allem Mitgestalter, ganz im Sinne der neuen Unternehmenskultur.“ Diese enge Verzahnung von Form und Inhalt sowie die intensive Einbeziehung der Teilnehmer sei nur möglich gewesen aufgrund der sehr engen und außergewöhnlich guten Zusammenarbeit zwischen circ und Continental über mehrere Monate hinweg.

 

Info: www.circ.de

Aktuelle Statistik zur Kongress-Stadt Berlin

Aktuelle Statistik zur Kongress-Stadt Berlin

Mehr Veranstaltungen, Teilnehmer und Übernachtungen bilanziert die aktuelle visitBerlin-Kongressstatistik der Stadt Berlin für das 1. Halbjahr 2011. Allein die Übernachtungszahlen stiegen auf rund drei Millionen an, 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Von Januar bis Juni fanden 53.450 Tagungen und Kongresse in Berlin statt. Die Teilnehmerzahlen wuchsen um zwei Prozent auf 4,3 Millionen. Im Bereich Veranstaltungsdauer liegt Berlin mit durchschnittlich 2,2 Tagen weit über dem nationalen Durchschnitt.

Bei Medizinkongressen ist Berlin bereits Weltmarktführer. Elf Prozent aller Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2011gehören dieser Branche an. Besonders gefragt ist die deutsche Hauptstadt zudem im Bereich Handel (elf Prozent).

Die Daten der Kongress-Statistik werden zweimal im Jahr in das Online-Tool congress-berlin.net eingetragen. Derzeit beteiligen sich daran 328 Berliner Hotels, Kongresszentren und Locations. Die Ergebnisse werden durch das unabhängige Marktforschungsunternehmen ghh consult GmbH ausgewertet und vom Berlin Convention Office von visitBerlin veröffentlicht.

 

Info: www.visitberlin.de

Sparkassen-Finanzgruppe übergibt 100.000 Euro

Sparkassen-Finanzgruppe übergibt 100.000 Euro

Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt mit 100.000 Euro den Berliner Verein Junge Helden e. V. Im Rahmen der Kampagne „Giro sucht Hero“ mit den TV-Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf wurde ein besonderer Bonus ausgelobt. Bis zur Zielmarke von 100.000 Facebook-Fans ist ein Euro pro Fan dem Verein zugute gekommen, der sich für eine umfassende Aufklärung zum Thema Organspende stark macht. Das Geschäftsführende Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Werner Netzel, übergab den Scheck in Berlin an Ina Brunk, Sprecherin von Junge Helden e. V.

Neuer Plattform für die Eventbranche in Salzburg

Vom 19. bis 20. Oktober 2011 findet in Salzburg erstmalig die „Best Of Events Austria“ (BOE Austria) statt. Das BOE-Konzept mit österreichischem Flair fokussiert vor allem Süddeutschland, Österreich, Schweiz, Norditalien und die angrenzenden östlichen Nachbarländer. „Nachdem wir in mehr als einem Jahrzehnt die Best Of Events in Deutschland und den angrenzenden deutschsprachigen Ländern zur führenden Fachveranstaltung für die Eventindustrie ausbauen konnten, gehen wir in diesem Jahr einen bedeutenden Schritt weiter. Mit der ersten Auflage der Best Of Events Austria wenden wir uns in diesem Jahr gemeinsam mit unserem Partner Messezentrum Salzburg GmbH speziell der Eventbranche in Österreich zu“, so Bea Nöhre von der Best Of Events GmbH.

Verbände der Branche wie der EVVC, die I.M. Austria (Interessensgemeinschaft Messen Austria), die Ises (The International Special Events Society), die EMBA (event marketing board austria) oder der Austrian Event Award unterstützen die BOE Austria.

Side Events und Vorträge bieten optimale Möglichkeiten, um potenzielle Kunden und Partner zu treffen. Im Event-Forum haben Künstler und Eventprofis die Gelegenheit, sich und ihr Können zu präsentieren.

Am 19. Oktober findet zusätzlich zum Vortragsprogramm eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Der Eventmanager – bloßer Organisator oder Marketingstratege?“ statt. Hier diskutieren unter anderem Wolfgang Peterlik (Vorstandsmitglied des österreichischen Eventmarketingverbandes EMBA), Walter Ilk (Leiter der Linzer Agentur „Eventwerkstatt Ilk & Partner“) oder Stefan Luppold (Studiengangsleiter Messe-, Kongress- und Eventmanagement Karlshochschule International University, Karlsruhe).

Am 19. Oktober 2011 findet zudem die BOE-Night im Kavalierhaus Klessheim statt. Aussteller und Besucher der Veranstaltungsbranche treffen sich in dem historischen Schloss zum Austausch.

 

Info: www.boe-messe.at

kogag mit Vertriebskonzept für Toshiba

kogag inszeniert Vertriebskonzept von Toshiba

kogag entwickelte für Toshiba ein Eventkonzept, welches den Leitgedanken der neuen Vertriebsstrategie erlebbar macht. Unter dem Veranstaltungsmotto „360° Success“ greift die Agentur die Leitidee des sogenannten „e-Concept“ auf. Dieser Vertriebsansatz ist Toshibas Antwort auf die Anforderungen an die Bürokommunikation von morgen. Nur durch eine ganzheitliche Betrachtung, Analyse und individuelle Beratung will Toshiba TEC auch in Zukunft am Markt erfolgreich bleiben. Um diesen Leitgedanken für nationale Händler und internationale Distributoren erlebbar zu machen, kreierte die kogag ein Eventkonzept, welches die ganzheitliche Herangehensweise an den Vertrieb sowie das Erfolgsversprechen für die Zukunft transportiert und die Wichtigkeit und den Erfolg eines jeden Einzelnen unterstreicht. Bei den rund 200 geladenen Geschäftsführern soll dadurch ein tieferes Verständnis und mehr Akzeptanz für den ganzheitlichen Vertriebsansatz geschaffen werden.

 

Info: www.kogag.de