Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Nicolai Squarra übernimmt Leitung der Gastro- und Eventflächen im Züricher JED

Unter der Federführung von Swiss Prime Site Immobilien AG entsteht mit JED auf dem ehemaligen Druckzentrum der NZZ ein neuer Standort für Wissenstransfer, Innovation und Unternehmertum. JED bietet ein Gesamtangebot an Büroflächen, Begegnungszonen in den Innen- und Außenräumen sowie ein Gastro- und Eventkonzept.

Auf über 2.200 Quadratmetern stehen Veranstaltern hier künftig eine Industriehalle mit bis zu 18 Meter hohen Decken sowie weitere Bankett- und Eventflächen für die Durchführung von individuellen Veranstaltungen zur Verfügung. Das neue Restaurant bietet seinen Gäste unter der Woche bis 18 Uhr eine innovativen Küche an. An einzelnen Tagen erweitern Sonderformate wie Kitchenpartys, Themenevents, Popup-Konzepte mit Junggastronomen oder After Work Partys das Programm.

Den operativen Betrieb der Gastro- und Eventflächen übernimmt der erfahrene Event-Caterer Nicolai Squarra, seit 2015 Geschäftsführer von dine&shine Event Catering und verantwortlich für den Eventbereich der SV Group. Das Vorstandsmitglied des Branchenverbandes Expo Event konnte mit seinem eigens für den Betrieb von JED gegründeten Unternehmen „Buzz Entertainment AG“ als Gastgeber gewonnen werden. Er wird seine Verantwortung bei dine&shine bis zum 1. Juli 2020 wahrnehmen und den neuen Betrieb nach seinem Ausscheiden per 1. Oktober 2020 übernehmen.

Nicolai Squarra: „Ich freue mich außerordentlich, als neuer Gastgeber im JED mit individueller und überraschender Eventgastronomie den Community-Gedanken des Areals zu unterstützen. Als Eventgastronom liegt es in unserem Selbstverständnis, die individuellen Marketingbotschaften unserer Kunden auch gastronomisch erlebbar zu machen. Die Positionierung von JED – Join. Explore. Dare. bietet verschiedenste und sehr spannende Möglichkeiten, unsere Kunden und Gäste zu begeistern.“

Mit dieser Partnerschaft knüpft Swiss Prime Site an eine erfolgreiche Zusammenarbeit an: Bereits in 2016 hatte Nicolai Squarra mit dine&shine während 18 Monaten im Rahmen des Zwischennutzungsprojektes „Offset“ die leerstehenden Hallen als Eventlocation sowie für das Popup Restaurant „Only Temporary“ genutzt. In dieser Zeit haben bereits namhafte Unternehmen ihre Veranstaltungen und anderen Eventformate auf dem Areal durchgeführt.

Britta Richli, Asset Management Swiss Prime Site Immobilien AG, äussert sich begeistert: „Wir sind überaus froh, mit Nicolai Squarra einen renommierten Gastgeber für die unterschiedlichen Gastro- und Eventformate im JED zu gewinnen. Er nimmt eine wichtige Schlüsselposition ein und wird das Areal ungemein bereichern. Dank der unmittelbaren Nähe zum Bahnhof Schlieren und der direkten Anbindung an die fertiggestellte Limmattalbahn positioniert sich der neue Veranstaltungsort optimal im MICE Sektor. Unser Angebot schließt die in der Eventbranche bekannte Lücke im Locationsektor für kleine und mittelgroße Events.“

 

Info: www.jed.swiss

 

Nicolai Squarra (Foto: Swiss Prime Site Immobilien AG)

Mastercard intensiviert Frauenfußball-Sponsoring

Mastercard verstärkt sein Engagement im Frauenfußball und möchte so ein Signal für die Geschlechtergleichstellung im Sport setzen und gleichzeitig das langjährige Engagement des Unternehmens zu Vielfalt, Integration und Partnerschaften zur Förderung von Good Governance und Integrität im Sport unterstreichen.

Seit 25 Jahren gehört Mastercard zu den Hauptsponsoren des Frauenfußballs. Mit dieser neuesten Investition möchte Mastercard dazu beizutragen, die Vereine und Spieler zu fördern und gleichzeitig die Sichtbarkeit dieser Sportart zu erhöhen sowie ein breiteres Spektrum von Fans anzusprechen. „Unsere Investitionen in den Frauenfußball als professionellen und einflussreichen Sport, wirken sich auch direkt auf das Leben der Spielerinnen aus. So haben wir die Möglichkeit, ein nachhaltiges Programm aufzubauen, von dem Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt profitieren werden”, sagt Raja Rajamannar, Chief Marketing and Communications Officer, Mastercard.

Die neuesten globalen Sponsoringverträge von Mastercard im Frauenfussball beinhalten sowohl Vereinbarungen mit Vereinen als auch mit einzelnen Spielerinnen. Dazu gehören der FC Arsenal und Olympique Lyon zusammen mit einer Reihe von Team-Markenbotschafterinnen.

Die britische Fußballerin Alex Scott wird die führende weibliche Fußballbotschafterin von Mastercard. Die ehemalige englische Nationalspielerin und frühere Kapitänin von Arsenal, wurde unter anderem von der Financial Times als „Woman of the Year“ ausgezeichnet. Scott: „Es ist mir eine Ehre, gemeinsam mit Mastercard die Athletinnen bei ihrer Karriere in allen Bereichen des Profisports zu unterstützen. Zusammen mit Mastercard freue ich mich darauf, die Beliebtheit des Frauenfussballs und das Wachstum dieses Sports weiter zu fördern.“

 

Info: www.mastercard.com

 

(Grafik: Mastercard)

 

Desperados feiert „Crowdsourced-Party“ in London

Am 7. September lud die Tequila Flavoured Beer-Marke Desperados 3.000 Partygäste aus aller Welt mitsamt ihren kreativen Partyideen nach London ein, um dort eine „Crowdsourced-Party“ zu feiern. Zusammen mit der Eventmarke elrow und dem Musiker Skream verwandelte Desperados die Location „Magazine“ in eine Hausparty, auf der ausgewählte Partywünsche der eigenen Community zum Leben erweckt wurden.

