Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Nüssli bei der Fête des Vignerons

Einmal pro Generation feiern die Westschweizer Weinbauern ihr Fest, die  Fête des Vignerons . Rund 800.000 Besucher werden dazu in der schweizerischen Gemeinde Vevey für rund drei Wochen empfangen. Nüssli realisierte für den Großevent eine Arena mit 20.000 Tribünenplätzen. Nach 1977 und 1999 engagiert sich Nüssli bereits zum dritten Mal bei dem Fest. Bereits Mitte Mai wurde die Arena fertiggestellt, damit genügend Zeit blieb für die Installation von Licht und Ton sowie für die Proben.

Das Nüssli-Team hatte eine außergewöhnliche Konstruktion entwickelt. Außergewöhnlich zum einen, weil die Tribünenanlage auf einem Stahlträgerrost in knapp sechs Meter Höhe steht. „Die Zuschauer auf dem obersten Rang befinden sich auf fast 20 Meter über dem Boden“, sagt Peter Tanner, COO Events Nüssli Gruppe und ergänzt: „Sie genießen damit eine uneingeschränkte Sicht auf das Geschehen auf der Bühne. Für uns allerdings bedeutete diese Spezialkonstruktion eine Herausforderung für die Montage und sie erforderte eine absolut durchdachte Materiallogistik.“

Außen wie innen nimmt die Tribünenanlage das Bild von Weinreben auf. Bunte Bahnen aus Leinwand in den Farben der Reben – Rot, Gelb, Grün, Braun – sind in einheitlichen Abständen über das Metallgerüst gespannt. Sie bilden eine schlichte aber aufmerksamkeitsstarke Fassadenverkleidung. Und auch im Layout der Tribünenanlage lassen sich Rebberge erkennen, auf denen, als Tribünensitzplätze, die Rebstöcke stehen.

Die Tribüne ist ein Temporärbau, vollständig rückbau- und wiederverwendbar. Nachhaltigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit dieses Bausystems waren für die Entscheidung ausschlaggebend.

Info: www.nussli.com

Tribünenanlage, Fête des Vignerons (Fotos: Celine Michel, Samuel Rubio, Nüssli)

marbet holt Account Director in das Agenturteam

Mit Patrick Hertner ist seit Juli 2019 ein neuer Account Director im Agenturteam tätig.  Gleich zu Beginn unterstützt Hertner ein Großprojekt, er wird sich um den Daimler Service Gipfel 2020 in Berlin kümmern, welchen marbet nach einem mehrstufigen Pitch unter Leitung von Dirk Flux durchführen wird. Die Veranstaltung findet an drei Tagen statt und wird bis zu 8.000 Teilnehmer des Mercedes-Benz Vertriebs Deutschland anziehen.

Hertner war in der Vergangenheit als Projektmanager, Teamleiter und auch als Teil des Managements in verschiedenen Agenturen tätig. Im Rahmen seiner diversen Tätigkeiten hatte er mehrere Auszeichnungen und Preise gewonnen.

Info: www.marbet.com

Patrick Hertner (Foto: marbet)

Megacult bringt Bull’s-Eye zum Wacken Open Air

Die Marke Bull’s-Eye kommt zum Wacken Open Air. Zur Aktivierung entwickelte die Kommunikationsagentur Megacult ein Konzept rund um die BBQ Sauce der „The Kraft Heinz Company“. Zentraler Baustein der Markeninszenierung ist das „Bull’s-Eye BBQ House“.

Megacult zeichnet neben der strategischen und konzeptionellen Planung auch für die gesamte PR, die Vernetzung sämtlicher Kommunikationsmaßnahmen, Blogger Relations sowie für die Umsetzung vor Ort verantwortlich.

Herzstück der Aktivierung ist das im Stil einer amerikanischen Lodge inszenierte Bull’s-Eye BBQ House, das unter dem Motto „Dein Grill – Keine Kompromisse!“ erstmals seine Türen auf dem Wacken Open Air öffnet.

Flankiert wird die Kampagne von einem Mix aus PR-, Social Media- und POS-Maßnahmen sowie eine eigens für den Zeitraum entwickelte Microsite. Über verschiedene Wettbewerbe konnten sich Konsumenten in 4er-Gruppen bewerben und bei Erfolg in das mit Betten und Matratzen, Strom, W-LAN, Bar und Chill-Out Lounge ausgestattete Haus ziehen.

