Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Kreatives LED-Setup für Award-Show

Im Oktober hat Innlights in Zusammenarbeit mit 6tant und EVS interactive die mediale Umsetzung des Events „Wuppertaler Wirtschaftspreis“ übernommen. Die drei LED-Screens auf der Bühne in der Glashalle fielen mit speziellen Bildformaten und stufig gestalteten Bildkanten auf. Kolja Birkenbach von Innlights: „Die außergewöhnliche Formgebung sollte Sehgewohnheiten durchbrechen und einen dynamischen Bildeindruck schaffen. Dadurch war die Statik der LED-Displays gefordert. Trotz der komplizierten Sonderbauweise mussten die LED-Module präzise und akkurat für einen homogenen Bildeindruck installiert werden.“ Weitere LED-Displays in gleicher stufiger Bauweise begrüßten die Besucher bereits an den Eingängen.

Insgesamt umfasste das Indoor- und Outdoor-Set-up rund 80 Quadratmeter LED-Bildfläche. Auf der Hauptbühne kam InnScreen C2 HE mit seinem feinen Pixelabstand von 2,84 mm zum Einsatz. An den Eingängen befanden sich LED-Displays im Mix aus InnScreen R3 und InnScreen Q3 HE mit ebenfalls stufig gestalteten Displays. Beide Panels weisen einen identischen Pixelabstand von 3,91 mm auf und zeigten passende Motive in hervorragenden Bildqualitäten. Darüber hinaus war Innlights zuständig für die Kameratechnik inklusive Drahtloskamera sowie für die Live-Bildübertragung. Das Resümee von Kolja Birkenbach zum vielbeachteten LED-Setup: „Mit diesen ungewöhnlichen Bildformaten zeigten wir, dass unsere hochaufgelösten und mechanisch sehr ausgereiften InnScreen-Module viele Variationsmöglichkeiten bei der Gestaltung von individuellen Bildformaten ermöglichen.“

Info: www.innlights.de

LED-Displays beim Wuppertaler Wirtschaftspreis (Fotos: Innlights)

BCD Meetings & Events inszeniert die Marke Bugatti

Mit der La Grande Fête hat Bugatti im September das 110-jährige Bestehen auf dem Firmensitz der heutigen Bugatti Automobiles S. A. S. in Molsheim, Frankreich, gefeiert. Ettore Bugatti hatte dort vor 110 Jahren die Entwicklung und Fertigung der Luxusfahrzeuge gestartet. BCD Meetings & Events konzipierte den Jubiläums-Event, der mit einem dreitägigen Programm rund um die Automobilmarke aufwartete.

Zum Leistungsumfang von BCD zählte die Koordination und Organisation der An- und Abreise für die Teilnehmer, Bookings, Shuttle-Services, zwei Experience-Tage mit Ausstellungen und Programm in verschiedenen Bugatti-Gebäuden auf dem Unternehmensgelände sowie drei Abendveranstaltungen.

Das Konzept fokussierte am ersten Tag auf die Bugatti Kundschaft, der mit einem Welcome Evening inklusive Dinner in der Straßburger Villa Sturm schloss. Ausstellungen und Aktionen der La Grande Fête auf dem elsässischen Firmengelände prägten den zweiten Tag, der mit einem gemeinsamen Frühstück von Bugatti Kunden und den Markenfreunden der Bugatti Alsace begann und mit einem Gala-Dinner endete.

Die BCD-Konzeption für dieses Projekt gab Kunden und Journalisten dann am Samstag die Möglichkeit, die bei diesem Event aufgefahrenen Modelle aus der Bugatti Historie und Gegenwart in Augenschein zu nehmen. Als Höhepunkt der Feier präsentierte Bugatti des Abends einem ausgewählten Personenkreis den Bugatti Chiron Super Sport 300+. Die auf 30 Einheiten limitierte Sonderedition lehnt sich optisch und technisch an das Bugatti-Rekordfahrzeug an, das  vor wenigen Wochen als erstes Serienauto der Welt die Grenze von 300 Meilen pro Stunde mit exakt 304,773 mph (490,484 km/h) durchbrach und damit einen Geschwindigkeitsweltrekord aufstellte.

Der Sonntag stand mit dem Ausstellungs- und Aktionsprogramm der La Grande Fête im Fokus für Bugatti-Mitarbeiter, Händler, Repräsentanten, Presse und der Öffentlichkeit, die im Vorfeld Tickets erwerben konnten – aus Sicherheitsgründen auf 700 Stück limitiert. Für die Mitarbeiter des Sportwagenherstellers schloss die La Grande Fête am Sonntag mit einer exklusiven Abendveranstaltung in der gläsernen Bugatti Lounge.

