Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

ADC wählt erste Präsidentin an die Verbandsspitze

Das neue Präsidium des Kreativclubs ist komplett. Dörte Spengler-Ahrens wurde am 1. Oktober 2020 im Rahmen de Jahreshauptversammlung zur neuen Präsidiumssprecherin gewählt. Neuer Vize ist Claus Fischer. 

Kürzlich tagten die Mitglieder des ADC. Die Mehrzahl der Teilnehmer der Jahreshauptversammlung schaltete sich via Screen dazu. Die Mitglieder des alten wie auch des neuen Präsidiums kamen physisch in Hamburg im Auditorium von Mutabor zusammen. Dörte Spengler-Ahrens, Geschäftsführerin Kreation und Partnerin bei Jung von Matt/Saga, wurde zur neuen Präsidentin des Kreativclubs gewählt. Damit ist sie die erste Frau, die dieses Amt im ADC übernimmt. Sie engagiert sich bereits seit 18 Jahren im ADC, baute den Bereich Seminare und Kongresse aus, kuratierte mehrere der ADC Kongresse und hatte zuletzt neben dem Sektionsvorsitz Hamburg auch das Amt der Vize-Präsidentin inne.

Claus Fischer, Geschäftsführer Voss + Fischer, übernimmt das Amt des Vize-Präsidenten. Sabine Cole, Chefredakteurin und Executive Creative bei loved, folgt Anja Steinig im Fachbereich Editorial; Sascha Hanke, CCO und Co-Owner von häppy, übernimmt von Stephan Vogel den Fachbereich Werbung. ADC Ehrenmitglied Professor Roland Lambrette, Gründer des Ateliers Markgraph und Rektor an der Hochschule für Künste Bremen, sitzt dem Fachbereich KIR & Event vor und folgt damit auf Cedric Ebener. Elisabeth Plass, Inhaberin von und Creative Director bei EIGA Design, wurde als Nachfolgerin von Heinrich Paravicini im Fachbereich Design gewählt. Vera Portz, Executive Producer tempomedia filmproduktion, übernimmt von Moritz Merkel als Vorstand Film & Ton und Professor Philipp Thesen, Founder Prenew und Professor für Mensch-System-Interaktion, folgt auf Alina Schlaier in der Sektion Düsseldorf. Das neue ADC-Präsidium ist damit mit mehr Frauen besetzt als das alte.

Die Vorstände der anderen Fachbereiche und Sektionen wurden für weitere zwei Jahre bestätigt.

Info: www.adc.de

Dörte Spengler-Ahrens (Foto: ADC)

German Renewables Awards 2020 mit Kontrapunkt

Bereits zum neunten Mal in Folge hat sich die Agentur Kontrapunkt mit ihrem Konzept im Pitch um die Umsetzung des „German Renewables Award“ des Branchennetzwerks Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) durchgesetzt. Mit dem Award honoriert das EEHH herausragende Innovationen und persönliches Engagement für erneuerbare Energien. Die unabhängige Jury verleiht die Auszeichnung in den fünf Kategorien: Produktinnovation des Jahres, Projekt des Jahres, Studentenarbeit des Jahres, Journalistenpreis und Lebenswerk.

Mit Kontrapunkt als Partner hielt die EEHH an den Plänen einer Präsenzveranstaltung fest. Der Event wurde durch einen Live-Stream ergänzt, um den eingeschränkten Gästekreis vor Ort deutlich zu erweitern. Michael Westhagemann, Senator für Wirtschaft und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg: „Heute könnte ich dem Bürgermeister sagen, wie vorbildlich das hier organisiert ist.“ Der Wunsch nach persönlichem Austausch sei in der Location deutlich zu spüren und man konnte ihm mit diesem Format den gebührenden Raum geben, heißt es weiter.

Info: kontrapunkt.de

Impression vom German Renewables Award (Foto: Kontrapunkt)

Bündnis #AlarmstufeRot ruft zur zweiten Großdemonstration in Berlin auf

Zum 28. Oktober 2020 ruft die deutsche Veranstaltungswirtschaft unter Federführung der Initiative #AlarmstufeRot erneut zur Großdemonstration nach Berlin auf, um auf ihre immer dramatischer werdende Lage aufmerksam zu machen. Mitwirkende der Initiative sind die Fachverbände Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV), Europäischer Verband der Veranstaltungscentren (EVVC), FAMAB Kommunikationsverband, Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT), Interessengemeinschaft der selbständigen Dienstleisterinnen und Dienstleister in der Veranstaltungswirtschaft (ISDV) und Berufsverband Discjockey (BVD).

Weiterlesen...

Locations Messe startet hybrid am 8. Oktober

Am 8. Oktober findet das interaktive hybride Messe-Format Locations Messe statt. Eine Verbindung zwischen Live-Event und virtueller Messewelt soll geschaffen werden. Veranstaltungsort beider Welten ist das Forum am Schloßpark in Ludwigsburg. Umfassende Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen vor Ort gewährleisten ein sicheres, reales Messeerlebnis. Der digitale Zwilling wird das Messe-Venue 1:1 mit Ausstellern und Informationen wiedergeben und das Angebot um einen zweiten, digitalen Marktplatz erweitern.

Alle Programminhalte werden zudem live gestreamt. Hier geht es um Begegnung, Covid-19 und um die Zukunft von Tagungen und Events. Keynotes sollen zeigen, wie in der Zukunft kommuniziert wird, mit welchen Erkenntnissen, Entwicklungen und Trends im Fokus. Und Fachreferenten geben live und online Tipps zu aktuellen Herausforderungen der Corona-Pandemie Learnings: Hybride Events, Hygienekonzepte, Digitalisierung, Datenschutz und Vertragsrecht sind hier Themen. Per Umfrage-Tool können sich virtuelle Teilnehmer an Diskussionen und Fragerunden aktiv beteiligen.

Online-Besucher haben die Möglichkeit zum direkten Gespräch mit den jeweiligen Ausstellern per Videochat am virtuellen Messestand. So können nicht nur Teilnehmer vor Ort, sondern auch virtuelle Teilnehmer mit Convention Bureaus, Locations, Hotels und Dienstleistern ins Gespräch kommen. Mit der intelligenten Matchmaking-Plattform, die für live und online Termine gleichermaßen genutzt werden kann, wird auf Wunsch ermittelt, welche Personen und Aussteller für den jeweiligen Besucher interessant sein können.

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit der parallel stattfindenden, rein virtuellen VExCon Expo & Conference bietet Veranstalterin Nicole Stegmann gemeinsam mit Xing Events den Teilnehmern beider Veranstaltungen am 8. Oktober gegenseitige virtuelle Messebesuche und Guided Tours an.

Für beide Teilnahmevarianten ist ein kostenloses Ticket erforderlich.

Info: locations-messe.de

Konekt Rhein-Main am 9. Oktober 2020

Nach der coronabedingten Absage in der ersten Jahreshälfte findet am 9. Oktober nun bereits zum fünften Mal die Netzwerkveranstaltung für das Rhein-Main Gebiet statt. Am kommenden Freitag treffen 90 Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen in der Mainzer Industrielocation Halle 45 aufeinander.

Weiterlesen...