Um zur Party zu gelangen und gleich zu Beginn für eine ausgelassene Grundstimmung zu sorgen, liefen die Gäste über eine riesige Fußmatte aus Zeitungsausschnitten mit Negativschlagzeilen. Das gab ihnen die Möglichkeit, beim Eintritt in die Location die kritischen Stimmen der Außenwelt direkt hinter sich zu lassen. Auf der Party angekommen, entdeckten die Gäste die wildesten Party-Ideen von Desparados-Fans aus der ganzen Welt. Desperados hatte seine Community zuvor dazu aufgerufen, Partyideen mit dem Hashtag #WeAreTheParty über die markeneigenen Social-Media-Kanäle einzureichen.

„Partys sind der perfekte Ort, um Kreativität zu entfalten, und wir wollten dies nutzen, indem wir Partygästen auf der ganzen Welt die Möglichkeit geben, ihre eigenen Abenteuer zu gestalten“, erklärt Diederik Vos, Global Brand Director und Chef-Party-Kurator von Desperados. „Für dieses Event haben wir mit Menschen aus der ganzen Welt zusammengearbeitet, um das, was sie sich auf einer Party wünschen, zum Leben zu erwecken."

„Epic House Party“ ist das Hauptevent einer einjährigen Serie von Veranstaltungen mit dem Titel „Epic Parties Imagined by You“, in der Desperados durch die Zusammenarbeit mit der eigenen Community die kreativsten Party-Inspirationen in die Tat umsetzen möchte. Im Rahmen dieser Eventreihe fanden bereits Veranstaltungen in Amsterdam, Warschau, Berlin und Barcelona statt.

 

Info: www.desperados.com

 

Desperados feiert „Crowdsourced-Party“ in London (Foto: Heineken)

Kärnten Convention Bureau stellt Corporate Volunteering-Programm vor

Die MICE-Destination Kärnten legt in Kooperation mit dem Netzwerk Verantwortung zeigen! neue Corporate Volunteering-Aktionen auf, die den Teamgeist stärken und zugleich einen fortwährenden Mehrwert für Kärntner Gemeinden schaffen sollen. Die Engagement-Möglichkeiten reichen vom aktiven Naturschutz über Ausflüge mit Senioren oder Menschen mit Behinderungen bis hin zu Workshops mit Jugendlichen oder gemeinsamem Kochen in der lokalen Obdachlosenstätte.

Eventplaner wählen aus vielfältigen Corporate Volunteering-Programmen für Gruppen von fünf bis 40 Personen passende halb- oder ganztägige Projekte für ihren Kunden aus. Sind diese Rahmenbedingungen festgelegt, unterstützt das Team von Verantwortung zeigen! bei der Vorbereitung und Planung des Incentives. Alle Mitwirkenden sowie die Menschen, die sie aktiv unterstützen, erhalten Eventarmbänder – als Erinnerung und Zeichen der Verbundenheit. Zudem wird das Engagement via Social Media begleitet sowie Fotos und Videos auf Wunsch zur Verfügung gestellt. Die Kosten für die nachhaltigen Programme betragen 1.500 Euro für ein Projekt bis zu zehn Personen sowie 1.000 Euro pro weitere zehn Teilnehmer. Sachkosten wie Fahrt- und Eintrittsgelder oder Verpflegung sind nicht inkludiert.

 

Info: www.convention.kaernten.at

 

Kärnten Convention Bureau stellt Corporate Volunteering-Programm vor (Foto: Kärnten Convention Bureau)

Volkswagen und Avantgarde machen Fußballfans mobil

Avantgarde hat gemeinsam mit Volkswagen ein Konzept entwickelt, um das UEFA- und DFB-Sponsorship des Automobilherstellers als Mobilitätspartner emotional zu verlängern und Mehrwerte für die Fans zu schaffen. Im Mittelpunkt steht dabei ein personalisiertes Fußballtrikot, das Zugang zu diversen Mobilitätsservices ermöglicht.

Unter dem Motto „Mobilität für Fans“ können Fußballfans das Trikot kostenlos bestellen und erhalten damit Gutscheine für diverse Mobilitätsangebote wie beispielsweise E-Scooter-, Bike- oder Carsharing. Das von Avantgarde in Zusammenarbeit mit C3 und brands and emotions erarbeitete Aktivierungskonzept ging zum Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden am 6. September in Hamburg zum ersten Mal richtig an den Start: Bereits mit der Bestellung des Trikots im Vorfeld erhielten die Fans Gutscheine für Mobilitätsangebote, die in Hamburg genutzt werden können, beispielsweise 25 Minuten kostenlos E-Scooter fahren. Das individuelle und mit einem QR-Code versehene Trikot kann schließlich am Spieltag am Stadion in Hamburg abgeholt werden. Über den QR-Code auf dem Trikot erhalten die Fans Informationen rund um Volkswagen sowie weitere Mobilitätsgutscheine.

Die Kampagne wurde am 29. August 2019 gelauncht. Innerhalb von nur wenigen Tagen waren sämtliche Shirts vergriffen.

 

Info: www.avantgarde.de , www.c3.co

 

Volkswagen und Avantgarde machen Fußballfans mobil(Foto: C3 Creative Code and Content GmbH)