Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

EMH Partners erwirbt Minderheitsbeteiligung an Avantgarde

Von EMH Partners beratene Fonds investieren in das Marktsegment Brand Experience und erwerben eine Mehrheitsbeteiligung an der Agentur Avantgarde. Der bisherige Wachstumsinvestor Afinum verkauft im Zuge der Transaktion seine Minderheitsbeteiligung. Von EMH Partners beratene Fonds erwerben darüber hinaus einen kleinen Teil der Anteile des Avantgarde Management Teams, welches auch in Zukunft mit einem signifikanten Anteil beteiligt bleiben wird.

Avantgarde, gegründet 1985 von Martin Schnaack, ist einer der führenden Dienstleister für Brand Experience in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in München ist Avantgarde an fünf weiteren Standorten in Deutschland sowie in Österreich, Schweiz, Großbritannien, Dubai, China und Brasilien präsent. Dadurch kann der Dienstleister seinen Kunden, zu denen vor allem internationale Blue Chip Unternehmen gehören, ein breites, internationales Standort-Netzwerk anbieten.

„Mit EMH Partners haben wir den idealen neuen Partner gefunden“, meint Martin Schnaack, Gründer und CEO von Avantgarde. „Besonders überzeugt hat uns das unternehmerische Denken von EMH Partners und die Begeisterung für unsere digitalen Tools zur Datenerfassung und Erfolgsmessung im Kontext der Begegnungskommunikation. EMH Partners teilt unseren Blick auf den rasant wachsenden Markt für Brand Experience und unterstützt unsere Ambitionen, unsere Marktführerschaft auch international weiter auszubauen.“

Avantgarde erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Honorarumsatz von über 80 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem deutlichen, profitablen Wachstum. Avantgarde beschäftigt weltweit mehr als 750 Mitarbeiter aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event Management, Sponsoring, Handel, Film und Trendforschung. Zudem bietet Avantgarde seinen Kunden Komplettlösungen im Bereich Operating Service an, insbesondere im Bereich Retail-as-a-Service (RaaS) für die physische Präsenz von Marken und Produkten. Außerdem ist Avantgarde mit dem Geschäftsbereich Avantgarde Experts als Recruiting-Dienstleister tätig und entwickelt eigene Software im Bereich Data Analytics, um auch physische Markenerlebnisse messbar und optimierbar zu machen.

„Der Brand Experience Markt verspricht in Zukunft hohe Wachstumsraten sowie großes Digitalisierungspotenzial und ist daher für Investments besonders attraktiv“, sagt Dr. Thomas von Werner, Partner bei EMH Partners.

 

Info: www.avantgarde.net , www.emh.com

 

Martin Schnaack (Foto: Avantgarde)

G-Star Raw wird neuer Partner von Borussia Dortmund

G-Star Raw und Borussia Dortmund geben eine Zusammenarbeit bekannt. G-Star stellt dem Team als offizieller Partner abseits vom Spielfeld Produkte aus den G-Star-Kollektionen zur Verfügung. Zum Kick-Off der Partnerschaft präsentiert G-Star die BVB-Kampagne mit den Mittelfeldspielern Axel Witsel, Mario Götze, Julian Weigl und Mo Dahoud, gekleidet in Herbst/Winter 2019 Looks von G-Star.

Gwenda van Vliet, CMO von G-Star: „Der BVB ist der perfekte Partner, da er geerdet auf Dortmunder Boden für seinen unermüdlichen Kampfgeist bekannt ist, der aus dem ehrlichen Spirit des Ruhrpotts entspringt. Borussia Dortmund ist ein einzigartiger Verein in der Welt des Fußballs, der keine Angst hat, in neue Richtungen zu gehen und immer mit voller Wertschätzung für seine Fans agiert.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit G-Star einen weiteren modernen, dynamischen und starken Partner gewonnen haben. Unsere beiden Marken werden sich durch kreative und innovative Ansätze gegenseitig positiv aufladen“, sagt Carsten Cramer, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Borussia Dortmund.