Die Automobile waren auch außerhalb des Firmengeländes zu sehen – am Samstag beim Auto-Corso und am Sonntag im Jesuitenpark in Molsheim. Parallel zur Grande Fête veranstaltete „Enthousiastes Bugatti Alsace“ am letzten Tag der Grande Fête dort sein jährliches Treffen.

Info: www.bcdme.com

Bugatti-Modelle bei der Grande Fête  (Fotos: Bugatti)

Neuer Direktor für das Tagungshaus Hofgut Algertshausen

Anthony Brüggen hat als neuer Direktor das Tagungshaus Hofgut Algertshausen der Augustinum Gruppe übernommen.

Seit Anfang der 1970er Jahre nutzt das Augustinum das Hofgut Algertshausen, eine halbe Autostunde westlich von München und sechs Kilometer nördlich des Ammersees gelegen, als Tagungs- und Fortbildungshaus. Regelmäßig finden hier Führungskräfte-Tagungen und Seminare des Sozialunternehmens für Mitarbeiter aus ganz Deutschland statt. Mit 31 Zimmern, Gruppen- und Tagungsräumen für Gruppen bis 70 Personen, moderner Tagungstechnik und einer anspruchsvollen hauseigenen Gastronomie steht das Hofgut seit einiger Zeit auch anderen Unternehmen für Tagungen und Konferenzen offen.

Anthony Brüggen hat das Haus nun als Direktor übernommen. Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium an der RWTH Aachen war er in verantwortlichen Positionen bei Mise en Place Germany, LPS Event Catering, Kofler & Companie, Bilfinger Profi-Miet und zuletzt als Leiter Operations bei Kuffler Catering in München tätig.

Info: www.augustinum-gruppe.de

Anthony Brüggen, Hofgut Algertshausen (Foto: Augustinum Gruppe)

 

HDI verlängert Kooperation mit Hannover 96

Die HDI Gruppe verlängert frühzeitig ihr Engagement und bleibt über die Saison 2019/20 hinaus Namensgeber der HDI Arena –der Heimspielstätte von Hannover 96. Zudem verlängert der Versicherer auch seine bereits seit elf Jahren bestehende Exklusiv-Partnerschaft bis zum 30. Juni 2022. Somit setzen die HDI Gruppe und Hannover 96 eine erfolgreiche Partnerschaft fort. Die geschlossene Vereinbarung ist ligaunabhängig und gewährt dem Versicherer neben dem Namensrecht auch weiterhin die Präsenz auf dem linken Trikotärmel der ersten Lizenzspielermannschaft sowie ein umfangreiches Werbepaket im TV-relevanten Bereich. Hinzu kommen eine aufmerksamkeitsstarke Logopräsenz im Vereinsumfeld sowie weitere Stadionwerbemaßnahmen.

Wolfgang Hanssmann, Vorstandsvorsitzendender der HDI Vertriebs AG: „Werbung im Fußball ist für uns wichtig. Sie wird viel emotionaler wahrgenommen als klassische Werbung, sie bleibt besser im Gedächtnis und hilft damit dem Unternehmen, die Bekanntheit seiner Marke zu steigern. Außerdem möchten wir 96 auch in dieser nicht ganz einfachen Phase ausdrücklich den Rücken stärken und haben deshalb unser Engagement vorzeitig verlängert. Übrigens haben wir dieses auch auf den Bereich eSports ausgeweitet, mit dem wir die digital affinen jungen Leute erreichen wollen.“

Info: www.hannover96.de

Fachkongress „MICE for future”

Am 11. und 12. Februar 2020 findet im Kongress Palais Kassel das neue Kongressformat „MICE for future” statt.  Die Veranstaltung ist für die Bedürfnisse der MICE-Branche entwickelt worden und legt den Fokus auf eine nachhaltige und klimafreundliche Ausgestaltung von Events aller Formate.

Neben angefragten Keynote Speakern wie Hannes Jaenicke („Die Macht des Konsumenten“) und Michael Walther („Emissionsfrei in der Natur“) liefern Referenten, Aussteller und Workshops fachspezifische Einblicke in die Erarbeitung nachhaltiger Lösungen. „Der Kongress richtet sich daher an alle MICE-Veranstalter aus Agenturen, Industrie, Wirtschaft, Hotellerie, Verbänden und Vereinen. In der Veranstaltungsbranche wird leider noch viel zu selten auf den schonenden Umgang mit Umwelt und Ressourcen geachtet“, erklärt Andreas Becker, Geschäftsführer vom Veranstalter büro für eventmarketing.

Info: www.mice-for-future.de