Mit diesen Maßnahmen unterstreicht die Agentur einmal mehr ihre Expertise im Bereich Brand Activation. „Auf dem Wacken Open Air befinden wir uns in einem sehr emotionalen Setting“, so Nicole Wrobel, Projektleiterin bei Megacult. „Die Kreation des Bull’s-Eye-BBQ Houses mit den damit einhergehenden Mehrwerten ist nicht nur für die Besucher, sondern auch für alle Medien sowie den Veranstalter hochattraktiv. Beide Marken passen perfekt zusammen. Daher schaffen wir ein sehr authentisches und herausragendes Markenerlebnis.“

Info: www.megacult.de

Visual (Foto: Megacult)

Neues Designkonzept für das Crowne Plaza Hamburg – City Alster

Das Businesshotel wird aktuell für 12,5 Millionen Euro bei laufendem Betrieb umgebaut. Das 1987 als Holiday Inn Crowne Plaza Hamburg eröffnete Hotel präsentiert sich dann ab September komplett neu. Von der Hotelmarke InterContinental Gruppe (IHG) ist es als Flaggschiff-Haus der Crowne Plaza Hotels in Europa ausgewählt worden. Womit Crowne Plaza gleichzeitig ein neues globales Designkonzept einführt, sowie neueste Markenstandards in öffentlichen Bereichen, Gästezimmern, Food & Beverage, Technologie, Service und mehr.

Alle öffentlichen Bereiche und Gästezimmer jedes Flaggschiff-Hotels verfügen über ein neues Design, das von der anhaltenden Nachfrage von Gästen nach flexiblen Räumen inspiriert ist. Das neue Lobby- und Zimmerkonzept beinhaltet spezielle Bereiche mit neuer technologischer Ausstattung. Ausgewählte Flaggschiff-Häuser werden zudem über flexible Lobby-Bereiche mit On-Demand-Meeting-Räumen verfügen, die einfach umgestaltet werden können und damit mehr Flexibilität für Gäste bieten.

Das Vier-Sterne-Superior-Hotel an der Hamburger Außenalster präsentiert 290 Gästezimmer sowie 525 Quadratmeter Tagungs- und Eventfläche im „New Modern Design Style“. Der Hauptmittelpunkt des Crowne Plaza Hamburg – City Alster ist die All Day-Bar. In Europa kooperiert IHG mit dem Designstudio Conran + Partners, um das klassische Bild eines Standard-Business-Hotels aufzubrechen.

So ist das Hamburger Hotel das erste Crowne Plaza-Flaggschiff in Europa mit neu designten Gästezimmern der sogenannten WorkLife-Reihe, welche speziell ausgerichtete Bereiche für Arbeit, Entspannung und Schlaf bieten.

Weiterhin wird das 4-Sterne-Superior Hotel eine innovative Lobby-Gastronomie sowie neue Meetingräume bieten. Das Meetings- und Veranstaltungskonzept beinhaltet künftig neun Räume zwischen 20 und 205 Quadratmetern – mit Tageslicht und moderner Technik. Inklusive zwei dynamischer Locations: „The Studio“ und „The Forum“, die tagsüber als Co-Working Spaces genutzt und abends für private Events gebucht werden können.

„Mit diesem vollständigen Umbau leiten wir eine neue Epoche ein. Wir haben das Hotel bisher erfolgreich betrieben und mit dem Comeback sind wir wieder wettbewerbsfähiger im ganzen Hamburger Hotelmarkt – als Hotel Hotspot“, sagt Hannes Dreher, General Manager des Crowne Plaza Hamburg – City Alster.

Info: www.cp-hotel-hamburg.de

Impression vom neuen Design (Foto: IHG)

AV-X rüstet MotoGP mit hochauflösendem LED-Material aus

Vom 5. bis 7. Juli 2019 ist auf dem Sachsenring der MotoGP Deutschland über die Bühne gegangen. Mehr als 200.000 Zuschauer waren zu dem Wochenende voll Motorradrennsport auf der Strecke in der Region Chemnitz gekommen. AV-X Video war ebenfalls mit von der Partie; der Medientechnikdienstleister aus Oststeinbeck in Schleswig-Holstein hatte im großen Stil LED-Technik für die Bildübertragung des Renngeschehens auf dem gesamtem Sachsenring zur Verfügung gestellt. AV-X pflegt dabei eine etablierte Kooperation mit den Veranstaltern – aufgrund der funktionalen und erfolgreichen Zusammenarbeit bei mehreren Projekten wurde AV-X mit einem langfristig angelegten Vertrag über die Bereitstellung von Videotechnik für MotoGP Veranstaltungen ausgestattet.

Das AV-X Team um Geschäftsführer Denis Papin entwickelte ein maßgeschneidertes Video Set-up für den MotoGP am Sachsenring. Insgesamt lieferte AV-X elf Videowände mit einer Gesamtfläche von 460 qm. Sechs LED-Videowände waren fest auf Trucks montiert und damit mobil, was viel Spielraum bei der Positionierung eines Trailers bedeutet. Fünf modulare Videowände ergänzten das Video Set-up von AV-X für den MotoGP.

Zum Einsatz kam Material vom Typ Infiled ER5 – mit 5,9 mm Pixelpitch und 5.000 nit sind diese Module für die hochqualitative Wiedergabe von Videocontent sowohl bei Indoor- als auch bei Outdoor-Veranstaltungen prädestiniert. Flache Bauform, geringes Gewicht und konkave wie auch konvexe Installationsoptionen machen Infiled ER5-Module zu einfach und flexibel anzuwendendem LED-Equipment.

Info: www.av-x.de

Modulare Videowand, LED-Trailer von AV-X an der Rennstrecke (Foto: AV-X)