Thomas Joos, Executive Director Team Borussia Dortmund bei Lagardère Sports Germany, ergänzt: „Mit G-Star RAW und der Borussia haben wir zwei international führende Unternehmen zusammengebracht, die beide in unseren Augen hervorragend zusammenpassen, da sie u.a. sowohl stets ambitioniert als auch zukunftsorientiert Denken und Handeln. Obendrein werden auch noch konkret anfassbare Mehrwerte für den Fan kreiert. Wir sind stolz, dass wir diese globale Marke aus dem Fashion-Segment für die Marke Borussia Dortmund begeistern konnten.“

 

Info: www.lagardere-se.com

 

G-Star Raw wird neuer Partner von Borussia Dortmund (Foto: G-Star Raw)

PP Live entwickelt Eventkonzept für Sage Partner Sessions

„Weniger Konferenzcharakter, mehr Raum für Dialog“, so lässt sich das neue Veranstaltungskonzept der Sage Partner Sessions auf den Punkt bringen. Der Anbieter für cloudbasierte Unternehmenslösungen nahm seine Partner mit auf eine interaktive Reise in die Gegenwart und Zukunft digitalisierter Geschäftsprozesse. Verantwortet wurde das zugrundeliegende Eventkonzept von PP Live.

„Wir haben für Sage ein agiles Eventkonzept entwickelt, bei dem klassische Vorträge und Podiumsdiskussionen durch flexibel kombinierbare Module mit Workshop-Charakter ergänzt wurden“, beschreibt Bernd Nagel, Geschäftsführer PP Live, das neue Format der Sage Partner Sessions. „Hier hat in den letzten Jahren glücklicherweise ein Umdenken stattgefunden. Heute sind Vertriebs- und Kundenevents nicht mehr reine Leistungsschauen. Die Stärke der Live-Kommunikation liegt vielmehr darin, während der Veranstaltung und darüber hinaus einen gemeinsamen Spirit zu erzeugen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zum Austausch und Networking zu bieten.“

 

Den passenden Rahmen für die zweitägige Veranstaltung mit rund 300 Teilnehmern aus Deutschland und der Schweiz bot das Areal Böhler in Düsseldorf, ein ehemaliger Industriekomplex. Der erste Veranstaltungstag mit Anreise am Nachmittag stand ganz im Zeichen der traditionellen Auszeichnung der erfolgreichsten Vertriebspartner mit dem „Sage Winners Circle Award“. Digitalisierungsexperte Christoph Magnussen stimmte mit einem Impulsvortrag auf das Kernthema der Veranstaltung „Digitalisierung und Business Transformation“ ein. Die Vergabe der Awards wurde, passend zu diesem von Dynamik geprägten Businesstrend, durch Performances von Parcours-Künstlern gerahmt. Den Ausklang des Abends bildete ein Campus-Dinner in Festivalatmosphäre mit verschiedenen Food-Stationen, tanzbarer Musik und loungeartigen Sitzgruppen, die zu angeregter Unterhaltung einluden.

„Auch für den zweiten Tag unseres Partnertreffens wollten wir einen Rahmen schaffen, der unsere Themen optimal in Szene setzt und unsere Partner aktiv einbezieht“, so Jan Friedrich. PP Live realisierte dies in Form eines zweigeteilten Setups unter dem Motto „Business now. Business tomorrow.“ „Unsere Idee war die Gestaltung eines flexibel nutzbaren, offenen Raums mit einer Mittelbühne und umgebendem Zuschauer-Plenum für die zentralen Gesprächsrunden und Keynotes“, beschreibt Svenja Voigt, Head of Event-Management bei PP Live, das Veranstaltungsdesign. Um dieses Zentrum herum gruppierten sich Räume für die vertiefenden Breakout Sessions mit jeweils 30 bis 40 Teilnehmern sowie Begegnungszonen für zwangloses Networking zwischen den einzelnen Programmpunkten. Optisch wurde der inhaltliche Übergang zwischen dem Vormittagsprogramm „Business now.“ und dem Nachmittagsblock „Business tomorrow.“ durch einen Wechsel der Farbwelt von grün zu rot unterstrichen. „Wir haben, um eine kommunikative Atmosphäre zu schaffen, neben dem Hauptprogramm bewusst spielerische Anknüpfungspunkte vom iPad-Salon über eine Podcast-Bar bis hin zum Coaching mit Lego Serious Play in die Veranstaltung integriert“, gibt Voigt einen Einblick.

