Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Wechsel in der Geschäftsführung des Deutschen Marketingverbandes

Zum Oktober 2019 hat Ariane Derks die Geschäftsführung des Deutschen Marketing Verbandes e.V. (DMV) und der DMV Service GmbH übernommen. Die erfahrene Betriebswirtin wird den Berufsverband für Marketing-Management und Dachorganisation der mehr als 60 Marketing Clubs in Düsseldorf leiten. Derks war langjährige Geschäftsführerin der Standortmarketinginitiative Deutschland – Land der Ideen, Head of CSR bei thyssenkrupp und zuletzt bei Accenture als Principal Director tätig.

Derks löst damit Wolfgang Röhr als Geschäftsführer des DMV e.V. und Katharina Stinnes in ihrer Funktion als Geschäftsführerin der DMV Service GmbH ab. Stinnes bleibt Mitglied der DMV Service GmbH und wird sich federführend um die Awards des DMV kümmern.

Info: www.marketingverband.de

Ariane Derks (Foto: DMV)

East End unterstützt das AD-Magazin

AD Architectural Digest, Magazin für Interior, Lebensstil, Design, Kunst und Architektur, hat mit East End Premiere beim „AD House of Crafts 2019“ gefeiert. Die Ausstellung fand zeitgleich zur Berlin Art Week vom 13. bis 15. September im Magazin in der alten Heeresbäckerei in Berlin statt. Handwerkskünstler und Newcomer der Design-Szene präsentierten auf über 600 qm Fläche Kunsthandwerk und innovatives Möbeldesign.

Als Herausgeber des AD-Magazins setzte Condé Nast Germany das Ausstellungskonzept in Zusammenarbeit mit East End um. Das Medienhaus arbeitete mit der Agentur für Markenerlebnisse bereits beim Glamour Beauty Festival erfolgreich zusammen. Bei House of Crafts lag ein besonderes Augenmerk auf der architektonischen Gestaltung der Ausstellung.

Neben den innovativen Designs der Aussteller selbst bildeten die sogenannten „Jean Prouvé-Paneele“ das gestalterische Highlight. Sie wurden über den renommierten Architekten Hannes Peer speziell für die Ausstellung aus einer Galerie in Italien entliehen. Angelehnt an eine eigens entwickelte Alu-Oberkonstruktion, fungierten die Paneele als nahezu schwebende Raumtrenner für die Stände der Aussteller. Jean Prouvé ging durch die Verbindung von industrieller Fertigung und Architektur als Pionier des industrialisierten Bauens und Möbeldesigns in die jüngste Architekturgeschichte ein.

Zu den Ausstellern zählten namhafte Marken wie Meissen Porzellan, Lexus, Dr. Hauschka x William Fan, von Poschinger, Wittmann, Frédéric Malle, Niessing, Prantl und Jan Kath. Daneben wurden zahlreiche internationale Newcomer und junge Designer aus aller Welt von AD ausgewählt, die ihre Designobjekte und Möbel in der Ausstellung dem exklusiven Besucherkreis zeigten.

 Info: www.eadst-end.de

House of Crafts (Foto: Martin Diepold für AD Architectural Digest)

Modernisierungsmaßnahmen im Amberger Congress Centrum abgeschlossen

Aktuell sind im Amberger Congress Centrum (ACC) umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen im Zeitraum einer siebenwöchigen Betriebspause während der bayerischen Sommerferien durchgeführt worden. Der Fokus lag dabei auf einem weiteren Ausbau der Nachhaltigkeitsbestrebungen.

Hierbei wurde die nahezu vollständige Umrüstung der Beleuchtung im ACC – dazu gehören auch die zahlreichen beleuchteten Signale wie beispielsweise die Notausgangsbeschilderung –  auf LED-Beleuchtung abgeschlossen.