Jan Friedrich: „Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern zwei intensive und auch für uns als Gastgeber höchst anregende Tage verbracht – Die interaktiven Elemente des Konzeptes werden künftig auch in andere Sage-Veranstaltungen einfließen.“

 

Info: www.pp-live.com

 

Sage Partner Session (Fotos: PP Live)

escolar-Seminar „Weiterbildung Eventmanagement I“

Am 15. und 16. Oktober findet der escolar-Kurs „Weiterbildung Eventmanagement I“ in mÜnchen statt. Das Grundlagenseminar vermittelt praxisnahes Event-Know-how von der Veranstaltungskonzeption über die Event-Organisation und Planung bis hin zur Dokumentation Ihrer erfolgreichen Veranstaltungen.

Anhand von Praxisbeispielen werden alle Aspekte eines professionellen Eventmanagements kompakt beleuchtet – bis hin zur Vernetzung mit Social-Media Anwendungen. Im Seminar lernen die Teilnehmer neben der Entwicklung einer Livekommunikations-Strategie auch das Schreiben von Event-Briefings. Ein Herzstück des Seminars ist zudem die Formulierung von kreativen Event-Konzepten mit Story-Telling und „Rotem Faden“. Auch die Behandlung von möglichen Haftungs- und Sicherheitsfragen in Hinblick auf die Versammlungsstättenverordnung (VStättV) werden natürlich geklärt.

Dieses Seminar richtet sich an Eventmanager und Verantwortliche aus den Bereichen Marketing, Werbung, PR und Veranstaltungsmanagement, die in Eigenregie Events organisieren wollen und sich hierfür die erforderlichen Grundlagen aneignen wollen.

 

Info: www.escolar.de

Thomas Zubac ist neuer Direktor Tagungsservice bei Best Western

Zum 1. September hat Thomas Zubac als Direktor Tagungsservice die Leitung des zentralen Tagungsservice der Best Western Hotels Central Europe GmbH übernommen. Der 32-Jährige, der zuvor bereits fünf Jahre als Global Key Account Manager die internationalen Top-Firmenkunden von Best Western betreut hat, berichtet in seiner Position künftig weiterhin an Marina Christensen, Head of Sales bei Best Western Hotels Central Europe GmbH. Zubac verantwortet in seiner neuen Position die gesamten MICE- und Tagungsaktivitäten für die rund 230 unabhängigen Hotels der Gruppe in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn. Neben seiner Führungsaufgabe des fünfköpfigen Tagungsexperten-Teams in der Eschborner Zentrale wird Zubac mit dem weiteren Ausbau der Vertriebsthemen im Tagungsbereich betraut sein. „Das Tagungs- und Veranstaltungsgeschäft ist für unsere Hotels sehr wichtig und ein entscheidendes Segment unserer Gruppe. Wir freuen uns, dass wir mit Thomas Zubac einen Vollprofi für diese Schlüsselposition gewinnen konnten, der neben seiner Führungsaufgabe auch vertriebliche Verantwortung übernehmen wird“, sagt Marina Christensen.

Thomas Zubac startete seine Ausbildung im Rocco Forte Hotel Villa Kennedy in Frankfurt. Im Anschluss sammelte er Vertriebserfahrungen bei InterContinental Hotels sowie in der Zentrale von Hilton Worldwide, bevor er 2014 ins Key Account Management bei Best Western Hotels Central Europe einstieg. 2017 wurde er von Best Western International zum Global Key Account Manager berufen und baute den Kreis ausgesuchter Top Accounts weiter erfolgreich aus. Seit Anfang 2018 hatte Thomas Zubac als Senior Global Key Account Manager für Best Western Hotels & Resorts die Verantwortung für ein international buchendes Kundenportfolio.

 

Info: www.bestwestern.de

 

Thomas Zubac (Foto: Best Western)