Durch vollständigen Verzicht auf Einweg-Geschirr, Getränke in Kunststoffflaschen und abgepackte Tagungsverpflegung wird im ACC seit jeher auf Abfallvermeidung gesetzt. Anfallender Müll wird konsequent getrennt.

Die ACC-Gastronomie wird nach dem Motto „saisonal geerntet und frisch auf den Tisch“ betrieben. Es bestehen langjährige Geschäftsbeziehungen zu regionalen Lieferanten und Betrieben.

Auch im Handlungsfeld „Soziales“, als eine der drei Säulen von Nachhaltigkeit, wurden wichtige Maßnahmen umgesetzt. So hat sich das ACC bereits vor einigen Jahren nach den Kriterien für Barrierefreiheit „Reisen für Alle“ zertifizieren lassen. Seit kurzem konnte ein weiterer Behinderten-Parkplatz in unmittelbarer Nähe des ACC-Haupteingangs geschaffen werden, der Menschen mit Gehbehinderung den barrierefreien Zugang in das Kongresshaus ermöglicht.

Info: www.acc-amberg.de

ACC (Foto: ACC)

22. Vok Dams TrendLab

Das 22. Vok Dams TrendLab hat auch in diesem Jahr innovative Trends für erfolgreiche Marketing-Strategien präsentiert. Dabei drehte sich bei der kürzlich durchgeführten Trendveranstaltung in Berlin alles um den Begriff „Live+Marketing Automation“.

Im Zentrum der Veranstaltung stand der Dialog mit Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Presse zum Thema und der Digitalisierung der Event- und Live-Marketing Branche.

Agenturchefchef Colja Dams holte die Gäste mit einer Keynote zum momentanen Vok Dams Trend Live+Marketing Automation ab. Weitere Highlights waren Vorträge von André Sorge, Geschäftsführer Verkauf Philip Morris (iQOS case B2C) und Sharif Khalladi, Consultant Digital Experience Lead Cisco Live (Data Driven Events B2B). Interaktive Show & Tell-Stationen boten den Gästen darüber hinaus die Möglichkeit, sich praxisnah mit dem Thema Live+Marketing Automation auseinander zu setzen.

Mit Live+Marketing Automation will Vok Dams eine „Live-Lücke“ im Marketing Automationsprozess schließen. Ziel ist es, dass Events und Live-Marketing zukünftig einen noch höheren Beitrag für den Vertrieb leisten. Dafür wurde unter anderem eine Schnittstelle entwickelt, die mit allen gängigen Marketing Automationslösungen, wie Marketo, Adobe Campaign, Oracle, Salesforce, Avance, Evalanche oder HubSpot kompatibel ist.

Info: www.vokdams.de

Grafik Marketing Automation (Grafik: Vok Dams)

Neuer Leiter bei Düsseldorf Convention

Düsseldorf Convention wird sich ab Dezember unter neuer Führung für die Förderung des Kongress- und Tagungsstandorts Düsseldorf einsetzen. Jens Ihsen wird die Landeshauptstadt ab 1. Dezember 2019 als Director von Düsseldorf Convention aktiv in der Zielgruppe professioneller Kongress- und Tagungsveranstalter vermarkten.

Der 34-jährige Hotelbetriebswirt war zuletzt als Area Director Sales & Marketing für die Meliá-Hotels in der Region im Einsatz. Sein Vorgänger Christian Ortlepp verlässt Düsseldorf und wechselt als Regional Director EMEA zum Unternehmen Simpleview, einem internationalen Software-Unternehmen aus der Branche.

Jens Ihsen hat im Jahr 2012 ein Studium an der Hotelmanagement Akademie in Koblenz als Betriebswirt abgeschlossen. Bis 2013 war er beim Swissótel Düsseldorf/Neuss als Senior Sales Manager beschäftigt, bevor er zu Meliá Hotel International wechselte.

Info: www.duesseldorf-convention.de

Frank Schrader, Geschäftsführer Düsseldorf Marketing, mit Jens Ihsen (v.l., Foto: Düsseldorf Convention)